1. Wird unerfüllte Sehnsucht mit grosser Liebe verwechselt?

    Ich frage mich seit einiger Zeit, ob das was wir als "die grosse Liebe" bezeichnen, einfach nur die Beziehung war, die am meisten Drama hatte. Also unerfüllte Sehnsüchte, vielleicht am Anfang Drama weil einer oder beide noch in einer anderen Beziehung waren, oder einer nie wirklich das bekommen hat, was er wollte. Vielleicht auch Belastungen wie psychische Krankheiten, Narzissmus, Psychopathen, etc. Diese unerfüllte Sehnsucht - wird die nicht oft mit Liebe verwechselt?
     
  2. Die Seite wird geladen...

    • # 1
    • 08.02.2015
    • Gast
    Nein, das sehe ich nicht so.
    Eine Beziehung wird wegen Nichterfüllung von Wünschen oder Bedürfnissen nicht wertvoller, im Gegenteil.
    Die große Liebe ist die Beziehung zu einem Menschen, der eine so hohe Passung hat, die man kaum für möglich/ erreichbar gehalten hat.
     
  3. Interessante Frage, liebe Lily321. Das könnte fast sein. Jetzt im Nachhinein kann ich, was mich betrifft , fast sagen, dass ich meine unerfüllte Sehnsucht später für die großeb Liebe gehalten habe.Das hielt bis zum Schluß an.Ich hatte sogar Sehnsucht, wenn ich bei meinem Ex war. Was ist erfüllte Sehnsucht? Kommt dann die große Leere, der Moment, wo Paare sich fragen, ersticken wir im Alltag?
    Ich weiß es wirklich nicht...Vielleicht suchen wir ein Leben lang.

    Was ist eigentlich die große Liebe? Ich habe die Erfahrung gemacht, dass meine letzte Beziehung, diese Fernbeziehung, trotz des Endes, eine der schönsten Zeiten mit einem Mann für mich war. Liebe ist ohne Schmerzen eben nicht zu haben, aber wir wollen darauf nicht verzichten.
     
    • # 3
    • 08.02.2015
    • Gast
    Interessante Frage, die ich mir auch schon gestellt habe. Allerdings besagt das bei Zustimmung Deines Beitrags auch, dass eine große Liebe unendlich langweilig sein kann, ohne Sex sein kann und ein Leben wie Bruder und Schwester bedeuten kann. Denn durch diese anderen Vorstellungen von Liebe ist man mehr erregt, wenn man den anderen als Partner "bekommt".
    Was ich allerdings bestimmt nicht als große Liebe ansehe, ist dieses sich aneinander gewöhnt haben, den anderen so gut zu kennen, dass er einen nicht mehr überrascht und sich mit dem Frust abzufinden, den diese Beziehung mit sich bringt.
    Das bedeutet wiederum, dass man sich von Projektionen frei gemacht haben muss, um den wirklich zu erkennen, der eine echte große Liebe sein könnte. Dem muss man dann auch erstmal begegnen, und man ist dann auch sicher nicht mehr Zwanzig oder Dreißig, weil das ganze einen Reifeprozess bedeutet, den viele erst mit den Jahren erlangen können, wenn überhaupt.
    Und wenn dessen Definition von Liebe dann so ist, dass er bei einem sicheren, gewohnten Partner bleibt, weil er seinen Liebesgefühlen zu der neuen Person misstraut, dann war es das auch mit der großen Liebe.
    Ich denke, es ist beides, also Liebesgefühle und ein bisschen Projektion, dass man die rosa Brille nie loswird, wenn man den anderen ansieht. Meiner Ansicht nach geht das nur, wenn die Leidenschaftlichkeit ungefähr gleich ist und man dem anderen von Anfang an am liebsten die Klamotten runterreißen würde. Die Liebesfähigkeit muss dann natürlich auch da sein. Sowas ist selten, aber sowas gibt es.
     
  4. Man verliebt sich meist in ein "Bild" aber nicht in eine Person.
    Man idealisiert einen Menschen sozusagen, ohne ihn wirklich mit all seinen Facetten zu kennen.

    Es gab mal einen Mann in meinem Leben, der sehr verliebt in mich war. Wir kannten uns im Grunde nur oberflächlich. Das ganze ging 5 Jahre mit Unterbrechung, er arbeitete mal eine Zeit im Ausland, als er wieder hier war suchte er wieder meine Nähe, ich war baff.

    Im Grunde konnte ich diesem Mann außer Freundschaft nichts abgewinnen, obwohl uns alle als Traumpaar sahen. Dieser Mann kannte mich nicht wirklich, er begab sich in eine Illusion von mir, denn im Grunde bin ich anders wie ich optisch wirke, auch wenn ich sehr weiblich rüberkomme, langes Haar, keine Hosenträgerin, bin ich recht taff, durchsetzungsstark und teilweise dominant.

    Wenn er mich näher kennengelernt hätte, wäre seine Begeisterung evtl. verflogen, heute ist er mit einer Frau verheiratet die so garnichts von mir hat - der Beweis.

    Die große Sehnsucht nach der großen Liebe, ist ein Traum, ein schöner Traum, denn meist kommt die große Liebe ganz anders daher wie erwartet.
     
  5. .. Wir haben uns vor vier Jahren auf eine Beziehung eingelassen, obwohl wir wussten, dass wir kaum eine Zukunftsperspektive haben. Und so kam es auch. In der Zeit aber, die wir zusammen hatten, habe ich so intensiv gelebt und geliebt wie nie zuvor und nicht mehr danach (bisher zumindest). Es war grosse Liebe fühlen kombiniert mit dem Süßen Schmerz, aufgrund dem Wissen der baldigen, unerfüllten Sehnsucht in Form der Trennung, die täglich näher kam.
    Diese Beziehung & Trennung haben mein Denken und das nachfolgende Beziehungsverhalten nachdrücklich geprägt.
    Mein Fazit: Zu einer grossen Liebe gehört eine gute Portion Sehnsucht. Aber nicht unerfüllt - vielleicht aber etwas ausreizend.. Die Große Liebe muss aber gelebt werden können damit es eine ist.
     
  6. Ich teile deine Vermutung sehr stark. Bei mir war es in jungen Jahren so. Es gab in meinem Leben nur einen Mann, in den ich hoffnungslos / aussichtslos verliebt war. Nach drei Monaten "Beziehung" stellte sich heraus, dass er eine Lebensgefährtin hatte und ich seine Affaire war... Der darauffolgende Herzschmerz bei mir war so gross, dass ich diesen Mann nach der darauffolgenden Trennung jahrelang als "meine grosse Liebe" idealisiert habe - im Gegensatz zu den Männern, in die ich ebenfalls mal verliebt war und mit denen ich eine lange Beziehung führte. Das idealisieren dieser unerfüllten Liebe ging so lange, bis ich die die "wahre grosse Liebe" traf, meinen heutigen Mann.
     
  7. Nein, das glaube ich nicht. Die große Liebe ist die, bei der man sich ein Leben ohne diese Frau nicht mehr vorstellen kann, neben der alle anderen Frauen verblassen und mit der das gemeinsame Leben auch im Alltag schön ist. Das Gegenteil ist die Nichtliebe oder kleine Liebe, bei der man im Alltag miteinander klarkommt, mehr aber auch nicht. Dass die große Liebe noch wertvoller ist, wenn man eine Weile darauf verzichten musste, stimmt jedoch.
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)