1. Würdet ihr euch bei ihm melden?

    Hallo liebe Forumsmitglieder,

    ich habe im April online jemanden kennengelernt. Wir haben ca. 1,5 Monate über Whatsapp geschrieben.
    Der Kontakt bestand täglich und war sehr vertraut, intensiv und intim.

    Mitte Juni haben wir uns dann getroffen. Ich warf meine Bedenken über Board und fuhr zu ihm. Wir verstanden uns super und hatten an dem Abend auch Sex. An dem Abend machte er auch so Andeutungen und sagte z. B. "wenn du dann an den Wochenenden hier bist"
    Er machte den Eindruck, daß es für ihn schon was ernsteres werden soll.
    Am nächsten Morgen fuhr ich nach Hause und mein Gedanken war "Das war es jetzt. Von dem hörst du nie wieder."
    Er meldete sich jedoch direkt gegen Mittag und der tägliche Kontakt blieb bestehen. 14 Tage später haben wir uns dann wieder getroffen. Er wollte zu mir kommen, doch ich meinte zu ihm, dass ich nochmal zu ihm komme und er dann das nächste Mal zu mir. Mit diesem Vorschlag war er einverstanden.
    Wir hatten wieder einen sehr schönen Abend und eine schöne Nacht.
    Am nächsten Morgen strich er mir mit der Hand am Frühstückstisch über den Rücken und auch sonst gab es Berührungen, wo ich den
    Eindruck hatte, dass da mehr ist. Gegen Mittag fuhr ich dann nach Hause.

    Die nächsten 14 Tage meldete er sich nur sporadisch. Ich fragte ihn dann mal was mit ihm los ist und er sagte zu mir, dass er viel
    nachdenkt (über seine gescheiterte Ehe usw.). Ich schrieb ihm, dass er es locker sehen soll, daß wir uns ja nichts versprochen haben und doch einfach schauen können, wie es sich entwickelt. Das ich ihn mag und ihn gerne näher kennnenlernen möchte.
    Ab diesem Tag hatten wir wieder täglich Kontakt. Ein Treffen kam allerdings nicht mehr zustande.

    An einem Tag schrieb ich ihm, dass ich zum Kaffee eingeladen bin und er fragte mich, ob es ein Verehrer sei. Ich verneinte und schrieb ihm, dass mir ein Mann im Kopf völlig reicht.
    Daraufhin schrieb er mir, dass er mich als Freundin schätzt, ihm aber das Verliebtsein fehlt.
    Ich war wie vor den Kopf gestoßen. Ein paar Tage vorher schrieb er mir noch, daß er es genießt, wenn ich bei ihm bin.
    Wir hatten es auch mal über eine Freundschaft-Plus und ich sagte ihm, daß ich gerne vorher wüsste, wenn es in diese Richtung gehen würde und als Antwort sagte er zu mir, daß er mir das natürlich vorher sagen würde. Er würde mir auch sagen, wenn er kein Interesse
    mehr an mir hätte.

    Nachdem er mir gesagt hat, daß er mich als Freundin schätzt, hat er sich weiterhin jeden Tag gemeldet. Ich weiß nicht, was ich davon
    halten soll.
    Der letzte Kontakt ist jetzt allerdings schon 1,5 Wochen her. Er fragte mich wie mein Wochenende war, ich ging allerdings nicht groß darauf ein. Seitdem hab ich nichts mehr von ihm gehört.

    Was würdet ihr an meiner Stelle machen?
    Würdet ihr euch nochmal bei ihm melden?
    Ich gebe zu, irgendwie fehlt er mir.

    Liebe Grüße
    s.teffi
     
    Moderationsanmerkung: Beitrag wurde durch einen Moderator editiert
  2. Die Seite wird geladen...

  3. Das größte Liebesleid gibt es immer dort, wo unsere Liebe nicht erwidert wird liebe Steffi.

    Er erwidert Deine Zuneigung nicht, sondern er bremst Dich aus. Er hat klar gesagt, dass ihm die Verliebtheit fehlt. Er war ehrlich.

    Und Du fragst nun, ob Du Dich nochmal bei ihm melden sollst.

