1. Woran kann man erkennen ob sich Frauen auf ein ONS einlassen wollen?

    Ist sowas schwer als Mann einzuschätzen ob die Frau bereit ist sich auf ein ONS einzulassen? Wer hatte schon mal ONS gehabt mit Fremden Frauen die man so auf der straße anspricht und mit der man flirtet?
     
  2. Die Seite wird geladen...

    • # 1
    • 13.10.2010
    • Gast
    Mich hat vor ungefähr einem Jahr eine durchaus ganz hübsche Frau im Stadtzentrum von hinten angerempelt, mich gefragt, wo ich denn wohnte, um dann zu erwähnen, dass sie so müde sei und unbedingt schlafen müsse. Sie wollte dann aber als nächstes wissen, ob ich womöglich Anwalt sei. Ehrlich wie ich bin, habe ich die Frage auch auf ihre wiederholte Nachfrage noch bejaht. Sie entgegnete, sie arbeite auch bei einem; wir sollten uns deshalb besser vergessen. Die Juristenwelt schien ihr offenbar zu klein. Ich würde sagen, die war auf einen ONS aus.
     
    • # 2
    • 14.10.2010
    • Gast
    Warum auch nicht? Ein ONS stellt sich aber meist hinterher als solcher heraus, wenn der Kontakt plötzlich abbricht.
    Ich kenne aktuell gerade ein Mädel (Anfang 40), die gezielt loszieht, um sich jemanden zu suchen. Sie will keine Beziehung, sondern ihren Spaß. Wobei sie ein zweites Mal nicht ausschliesst - das wäre dann also ein TNS.
     
    • # 3
    • 14.10.2010
    • Gast
    Ich hatte schon ONS mit einer, die ich auf einer Party (zusammen mit ihrem Freund!) zum ersten Mal gesehen habe.

    Oder auch mit der Freundin eines ehemaligen Kumpels.

    Einfach mal einladen/ansprechen, dann wirst du schon merken, ob sie mitkommt.

    Schwieriger ist es manchmal, sie wieder loszuwerden. Dabei bin ich nun keineswegs super gut aussehend, der Mega-Rammler oder vermögend. Dreistigkeit kommt offensichtlich an bei den Frauen. Ich schätze, mindestens 50% sind latent für einen ONS empfänglich. Sie werden eben nur selten zu einem solchen eingeladen.

    Die meisten stehen sich mit ihren betonierten Vorstellungen im Kopf nur selbst im Weg. In punkto ONS können wir wirklich von den Tieren sehr viel lernen: Gucken, schnüffeln, los geht´s ohne viel Palaver.

    Das Leben ist so kurz und vergänglich - warum Zeit und Gelegenheiten mit Funktionieren und Taktieren vergeuden?
     
    • # 4
    • 14.10.2010
    • Gast
    Ach bitte, FS und #1! Träumt weiter - welche vernünftige Frau rennt denn los und sucht sich ONS?! Das ist doch völlig kaputt! Ich glaube bei den meisten Antworten hier ist der Wunsch der Vater des Gedanken - oder, #1?

    ONS ist was für Frauen aus einer niedereren Schicht. Eine Frau, die auf sich hält, lässt sich nicht auf ONS oder Affären ein (ok, ok, im jugendlichen Alter vielleicht mal aus Dummheit und Verliebtheit auf eine Affäre: "Buaahhh, meine Frau versteht mich nicht!!!")

    Aber gezielt nach ONS suchen?! Wahnsinn. Mit solchen Leuten will ich nichts zu tun haben, die sind mir zu primitiv. (Übrigens auch Männer, die meinen, jede Frau würde sich zu einem ONS hinreissen lassen, wenn sie nur die richtigen Worte wählen. Für wie blöd halten diese Männer eine Frau eigentlich?)
     
