Status der Frage:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Woran merke ich, ob meinem Partner gefällt, was wir im Bett machen ?

    Nicht lachen, ich meine es ernst: Ich bin schon 44 und habe schon mit einigen Männern geschlafen und mit weiteren einigen das gemacht, was man früher 'Petting' nannte. Klar, meistens ist es unübersehbar, daß der Mann unseren Sex genießt, ich erspare Euch hier die Details...Aber manche werden nicht richtig steif, andere brauchen ewig bis zum Orgasmus, dann werde ich ganz verzeifelt, probiere alles mögliche und er atmet noch nicht mal schneller. Das passiert mir gerade aktuell, früher aber auch schon. Mein Freund jetzt ist 40, am Alter kann's wohl nicht liegen. Er findet mich auch attraktiv, es ist warm, keine Störfaktoren oder sonstwas... Und noch 'ne grundsätzliche Frage: klar, manchmal kann's superschnell gehen, aber wie lange ist denn so normal, also sagen wir vom ersten küssen bis zum Orgasmus ? Ich denke immer, es liegt an mir, wenn er nicht so richtig abgeht...
     
  2. Die Seite wird geladen...

    • # 1
    • 10.05.2011
    • Gast
    Es könnte ja auch sein, dass er den Orgasmus hinauszögert, um länger Spaß zu haben. Mein Partner sendet auch keine körperlichen Signale. Da hilft nur drüber reden. Das gibt sowieso die eindeutigsten Antworten.
     
  3. Probiers mal mit was ganz neuem: Frag ihn einfach!

    Zu den anderen Problemen: Ewig zum O... kann daran liegen dass er es bewusst herauszögert um Dir auch Befriedigung zu verschaffen. Manchmal brauchts halt ein wenig stärkere Reize. Das Geht Dir ja genauso, oder?
    Nicht richtig steif?- Naja, Erektionsprobleme kann man auch mit 30 haben. Je nachdem ob man im Kopf frei ist oder Stress hat, wenns immer passiert ist wohl die Durchblutung nicht ok, dann wäre ein Arztbesuch angebracht um die Ursachen zu klären. Weist, wi Männer sind auch keine Automaten.

    Lös Dich aber um Himmels willen von der Vorstellung dass es anDir liegt wenn er nicht steif wird. Das ist Unsinn.

    Zur Länge: von 3 Minuten bis zu Stunden geht normalerweise alles (Du fragst ja nach der Spanne von Kuss bis zum O. Da kann man sehr viel Vorspiel einbauen). Sinnvoll wäre eher die Frage wie lange von Eindringen bis zum Orgasmus, Tja auch da gibts ne lange Spanne, je nach Tagesform und auch Zeit. Ein Quikie kann innerhalb von 3 Minuten durch sein... Einfach reden und austesten!
     
  4. Männer haben gelernt sich zurückzuhalten..
    Und irgendwann hält Mann sich automatisch zurück .
    Blöde Sache, ist aber so..
     
    • # 4
    • 10.05.2011
    • Gast
    Wenn es eine Wiederholung gibt, sehr zeitnah...
     
    • # 5
    • 10.05.2011
    • Gast
    Mein Freund war zu Anfang auch von der ganz leisen Sorte. Der schnaufte nur einmal kurz auf, wenn er wirklich schon unmittelbar vor dem Orgasmus war.

    Aber er genoss es sehr, wenn er auf die Dinge, die er mit mir anstellte, akustisches Feedback bekam. Ich habe ihm dann recht bald gesagt, dass mich das ein wenig verunsichert in meinen Aktionen, wenn man so gaaar nichts von ihm hört...

    Danach 'übte' er regelrecht, auch hörbare Signale seines Genusses vernehmen zu lassen... ;-)
    Aber ein Brüllaffe wird er natürlich nicht mehr werden.

    Ich habe mich natürlich auch inzwischen an seine eher geräuscharme Art gewöhnt, außerdem gibt er auch durch Berührung sehr viele meine Aktionen beantwortende Signale, besonders z.B. bei Fellatio.

    Ich würd Dir raten, den Partner tatsächlich zu fragen, ob es ihm gefällt und auch, was ihm gefällt.

    Meinem Freund war das von selber nie aufgefallen, dass er durch seine Geräuschlosigkeit (der atmet noch nicht mal schnell, weil er so eine Bombenkondition hat) ein leichtes Fragezeichen beim Gegenüber aufwirft...

    Zur grundsätzlichen Frage: Wie lange von...bis? Das lässt sich doch nicht pauschal beantworten, beim Quickie morgens zum Begrüßen des Tages fünf Minuten; am freien Wochenende, wenn man so richtig Zeit und Lust auf Ineinanderaufgehen und Miteinanderabschweben hat, auch mehrere Stunden...
     
    • # 6
    • 10.05.2011
    • Gast
    du merkst es daran, ob er es wiederholte male mit dir machen will...
    stärke der erektion, schnelligkeit des orgasmus korreliert nicht zwingender weise mit "gefallen haben am akt" mit einer person. so zumindest meine eigene erfahrung.
    m/45
     
    • # 7
    • 10.05.2011
    • Gast
    ... ich würde vielleicht schon mal drüber reden. Alles andere sind bloß Vermutungen und Spekulationen. Und in einer Partnerschaft gehört Offenheit - auch auf der seuellen Ebene - schon dazu.
     
  5. Wie sollen wir die sagen können was dein Freund im Bett mag? Das kann doch nur schief gehen da doch die Vorlieben von 10 Männer 10 mal unterschiedlich sind. Sprich mit ihm und zwar in einer entspannten Atmosthäre und vor allem nicht im Bett. Dann wirst du hören ob er Spaß hat und was du besser machen kannst
     
    • # 9
    • 11.05.2011
    • Gast
    Hier die FS:
    Auf die einfachsten Dinge kommt mal manchmal nicht. Danke @#6: Ja, er will oft mit mir schlafen, das sagt alles, du hast recht :)))

    Die anderen Beiträge finde ich auch gut, vor allem, daß sich hier keiner lustig gemacht hat. Ok, ich spreche das mal an. Nicht die Erektionsstörung, aber z.B. daß es mich verunsichert, wenn ich nichts höre.

    Danke auch für die 'Normalspannen-Zeitangaben'. Ich hab da wohl ein etwas schiefes Bild gehabt und langes Vorspiel ist normal. Daß er sich übrigens zurückhält, bis ich zum Orgasmus komme, kann es definitiv nicht sein :) Ihr versteht mich :)
     
Status der Frage:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)