    Warum willst Du Dich denn bei ihm melden? Willst Du ihn doch noch irgendwie weichklopfen? Hoffst Du weiter? Willst Du ihn qualvoll anschmachten und weiter leiden? Was würde es Dir bringen, Dich zu melden? Er würde sicherlich antworten, aber glaubst Du, es würde Dir was bringen, ausser wieder einer (subtilen) Abfuhr??

    Lass es bleiben und lecke Deine Wunden. Es tut weh. Aber es wird noch mehr weh tun, wenn Du weiterhin nicht den Ausstieg aus dieser Sache hier findest. Viel Glück.
     
  4. Kurz und knapp: an deiner Stelle würde ich den Kontakt auslaufen lassen. Er tut dir doch nicht gut. Er hat dir gesagt, dass er nicht verliebt ist. Nimm das Ernst. Kopf hoch, du findest noch einen wirklich verliebten Mann. Liebe Grüße, P.
     
  5. Würde mich nicht mehr melden und ihn abhaken.
    Sehe es als schöne Erfahrung. Er ist aber nicht frei im Kopf, da kannst du nichts machen.
     
  6. Nein, ich würde mich auf keinen Fall noch einmal bei ihm melden. Wenn ein Mann mich nicht (oder nicht mehr) will, mag das zwar betrüblich sein, ist aber strikt zu respektieren. Möchtest du einen Mann, den du mit der Keule erlegen und in deine Höhle schleifen und dort anketten musst?

    Frau 51
     
  7. @Moona
    Ehrlich - naja
    Er hätte sagen können, dass da von Anfang an nicht mehr war/ist. Doch er wäre weiterhin mit mir ins Bett.
    Wichtig ist er mir als "Freund". Anschmachten oder weichklopfen möchte ich ihn nicht. Sowas bringt nichts.
    Nein, ich hätte ihn gerne einfach als Mensch in meinem Leben, da er mir auch viel gegeben hat. Allerdings erst, wenn ich etwas Abstand zu der ganze Sache habe.

    @Papillon
    Ich frag mich halt, warum hat er sich danach noch weiterhin gemeldet.
    Sag ich jemand das da nicht mehr ist und die Person meldet sich eigentlich nicht mehr, dann lass ich es. Er hat sich aber weiter gemeldet.
    Erzwungene Liebe oder Gefühle bringen nichts. Entweder man fühlt oder nicht - das weiß ich
     
  8. Das tut mir sehr leid für Dich. Aber tue Dir das bitte nicht mehr an und melde Dich bei ihm, bitte nicht.
    Er war deutlich. Das diskutieren wir hier ganz oft. Und immer wieder benimmt sich dieser eine Part so, als ob er die Gefühle erwidert. das wird mir ein ewiges Rätsel bleiben. Das tut weh...
    Noch bist Du hoffentlich emotional nicht zu sehr verstrickt, drum beende es jetzt sofort und melde Dich nicht mehr.
    Fragt er nochmal nach, was ich nicht glaube, sag ihm, dass er Dir nicht gut tut. Er hatte einfach nicht den Mut, es Dir ganz klar und rechtzeitig zu sagen. Der Schmerz vergeht..alles Gute!
     
  9. @Babar
    Ich respektiere ja, dass er keine Gefühle für mich hat.
    Allerdings schreibt er mir auch, dass er mich als Freundin sehr schätzt.
    Als ich ihm ein Foto von einer bestandenen Prüfung geschickt hab, da kam dann auch, dass er stolz auf mich ist.

    @Tringi89
    Das ist auch sehr stark das was ich vermute - er ist im Kopf nicht frei.

    Es ist irgendwie so, dass er mich nicht festhält, mich aber auch nicht ganz los lassen will
     
  10. Ich würde mir zunächst einmal klar werden, was ich eigentlich möchte.
    Wenn Dir F+ gut tut und Du darauf Lust hast, dann mach es. Er wird nicht nein sagen. Er sagt aber klar und deutlich, dass er nicht verliebt ist. Er ist also ehrlich und sagt damit auch, dass er sich nicht mehr vorstellen kann. Nichts mit Beziehung also! Diese Realität muss Dir bewusst sein. Falls Du Dich über den Sex verliebst und auf mehr hoffst, wirst Du höchstwahrscheinlich seelich leiden.

