1. Würdet ihr mit meiner Vorgeschichte klar kommen?

    ich m26
    War innerhalb von 14 Tagenbei 11 verschiedenen Prostituierten.
    Es gab eigentlich keinen speziellen Grund
    Ich wollte mich einfach nur ausleben und mit sehr hübschen Frauen schlafen.
    Komme aus mehreren langen Beziehungen.
    Meine Frage an euch würdet ihr mit so einer Vorgeschichte wie meiner klarkommen oder bin ich jetzt als fester Partner verbraucht und nicht mehr aktzeptabel?
     
    Moderationsanmerkung: Beitrag wurde durch einen Moderator editiert
  2. Die Seite wird geladen...

  3. Ich (w29) würde eine Beziehung mit Dir ausschließen.
    Ich möchte so einen Mann nicht an meiner Seite.
     
  4. Warum kokettierst Du damit? Jeder normale Mensch würde es einfach verschweigen.
     
  5. Ob Du verbraucht bist, werden die Frauen wohl eher an Deinen inneren Werten feststellen. Körperlich wird sich da wohl kaum etwas abgenutzt haben.
    Interessanter ist, warum Du das denkst und warum Du eine solche Frage in einem Forum stellst.

    Grüße
     
  6. Mit 26 kann man keine “mehrere lange Beziehungen“ gehabt haben.
    Die Menge an Prostituierten in paar Tagen kaufe ich Ihnen nicht ab.
    Zur Frage: Kein Mann, der Frauen für GV kauft, käme für mich in Frage. Verstößt gegen die Menschenwürde. Prostitution sollte m.M.n. generell verboten werden. (Callboys natürlich auch.)
     
  7. Das wäre mir völlig egal, wenn ich es erfahre. Vor Krankheiten schütze ich mich bei jedem gleich.

    Sexuelle Erfahrungen eines Mannes interessieren mich nicht wirklich, keine Erfahrung fand ich immer schlimmer, da es mir keinen Spaß macht ,einen Mann "anzulernen".

    Ich wollte es jedoch nicht als "Geständnis" hören. Am besten gar nicht zur Sprache bringen.

    Sexuelle Erfahrungen sind doch einfach Privatsache und nicht offenbarungspflichtig.

    In jungen Jahren hätte ich das vielleicht anders gesehen und war auch neugieriger, aber heute bin ich der Meinung, dass es manchmal besser ist, nicht alles zu wissen und wissen zu wollen und zu müssen.

    W,45
     
  8. Lieber Ing998877

    Für mich wäre jetzt nicht nur ausschlaggebend, was du gemacht hast. Sondern, warum du das gemacht hast, wie's war für dich und was für Schlüsse du für die Zukunft daraus ziehst.
    Ich finde sehr widersprüchlich, was du schreibst.
    Einerseits stellst du dich dar als Beziehungsmensch. Andererseits stürzt du dich zwei Wochen lang ins Bordellleben in einer Heftigkeit, wie manch einer das nie im Leben täte. Einerseits sind dir die Meinungen von Frauen so wichtig, dass du einen Thread in einem Online Forum eröffnest. Andererseits scheint dir die Meinung deiner prostituierten Sexualpartnerinnen ja egal gewesen zu sein. Die waren wohl nur "sehr hübsches" Fleisch?
    Für mich ist dieses "es gab eigentlich keinen Grund" in Kombination mit den vielen Bordellbesuchen so seltsam und fadenscheinig, dass ich kein Vertrauen zu dir hätte. Das ist keine Aufforderung, jetzt für immer die Partnersuche aufzugeben! Sondern, dich erst einmal genauer zu reflektieren und zu erforschen (Frauenbild, Ideen über Sex, Moral etc.), so dass du selbst weisst, wer du bist und wie du tickst. Wenn du die Widersprüche in dir erkennst und aussöhnst, kann eine Frau wohl auch besser mit dir umgehen.
     
  9. Ein Mann genießt und schweigt auch gegenüber seinen Kumpels. Damit ist alles erledigt.
     
  10. Nein, ich würde nicht damit klar kommen.
    Vielleicht, wenn es sehr lange her ist, quasi eine Jugendsünde und einmalig ausprobiert wurde. Aber ein regelmäßiger Puffgänger - no way.

