1. Woran erkenne ich frühzeitig, ob jemand nur eine Affäre / Sex / ONS möchte?

    Worauf würdet ihr achten? Gäbe es irgendwelche deutlichen Anzeichen, die man schon früh erkennen kann? (Das sagt ja nicht jeder so ehrlich heraus) Kann man etwas unternehmen (Verhalten/Aussehen), dass man auf solche Typen von vorne herein uninteressant wirkt?
     
  2. Die Seite wird geladen...

  3. sie Frage ist schon 1000 mal gestellt und beantwortet worden. Nutze doch einfach die Suchfunktion und belese dich, wenn dann noch konkrete Fragen übrig bleiben, dann stelle diese etwas konkreter
     
    • # 2
    • 20.02.2011
    • Gast
    Männer ,die nur Affäre / Sex / ONS suchen, haben viel Erfahrung mit Frauen. Sie üben den Umgang ja ständig.

    Das heißt, sie sind besonders charmant, weltmännisch, aufmerksam. Sie beherrschen den Smalltalk perfekt. Sie sind geistvolle Unterhalter, laden die Frau in aller Regel ein. Sie verhalten sich "gentlemanlike", also wie der berühmte Kavalier (in Mantel helfen, Tür aufhalten).

    Sie machen sehr glaubwürdige Komplimente.
     
    • # 3
    • 20.02.2011
    • Gast
    Außer das diese Personen eben versuchen dich schnell ins Bett zu bekommen kann man das nicht wirklich generell sagen. Wenn du also einfach nicht gleich mit ihm Sex hast dann wird er idR. das Interesse an dir verlieren.

    Ansonsten wären typische Verhaltensweisen (auch wenn man das wie gesagt nicht verallgemeinern sollte) das der Mann ganz besonders stark versucht dich zu beeindrucken, v.a. durch seinen Status und/oder sein Aussehen. Er versucht relativ früh und häufig Körperkontakt herstellen zu wollen und erzählt dir im Grunde genommen alles was du hören willst und ist somit quasi ein Mann ohne Kanten.
    Es gibt aber genügend andere Möglichkeiten wie sich so ein Mann verhalten kann.
     
    • # 4
    • 20.02.2011
    • Gast
    Lass ihn etwas warten, bis du auf sein Werben eingehst. Wenn er dann sauer wird oder ungeduldig, dann ist klar, dass er nur schnell ins Ziel will, läßt er sich ein und umwirbt dich weiter geduldig, ist er an dir als Frau und Mensch interessiert.

    Einfach alles etwas langsamer angehen und dir Typen, die nur auf schnellen Sex aus sind, sortieren sich von ganz allein aus. :)
     
  4. @ 2:
    Ich würde mich in Teilen auch so beschreiben, hasse aber ONS. Und nun?
     
    • # 6
    • 20.02.2011
    • Gast
    Hi, bin die FS.

    Danke schon mal für die Tipps bisher - es können gerne noch mehr kommen wenn noch jemandem was einfällt :)
    Ich muss zugeben, dass mir manches davon gar nicht selber in den Sinn gekommen wäre, aber eigentlich sind die logisch, wenngleich auch nicht immer eindeutig :?

    Zum Thema "Warten lassen" habe ich mir auch Gedanken gemacht - ABER wie lange warten lassen? Irgendwie könnte man hier den Eindruck gewinnen, dass man als Bekanntschaft über das Internet prinzipiell sofort aussortiert wird, wenn "Unstimmigkeiten" oder "Störungen" auftauchen.
    Ist ja irgendwo auch verständlich - es gibt etliche mehr oder weniger interessierte Bewerber und man will auch keine Zeit vergeuden oder in die falschen investieren.
    Aber was wäre dann in etwa eine Zeitspanne, die die "Ernsthaften" von den "Lockeren" trennt bzw. die für "Ernsthaftigkeiten" noch zumutbar wäre, für letztere Gruppe aber nicht mehr?
     
    • # 7
    • 20.02.2011
    • Gast
    Was ist denn mit einem Mann, der nur relativ früh und häufig Körperkontakt sucht?
    Also ohne irgendwas zu erzählen, was man gerne hören möchte?
    Möchte der schnellen Sex oder gar nichts?
     
    • # 8
    • 20.02.2011
    • Gast
    Es gibt natürlich auch Männer, die sich weltmännisch und galant verhalten, dennoch keine schnelle Nummer möchten und einfach so sind.