    Weitere Option: Du kannst F+ laufen lassen und nebenher online weitersuchen. Sofern Du der Typ dazu bist.

    Wie alt bist Du, wie alt ist er?
     
  11. Hört sich für mich leider so an, als ob er nur was unverbindliches will. Wenn du dir dessen bewusst bist, kannst du dich auch wieder bei ihm melden.

    Allerdings müsstest du bei Fortsetzung eurer F+ höllisch aufpassen, dich emotional nicht zu sehr einzulassen. Kannst du das?

    Ausserdem soll er Klartext reden über seine Absichten. Das hat er dir ja versichert. Dann kannst du dich immer noch entscheiden.

    Ich sehe es nicht soo negativ. Ok, er ist noch mit seiner gescheiterten Ehe beschäftigt, aber da ist es doch nicht schlecht, wenn er sich eben nicht Hals über Kopf in die nächste Beziehung stürzt. Aber dir muss das auch klar sein, dass er momentan beziehungsunfähig ist, es würde einfach nicht klappen (Stichwort "Übergangsfrau"). Das zeigt er ja auch deutlich.

    Liebevolle Worte und Gesten sind in dem Moment vielleicht durchaus so gemeint, sagen aber gar nichts über Zukunftsabsichten aus, also bloss nicht überbewerten. Ich geh jetzt mal davon aus, dass er kein raffinierter Manipulator ist, aber das wissen wir alle nicht.

    Er mag dich gern, verbringt gern Zeit mit dir, du lenkst ihn von seinen Problemen ab, aber mehr kriegst du nicht. Deine Entscheidung, ob dir das reicht.

    Fazit: ich hab keine Ahnung, du musst selber rsusfinden, was für dich richtig ist. Bauchgefühl und so.

    Alles Gute!
     
    • # 10
    • 07.09.2017
    • void
    Wenn ich mich verliebt hätte, würde ich den Kontakt abbrechen. Was soll die Quälerei.
    Natürlich würde ich das ganze noch ewig begrübeln, ob es Anzeichen gab, ob ich mir was vorgemacht hab usw., was schwer aufzuschlüsseln ist, wenn man sich kaum kennt, aber Kontakt würde ich auf keinen Fall mehr wollen.
     
  12. Ich denke, alles, was du wissen musst, hat er dir gesagt: Er sieht dich nur als eine Freundin, er mag dich, aber er ist nicht verliebt.

    Damit ist im Prinzip alles gesagt. Wenn mir ein Mann sowas in dieser deutlichen Form mitteilt, dann ist für mich der Fall klar. An dieser Stelle würde ich mich sofort und konsequent zurückziehen, auch wenn das mitunter sehr schmerzhaft sein kann. Aber der Schmerz vergeht, und du hast dir deinen Stolz bewahrt. Wie oft muss er dir denn mit dem Holzhammer vor den Kopf schlagen, dass du auch kein Bedürfnis mehr hast, ihn zu treffen?

    Wenn der Eine nicht will, kann man eben keine Beziehung führen. So ist das leider. Klar nimmt er sicher gerne alle deine positiven Seiten mit, also alle schönen Stunden, wenn ihm mal wieder danach ist. Ist ja auch schön, du machst ja auch mit, weil du die Zeit mit ihm auch sehr genießt. Aber mehr kannst du von ihm nicht erwarten, das hat er dir klar und deutlich gesagt. Also lebst du entweder nach seinen Regeln einfach mit ihm mit, oder du entscheidest dich, ihn loszulassen, weil du diese Art des Kontaktes nicht willst.

    Also ganz klar: nicht mehr melden, es sei denn, du kannst mit seinen Bedingungen leben.
     
  13. Ich finde es gut, dass er ehrlich. Er ist nicht verliebt und damit kommt für ihn "mehr", also eine Beziehung, nicht in Frage. Sei froh, dass er nicht mit dir spielt. Wie so viele andere. Ich würde mich zurückziehen.
     
  14. Für mich hört sich das eindeutig so an, dass er noch in seine Ex verliebt ist. Ich finde außerdem Fern-Beziehungen allgemein schwierig, wäre ich nicht der Typ dafür.
     