    Ich würde mich fragen, was stimmt mit dem nicht, dass er Frauen für Sex bezahlen muss? Warum findet er keine Frau? Warum soll ich ihn nehmen, wenn ihn keine will?
    Und, noch viel schwer wiegender; welches Frauenbild hat dieser Mann? Sind Frauen für ihn Objekte, Sex ein Konsumgut?
     
  11. Behalt's einfach für dich, dann musst du dich mit dieser Frage nicht beschäftigen.
    Ich wüsste keinen Grund damit rumzuprahlen.

    Konkret zu deiner Frage: das hängt von den weiteren Umständen ab. Wie bist du im Übrigen und wie verliebt wäre ich. Aber wie gesagt, behalte es lieber für dich, es schreckt in jedem Fall ab.

    W33
     
  12. Puh ich bin ja ein Mann. Hab aufgrund meiner Kindheit Jugend lang ein verkrampftes Verhältnis zum andere Geschlecht gehabt. Was mich wundert ist mit 26 mehrere lange Beziehungen. Bei Dir ist lange wohl relativ kurz. Im Nachbarthread hieß es auch von einer 40 jährigen. Eine lange Beziehung mit 10 Jahren verheiratet und dann noch viele lange. Ist lange heute schon 2 Jahre???

    Ich hätte wahrscheinlich Bedanken, dass Sex ein zu großes Thema bei Dir ist. Das würde mich stressen und für mich wäre es charakterlich in der Form schon etwas bedenklich. Ausschließen würde ich Dich so nicht. Aber es wäre für mich komisch und ich bräuchte vermutlich länger um Vertrauen zu können.

    M 48

    (aktuell die 3 Beziehung)
     
  13. Was sind denn für dich mehrere längere Beziehungen mit 26?

    Ich möchte gar nicht wissen mit wievielen Männern meine zukünftige Partnerin geschlafen hat. Sowas darf man gerne verschweigen.
    Würde mir die Frau sowas erzählen, fände ich das ganz sicher nicht so schön. Ich denke ich wäre etwas angewidert. Vor allem, wenn es dann auch noch Prostituierte bzw. Callboys waren.
    Zumindest wenn es mehr als 5 waren.
     
  14. Hallo lieber Ing998877
    Deine Geschichte ist wohl für die meisten eher zwiegespalten, das mag aber verschiedene Gründe haben. Ich denke allgemein betrachtet gibt es bei vielen Situationen, selbst den einfachen trivialen Entscheidungen im Leben Beweggründe eines Menschen, die die anderen wenn sie sie wüssten unterschiedlich einstufen würden. Es geht meiner Meinung nach nicht um die Frage ob es verwerflich ist oder jemand anders ein "Problem" damit hätte. Als 29 jährige Frau wäre mir dabei das Warum dahinter sehr wichtig um den Wahren Charakter in dir neben mir zu haben. Sicherlich muss man nicht über alles sprechen, erstrecht nicht wenn man noch nicht soweit ist innerlich, muss auch nicht alles durchkauen und jeder hat kleine Geheimnisse die auch eine Person sehr spannend machen können - aber ich finde auch, dass Beziehungen (so meine Ansicht) sehr intimen Charakter haben sollten, aus jeglicher Ebene damit sie genauso intensiv gelebt werden können. Wenn du von vornerein sagst es war vor ihrer oder seiner Zeit (je nachdem wer dein Herzensmensch ist und welche Beweggründe du für dieses Vorgehen noch hattest), dann nimmst du dir selbst die Möglichkeit eine echte nahe Beziehung zu erleben. Es würde immer eine Distanz da sein. Wichtig ist natürlich für den Fall der anderen Gründe die dagegen sprechen da auch beim Gespräch einen Umgang festzulegen, oder vorher einfach locker zu fragen wie offen man solchen Vorgeschichten gegenübersteht. Es gehört zu deiner Geschichte und daher auch ein stückweit zu dir. Alle Informationen die das Wann betreffen oder wie, das sind dann Dinge wo du mit Gesprächsstoff sparen oder auch Geheimnisse wahren kannst. Aber wie wunderschön wäre es denn eine Partnerin zu haben die dir sagt, hey egal wie deine Geschichte und deine Gründe waren, ich nehme dich wie du bist und sehe in dir den tollen Mann bei dem ich mir schon denke du hattest eben deine Gründe und jetzt lass uns unser Kapitel beginnen.
    Für diesen Platz ist eben nicht jede Frau auserkoren ;-)
    Beste Grüße Naddi
     
    Moderationsanmerkung: Bitte achten Sie künftig auf eine korrekte Rechtschreibung. Vielen Dank.
  15. Ich würde das einfach nicht an die große Glocke hängen...
    @Eleuthera
    Verbieten ist ja so ein Quatsch! Solange es legale Bordelle sind, die Frauen beschäftigen, die ihrer Arbeit freiwillig nachgehen und volljährig sind, ist es völlig in Ordnung.
     
