Status der Frage:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Wie wichtig ist Euch Sex – in der Beziehung und als Single?

    Häufig muss man sich ja nach einer langen Beziehung an eine Phase mit weniger Sex gewöhnen. Wie schwierig ist das für Euch? Fehlt Euch dann wirklich der Sex oder eher das Umarmt-Werden und alles, was dazugehört? Und wie ist das in der Beziehung?
     
  2. Die Seite wird geladen...

    • # 1
    • 15.02.2011
    • Gast
    Ich (w) und mehr oder weniger frisch getrennt vermisse momentan gar nichts von alle dem, mache mir aber totzdem Gedanken darüber, wie das in Zukunft laufen soll, weil ein Dauerzustand soll das sicher nicht bleiben.
    Jetzt im Moment wüßte ich aber auch gar nicht, wer dafür in Betracht kommen sollte. Vielleicht kommts ja noch. Ich täte es mir wünschen, wäre bestimmt ein guter Antrieb ;)
     
  3. wenn beide das gleiche Sexbedürfnis haben, dann wird das ja auch erfüllt, man muss eben darüber sprechen, wenn man das Gefühl hat, man hat zu wenig. Als Single habe ich kein Sex, denn ONS sind für mich nicht befriedigend. Natürlich vermisst man nach einer Zeit den Sex, aber das ist ja nun nicht zu ändern wenn man alleine ist. Selbstbefriedigung ist da für mich kein adäquater Ersatz und ist lange nicht so befriedigend wie Paarsex
     
  4. Die Umstellung selbst fällt mir nicht schwer -- meistens schleicht sich das ja gegen Ende der Beziehung ohnehin aus und hört nicht schlagartig auf. Als Single fehlt mir Sex zwar, aber ich gleiche das durch Selbstbefriedigung ausreichend aus. Was wirklich fehlt sind dann eher die Kuschel- und Streicheleinheiten, die man selbst eben nicht ausgleichen kann.

    Nein, der fehlende Sex ist jetzt nicht die Hauptmotivation für Partnersuche.
     
    • # 4
    • 16.02.2011
    • Gast
    Also für mich als Single fehlt der Sex manchmal schin,aber er ist nicht lebenswichtig.Ich gleiche meine Sexbedürfnisse meistens mit Selbstbefriedigung aus
     
    • # 5
    • 16.02.2011
    • Gast
    Sex ist in einer Partnerschaft schon sehr wichtig. Jetzt wo ich Single bin, habe ich gelernt mich selbst zubefriedigen, aber mein Bedürfnis nach einem Mann bleibt. Ich sehne mich nach einem Körper und all dem drum herum. ONS kommen aber nicht in Frage!
     
    • # 6
    • 16.02.2011
    • Gast
    Mir geht es ähnlich, bin sogar manchmal in einer Art Notgeilheit seit ich Single bin, sehe einen Mann und denke an Sex, obwohl er mir sonst gar nicht so zusagen würde! Füchterlich ,ich fühle mich nicht gut dabei! Daran merkt man , wie sehr man eigentlich Sex braucht ,wenn man in einer Beziehung oder Ehe steckt kann man es haben, wenn man möchte.Hätte nie gedacht , dass es für mich solche Probleme macht! w45
     
    • # 7
    • 17.02.2011
    • Gast
    #6: Schon mal was von Selbstbefriedigung gehört ?
    Du willst Dich doch wohl nicht so aushungern, bis Du Dir den letzten Idioten greifst, oder doch ?
     
    • # 8
    • 17.02.2011
    • Gast
    Sex gehört für mich zum Leben, egal ob ich Single oder in einer Beziehung bin-
    in einer Beziehung ist es natürlich anders, vertrauter aber auch als Single mit meinem "Hausfreund" habe ich zwar nicht so häufig, aber regelmässig Sex.
    Wie jemand, wie es hier manchmal zu lesen ist, mehrere Jahre ohne Sex auskommt, ist mir unverständlich. Wenn ich einen Mann kennen lerne der seit zig Jahre keinen Sex hatte, würde ich denken, dass er einen Schuss hat.
    Nein, Sex ist toll, unterschiedlich, befreiend und alles-iohne geht es einfach nicht
    w, 39
     
    • # 9
    • 17.02.2011
    • Gast
    #7Natürlich, aber es geht dabei um die Berührung eines Männerköpers,den kann ich mir nicht bieten,sorry!!! Vielleicht sollte s einen Buff für Frauen geben, was meint ihr?????
     
    • # 10
    • 17.02.2011
    • Gast
    #9 Sowas gibt es doch! Es gibt doch Callboys heißen sie. In Hamburg z.B. stehen sie auch auf der Strasse. Aber sei vorsichtig! Benutze Kondome! w
     
    • # 11
    • 18.02.2011
    • Gast
    Sex zu zweit ist ja für den Moment schön, aber ist schön blöd wenn sie danach noch da ist, das nervt eigentlich eher. Also entweder schön unverbindlich und gut oder lieber gar nicht. (Tribute to Charlie Sheen)
     
    • # 12
    • 18.02.2011
    • Gast
    Wo findest Du so etwas ,wenn Du Lust drauf hast.Ich finde eher ,wenn es gut war kann er bleiben!
    So lange bis es nicht mehr gut ist!
     
    • # 13
    • 21.02.2011
    • Gast
    Ob zu zweit oder alleine, Sex ist ein wichtiger Teil meines Lebens. Auch bei regelmäßigem Sex mit einer Partnerin mag ich ab und zu mit mir alleine sein. Das ist was anderes und belebt wieder den Sex zu zweit.
    m/55
     
    • # 14
    • 21.02.2011
    • Gast
    Steht bei mir nicht an erster Stelle. Eine hat mir mal, nachdem sie mich "überrumpelt" hatte, erzählt, dass sie früher nicht so viel Spaß und Lockerheit dabei hatte, es bei ihr mittlerweile anders geworden ist. Vielleicht ändert sich das bei mir ja auch mal ...
     
    • # 15
    • 21.02.2011
    • Gast
    Soll heißen, vielleicht muss ich noch öfter überrumpelt werden. Denn Sex einfach so selbst zu initiieren, dafür bin ich etwas zu konservativ, dafür aber optisch für genug Frauen anziehend. Der Frau hatte es immerhin genug gefallen, um mehr haben zu wollen.
     
Status der Frage:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)