1. Zahlt sich Hartnäckigkeit aus?

    Meine diesmal die "aktiven" Frauen. Kannte eine Frau, die einen ganz bestimmten Mann wollte, dieser wollte sie aber nicht. Er hatte Beziehungen mit hübschen, intell. Frauen, war öfter verliebt, aber nicht in sie. Sie blieb aber am Ball, erst mal freundschaftlich, denn sie hatte Geduld. Die Schönste, Tollste war sie nicht eher der bekannte Lieschen Müller Typ, dunkelblond, kurzhaarig, Brillenträgerin und die Figur? Mittelprächtig. Der Mann war ein Oberstudiendirektor, 1,93, sportlich und sehr attraktiv. Was soll ich euch erzählen. Nach zwei Jahren hatte sie Erfolg, er war gerade mal wieder nach einer gescheiterten Beziehung Single, sie war da, umgarnte ihn, und???
    Heute sind sie VERHEIRATET, ich fass es nicht. Also Leute, lohnt es sich doch, am Ball zu bleiben, wenn man den oder die "ultimative Partner/in" trifft? Beispiele scheint es ja zu geben.
     
  2. Die Seite wird geladen...

    • # 1
    • 13.12.2011
    • Gast
    Hallo,

    ich kann nur sagen: Ja es zahlt sich aus. Bin gerade auch in der Situation und ich beiße mich momentan wie ein Terrier fest. Er wird schon merken, das ICH die richtige für ihn bin ;-) Allerdings darf man auch nicht zu viel Zeit damit verbringen, sonst steht man da irgendwann und merkt nicht wie viel Zeit vergangen ist, wenn er dann doch eine Ander geheiratet hat und man selbst dann und der Zug von Alter her abgefahren ist. Hartnäckigkeit ja aber in maßen
     
  3. Also wenn ich ehrlich bin, kenne ich solche Geschichten gar nicht. Und ich glaube auch nicht, dass es oft vorkommt aber okay. Ich gönne es der Frau, wie auch immer sie das geschafft hat.

    Ich würde keinen Mann nehmen, der treu und brav Jahrelang auf mich wartet und nur mittelprächtig ist. Zum verlieben, gehört doch etwas mehr als nur Gewohnheit und ein Notnagel, weil kein anderer da war.
     
    • # 3
    • 13.12.2011
    • Gast
    Für solche Spielchen wäre ich viel zu stolz. Wenn es denn sein soll, dass es funkt, dann wird sich eine Situation ergeben. Ansonsten ist es wohl nicht der richtige Partner / die richtige Partnerin.
     
    • # 4
    • 13.12.2011
    • Gast
    Definitiv!
    Meinen jetziger Freund habe ich vor einem Jahr kennengelernt, auf der Geburtstagsfeier eines gemeinsamen Freundes. Ich habe ihn danach einfach ab und zu angerufen und wir haben uns verabredetet, allerdings nicht wie ausgehen, sondern mehr als Freunde. Er zog eben so gar nicht. Im Sommer, also nach knapp einem halben Jahr habe ich dann endlich allen Mut zusammengenommen und ihm gesagt, dass ich in ihn verliebt bin und ob ich eine Chance hätte. Er war baff, meinte aber, eine Chance hätte ich. Ein Vierteljahr später sprach ich ihn erneut darauf an und wie es denn nun aussähe. Er bat um Bedenkzeit und ich war mir nach einem weiteren Monat ziemlich sicher, dass er ablehnen würde. Ich bin bei weitem nicht die hübschste seiner weiblichen Bekanntschaften und auch nicht die, mit der er am meisten zu tun hat. Zudem war er nicht gerade auf "Brautschau", hatte ergo gar keine Abitionen sich eine Freundin zuzulegen. Doch letzendlich hat er sich doch für mich entschieden und wir sind jetzt seit zwei MOnaten ziemlich glücklich miteinander. Hartnäckigkeit zahlt sich also definitiv aus.
     
    • # 5
    • 13.12.2011
    • Gast
    Es war wohl eher Mangel an Gelegenheit und er dachte, ok, die jungen hübschen laufen immer davon. Doch ich glaube kaum, dass diese Ehe ewig hält, bzw. er ewig treu bleibt. Aber sie wollte ihn, egal wie sein Charakter ist...
     