  16. Mit 26 Jahren mehrere lange Beziehungen? Wie soll das gehen?
    Ist ein Jahr eine lange Beziehung für dich? Dann hattest du drei oder vier Beziehungen für ein Jahr?

    Eine lange Beziehung sind für mich mindestens 10 Jahre - kommt bei dir wohl nicht infrage.

    Haben die Bordellbesuche dich denn glücklich gemacht? Körperlich befriedigt vielleicht und auch seelisch?

    Ich wollte das nicht wissen wenn ich dich kennenlerne - wichtig ist für mich ob der Mann mich liebt und treu ist in der Zeit in der ich mit ihm zusammen bin.

    Kannst du dann auch treu sein wenn du die richtige Frau findest?
    Wenn du dann immer noch Bordellbesuche brauchst - dann brauchst du auch keine Beziehung anfangen.

    Eine Frau sollte dir mehr bedeuten als nur ein hübscher Körper fürs Bett.
    Kannst du auch eine Frau richtig lieben? Und ihr Liebe geben?

    Das solltest du dich fragen.

    Ich würde sehr gerne wissen ob dich die Bordellbesuche glücklich gemacht haben. Oder war es nur ein kurzer Rausch, der innere Leere hinterlässt?
     
  17. Du bist jung. Die Zeit des Ausprobierens und Erfahrungen Sammelns. Und Resümee Ziehens: Was ist gut, was ist nicht so toll, was macht das mit dir, wie gehst du damit um. Es gibt Sachen, die hocken tief im Kopf und wollen raus. Besser, du machst sie jetzt als mit 40, mit Frau und Kindern und Häuschen am Stadtrand. Ich glaube, es gibt keine Entwicklung ohne Erfahrungen, und „Fehler“ sind erlaubt.

    Ich hatte nie Probleme mit der sexuellen Vergangenheit eines Mannes. Wichtig ist für mich, wie er jetzt tickt und was für ein Frauenbild er hat.

    Hausieren gehen musst du nicht mit dieser Erfahrung. Aus meiner Sicht würde es reichen, auf Frage zu sagen, dass du das eine und andere ausprobiert hast.

    Frau 51
     
  18. Ich würde gerne etwas zu den Beweggründen sagen ....
    Und zwar habe ich ein Problem, wenn eine neue Partnerin mehr Sexpartner hatte wie ich ... ich weiß das ist etwas gestört, aber es ist halt so.
    Das war eigentlich der Hauptgrund soviel zu vögeln wie nur geht damit dass in Zukunft nie wieder zwischen meiner neuen Frau und mir steht ....
    Ich war früher nie im Bordell hat mich nicht interessiert und wollte jetzt einfach meine Sexpartnerzahl so schnell wie es geht erhöhen
    Ob das krank ist oder nicht, kann ich nicht beurteilen.
    Ich fühle mich jetzt aber definitiv besser.
     
  19. Nein, würde ich nicht. Und was hat das damit zu tun, dass Du mal mit schönen Frauen schlafen willst?
    Klar, mit 26 Jahren schon längere Beziehungen gehabt...Warum fragst Du eigentlich hier, hast Du ein Problem damit?
    Ich empfehle Dir, das der nächsten potentiellen Partnerin, nicht zu erzählen. Mich würde das abschrecken. Bist Du denn auch so hübsch?
     
  20. Das Frauen wesentlich leichter an Sex kommen als Männer sollte nun ja kein Geheimnis sein. Ich kenne mehrere Frauen, die sehr viele Sexualpartner in kürzester Zeit haben und mit Sicherheit deutlich mehr Sexualpartner haben werden als du oder ich.

    Man könnte sie alle als *piep* abstempeln und sie meiden, aber ich habe mich entschieden einen Menschen nicht über das Ausleben seiner eigenen Sexualität zu beurteilen. Leider sind nicht alle Menschen so tolerant wie ich. Ich würde es daher auch einer potenziellen Partnerin am Anfang nicht auf die Nase binden.