    • # 5
    • 14.10.2010
    • Gast
    @#4
    ... bei einem ONS ist weder die "Vernunft", noch das "Niveau", noch die "höhere Schicht" von Bedeutung. Ganz im Gegenteil! Wenn du als Frau erst einmal nackt bist, dann mußt du einem direkten und völlig ungeschönten Vergleich standhalten.

    Wenn du nur schlecht im Bett, oder zu häßlich, oder auch nur einfach zu verklemmt um Sex zu genießen - ja dann, dann hast du auch kaum Chancen auf einen ONS, dann ist es besser für alle du hälst dich weiterhin den Ganzen fern.

    Du siehst es übrigens völlig falsch, dass Männer bei ONS nicht wählerisch sind - genau das Gegenteil ist der Fall. Beim ONS ist die Leidenschaft und Erotik ganz enorm wichtig. So trocken wie aber du schreibst, befürchte ich, wirst du wahrscheinlich nicht wirklich nachvollziehen können was ich meine.
     
    • # 6
    • 14.10.2010
    • Gast
    4 an 5: Doch, es hat m. E. schon etwas mit Vernunft und Niveau zu tun. Ich will gar keine "Chance" auf einen ONS, ich dachte, ich hätte mich deutlich ausgedrückt.
    Im Rahmen eines ONS will ich auch keinem ungeschönten Vergleich standhalten müssen und würde den anderen auch nicht ungeschönt vergleichen wollen.

    Wozu? Für ein paar Stunden vermeintliche Lust? Wozu braucht man das? Um sich selbst zu bestätigen? Ich brauche es nicht.

    Wirkliche Lust und Fallenlassen kann ich nur empfinden, wenn ich auch emotional involviert bin. Das ist bei ONS nicht möglich. Menschen die sich darauf einlassen sind m. E. triebgesteuert - ich bin es nicht.

    Was also speziell nur dieses Thema betrifft halte ich mich sehr gerne fern (allen anderen Themen stelle ich mich gerne)...;-)

    Jedem seine Meinung, da bin ich tolerant und wir beide sind dann eben unterschiedlicher Auffassung. Na und?
     
    • # 7
    • 14.10.2010
    • Gast
    von #1 @ #4:
    Das war nicht geflunkert. Ich war in Hemd und Mantel auf dem Nachhauseweg und hatte gar nichts mehr vor. Sie hat noch dreimal mit einem gewissen Ausdruck des Bedauerns nachgefragt, ob ich wirklich Anwalt sei, und dann gemeint, dass wir uns besser vergessen sollten. Ich bin ja kein Frauenversteher, aber dass DIE Sex wollte, schien mir offensichtlich.

    Ich habe danach nur gedacht: Frauen dürfen so viel mehr als Männer!
     
    • # 8
    • 14.10.2010
    • Gast
    Ich glaube nicht, dass ein Mann sich einen ONS wirklich aussucht! Ich glaube aber auch nicht, das ein ONS etwas mit Niveau zu tun hat.
    Sowohl Frauen wie auch Männer vergessen in diesem Moment alles drum herum. Es muß beiden Spaß machen, aber Ihr Männer vergesst wohl alles...
    Für Frauen ist der Sex etwas wertvolles und für Euch...?
    Nichts desto trotz, lieber FS solltest du vor dem ONS alles abklären, nicht das dieses Frau sich mehr versprichst.
    Du kannst es auch auf eine nette Art machen wie z.B: Derzeit möchte ich keine Beziehung, aber...
    Viel Spaß
    w
     
    • # 9
    • 14.10.2010
    • Gast
    Das wissen Frauen meistens selbst nicht. Die meisten haben hinterher gesagt: "Ich hatte mir fest vorgenommen, das passiert mir nicht". Eine Frau zieht in der Regel nicht los, um einen ONS zu suchen. Frauen übernehmen nun mal nicht gerne die Verantwortung. Du bist der Verführer und der Bösewicht. Will heissen: Konzentrier Dich auf Deine Aktionen. Entscheidend ist eine Mischung von Frechheit und Charme. Nie direkt auf Sex zu sprechen kommen. Immer etwas tiefgründig sein. Lerne Kochen, jawohl: Um Mitternacht Risotto machen, das lockt die Frauen, nicht der plumpe Sex. Der Sex ist die Dividende der Aktion. Du musst ein Abenteuer verkaufen, keinen ONS suchen. Aber sei gewarnt. Die Dame wieder loszukriegen, ist die Kunst.
     
