1. Wie wichtig ist Euch der Körper eines Mannes?

    Die Gegenfrage auf dem Jahrmarkt der Oberflächlichkeiten. Stabile Werte (z.B. eine Immobilie in Paris oder Südfrankreich oder ein Golddepot) schön und gut, aber was ist, wenn er nicht der Schönste ist? Wenn er Haare auf dem Rücken hat, seine kraftlosen Wurstfinger in abgeknabberten Fingernägeln enden oder er meint, ein Bierfaß sei immer einem Sixpack vorzuziehen? Wenn er in der Partnerschaft auf die Idee kommt, sehr kurze Shorts sei die perfekte Ergänzung zu Sandalen mit Kniestrümpfen? Könntet Ihr ihn trotzdem lieben?
     
  2. Die Seite wird geladen...

    • # 1
    • 21.06.2009
    • Gast
    Über manches schon,.
    Bei dem was du aufgezählt hast, könnte ich evtl über sie Rückenbehaarung hinwegsehen!
    Aber alles zusammen, NEIN!
     
    • # 2
    • 21.06.2009
    • Gast
    Niemals - dieser Mann wäre mir zu oberflächlich im Umgang mit seinem Körper - schließlich kommt es auch auf die Verpackung an, die inneren Werte lassen sich netter entschlüsseln,
    wenn das Äußere stimmt.
     
  3. Lieben ja - aber er MUß in gewissen Härtefällen einfach machen, was ich sage. Keine Diskussion! Basta!

    Mary - the real
     
  4. JoeRe, Du vermischt hier mehrere Dinge. Geht es Dir jetzt um den Körper des Mannes, dessen Pflegezustand oder seine Bekleidungsvorlieben?

    Zum Körper: Ich muss das Gesicht und Lächeln nett finden. Er muss schlank sein und etwas größer als ich. Alles andere ist eigentlich nicht so wichtig für mich. Modeltypen oder Muskelmänner schrecken mich eher ab.

    Pflegezustand: Also gestörte Verhaltensweisen wie Nägelknabbern oder mangelnde Mundhygiene sind No-Go. Ansonsten ist mir ein ganz normaler, männlicher Mann ohne Pflegeallüren lieber als einer, der mehr mit seinem Körper anstellt als ich. Männliche Körperbehaarung finde ich absolut OK und teilweise sogar sexy. Unbehaarte Jünglingshaut macht micht nicht an.

    Bekleidung: Kann man doch als Frau beeinflussen. Ich erwarte, dass er sich situationsgerecht anziehen kann (das hat mehr mit inneren Werten zu tun als mit Äußerlichkeiten).
     
    • # 5
    • 21.06.2009
    • Gast
    Fräulein Smilla
    Was gibt es schöneres als einen Mann mit Haaren auf dem Rücken in den Ohren und am ..., der einen Porsche fährt und ein "Schatooo" in Frankreich samt dazugehörenden Weinbergen besitzt?
    Das ist es doch wovon wir Frauen schon immer träumten, oder?
     
    • # 6
    • 21.06.2009
    • Gast
    Da gehts mir ein bisschen wie Frederika: Mangelnder Pflegezustand ist ein NO_GO! Auch z.B. Nikotingeruch. Fehlgriffe was die Kleiderwahl betrifft können mich zum Schmunzeln bringen und sind beeinflussbar und körperliche Macken sind doch liebenswerte Besonderheiten - wenn ich den Menschen als Ganzen mag.
    Eli
     
  5. @4: Ist mir bewusst, dass ich da einen Haufen Kram zusammengeschmissen habe. Einerseits sollte die Fragestellung nicht so ganz ernst gemeint sein (die ersten beiden Sätze triefen ja schon vor Ironie), andererseits sollen solche Fragen ja auch zu gewissen weiteren Interpretationen anregen.

    Gestörte Verhaltensweisen...hmmm....
     
    • # 8
    • 21.06.2009
    • Gast
    Ich kann überhaupt nicht hinweg sehen über: Mundgeruch, Schielen, Nikotingeruch oder abgerissene Kleidung (leger ist ok).