    Ich denke allerdings auch man muss den Grund der dahintersteckt sehen und darf jemanden nicht pauschal verurteilen. Um es etwas provokanter zu beschreiben stelle ich mal die folgende Frage: „Warum schlafen nicht mehr Frauen mit den durchschnittlich aussehenden Männern?“

    Die Antwort ist: „Sie bekommen einfach attraktivere Männer die dieses Bedürfnis stillen“. Aber genau diese Frauen sind am Ende die Frauen, die es verurteilen wenn die durchschnittlich attraktiven Männer die sie selbst abgelehnt haben, dann zu Prostituierten gehen.

    Am Ende frage ich mich, wer ist an diesem Dilemma „Schuld“ wenn man hier überhaupt von Schuld sprechen kann? Sind es die Männer die nur versuchen ihren Sexualtrieb auszuleben oder sind es die Frauen, die ablehnen dieses Bedürfnis zu befriedigen da sie selbst bessere Alternativen haben?

    Ich denke die Frage lässt sich nicht endgültig klären, aber es offenbart sich eine bestimmte Doppelmoral wenn manche Frauen die Männer verurteilen die solche legalen Dienste nutzen.

    Und zur Frage ob Bordelbesuche glücklich machen, habe ich eine Gegenfrage, machen ONS’s auf Dauer glücklich? Ich persönlich denke, dass weder Bordelbesuche noch ONS’s auf Dauer glücklich machen. Allerdings befriedigen sie in diesem Moment das sexuelle Bedürfnis. Der Nachteil ist natürlich, dass man abstumpft und die ONS’s oder Bordelbesuche treten in Konkurrenz zu einer möglichen Beziehung da man die vorhergehende Lebensweise in diesem Bezug in einer Beziehung in der Regel aufgeben muss.
     
  21. Ich denke, Sex mit Prostituierten ist nicht das selbe, als Sex mit seiner Partnerin. Es wird da währenddessen wohl mehr um den Mann & seine Bedürfnisse gehen. Dafür zahlt er ja auch.
    Wenn der Mann da einfach so ohne Vorspiel & Trara einfach rein & raus, oder sie die ganze Arbeit machen soll, bis er fertig ist, wird das dort wohl ohne Probleme für entsprechend Bares machbar sein. Die meisten Frauen in einer Beziehung werden darauf nicht so Lust haben.

    Ich würde mich da halt fragen, ob du dann langfristig auch mit dem Sex in einer Partnerschaft zufrieden wärst, wo es dann eben nicht immer nur um deine Bedürfnisse geht & ob du eine Frau auch befriedigen kannst.
    Oder ob dir rein-raus mit irgendeiner, Hauptsache hübsch & geil, nicht vielleicht sogar lieber ist..
     
    • # 20
    • 19.09.2018
    • frei
    Du hattest richtige Beziehungen, das ist schon mal gut als Referenz für kommende.
    Wahrscheinlich waren die dir zu eng und/oder es gab zu wenig Sex und nun willst du das heftig genießen, was ich nicht abwegig finde.
    Ich finde es gut, dich auszutoben, bevor du die nächste richtige Beziehung angehst. Ich würde keinen Mann haben wollen, der frisch getrennt ist. Unter anderem deswegen, weil ich dann denke, er sucht immer weiter, obwohl er mich doch jetzt hat.
    Ich bin ja nun nicht gerade die Granate vor dem Herrn und mein neuer Freund wird immer und überall Frauen sehen, die schöner, more sexy, jünger sind als ich und dann womöglich dem Irrglauben aufsitzen, er könne die haben, wenn er mich endlich los wäre.