  15. Liebe FS, nein, ich würde mich nicht mehr melden. Er will nichts außer einer unverbindlichen Affäre und selbst die will er jetzt noch nicht mal mehr so richtig. Wenn ein Mann sagt, er spürt keine Verliebtheit, dann meint er das auch so. Kopf hoch und alle Brücken abbrechen.

    Wenn ich dir noch einen wirklich nett gemeinten Rat geben darf: trotz 1,5 Monaten schreiben kennt man einen anderen Menschen noch nicht wirklich, erst recht in der online Welt. Dazu bedarf es echter Treffen und in den ersten paar Treffen ist es in 99 Prozent der Fälle ratsam, keinen Sex zu haben. WhatsApp ersetzt keine echten Dates.

    Vielleicht solltest du das nächste mal dem ganzen mehr Zeit geben, dann bist du nicht so geknickt, wenn sich die Beziehungsanbahnung in Luft auflöst.
    Ich glaube es gibt als Frau nichts schmerzhafteres, als langsam abflauendes Interesse zu spüren. Das tut weh.
     
  16. @gast_m
    Ich bin 37 und er ist 38 Jahre alt.
    Das er eine Freundschaft+ möchte glaube ich eher nicht. Er sagte mal das wäre nichts für ihn, genauso wie ein ONS. Mit dem Sex kommen die Gefühle ins Spiel

    @Matrix
    Wenn ich auf meinen Bauch höre - ohje

    @amaryllis2015
    Er hat es mir erst gesagt, als ich ihn direkt gefragt habe. Ob er es von sich aus gesagt hätte, dass weiß ich nicht. Ich glaube aber eher nicht.

    @yellow bee
    Fernbeziehung? Es sind ca. 40km wo wir auseinander sind
    Verliebt in die Ex glaube ich weniger. Ich denke eher, dass er noch nicht damit abgeschlossen hat

    @Serafina
    Mit dem nächsten werde ich definitiv nicht so schnell Sex haben. Wobei ich es nicht davon abhänging machen will. Vorallem, wir wollten es beide. Bei dem nächsten werde ich auch auf das "Jäger/Beute"-Spiel achten.


    Er verhielt sich so widersprüchlich. Er zeigte mir, dass da mehr ist - oder wollte ich das nur sehen. Ich weiß es nicht.
    Das es so weh tut liegt auch daran, ich hab mich so wohl bei ihm gefühlt. Er war mir vom ersten Moment an so vertraut. Wie wenn es bisher nichts anderes gegeben hätte. Wie wenn ich ihn schon lange kennen würde.
    Ich vermute selbst mittlerweile, dass er im Kopf nicht frei ist. Vielleicht hat er Angst wieder verletzt zu werden. Darüber hatten wir es nämlich auch mal. Er meinte, dass die Frauen immer gegangen wären, wenn sich Gefühle entwickelt hätten. Ich hab ihn dann mal direkt gefragt ob er vielleicht deshalb soviel nachdenkt, weil ich vielleicht nicht gehen würde. Als Antwort bekam ich "gut möglich!"

    Was genau zwischen uns war von seiner Seite, dass kann nur er mir sagen, aber ich werde ihn nicht fragen.
    Er weiß, wie er mich erreichen kann - wenn er will!
    Ich werde mich nicht melden. Ich brauche Abstand zu ihm.
    Vielleicht melde ich mich irgendwann in ein paar Wochen/Monaten bei ihm, wenn ich das Ganze verarbeitet habe.
     
  17. Ihr hattet das Thema und er hat es Dir vorher schon gesagt, dass er es Dir sagen wird. Du wolltest dies auch. Und jetzt?
    Jeder will Ehrlichkeit doch keiner die Wahrheit hören. Das fiel mir dazu ein.
    Er hat Dir nichts vorgemacht und er ist ehrlich. Du hast nun zwei Optionen: ihn als Freund behalten und Deine Gefühle für Dich behalten, doch wenn Du das nicht kannst, ist es für Dein Seelenheil besser, den Kontakt abzubrechen um Dich innerlich wieder frei für jemanden zu machen. Alles Gute für Dich!
     