    Attraktiv finde ich (ich schreib das für die Männer, die immer glauben, nur die Typen aus der Men´s Health hätten Chancen): Wenig/ keine/ rasierte Frisur und kräftige Figur, also nicht richtig schlank.

    Wen ich eh´ schon mag, der darf auch MAL nach Schweiß oder Bier riechen.
     
    • # 9
    • 21.06.2009
    • Gast
    Über alles kann man nicht hinwegsehen, das wäre blind!! Allerdings würde ich einen Knuddelbären einem Knochengerippe vorziehen. Abgeknabberte Fingernägel, geht gar nicht, der Mann würde aus dem Raster fallen.. Nun und das Ding mit der Shorts hmm egal, das vergesse ich hier mal ganz schnell :)
     
    • # 10
    • 21.06.2009
    • Gast
    Was nutzt das ganze Geld, wenn er ein Ar....ist? Wir Frauen mögen gepflegte Männer, Bierbauch, ungepflegte Füße und Hände - nein danke. Er muss ja nicht so aussehen wie Beckman oder Pit,
    sondern nur einfach männlich, nicht am ganzen Körper rasiert, wie jetzt alle Männer meinen so aussehen zu müssen, richtig geil finde ich die Haare, die vom Slip bis kurz zum Bauchnabel rüber wachsen, die Werbung von Dolce Gabbana hat mit umgehauen - einfach nur geil!
     
    • # 11
    • 21.06.2009
    • Gast
    Er sollte gepflegt sein, nicht zu dünn und nicht zu dick.
    Ich schaue ihm zuerst ins Gesicht, dabei sind die Zähne äußerst wichtig, ein Gibiß mit Karies oder Lücken würde mich total abstoßen,
    Haare, wenn vorhanden, sollten gepflegt sein - Bierbauch oder Fettleibige hätten bei mir keine Chance.
    Ein Mann, der mir gefällt hat gepflegte Füße und Fingernägel, riecht nicht nach Schweiß oder billigem Parfüm, ist gut angezogen, dem Anlass entsprechend und Schuhe bitte nicht ausgetreten.

    Bei all den Oberflächlichkeiten, selbst wenn sie passen sollten, Charisma und überhaupt alles, was den Mann ausmacht ist dann doch letztendlich wichtiger.
     
    • # 12
    • 21.06.2009
    • Gast
    Du fragst, wie wichtig ist euch der Körper eines Mannes! War das jetzt dein Hauptanliegen oder geht es dir auch um den Geldbeutel des Mannes?
    Du kannst ja nicht den Lotto-Gewinn erwarten, entweder ein normaler und attraktiver Mann oder einer der vielleicht nichts von Beiden hat, dafür aber viel Kohle! Das ist ja auch schon mal was, jeder setzt so seine Prioritäten.
     
    • # 13
    • 21.06.2009
    • Gast
    Ein Mann sollte ganz Mann sein, aufmerksam und höflich im Umgang mit Frauen - doch sorry, du fragst ja, wie wichtig mir der Körper des Mannes ist!
    Da haben ja schon viele meiner Vorgängerinnen geschrieben, ich schließe mich denen voll und ganz an - fettleibig und spindeldürr geht gar nicht, schlechte Zähne und Mundgeruch ebenso wenig, er sollte eine attraktive und sportliche Erscheinung darstellen. Wieso fällt es uns Frauen schwerer als Männer zu diesem Thema zu schreiben? In der fast gleichgestellten Frage zum Thema Frauen gibt es weit mehr Antworten. Gut, ich sehe auch, dass sich Frauen hier in gewisser Weise rechtfertigen wollen.
    Mein Mann sollte gepflegt, aufmerksam, höflich und verantwortungsvoll im Leben stehen - doch das sind ja andere Werte - so auf rein körperliche Beschreibung fällt mir nur eines ein:" Knackig und frisch."
     
  6. Wenn Ihr schreibt, irgendetwas ging gar nicht - gilt das auch, wenn sonst alles, aber wirklich alles bei diesem Mann paßt?