    Er sucht recht schnell Körperkontakt, macht Dir übertriebene(!) Komplimente und reagiert dann ggf. sauer oder gar beleidigt, wenn Du seine Küsse oder Körperkontakt nicht erwiderst, zieht sich zurück und meldet sich dann nie wieder, ein Typ, der einen ONS oder Affäre sucht, wartet nicht, sondern sucht sich die Nächste. Das sind alles typische Beispiele, ist aber von Typ zu Typ individuell.

    w
     
    • # 9
    • 20.02.2011
    • Gast
    Deshalb würde ich als Frau prinzipiell nur stoffelige, schweigsame und besonders häßliche, wenigstens aber geschmacklos gekleidete Männer daten, die immer zwei Meter Abstand halten und darauf bestehen, dass auch eine latte macchiato für 3 € getrennt abgerechnet wird. Ja und seine Meinungen sollten grundsätztlich nie mit denen der Frau übereinstimmen. Das sind einfach sympathische ehrliche Typen, mit denen Frau jahrlang scheigsam durch den Stadtpark spazieren kann.
     
    • # 10
    • 20.02.2011
    • Gast
    Du kannst Dir einen Sack über den Kopf ziehen, dann bist Du definitiv dauerhaft geschützt. Zumindest obenrum ...

    :)
     
    • # 11
    • 20.02.2011
    • Gast
    Man kann es daran erkennen, daß er männlich ist. Gibt vielleicht ein paar Ausnahmen, aber wenn Du Dich mit Männern nicht einläßt, bist Du zumindest auf der sicheren Seite.
     
    • # 12
    • 20.02.2011
    • Gast
    Zum Thema: Wie lange warten lassen? Naja, bei den ersten Dates würde ich natürlich mit keinem Mann gleich in die Kiste springen. Ein Merkmal, ob der Typ nur einen ONS will, wenn er überhaupt nicht zuhört, mich nichts Persönliches fragt usw. und schnellen Körperkontakt sucht und mir ständig in den Ausschnitt schielt.

    w
     
    • # 13
    • 21.02.2011
    • Gast
    #9 Du bist klasse. Musste lachen.

    Liebe Fragestellerin, der Knackpunkt ist m.E. gar nicht so der Typ auf der Gegenseite, sondern der bist Du: was sagt Dir Deine Menschenkenntnis, Deine Erfahrung, und vielleicht noch Deine Freunde, falls situationell involviert?
     
    • # 14
    • 21.02.2011
    • Gast
    Genau, 13, es gibt noch so viele, typische Merkmale, eine gewisse Menschenkenntnis und Erfahrung haben da noch nie geschadet, wenn Du ein komisches Bauchgefühl hast zb. und vor allem keine rosarote Brille aufziehen.

    w/39
     
    • # 15
    • 21.02.2011
    • Gast
    Bin die FS.

    @9 - echt lustig. :)
    Ja, man kanns auch mit Humor sehen.

    Was meine Menschenkenntnis auf de Gebiet anbelangt - wenn man aus einer 10jährigen Beziehung rauskommt, ist man in der Regel auch selber 10 Jahre älter (genauso wie die Zielgruppe) und etwas aus der Übung auf dem Gebiet ;)

    Hm. Bauchgefühl - ich glaube das ist in den letzten 10 Jahren auf dem Weg auch verloren gegangen weil es einfach nicht mehr nötig war. Ich hoffe das kommt mal wieder und schlägt dann nicht in prinzipielles Misstrauen um.

    Prinzipiell kann ich ja schon mit vielen gut - unvoreingenommenerweise wahrscheinlich zu gut. Von daher hilft mir das hier jetzt eigentlich schon ein wenig.
     
    • # 16
    • 21.02.2011
    • Gast
    Liebe Fragestellerin,
    ich bin zur Zeit auch in der gleichen Situation. Woran erkennt man das ER nicht nur auf das eine aus ist. Es gibt ja so viele verschiedene Typen. Und nur weil einer charmant ist heisst es nicht gleich das er dich nur rumkriegen möchte. Klar, es gehört dazu aber es sollte ja auch nicht nur davon abhängen. Aber ich glaube wenn jemand einen so richtig mag wird er auch einwenig warten können. Wir Frauen sind ja auch unterschiedlich, die einen würden früher was anfangen und die anderen später. Hier finde ich ist das Bauchgefühl ganz wichtig. Klar verstehe ich das du nach solanger Zeit auch einwenig misstrauig bist. Aber sag dir immer es sind nicht alle so.
    Wenn du Ihn schon einpaarmal getroffen hast und dich wohlfühlst warum nicht. Es soll ja schließlich eine der schönsten Sachen der Welt sein.
     