  18. Kann man aber bei zwei Treffen schon erwarten, dass es kribbelt?

    Bevor wir uns gesehen haben, da hat er mir mal geschrieben, dass er emotional schon bei mir ist.
    Später, nach unserem ersten Treffen, als ich ihm mal schrieb, dass ich den Eindruck habe, dass es ihm nicht gut geht, da schrieb er mir, dass wir emotional schon verbunden sind.

    Soll da wirklich gar kein Gefühl auf seiner Seite gewesen sein?
    Ich weiß, ich zermatter mir das Hirn und die Antwort kann nur er mir geben
     
  19. Von Anfang an Fehler gemacht. Zu viel gegeben, zu ihm gefahren, der Knochen rennt nie zum Hund!!!, es dem Mann viel zu leicht gemacht, 1,5 Monate per WA=Kindergartenkram.

    Wie kommt die FS nur darauf, sich so zu verhalten?
    So bedürftig zu sein? Sich dann noch zu wundern, dass Mann kein echtes Interesse hat....

    Solche Geschichten schon zig mal im Internet gelesen und die Frauen machen es immer wieder, ich verstehs nicht.

    Die FS sollte draus lernen, keinen Kontakt mehr, nicht mehr hinterher laufen, hinterher heulen und sowas nie nie wieder machen. Es war von Anfang an klar, dass der Mann nur "Spass" will. Die FS hat es nur nicht erkannt. Ich hoffe, sie ist jetzt klügler.

    W Ü50
     
  20. Ja, wir hatten es darüber
    Er hat allerdings nie gesagt das es das für ihn ist. Im Gegenteil, er meinte das ist nichts für ihn. Als ich ihm sagte, dass ich das auch gerne vorher wüsste, da war seine Antwort, dass er mir es auch vorher sagen würde. Schließlich wollen wir uns ja nicht weh tun.

    Er hat nie direkt gesagt das es das ist!
    Oder war ich so blind und hab es nicht gesehen?
     
  21. Liebe FS,
    immer die gleiche Leier mit den Onlinekontakten - man schreibt monatelang hin und her, fühlt sich unglaublich vertraut, kennt sich vermeintlich ja schon so supergut....
    Und wenn man sich dann live trifft, tut man so, als wäre das Virtuelle Realität und oh Wunder, etwas später gibt es das große Staunen: irgendwas stimmt total nicht, aber was denn bloss, 1.000e von Fragezeichen.

    Nun, man lernt sich eben nicht schriftlich kennen, wird sich weder vertraut noch intim bevor man sich real getroffen hat. Das ist der Hauptirrtum bei den digitalen Kontakten und daher scheitern die meisten, wenn sie in die Realität übergeleitet werden.

    Man ist in einer versetzten Kommunikation (Informationsaustausch) ohne direkten Kontakt, also nicht in einer Interaktion mit einem Menschen. In den Informationsaustausch wird selten die Wirklichkeit gut abgebildet, denn jeder versucht sich so gut wie möglich darzustellen, was nur begrenzt mit der Wirklichkeit was zu tun hat. Daher werden in die ausgetauschten Informationen die eigenen Wünsche an den anderen hinein interpretiert.

    Fazit: man glaubt sich vertraut, ist es aber nicht und erlebt dann große Uberraschungen im echten Kennenlernen.
    Ich habe immer auf schnelles Treffen Wert gelegt, um nicht in diese Kommunikationsfalle reinzustolpern und die Wirklichkeit unter der Fiktion nicht mehr zu erkennen. Egal wie viele Informationen über welches Medium zuvor geflossen waren: die erste Begegnung war für mich immer das Stezen auf den Nullpunkt, d.h. Beginn des Kennenlernens. Davor war nur Informationsaustausch (gezeichnetes Idealbild des anderen mit eigenen Idealinterpreatationen), dessen Wahrheitsgehalt es nun zu überprüfen galt.

    Wenn Du verliebt bist und er eiert rum, dann würde ich den Kontakt komplett abbrechen. Aus sowas kommt nie was Brauchbares an Beziehung raus.