    • # 6
    • 13.12.2011
    • Gast
    Also diese Frau scheint ja keinen Stolz zu haben, wenn sie zwei Jahre am Ball bleibt. Wäre interessant zu fahren, ob die Ehe Bestand hat.

    w
     
    • # 7
    • 14.12.2011
    • Gast
    Das ist eine reine Zweckehe nicht mehr und nicht weniger, eine solche würde ich nicht geschenkt nehmen, von wegen Hartnäckigkeit zahlt sich aus! Ich möchte eine Beziehung ausschließlich in Liebe geführt und Punkt. Wenn es nicht passt, was will ich da mit Hartnäckigkeit erreichen, nur dass ich eine gute Partie gemacht habe, nein hab ganz viel Selbststolz und sehr viel Eigenwert. m/39
     
    • # 8
    • 14.12.2011
    • Gast
    Ich finde es etwas hineininterpretiert, hier von Hartnäckigkeit oder verletztem Selbststolz zu sprechen. Es ist doch möglich, dass die Frau während der zwei Jahre selbst nicht mehr so richtig an ihm interessiert war, ob sie dabei selbst Beziehungen zu anderen Männern hatte, oder auch nicht. Jedenfalls wird sie nicht zwei Jahre "hartnäckig" auf ihn gewartet haben, das wäre tatsächlich erstaunlich. Aber dass sich Beziehungen aus Freundschaften entwickeln KÖNNEN oder Gefühle sich verändern, halte ich für völlig normal.

    Ich würde es jedoch niemals darauf anlegen, selbst wenn es sich auszahlte, denn dafür wäre mir einfach meine Zeit zu schade! Es gibt doch so viele Männer, ich würde jetzt keinen Sinn darin erkennen, einem Mann, der meine Gefühle nicht erwidert, lange hinterherzurennen. Eine Freundschaft kann man trotzdem pflegen, aber nicht in der Hoffnung, dass sich irgendwann eine Beziehung daraus entwickelt. Das geht mir schon deshalb gegen den Strich, weil es mich nervt, wenn männliche Freunde sich immer mehr "erhoffen" und somit die Freundschaft schwierig und unentspannt machen.
     
    • # 9
    • 14.12.2011
    • Gast
    Würde als Antwort auf deine Frage gerne meine Story erzählen:

    Der "perfekte" Mann, für mich! Lassen wir das so stehen. Ich dachte nur noch, wenn überhaupt jemand, dann er, nur er. Es hat so gepasst, dass meine Gefühle mit mir durchgegangen sind. Sein Typ war okay, es war sein Inneres, was mich mitgezogen hat.

    Es ging irgendwann etwas holpriger in der Kennenlernphase; ich wußte, das ist nicht gut. Ich kannte das, ich kannte das Ende vom Lied. Aber ich war für eine offene Aussprache, das bin ich immer. Seine Art mit der untern Tisch gekehrten Absage bzw. dem Warmhalten, gucken ob es denn zu einem Verlieben kommen könnte, umzugehen, entsprach nicht der Ehrlichkeit, die ich mir im Umgang mit Menschen wünsche. Ich zog ihn zur Rede heran, er redete um den heißen Brei, zog sich zurück, wie ein Fremder, der mich erst eben kennengelernt hätte. Eklig, wie jemand, dem man nichts bedeutet. Er aber war anders als die anderen. Wir waren uns mental so nahe. Von ihm habe ich mehr erwartet. Gerade, wenn es um Verhaltensweisen geht, er ist gedanklich sehr wach, so befreit von allem. Ich wußte, dass er weiß, was er da tut und wie das zu bewerten ist.

    Ich war immer sehr stolz. Ich habe mich das erste mal allerdings gefragt, ob ich warten sollte, ob wir locker in Kontakt bleiben sollten, ohne 'am Ball' zu bleiben und langsam Konsequenzen zu fordern. Immerhin reicht es irgendwann mit der verdammten Kennenlernphase. Ich wollte es sogar, ich wollte locker Kontakt halten und mir nichts anmerken lassen, aber ich konnte nicht. Denn er hatte mich menschlich enttäuscht. Es war respektlos dieser Umgang. Dieser Umgang ignorierte vieles; es war so verlogen. Was soll ich ihm aus der Nase ziehen, er weiß worum es geht, ich weiß es, wir wissen voneinander, was der andere denkt... lächerlich.

    Hätte er es offen verbalisiert, hätte er mir weiterhin gefallen und ich hätte ihn weiter hoch eingeschätzt. Seine ganze Art damit umzugehen, hat mir das Ganze so Unwertvoll gemacht, so gewöhnlich, so bitter auch. Solch ein Verhalten disqualifiziert sogar für Freundschaften. Eine Art Achtung muß doch bestehen bleiben. Es fiel mir nicht schwer ihn zurückzulassen. Eiskalt und kurz, von heute auf morgen Kontakt abgebrochen, ohne ein Wort.

    Ist nicht meine Art, aber ich gewähre offenbar niemandem mehr mich auch nur annähernd zu erniedrigen. Mich eben nicht zu schätzen, zu respektieren, zu achten. Das sollte Grundlage für jede Art von Beziehung sein. Das ist das kleine 1x1. Das kennt er, davon kann er ein Lied singen und das in den schönsten Worten, schöner als viele andere. In der Praxis jedoch hat er völlig versagt.
     