    Wenn er aber kapiert hat, dass er selbst ebenfalls kein Traum einer jeden Frau ist, weiß er die unvollkommene Frau frei eher zu schätzen.
    Wir lesen das hier öfter, auch im Profilcheck, dass Männer, die vielleicht mit 50 aus einer langen Ehe kommen, denken, die Hammerfrauen warten nur auf sie. Dann merken sie, auch bei ihnen ist der Lack ab. Und kommen in der Realität an, da warte ich dann auf sie.
    So gesehen finde ich es geradezu begrüßenswert, wenn ein neuer Mann diese Erkenntnis hinter sich gebracht hat.
    Du hast gemerkt, dass die schönen Frauen freiwillig nicht mit dir schlafen wollen, deswegen hast du dafür Geld bezahlt.
    Kann für mich doch nur gut sein.
    Wenn ich mit einem Mann zu tun hätte, der in 14 Tagen 11 Frauen ohne Geld flachgelegt hätte ( oder auch in 14 Wochen 14 Frauen ), würde ich mich sofort umdrehen und weggehen, denn erstens hat dieser Mann offenbar so viel Erfolg bei Frauen, dass ich nur verlieren kann, was bei dir ja zum Glück nicht der Fall ist und zweitens hat er sicher viele gebrochene Herzen hinterlassen, was auf ein Charakterschwein hindeuten würde, bei dir ebenfalls nicht der Fall. Keine gebrochenen Herzen, die Frauen empfinden für dich sicher nichts anderes als Verachtung und Ekel, mach dir darüber keine Sorgen.

    Also, mir wäre es wurscht.
    Ich würde nur stutzen, wenn du mir das erzählen würdest, da würde ich schon denken, was für ein armer Kerl. Nicht wegen der Tatsache, sondern weil du es mir erzählst.
    Sag's doch einfach nicht, wozu sollte das gut sein ?
    Ich gehe davon aus, dass du ein Gummi verwendet hast, ich glaube, anders wird die Dienstleistung gar nicht mehr angeboten, richtig ? Seit wir uns alle rasieren, gibt's ja auch keine Filzläuse mehr...

    Ach noch was, aber das ist meine Spezialität: ein Mann, der so triebig ist wie du, wäre per se nichts für mich.
    Es wäre aber das gleiche, wie wenn du mir eröffnen würdest, du hättest gerne täglich Sex.
    Hmmm, ist das der Grund, warum du es erzählen willst ? Um zu checken, ob die neue Frau auch gerne viel Sex möchte ?
    Dann erfinde doch nicht so eine beknackte Geschichte, sag's doch einfach als Wunsch an sie.

    w 51
     
  22. Ehrliche Frage: Dumm geboren und nix dazu gelernt?
    War das neulich eine andere Art von Ballermann?
    Was hat tagelanges Vollsaufen mit einer erlesenen Weinprobe zu tun? Antwort: Nix! Weil Quantität hat nix mit Qualität zu tun! Alles klar?
    Jetzt wartest du mal einige Tage und kommst im Kopf zur Ruhe.
    Danach kratzt du deine restlichen 555,- Euro zusammen.
    Zuerst gehst du zu einer ganz normalen Fußpflege.
    Einige Tage später gehst du zu einer ganz normalen Fußreflexzonen-Massage.
    Einige Tage später gehst du zu einer ganz normalen Wellness-Rückenmassage, wo man die Unterhose anbehält.
    Einige Tage später gehst du zu einer großen Tantra-Massage, wo man die Unterhose ausziehen darf. Die aber mindestens 2 Stunden dauert.
    Hörst du? Nicht nur eine halbe Stunde. Weil das wäre keine.
    Danach fühlst du mal rein.
    Weil echte Berührung und echte Befriedigung macht satt.
    Das ist kein fastfood.
    Und genau so wollen frauen kein fastfood-sex von den Männern.
    Sondern ... ach geh ... lerne die Kunst der Berührung.
    Lerne die Sinnlichkeit. Stundenlang.
    Erkunde erst mal deine Sinne ... lerne wieder zu schmecken, zu riechen, zu sehen, zu hören, zu fühlen, .... und zu spüren.
    Einen Monat später dann, buche auch noch eine TAO Massage und lerne wieder was Neues kennen: Berührungen zu spüren, noch bevor sie auf der Haut landen.
    Und verplemper dein Geld nicht mehr in sexuellen Fastfood Betrieben.
     