    Grundsätzlich solltest Du im Vorfeld klären, durch reales Kennenlernen, ob Du mit einem Mann F+ oder eine Beziehung willst. Wenn man das hinterher klären will und einseitig Gefühle im Spiel sind, nimmt das nie einen guten Verlauf.
    Selbst wenn er sich mangels Alternativen dann endlich doch zu einer Beziehung durchringt, es wird nie eine gute Beziehung für Dich.
     
  22. Aus lauwarm wird nicht heiß. Ich würde ihn deshalb sausen lassen. Er findet Dich ganz nett, aber das reicht nicht. Lenke Deine zeitlichen und emotionalen Ressourcen auf andere Dinge oder einen anderen Mann. Vielleicht schmachtet er ja einer anderen Frau nach, die er nicht kriegen kann. Aber den Schuh solltest Du Dir nicht anziehen.
     
  23. Hallo FS
    Du kannst dich bei ihm melden, wenn er sich nicht mehr meldet dann weisst du auch Bescheid.
    Und generell: ein ganz typischer Fall von zuviel geschrieben/gechattet vor dem echten kennen lernen. Es werden Bilder aufgebaut die nichts mehr mit der Realität zu tun haben.
    Und sorry, aber meinst du das wirklich ernst? Man fühlt sich nur durchs chatten verbunden obwohl man sich noch nie gesehen hat? Ich würde denken, der Typ ist abgedreht wenn mir einer so etwas schreiben würde.
    Ich gebe nichts auf diese Chatgeschichten, die Treffen sind entscheidend, egal wie viele Millionen Nachrichten vorher geschrieben wurden.
     
  24. @Wildblume
    Wow - Danke fürs "abwatschen"

    Soweit zu gehen und ihm unterstellen, dass er das quasi so geplant hatte - Nein, soweit geh ich nicht.
    1,5 Monate Whatsapp = Kindergartenkram
    Naja, nicht jeder trifft sich gleich nach paar Tagen. Ich zumindest nicht.

    Fehler gemacht - ja, die hab ich gemacht.
    Er wollte erst zu mir kommen, aber das hab ich abgelehnt.
    Bedürftig - Nein, dass war ich nicht. Zumindest nicht mehr wie er in der Zeit.
     
  25. @Frau43
    Als er das mit dem "verbunden" geschrieben hat, da waren meine Gedanken auch wie man sowas schreiben kann ohne sich gesehen zu haben.

    Naja, es/er war eine Erfahrung. Ich seh ihn mittlerweile sogar als positive Erfahrung, da ich einiges über mich gelernt habe - und über Männer.
    Dachte wirklich immer dieses Jäger-Beute-Ding ist Schwachsinn - ich wurde eines besseren belehrt
     
  26. Was für konstruktive Vorschläge. Der einzige Fehler, den ich hier erkennen kann, vielleicht zu viel Emotionen ins Geschreibsel gesteckt. Wie so oft hier bemerkt: Online ist nicht gleich RL.
    Und warum muss ER unbedingt wollen, bzw. Gefühle haben, nur weil bei IHR das so ist? Und wo war hier irgendwas von Anfang an klar? Und was soll sie nie wieder machen? Onlinedating? Damit sie irgendwann genau so frustriert daherredet wie du?

    Steffi, lass dir nicht drein reden, du hast nichts falsch gemacht ausser zu viel rein interpretiert. Sei froh, du hast noch Hoffnung. In der Liebe läuft nichts planbar entweder man hat Glück oder eben nicht. Gib ihr aber weiter eine Chance.
    Michl
     
  27. Liebe @s.teffi,

    ich finde schade, dass Du nicht bei Sinnen warst und wahrgenommen hast. Wenn Du Wünsche und Vorstellungen hast, solltest Du in der Lage sein, diese zu kommunizieren und abzugleichen bevor Du Dinge tust, die sich nicht mehr zurücknehmen lassen.

    Ich bin (auch) nicht verliebt, bin zusammen mit Exklusivität und wir teilen unsere Lebenszeit zu 3/7. Wenn ich unsere "Beziehung" sehe, sehe ich viel mehr als bei vielen anderen Paaren an Beziehung bei Ehrlichkeit, Offenheit, Nähe, Respekt, Wertschätzung, Achtung, Aufmerksamkeit und Unterstützung. Jedoch leider nicht in der Absolution vergangener Zeiten, die auch der Grund sind eigenen Ansprüchen nicht genügen zu können. Ja, es bleiben Zweifel und Unsicherheit.