    • # 17
    • 21.02.2011
    • Gast
    @2
    Einerseits hast du schon recht, so verhalten sich diese Männer sehr häufig. Ich bin auch schon einmal darauf reingefallen.
    Allerdings nützt das niemanden, das hilft nicht bei der Erkennung von solchen Männern. Es fehlt der Umkehrschluss.
    Auch sehr nette Männer können charmant sein. Woran erkenne ich also den richtigen bzw. den falschen?
    Die netten Männer sind deswegen ja nicht automatisch unhöflich, unromantisch und egoistisch.
    Alle Pudel sind Hunde - aber nicht alle Hunde sind Pudel ;-)
     
    • # 18
    • 22.02.2011
    • Gast
    Am besten kann man es wohl herausfinden, wenn man sich rar macht. Bleibt das anscheinende Interesse dennoch bestehen oder hört man nie wieder etwas von der entsprechenden Person?
     
    • # 19
    • 22.02.2011
    • Gast
    Das erkennt man/ frau doch am Gefühl!!!!! Es macht doch gefühlsmäßig einen Riesenunterschied, wenn er z.B. deine Hand nimmt, berührt oder gar streichelt. Je nachdem, mit welcher Absicht dies geschieht, welche Energie (sexuelle oder liebevolle Energie) er dahineinlegt, fühlt sich dass doch völlig unterschiedlich an. Ich versteh nicht, dass soviele Menschen das Gefühl der Wahrnehmung verloren haben. Probier es doch selbst mal aus. Streichle mal die Hand eines Menschen am Krankenbett, liebevoll, aber nicht sexuell, und streichle die Hand eines Mannes, den du liebst und an dem du sexuell interessiert bist, udd streichle die Hand eines Mannes, der dich n u r sexuell interessiert. Das sind doch drei völlig verschiedene Berührungen, die du glasklar voneinander unterscheiden kannst, wenn du mit deinen Gefühlen verbunden bist. Niemand muss das "erfragen".
    Und genauso ergeht es dir, wenn du die Hand gestreichelt bekommst. Da kommen doch völlig verschiedene Energien bei dir an. Die nonverbale Sprache ist eindeutiger als dei Wortsprache.
     
    • # 20
    • 23.02.2011
    • Gast
    @18. Wenn ich mich hier durchs Forum lese und diese ganzen Beiträge zum Thema "meldet sich nicht mehr" sehe, dann hieße "sich rar machen" wohl grundsätzlich eher dass es das war - egal aus welchem Grund. Meldet sich dann überhaupt noch mal jemand?
     
    • # 21
    • 26.02.2011
    • Gast
    @5
    Ja, in Teilen, das macht einen Mann noch nicht zum Womanizer. Es ist die KOMBINATION der genannten Verhaltensweisen, die den Verdacht auf ONS-Motive aufkommen lässt.
     
    • # 22
    • 26.02.2011
    • Gast
    Ein ONS-Mann schaut dir mehr auf die Figur als ins Gesicht. Achte mal drauf!
     
    • # 23
    • 27.02.2011
    • Gast
    Liebe FG, bin genau in derselben Situation, nach 10 Jahren Beziehung ist es schwer. Ich bin leider schon oft jetzt reingefallen, ich habe es nicht erkannt, habe auch nicht gleich am ersten Abend "mitgemacht"sondern erst nach einigen Treffen und nach der Nacht war der Typ weg. Ich glaube mittlerweile , alles was zu schnell geht ist ungut, und zwar deshalb, weil der der Mann das nicht packt. Das heißt leider, daß man sich selbst auch zurückhalten muß. Demzufolge ist es wohl nicht so, daß es Männer gibt die grundsätzlich einen ONS wollen (die gibts zwar, aber nicht so oft), sondern daß die Luft raus ist wenns zu schnell geht und dann siehts so aus als ob sie nur nen ONS wollten. Und wissen dann vielleicht auch selbst nicht, warum sie jetzt weg wollen. Also, es darf nicht hopplahopp gehen, gut Ding braucht Weile. LG (w39)
     
    • # 24
    • 27.02.2011
    • Gast
    #9 hat völlig recht. - Anders ist Frau nie vor Casanovas geschützt.