  23. Hm. Ich hab bei meinen letzten beiden Partnern einen Besuch beim Urologen mit Test auf sämtliche Geschlechtskrankheiten gewünscht, bevor ich ohne Gummi mit ihnen schlief. Das würde ich an deiner Stelle von selbst anbieten, bei einer neuen Partnerin.
    Die Frage ist, was hat dieses Erlebnis mit dir gemacht? Hast du Blut geleckt? Fällt es dir schwer in Zukunft darauf zu verzichten? Findest du es selber komisch und wunderst dich über deine Motivation von damals?
    Die Antworten auf diese Fragen wären für mich entscheidend. Denn welche Partnerin soll mit verschiedenen, hübschen, willigen Sexdienstleistern auf ewig mithalten können? Andererseits: Du bist für Nutten nichts als ein Mittel um an Geld zu kommen. Um dich als Mensch geht es nicht. Deine Hygiene, dein respektvoller Umgang und dein Geldbeutel sind relevant. Damit muss man als Mann auch klarkommen, sollte man auf der Suche nach Zuwendung oder Bestätigung sein.
    Für mich wäre es nicht nachvollziehbar, diese Dienste regelmäßig zu nutzen, da ich weiß, das leider viele Prostituirten nicht freiwillig da sind wo sie sind. Selbst die die es sagen, sind überdurchschnittlich gesehen psychisch krank, teilweise sogar Missbrauchsopfer in ihrer Kindheit gewesen. Es ist traurig, diese Frauen weiter zu schädigen.
    Nun. Alles Gute für dich. Und sei vorsichtig was du so ausprobierst, es verändert auch die eigene Feinfühligkeit hinterlässt Spuren in deiner Seele.
     
  24. Das ist eine Moralfrage. Dir ist selber klar, dass es nicht "normal" ist, sonst hättest du so eine Frage nie in einem Forum gestellt. In Anbetracht, dass ich dir mal glaube, du du ins hier nicht verarschen willst, sollte dir eben bewusst werden, dass du sexuelle Komplexe wegen einer sexuell erfahrenen Frau hast - so etwas geht meist nach hinten los.

    Letztendlich hast du das Problem alleine und bist lebenslang mit den Prostituierten jetzt stigmatisiert. Es ist eine Schwäche, keine Stärke. Vielleicht lernst du später nochmal eine nette Frau kennen und die ekelt sich vor dir. Beziehung und Zukunft ruiniert. Dann ist das eben dein eigenes Pech, weil du dich lieber von der Gesellschaft und den jungen verschrobenen Mädels leiden lässt, anstatt sexuell bei dir zu bleiben.

    Ich hätte hier lieber meinen Kopf eingeschaltet - ich muss mich sexuell nicht wegen anderen beweisen, und ihnen was "vormachen".
    Für die meisten Männern und Frauen ist ein sexueller enthaltsamer Partner wertvoller - es spricht von Qualität.

    Andererseits weiß ich nicht, wie das bei den heutigen jungen Leuten läuft. Anscheinend ist es normal, dass man bis Mitte 20 Dutzende Partner hatte. Normal lebt man da seine erste feste BEziehung und die dauert gut 10 Jahre, wenn man es richtig gemacht hätte! Da ist kein Platz für Partnerwechsel und wenn man mit 26 schon so frustiert ist, dass man sich sexuell so derart ausleben muss, dann ist was im Busch. Das ist sehr traurig.

    Dir sollte auch klar sein, dass viele junge Frauen lügen in Bezug auf Sexpartner, um besser dazustehen. Kein Mann will mit einer Jungfrau auf sexuell erfüllter Sicht zusammensein. Was will ein Mann mit einer Frau, die die Beine nicht breit kriegt?

    Arbeite an dir zukünftig auf intellektueller Bewusstseinsebene:

    - du willst sexuell Frauen beeindrucken, die dich sexuell kränken. Warum lässt du dich so schnell kränken? Warum bist du emotional so schwach und reagierst damit sexuell über?

    - warum fühlst du dich minderwertig neben Frauen, die sexuell mehr Erfahrungen haben, anstatt solche Frauen einfach auszusortieren, weil sie nicht deinen Prioritäten entsprechen?

    - warum gibst du dich mit Angeberinnen ab?

    - warum musst du "über" sexuell aktiven Frauen stehen? Das ist keine Augenhöhe für eine Liebesbeziehung, sondern ein Kampfgefälle aus Hass und Neid. Damit zerstört man sein Männlichkeit und die Weiblichkeit seines Gegenübers

    - warum zerstört du selber deine Sexulität? Bordelle und Pornos stumpfen hab, du wirst ein Niemand mehr, deswegen fällt es Menschen schwer, heutzutage noch eine beständige Partnerschaft zu führen. Und ich meine damit Beziehungen, die über + 10 Jahre andauern. Du könntest das Kind vieler Forenmitglieder hier sein, da muss ich schon bisschen die Eltern verurteilen, die offenbar nur Beziehungschaos vorgelebt haben, anstatt den Jungen eine Richtung zu geben. Aber scheint ein Gesellschaftsproblem zu sein.
     