    Als jemand, der selbst Nägel gekaut hat, mag ich es auch wirklich nicht. Aber wenn sonst alles paßt, dann kann man das doch gemeinsam angehen. Genauso wie den Mundgeruch (hierzu gibt es schon ein Thema). Mit schlechten Zähnen allerdings hätte ich auch ein Problem, sofern es nicht tatsächlich Vererbung ist und er nicht wirklich regelmäßig zum Zahnarzt geht und sie täglich pflegt. Aber sicher bin ich mir da selbst nicht wirklich sehr.
    Davon, daß der Mann sich immer hygienisch und gepflegt behandelt, gehe ich hier mal aus (auch wenn mich die Erfahrung im Waschraum der Toilette im Büro oft anderes lehrt.

    Mary - the real
     
  7. @#14: Du hast schon recht, Mary, im Ernstfall des Verliebens weiß man nie, was man so alles akzeptieren oder tolerieren würde. Je mehr man einen Mann neutral kennen und schätzen lernt, desto einfacher kann man seine Stärken sehen und seine Schwächen tolerieren. Je schematischer man sucht, desto schwieriger ist das. Das ist ja gerade das Dilemma der Onlinesuche.
     
    • # 16
    • 22.06.2009
    • Gast
    Ich habe schon Abstriche gemacht in dieser Hinsicht und wisst ihr was? Die hässlichen haben mehr unrealistische Ansprüche gestellt als die gut aussehenden, weil die nämlich wissen, dass man was dafür tun muss.
    Ein äußerlich nachlässiger Mann zeigt, dass er nichts tut für sich und deswegen auch nicht weiss was für ein Aufwand das ist, besonders ab einem gewissen Alter.
     
    • # 17
    • 22.06.2009
    • Gast
    Da man hier ja eine Auswahl treffen kann, BEVOR man sich verliebt, habe ich das damals natürlich auch getan! Mein Zukünftiger sollte sowohl äußerlich, als auch von der Ausbildung her zu mir passen. Ich erwartete aber nichts, was ich nicht auch zu bieten hatte!
    Da muss ich #16 Recht geben: Manche der älteren Herren, die sich als "attraktiv" beschrieben, wirkten eher unscheinbar bis ausgesprochen unattraktiv. Beigefügte Ganzkörperfotos entlarvten den "normalen" Körperbau manchmal als eine Ansammlung von Speckrollen, und die sehe ich dann als Vernachlässigung des Körpers an!
    In meinem Alter (56) ist allerdings Besitz und Status von untergeordneter Rolle. Das brauchen wir nicht mehr!
    Erstaunlicherweise aber war JEDER der Herren,mit denen ich mich dann getroffen hatte, sehr gepflegt! Fingernägel, Haare, Kleidung, alles tiptop! - Richtig "Elite"- mäßig eben!
    @#JoeRe, um deine Frage direkt zu beantworten:
    Beim ersten Date würden mich die von dir und mir genannten ungepflegten Äüßerlichkeiten von einem weiteren Treffen abhalten. Ist erstmal Liebe im Spiel,ist es sowieso zu spät. Da muss frau halt Überzeugungsarbeit leisten!
    Angela
     
    • # 18
    • 25.06.2009
    • Gast
    Mich wundert nicht, warum viele Frauen, die hier ihre Kommentare von sich gegeben haben, noch Single sind und bei Elitepartner einen Blödmann suchen, der sich das Leben mit ihnen versaut...
     
  8. @Geht mir seltsamerweise umgekehrt so mit den Männern... zum Glück aber nicht mit allen. Es gibt ja durchaus auch viele vernünftige hier.
     
    • # 20
    • 25.06.2009
    • Gast
    Ja, das stimmt Frederika, da stimme ich voll und ganz zu. Es gibt hier noch Männer, die keine Emanzen wollen, welche in einer Phantasiewelt leben und sich einen Chippendale im Körper eines Quantenphysikers wünschen...
     
    • # 21
    • 25.06.2009
    • Gast
    @#18
    MadMax
    VOLLE ZUSTIMMUNG!
    ich habe hier schon kommentare von frauen gelesen, da lag ich glatt auf dem rücken!
    ist aber interessant/erschütternd, denn im normalen leben lerne ich solche frauen nicht kennen.
     