  4. Ein bisschen Hartnäckigkeit ist sicher gut, damit das Gegenüber das ernsthafte Interesse bemerkt.

    Aber: Eine Garantie fürs Happy Ending gibt es nicht. Liebe lässt sich nicht erzwingen. Und wenn man es mit den Annährungsversuchen übertreibt, kann das auch Stalking sein und entsprechend geahndet werden.

    Und manchmal ist es auch gut, dass es nicht klappt. Dann trifft man auf einmal einen anderen Menschen, der einen aufrichtig liebt, ohne dass man sich eine halbe Ewigkeit abstrampeln muss, um ihm näher kommen zu dürfen. Liebe ist ein Geschenk, nicht etwas, das man für gute Leistungen bekommt.
     
    • # 11
    • 14.12.2011
    • Gast
    Schätze das hängt mit dem eigenen Gefühl zusammen-wie lange ich am Ball bleiben will.-

    Dann ist es auch nicht so , dass ich warte, und mir viel versage...ich lebe weiter aktiv weiter.-
    Wenn mich ein Mann sehr anzieht, auch ein zu schätzen ist, dass Interesse da ist für mich, dann
    möchte ich es erhalten, und wünsche mir den Erfolg , von diesem Mann gewählt zu werden.-
    Ich setzte mir aber innerlich Grenzen-niemand mag es, wenn ein anderer ihm nachläuft...

    und dann , wenn ich erkenne, da kommt nichts zurück, lasse ich schweren Herzens los.

    In diesem Fall bin ich für andere dann aber auch nicht offen, ich hatte einen Herzenswunsch, der sich nicht erfüllt hat....das muss erst heilen.
    w51
     
    • # 12
    • 14.12.2011
    • Gast
    Ich kenne einen Fall, in dem sich lange Hartnäckigkeit ausgezahlt hat. Allerdings war es der Mann, der seiner Frau 1 1/2 Jahre lang den Hof gemacht hat, bis sie sich endlich auch in ihn verliebte. Beide hatten in diesen 1 1/2 Jahren keine anderen Sexual- und Beziehungspartner. Sie waren gute Freunde, er hat es insgesamt 3 oder 4x bei ihr versucht und immer wieder einen Korb kassiert. Irgendwann ergriff sie dann die Initiative. Nach langer Beziehung folgte vor einigen Monaten die Hochzeit, und nächstes Jahr werden sie Eltern.

    Umgekehrt waren die Männer jedoch nur genervt, wenn ich als Frau nicht gleich aufgeben wollte und stellten mich als aufdringlich hin... obwohl ich bei weitem nicht so viel gemacht hatte wie dieser Mann bei seiner Frau. Männer sind eben doch im Vorteil.
     
  5. Also sorry, Leute, nein, bitte nicht!

    Das könnte ich mir ja überhaupt nicht vorstellen- nie, nie! Ich kenne auch keinen solchen Fall!

    Ich habe (selten) schon einmal Signale gesendet, auch einige Male nachgehakt, wenn vorher wirklich deutliches Interesse kam und ich dem Mann noch einmal eine Chance geben wollte- aber ihm nachlaufen- never ever!

    Ich käme mir auch sehr seltsam vor in der Beziehung, würde immer darauf lauern, ob er wirklich hinter mir steht oder abspringt, sobald eine interessantere Frau auftaucht. Nein, den emotionalen Stress würde ich mir nie antun! Ein Mann muss bis über beide Ohren verliebt sein, das ist Grundvoraussetzung- und auch kein Problem, das passiert auch bei alten Frauen noch oft genug.
     
  6. Ich kann mir vorstellen das dies manchmal klappen kann. Wenn man als gute Freundin immr in der Nähe ist und trösten kann, dann kann es sein, dass der Andere irgendwann die Liebe entwickelt, aber eben auch nicht und dann hat man die Zeit weggeschmissen, denn man hat in der Zeit niemand anderen gesucht.
     
    • # 15
    • 14.12.2011
    • Gast
    Warten und zusehen, wie der Mann, den ich so toll finde, eine Beziehung nach der anderen hat?
    Das würde nur gehen, wenn ich geistig in einer anderen Welt leben würde.
    Ich müßte mir dann ständig vorstellen, wie ich eines Tages eine Beziehung mit ihm hätte und mir einreden, dass er der einzig Richtige für mich ist.
    Das wäre nicht gut für mich. Das kann für niemanden gut sein.
    w/44
     
    • # 16
    • 15.12.2011
    • Gast
    Ich wünschte die Männer wären etwas hartnäckiger bei mir. Ich verliebe mich nicht so schnell und muss einen Mann schon eine Weile kennen, bevor sich bei mir Gefühle entwickeln. Leider gibt es heutzutage viele Männer, die sich ein kurzes Zeitlimit setzen und dann abspringen, weil sie glauben die Frau hätte kein Interesse.
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)