  25. Also ganz ehrlich...total bescheuert!!! Würdest du mir deine Vergangenheit so begründen, wärst du bei mir sofort raus. Ganz sicherlich nicht wg der Anzahl deiner Sexpartnerinnen oder das du zu Prostituierten gegangen bist. Aber allein diese Begründung ist dermaßen unterirdisch...da fehlen mir fast die Worte. Arbeite lieber an deinem Selbstbewusstsein, das scheinst du wesentlich nötiger zu haben.
    Allerdings beschleicht mich der Verdacht, dir ist lediglich langweilig und du möchtest etwas Schwung in dieses Forum bringen.
     
  26. Deine Vorgeschichte ist irrelevant. Wenn ich entscheiden könnte, würde ich lieber einen sexuell erfahrenen Mann nehmen als einen gänzlich unerfahrenen Moralapostel. Zwar ist es romantisch, wenn sich ein Mensch aufspart, allerdings halte einem solche unerfahrenen Leute aufgrund ihrer Unerfahrenheit meist besserwisserische Vorträge, die einfach nicht stimmen und einen bevormunden und damit selber einschränken. Männliche Jungfrauen sind ziemlich weltfremd.

    Den besten und genussvollsten Sex meines Lebens hatte ich mit den schlimmsten Männern meines Lebens, allerdings hatten die auch alle einen psychischen Kacks von unverbindlichem Psychogetue mal ganz zu schweigen.

    Dir ging es auch nicht wirklich darum, um mit möglichst viel Erfahrung punkten zu können, sondern darum, dein nicht vorhandenes Selbstbewusstsein aufzupolieren, das sexuell schnell krieselt. Unter diesen Umständen krieselt es auch immer dann, wenn eine Frau was besser kann als du. Wenn sie einen höheren Status hat, mehr Möglichkeiten, mehr Freiraum, mehr Geld, mehr Ideen als du.

    Generell würde ich dich daher ausschließen, aber ich würde das schon im Umgang merken, wie unsicher du dich verhälst und wie du redest oder ob du dich im Gespräch besonders schmeichelnd verhälst. Alles das spricht für Unsicherheit.

    Männer haben eben die Eigenschaft, mit ihren (häufig nicht vorhandenen) Liebesabenteuern anzugeben.
    Ein Mann, der aber wirklich viel Sex hat, der hält sich dezent zurück und würde das nie nach außen hin sagen - damit entgehen ihm viele Liebesabenteuer mit Frauen.
     
  27. Ich würde dich aus folgenden Gründen meiden:

    - Je Prostituierte legt man etwa 100 Euro auf den Tisch. Also nach 2 außerirdischen Wochen, wo man sich emotional nicht beisammen hat, hast du über 1000 Euro versemmelt. Also kannst du mit Geld nicht wirtschaften. Als intelligenter Mensch würde ich mir das sparen. Eventuell hast du auch Spielsucht? Alkoholprobleme? So etwas zieht sich meist durchs ganze Leben auch mit anderen Dingen.

    - wenn du weniger bezahlt hast, dann nutzt du die Frauen dieses Gewerbes aus, und bist dir nicht bewusst, wie psychisch dreckig es diesen Frauen geht. Also auch schlecht.

    - dein Lifestyle spricht dafür, dass du zu viel Zeit hast, gerade arbeitslos bist oder das Geld deiner Eltern verprasselst. Zumindest aber keine sonstigen Hobbys

    - du wirks psychisch ambivalent und kannst keinen Druck aushalten. Jede Gelegenheit nutzt du, um dich sexuell abzureagieren und das auch noch im Bordell.

    - dein Verhältnis zur Normalfrau ist irgendwie angeschlagen und wird durch die Bordellbesuche jetzt erst richtig gestört. Ein Zurückgehen zur Normalfrau wird für dich unattraktiv, weil die dir nichts vorstöhnt, wie du es brauchst. Damit bekommt man ein verzerrtes Fantasie-Bild und sabotiert sich selbst.

    - Generation: faul; nicht mehr fähig, Mädels in Diskos oder bei soliden Hobbys kennenzulernen, wie wir es in den 80ern und 90ern taten.