    • # 22
    • 28.06.2009
    • Gast
    Da habe ich ja während meines Urlaubs so manches Statement verpasst! Zum Beispiel #18 oder #21: Sie rücken die hier schreibenden Singles in ein schlechtes Licht, und sind doch sicher selber welche! Soo perfekt könnt ihr ja auch nicht sein, oder??
    Angela
     
    • # 23
    • 27.06.2011
    • Gast
    Sehr wichtig. Sanft anschmuselig mir nur mir zum riechenanfassen ja nicht tonnenweise Fett. Oh ja ich bin Mediziner aber nicht ohne Voruteile entschuldigung
     
    • # 24
    • 19.08.2013
    • Gast
    Liebe FS

    sein Körper ist ganz wichtig, sein Kontostand sollte nicht im Minus liegen.
    Ich mache da absolut keine Kompromisse.
    Er darf hinken, aber das hinkende Bein ist jedenfalls schön und wohlgeformt.
    Er darf eine Narbe haben aber der Rest der Haut ist wundervoll.
    Fettwulst, Stiernacken, Affenbehaarung: nein, nicht für mich.
     
    • # 25
    • 19.08.2013
    • Gast
    Also ich mag nur hübsche Exemplare. das war schon immer so und wird auch immer so sein. Athletischer Körperbau, keine Love Handles, >1.85m, gut riechend, natürlich gepflegt und wenn er Geld hat, umso besser. Wenn er keins hat, auch nicht schlimm, solang er trotzdem Stil hat und gute Ideen.
    Dick, ungepflegt oder behaart? Dann darf er sich nicht über ein mangelndes Sexleben beschweren. Das Auge isst nämlich auch bei einer Frau mit. Frauen sind meines Erachtens nicht weniger optisch fixiert als Männer. Nur ist mir auf Dauer wichtiger, dass er auch intelligent und witzig ist. Er muss mich auf allen Ebenen stimulieren, sonst langweilts mich schnell.
    Ich gebe mir ja auch Mühe, und ich liebe wohlgeformte durchtrainerte Männerkörper.
    Mit dem Geld ists so ne Sache. MIT Geld sehen die meisten besser aus als ohne, weil sie das nötige Kleingeld haben für gute Kleidung und auch in gepflegten Kreisen zuhause sind.
    Ein paar haare auf dem Rücken würde ich ihm eben abrasieren oder sonstwie wegmachen, Kleidung kann man zur Not ändern. Wird aber bei Männern in meinem Alter sicher schon schwierig.

    w,40
     
    • # 26
    • 22.08.2013
    • Gast
    sind da nicht viele Vorurteile und Oberflächlichkeiten im Spiel?
    Klar, Ungepflegtheit möchte man nicht, einer, der sich gehen lässt, ist indiskutabel, weil das eine geringe Wertschätzung der Partnerin ist, der man dies zumutet.
    Aber: wenn vieles andere einfach stimmig ist (gleiche Wellenlänge, Harmonie, erfülltes Sexleben, Hirn und Verstand), kann man über körperliche Mängel durchaus hinwegsehen bzw. nimmt diese gar nicht wahr.
    Diese Äußerung von mir, die ich immer nur auf braune Augen, braune (am liebsten lange) Haare und sehr schlanken und sicherlich nicht übermässig behaarten Körper und im Altersbereich deutlich unter 50 abgefahren bin, erstaunt mich zwar selber, aber es ist halt nun mal so, daß mein Partner definitiv einige Pfunde zuviel hat (glücklicherweise aber kein Wabbeltyp ist), aufgrund von früheren Operationen große Narben mit sich herumträgt, so viel "Fell" trägt wie sonst nur meine Haustiere (was nur ganz am Anfang der Beziehung bei der ersten Nacht doch etwas komisch war) und außerdem schon Ende 60 ist.
    Erfreulicherweise ist er aber außerordentlich gepflegt (da hat er mir sogar noch was voraus), ist intelligent und witzig, einfühlsam, sensibel und leidenschaftlich, was soll ich mich da an Äußerlichkeiten stören?
    Und ob einer Geld hat oder nicht, sollte doch völlig egal sein. Meiner hat keins, zumindest keine Reichtümer, und das ist auch gut so. Die wenigen reichen Männer, die ich so kenne, möchte ich aufgrund ihres Charakters eigentlich nicht mal mit der Kneifzange anfassen.
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)