    • # 10
    • 14.10.2010
    • Gast
    Die Frauen, denen Du auf den ersten Blick ansiehst, wie weit sie gehen würden, sind wahrscheinlich so verzweifelt, dass Du sie nicht wollen würdest ;-)

    Indizien: viel nackte Haut, rote Kleidung, tanzt jeden Mann in der Disco an oder hängt lasziv in Bars rum... Am wichtigsten: der Blickkontakt, sie schaut nicht weg, lächelt einladend.

    Realistischer: ein bischen "Vorarbeit" investieren, ein Date vereinbaren, und hoffen dass es funkt... Aber immer schrittweise rantasten, nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen.

    w, 37, und ja schon ONS gehabt
     
    • # 11
    • 15.10.2010
    • Gast
    Wenn sie Dir zur Begrüßung an den Schritt fasst, ist das auch ein Zeichen dafür, dass sie Sex will, würde ich sagen. Kommt auf offener Straße allerdings seltener vor als nachts in einem Club.
     
    • # 12
    • 18.10.2010
    • Gast
    Ich (m,54) hatte schon des öfteren die prickelnden Erlebnisse mehrere Damen zu erleben, die mit mir irgendwo - nach kurzem Kennenlernen - mit mir SEX zu machten. Erinnere mich ausgesprochen gern daran zurück! War auch den Frauen hinterher stets dankbar und habe sie wie ein Gentleman behandelt. Aber das war eine andere Zeit! - Heute - dies können wir hier lesen - ist Prüderie die Regel und der Heuchelei, falsche Scham, verbunden mit Verlogenheit wird hierbei als Niveau betitelt! - Schlechte Zeiten für ("triebhafte") Naturgeister!
     
  3. @#12: Weil triebhafte Naturgeister eben schnell mit hochnatürlichen Krankheiten enden, seelisches Elend bei anderen verursachen und selbst zunehmend beziehungsunfähiger werden. Ich sehe genau Null Gutes in ONS. Null. Das hat nichts mit Prüderie oder Verklemmtheit, sondern mit Gefühlen und Gesundheit zu tun.
     
    • # 14
    • 19.10.2010
    • Gast
    Aber - aber - liebe Frederika, was heißt hier immer Krankheiten bei ONS - oder gar seelisches Elend und beziehungsunfähig schon gar nicht; denn ein Gentleman hat immer ein Kondom in seiner Hosentasche.
    Du musst jetzt wissen, das Kondom ist mein Talisman - neulich habe ich mal meinen Talisman zu Haus vergessen - siehe da: Es kam kein ONS zu Stande. Das passiert mir ab sofort nicht mehr!!!!
    Für Deine berufliche Zukunft ein Tipp von einem reifen Mann: Sei nicht immer so "vernünftig" und mit Vorverurteilungen besetzt! -

    (M. 54) [mod]
     
    • # 15
    • 26.10.2010
    • Gast
    @4 und ihre Gesinnungsgenossen: Ich habe studiert, bin seit Jahren erfolgreich selbständig, spreche vier Sprachen fließend, habe ein Auto, eine Eigentumswohnung und ONS!
    Bin ich jetzt aus einer niederen Schicht (oder was meinst Du eigentlich mit niederer Schicht)?

    Ich habe ONS, weil ich da Lust zu haben. Es gibt Menschen die brauchen Liebe für Sex und es gibt Menschen die brauchen das nicht. Das ist dann aber auch schon der einzige Unterschied.

    Wenn ich ONS habe, dann zu Zeiten in denen ich Single bin und ich spiele auch keine Liebe vor um jemanden ins Bett zu bekommen. Ich mache klar, was ich möchte und ich schütze mich.

