1. Würdet ihr einen Partner ablehnen, der sich auf Sex-Treff Seiten angemeldet hat?

    ..auch wenn er dort zu stehen hat, das er/sie eine feste Beziehung sucht. Ich möchte hier keine Namen nennen, ihr wißt ja welche Seiten ich da meine.
     
  2. Die Seite wird geladen...

    • # 1
    • 22.03.2009
    • Gast
    Kenne keine solche Seiten und ganz ehrlich.
    Ich suche einen Mann sozusagen fürs Leben und nicht nur für eine Phase darin. Und der Mann, der für mich interessant ist, der ist mit Sicherheit nicht auf irgendwelchen dubiosen Seiten zu finden.
    Es kommt wohl darauf an, was Du suchst ...
     
    • # 2
    • 22.03.2009
    • Gast
    Auch dort gibt es wertvolle Menschen, die nicht nur Sex als alleinigen Lebensinhalt haben.Aber ich wäre da sehr vorsichtig.
    Christina
     
  3. na auf jedenfall, aber ich würds wohl kaum erfahren, ausser sie hat das bedürfnis es mir ungefragt zu erzählen.
     
    • # 4
    • 22.03.2009
    • Gast
    Stellt sich natürlich die Frage, wie Du ihn da gefunden hast?
    ;-)
    Oder hast Du Dich extra da angemeldet, um ihn da zu finden?
     
  4. Wenn ich das wüßte, würde ich ihn ausschließen. Aber wie erfährt man das?

    Ich weiß übrigens nicht, welche Seiten Du meinst. Ist aber auch wirklich nicht nötig.
     
    • # 6
    • 22.03.2009
    • Gast
    Ich würde den Partner annehmen oder ablehnen aufgrund dessen, wie ich ihn in Echt erlebe. In erster Linie nach dem Gefühl und in zweiter Linie ein klein wenig mit dem Kopf (haben wir gleiche/vereinbare Einstellungen zum Leben, zumindest teilweise gleiche Interessen, etc.)
     
    • # 7
    • 24.03.2009
    • Gast
    Klarer Ablehnungsgrund. Auf solchen Seiten treibt man sich nicht rum weil man eine Beziehung sucht und auf Quer-durch-die-Botanik-Vögler kann ich verzichten. Stichwort: Verteilersteckdose.
     
    • # 8
    • 25.03.2009
    • Gast
    Liebe/r Threadersteller/in,

    OB er dort ein Benutzerprofil hat, sagt in erster Linie aus, dass sich die Person für die du dich interessierst mit dem Thema Sexualität intensiv auseinandersetzt und ich finde, das sollte auf seine Weise jeder gute Liebhaber oder Liebhaberin tun. Es gibt durchaus niveauvolle Onlineplattformen, wo neben interessanten Magazinbeiträgen auch Partnertausch- oder Datingangebote zu finden sind. Auch ich werde hier keine Namen oder Empfehlungen geben... wer nach dem Begriff "niveauvolle erotik" googelt wird sicher selbst fündig.

    Ich glaube, dass du die falsche Frage gestellt hast. Sie sollte wohl eigentlich lauten:
    "Soll ICH einen Partner ablehnen, der..."

    Denn das muss das jeder für sich selbst von Fall zu Fall individuell entscheiden! Wie du die Situation beschrieben hast, sehe ich erstmal keinen Grund dazu und würde die Frage mit dem Partner in spe erörtern.

    Beste Grüße
     
  5. @#8: Nun, eine "alles ist erlaubt, wenn's gefällt"-Einstellung ist sicherlich derzeit en vogue und politisch korrekt. Nichtsdestotrotz ist es aber so, dass die Mehrheit gerne treue Partner hat, die nicht durch hundert Hände gegangen sind, sondern für die Intimität und Sexualität etwas ist, das man nur mit besonderen Menschen teilt.

    Wer das anders sieht, soll seine Gewohnheiten gerne ausleben. Aber für die Mehrheit gilt einfach: Wer sich auf solchen Seiten herumtreibt und an willkürlichem Sex mit Fremden Interesse hat, der ist im allgemeinen komplett inkompatibel zu normalveranlagten Bürgern. Ich möchte jedenfalls nicht an einen Partner geraten, für den ich nur eine Frau von ganz vielen bin.

    Ach ja, und sich "mit Sexualität intensiv auseinandersetzen" klingt so durchgeistigt. Gemeint ist aber Promiskuität und nicht etwa gehaltvolles Auseinandersetzen. Mit einem liebevollen und phantasiereichen Partner ist es durchaus möglich schönere und passendere Sexualität zu erleben als mit oberflächlichem Geschlechtsverkehr mit wildfremden Menschen. Für mich zumindest ist das Gefühl der Liebe und Zuneigung das, was den Sex so schön macht: Sich so unglaublich intim und verbunden zu fühlen und sich wirklich emotional und körperlich nahe zu sein. Wer mechanischen Sex als ebenbürtig sieht, kennt dieses Gefühl wohl gar nicht und sollte nicht von "intensiv auseinandersetzen" sprechen.
     
    • # 10
    • 27.03.2009
    • Gast
    Nun, mein Freund macht das auch, es ist wie Porno-schauen, da geht man nicht fremd sondern holt sich Reize bzw. Lust oder auch Bestätigung, es regt die Phantasie an...schon mal daran gedacht???

    Ist also nicht schlimm, so lange man noch "echten Sex" hat:)
     
    • # 11
    • 27.03.2009
    • Gast
    @10 Wo findet man solche interessanten Frauen, welche so locker mit dem Thema umgehen. Gib mir doch mal ein Tipp worauf man achten sollte oder wo man surfen muss.
    Ich nehme an, das du viele verschiedene Spielarten, Stellungen etc. mit ihm machst ... also reichlich abwechslung hast?
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)