    Meine Lösung wäre: Suche dir eben eine Frau, die noch keine versaute Lebenserfahrung hinter sich hatte, aber das wird jetzt schwer sein, weil eine totale Jungfrau wird dich nicht zufrieden stellen bzw. eine "anständige" Frau wird mit dir nichts mehr anfangen wollen. Die will auch keinen Mann, der abgestumpft, verbraucht und eine seelische Müllhalte ist und der viel mehr Erfahrung als sie hat. Dadurch würde sich eine gute Frau ebenso minderwertig fühlen. Merkst du was?

    Also hast du dich und die Möglichkeit deiner Beziehungen selber sabotiert, ohne es zu merken. Ich würde sagen, das kommt davon, wenn man ein Mitläufer der Gesellschaft ist und eben "schwach" ist und keinen Stress aushalten kann. Lerne besser, für dich alleine zu stehen und so zu sein, wie du wirklich bist, egal was andere denken und tun und dir voraus haben. Das ist nämlich wirkliche Größe.
     
  28. Das finde ich als Beweggrund jetzt schon etwas absurd.

    Sex sollte doch etwas Schönes sein - egal mit wie vielen Partnern, dann war es halt oft etwas Schönes - aber doch nicht um irgendein Soll zu erfüllen ?!

    Manchmal ist er dann vielleicht letztlich nicht so gut wie man es sich erhofft hatte... aber als Wettbewerb um eine Zahl, wie alt bist du 15?

    Warum verbeißt du dich so auf irgendwelche Zahlen? Was machst du wenn die Frau 13 Liebhaber hatte gehst du dann ins Bordell und holst drei nach?

    Ich selbst schätze ja durchaus erfahrene Liebhaber aber die Erfahrung bekommt man ja eher nicht bei einer Prostituierten mangels echtem Feedback.

    Einen guten Liebhaber macht es doch in erster Linie aus, dass er einfühlsam ist, sich in die Frau versetzen kann, ohne viel nachfragen erspürt, was ihr gefällt und sie somit zum Höhepunkt bringt.

    Davon bist du aufgrund deiner Einstellung meilenweit entfernt trotz 11 Frauen.... guter Sex ist doch kein sportlicher Wettbewerb....

    Dass du bei Prostituierten warst und von mir aus auch bei 11 finde ich nicht tragisch. Deine Beweggründe dazu jedoch. Hättest du es wenigstens aus reiner Lust getan, um Sex mit schönen Frauen zu haben, um etwas auszuprobieren, wozu du vielleicht Frauen deines Alters nicht bewegen konntest... alles ok.

    Aber um ein fiktives Soll zu erfüllen und um einer zukünftigen Frau rein vorsorglich zuvorzukommen ? Das finde ich ehrlich gesagt mehr als kindisch - und diese Einstellung wiederum finde ich abschreckend für eine Beziehung.

    Charaktere, die immer neidisch auf andere schauen müssen, sich vergleichen müssen, denen mangelt es an Selbstsicherheit. Sowas nervt mich.

    Aber warum postest du hier, wenn du dich mit deiner Entscheidung besser fühlst?

    Du bist doch erst 26 und hast noch dein ganzes Leben vor dir um sexuelle Erfahrungen zu machen... warum diese Eile?

    Kleiner Tipp: sprich niemals mit einer Frau darüber, da kannst du nur verlieren. Und frage selbst nicht nach sowas. " ich habe ein paar Erfahrungen gesammelt, gute und schlechte, genau wie du sicher auch". Und dann sollte man das Thema wechseln.
     
  29. Ja TE, aber Du schreibst doch selber Sexpartner, Du bist jetzt nur hingegangen und hast 11 verschiedene Dienstleisterinnen gehabt oder hatten sie die Wahl nein zu sagen? Na siehste, wenn Du auch noch richtig hübsche gehabt hast, war das ja eine teure Nullnummer. Also noch mal auf Anfang und diesmal nicht schummeln, als Sexpartner zählen nur die ehrlich abgeschleppten Kontakte.
     
  30. Viel Spass bei der Erhöhung der Vergewaltigungsquote, vor allem auch der innerehelichen. Also die, die immer noch größtenteils nicht an Tageslicht kommt oder kommen wird.

    Und nein, idealistische Träume, dass die Welt nur aus Prinzen auf weißen Pferden besteht, die ihre Prinzessinnen auf Händen tragen, helfen hier nicht wirklich weiter.
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)