    Ich tue niemanden weh (ganz im Gegenteil) und trotzdem soll ich verwerflich und ein liderlicher Mensch sein?

    Ich z.B. finde Steuerhinterziehung viel verwerflicher, denn da nutzt man schließlich die Allgemeinheit aus. Oder Menschen, die angetrunken Auto fahren, oder solche die Mitleid und Güte heucheln, aber in ihrem Leben noch keine müde Mark gespendet haben....

    Und an den Fragesteller: Menschen, die ONS gegenüber nicht abgeneigt sind erkennen sich einfach. Das ist das spezielle Blitzen in den Augen und im Lächeln....
     
    • # 16
    • 26.10.2010
    • Gast
    #4: gut, dann nehme ich den passus mit schicht zurück. trotzdem bleibe ich bei meiner meinung: ons ist unmöglich und wer das macht, den stufe ich charakterlich entsprechend ein.
     
    • # 17
    • 15.05.2011
    • Gast
    @15
    "Ich z.B. finde Steuerhinterziehung viel verwerflicher, denn da nutzt man schließlich die Allgemeinheit aus."

    Wie bitte? Wieso soll man dann jemanden "ausnutzen", denn man schützt dabei nur sein Eigentum und erhält ja nicht von Anderen etwas. Es ist eher umgekehrt richtig: die Allgemeinheit nutzt den Steuersklaven aus, indem sie ihn mit Zwangsabgaben ("Steuern") belästigt und ausplündert.
     
    • # 18
    • 15.05.2011
    • Gast
    @17: Der Unterschied ist: Beim einen schädigst du die Allgemeinheit - beim anderen "nur" einen Menschen.

    Die Grundhaltung des Egoismus ist aber dieselbe.

    Wovon werden denn die ganzen Gelder der öffentlichen Hand bezahlt für: Zuschüsse für AE in allen Bereichen (Kindergarten, Schule etc.) , Prozesskostenbeihilfe bei Scheidungen, Hartz4 etc.?

    Wer das/beides macht, zeigt wenig Sozialgefühl. (Eine kleine Spende ab und zu für das eigene gute Gewissen gleicht das nicht aus. Dann lieber ein soziales Ehrenamt.)
     
    • # 19
    • 15.05.2011
    • Gast
    #15
    Ich gebe Dir Recht! Auch ich kann das Eine von dem Anderen sehr wohl unterscheiden.

    Nach meiner Trennung (und das nach einer langen sexlosen Zeit) habe ich mir sehr wohl die ONS, TNS.. gegönnt. Und die Männer dazu habe ich mir sorgfältig ausgewählt, ich bin deswegen beileibe nicht liederlich, ich hatte Spaß, die Männer auch und das wars.

    Auch ich studiert, guter Job und alles Weitere... :)

    w,53
     
    • # 20
    • 15.05.2011
    • Gast
    Bei uns in der Branche (Mode) sind ONS ganz normal... und das hat nichts mit Niveau zutrun, eher das man hier wegen der Arbeitszeiten und Belastung nicht in der Lage ist, eine Beziehung zu führen.
     
    • # 21
    • 30.01.2012
    • Gast
    Wenn ich will, merkst Du das - an meinem Blick, an meiner Kleidung (meistens rot, manchmal allenfalls schwarz), an meinem Lachen, an meinen flüchtigen, versehentlichen Berührungen...

    Wenn Du das nicht merkst, bist Du selbst schuld - und ich will Dich dann wahrscheinlich gar nicht mehr, weil zu verklemmt, zu verkopft.

    Falls doch einmal: dann werde ich eben etwas provokativer - zweideutige Bemerkungen, körperliche Nähe - wenn ich Dich will, nehme ich Dich. Ich suche Dich dafür aus, ich bin alles andere als wahllos. Und wenn Du gut bist, sehe ich Dich gerne wieder...

    w45
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)