    Richtige Routiniers sehen super aus, duften gut, sind höflich und fragen ganz interessiert und machen einen auf seriös, weil das besser und schneller zum Ziel führt. Diese Superexemplare haben meist ein Zahnbürstenarsenal zu Hause und ständig eine andere im Bett. So nach dem Motto: "der Weg ist das Ziel und Suchen macht Spaß"

    #19 hat offenbar wenig Erfahrung mit Männern. - So etwas Naives habe ich selten gehört. - Gerade Männer mit zig Affären sind megazärtlich machen auf große Gefühle, denn sie wissen was Frauen mögen. Gerade die !!!
     
    • # 25
    • 27.02.2011
    • Gast
    Ich würde auf's Zahnbürstenarsenal achten. Du wirst eine angeboten bekommen, auch wenn du selbst deine Reisezahnbürste dabeihast und nur wenige km entfernt wohnst. Und du wirst dich vielleicht erst geschmeichelt fühlen, daß da etwas bei ihm in der Wohnung ist, was da bleiben darf. Aber er wird es nie zulassen, daß du deine Übernachtungssachen da lässt.
    Alles was von dir kommt, wird er gerne annehmen. Solange, bis er schon die nächste sicher an der Angel hat. Meist haben diese Affärenspezialisten genügend Zeit und Möglichkeit, sich neben dir noch eine (zwei, drei) andere auszukucken. Deshalb haben sie es mit Sex auch nicht sooo eilig - es ist ja immer eine aus dem Frauenarsenal verfügbar.
     
    • # 26
    • 27.02.2011
    • Gast
    Affairensucher sprechen sehr schnell von "Massage", "Sauna" , trinken spendieren gerne bevorzugt Alkoholika damit die Frau locker wird.
    Und kommen u.U. schnell zur Sache. Meist verkaufen die sich hier als "Getrenntlebende", die aber mit der Frau seltsamerweise noch zusammenwohnen. Selbstverständlich hat man sich zu Hause aber nichts mehr zu sagen.
    Meine Affaire hat dann sehr schnell vorgeschlagen, zusammen zu kochen......................Tja, wenn man so doof ist und mitmacht.
     
    • # 27
    • 27.02.2011
    • Gast
    an#24
    ist doch Quatsch. Es gibt auch seriöse Männer, die so sind wie du es beschrieben hast. Man muss nicht alles übertreiben.
    Seine wir doch mal ehrlich. Letztendlich ist keine Frau vor einem Casanova gefeit. Es gibt auch sehr ausdauernde Typen, die alle "Prüfungen" überstehen und am Ende doch das bekommen, was sie wollen.
     
    • # 28
    • 02.03.2011
    • Gast
    Liebe FS

    Meisst ist es auf der "anderen" Seite. Also die erfahrenen Männer spüren das und sehr oft sind die Frauen, die auf keinen Fall einen ONS möchten die Opfer.
    Diese Männer haben am meissten Verständniss und wollen auf keinen Fall einen ONS. Sie beherschen die Kunst und rechnen die Zeit ein, bis sie Dich haben.
    Nur die ganz doofen Männer, versuchen dich gleich zu packen.
    Das einzige was mir auffällt ist, dass sie lieber zu Dir kommen und keine Vergangenheitsspuren hinterlassen wollen.
    Das Problem ist doch, dass es einfach sehr viele Männer und Frauen giebt, die einfach nur einen ONS wollen. Wenn die sich treffen ist das ja ok. Aber wenn sie die anderen ausnutzen, ist es gemein.
    Einen Schutz vor missbrauch giebt es nun mal nicht.
     
    • # 29
    • 02.03.2011
    • Gast
    Etwas Menschenkenntnis gehört immer dazu, wie im richtigen Leben eben.

    Ich (m,50) hatte auch schon mehrfach "Angebote" von Frauen, die ich abgelehnt / nicht wahrgenommen habe. Weil ich keine Lust hatte, mich auf jemanden einzulassen, wo mir von Anfang an klar war, dass ich mich am nächsten Morgen sehr weit weg wünschen würde. Befriedigende ONS funktionieren nur zwischen sehr selbstbewussten und offenen Menschen, die beide genau wissen, was sie wollen und das auch sagen können. In den anderen Fällen ist es besser, die Finger davon zu lassen.
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)