    Wenn er es Dir wert ist, melde Dich und kläre ab, was Du willst und er und ob das passt, ohne Hinter- und Falltür.

    Zum Schluss: Bitte lass das Spielen. Ich finde das Jäger-Beute-Ding unsäglich und nicht als das Deine. Also lasse es, denn sein und tun wollen wie man nicht ist ist Mist und kommt gleich nach dem nicht sein und tun können wie man ist. Beides führt geradewegs zum eigenen Schmerz wie Du gerade leidlich erfahren durftest. Das Zauberwort heißt Authentizität, innen wie außen, und garantiert Dir langfristig(en) Erfolg.
     
  28. Hallo Steffi

    Kein Wunder sind die Beziehungen oft schwierig bei all dem Schrott den man hier liest als sogenannte Hilfe.

    Für mich gibt es drei Beiträge, die ich unterschreiben kann: Vikky, Frau43 und Beelebrox und ganz spontan hätte ich grosse Lust, die ersten beiden Frauen kennenzulernen, diese sind so was auf meiner Linie.

    "Soll da wirklich gar kein Gefühl auf seiner Seite gewesen sein?
    Ich weiß, ich zermatter mir das Hirn und die Antwort kann nur er mir geben" ... und hier liegt (exemplarisch) für mich das Grundübel Deiner Frage und auch von vielen Fragen die ich im Forum lese.

    Die Antwort kann er Dir niemals geben, die trägst Du in Dir. Und seine Antwort ist auch nicht wichtig.

    Ist es denn nicht einfach so: Du hast Dich eingelassen, er kann oder will nicht. Hast Du nicht aufgrund von Worten seinerseits in Dir Gefühle aufsteigen lassen, anstatt diese selbst sich entwickeln zu lassen. Ich habe selbst jetzt einen wunderschönen Kontakt zu einer Frau, wir haben SMS geschrieben und telefoniert und (ganz im Sinne von Vikki und Frau43) sehen uns übermorgen das erste Mal. Noch nie haben wir uns gesagt/geschrieben wie toll der andere ist und wie wohl wir uns fühlen. Ich hüte mich davor, Komplimente zu geben und noch mehr auf der Hut bin ich vor Komplimenten. Ist es nicht Kompliment genug, wenn ich echte Liebe empfinde, denn echte Liebe ist meistens gegenseitig.

    "Der Kontakt bestand täglich und war sehr vertraut, intensiv und intim."... hier liegt für mich der Grund des Scheiterns und das wurde auch schon erwähnt. Die liebe fiktive Welt, wo man sich alles ausmalen kann. 6 Wochen online, das sind über 40 Kontakte und ihr habt Euch nicht ein einziges Mal in die Augen geschaut. Mach das nächstes Mal anders, einfach wie es für Dich stimmt. Deine Seele kam ja gar nie zur Ruhe, wenn da täglich Nachrichten reinkommen. Gib ihr die Zeit, die Eindrücke zu verarbeiten, dann kann sich auch ein Fundament entwickeln. Aber wer schnell baut, den haut es beim ersten Sturm um...

    Ach ja: Du hattest ja noch eine Frage: Brich den Kontakt mindestens vorläufig ab. Unklare Menschen sind so oder so nicht gut, denn die unklare Energie schadet Deinem Energiefeld.

    Alles Gute und ich wünsche Dir, dass Du dich weiterhin öffnen kannst.

    Kurt, 50
     
  29. Ich würde mich nicht mehr melden und den Kontakt auslaufen lassen.
    Das verlangt schon mein selbstwertgefühlt von mir.

    Sehe es als eine schöne Erfahrung und der Mann, ist nicht frei im Kopf und dagegen kannst du wenig machen, außer keinen Kontakt mehr zu haben.
     
  30. Liebe Steffi,

    Ich würde mich nicht mehr melden und es abhaken. Er hat dir ja schon alles gesagt. Ehrliches Interesse sieht anders aus.
    Wünsche dir viel Kraft beim Durchhalten
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)