1. Zeit für Körperpflege-woher nehmen?

    Liebe Damen hier im Forum,

    ich hätte eine Frage,bzw mich würde interessieren wie ihr das handhabt..ich habe recht große Ansprüche was meine Körperpflege betrifft(rede nicht von Selbstverständlichkeiten wie tgl duschen/Zähne putzen sondern dem "Rest").
    Ich bin w,28 ,berufstätig mit berufsbegeleitendem Studium. Wenn ich solo bin ist das alles kein Problem mich top zu pflegen,wenn ich allerdings in einer Beziehung bin dann komme ich zeitlich ohne Ende ins Straucheln..ich pflege mich gerne und es wird ja auch von den Männern erwartet-aber wie macht ihr das bei einem 12 h Tag? Einmal im Monat Ansatz nachfärben,alle zwei Tage Hand/Fußpflege plus lackieren,rasieren am ganzen Körper,Haare auf Wickler drehen,das ganze Schmink-Brimborium,Augenbrauen zupfen,Peeling hier,Hornhaut entfernen da.. dann will der Partner auf diese Vernissage,man hat Hobbys,will zum Sport,die Arbeit, das Studium,die eigene Famillie,der Freundeskreis...solange ich Single bin bin ich voll im Zeitplan-sobald ich eine Beziehung habe bekomme ich nichtmal mehr genügend Schlaf so stresst mich das...ich brauche morgens im Bad inklusive allem 90 Minuten..ist das abnorm?Ich gehe zweimal die Woche zum Sport und ansonsten noch normale Aktivitäten am Wochenende...wie macht ihr das mit einem anspruchsvollen Job? Kosmetikerin ist auch keine Zeitersparnis,mit Hin-Rückfahrt,Parkplatzsuche(aber natürlich bemühe ich regelmässig eine dermatologische Fachfrau)..neulich ertappte ich mich auf der Damentoilette der Firma in einer Kabine mit dem Spiegel in der Hand und korrigierte meine Augenbrauen..kennt ihr sowas?
    Was habt ihr für Tricks?
    Vielen Dank..
     
    • # 1
    • 29.08.2012
    • Gast
    Sorry, aber kann man dich ungeschminkt nicht anschauen, dass du morgens 90 min !!! im Bad benötigst? Waschen/duschen, Zähne putzen, eincremen, schminken, Haare kämmen - max. 1/2 Std., ok, mit Haare föhnen etwas länger, dann frühstücke ich zwischendrin, weil die Haare so lang sind, dass ich in Etappen föhne. Du übertreibst es - finden deine Partner, so du einen hast, dies überhaupt noch authentisch? Du erscheinst mir wie eine Modepuppe, aber keine natürliche Frau (bitte nicht verwechseln mit Wildwuchs und Haaransatz) Weniger ist manchmal mehr - und schon hast du mehr Zeit für die schönen Dinge des Lebens... w/42 - ach ja, ich habe zwei Firmen, Kind, Haus, Lebensgefährte, sehe auch gepflegt aus, 2 x pro Monat nachfärben, bin auch geschäftlich unterwegs...
     
    • # 2
    • 29.08.2012
    • Gast
    Also, ich finde das schon etwas übertrieben. Das ist eindeutig zuviel! Das mauss ja Zeit kosten!
    Ich bin im Vorstand einer Hamburger Firma, muss also auch top daher kommen.
    Abends wird geduscht,dass dauert mit schnell rasieren usw eine halbe Stunde, dann werden die Klamotten für den nächsten Tag rausgelegt. Morgens werden die langen Haare schnell praktisch gedreht und die Fingernägel sind bei mir kurz ohne Farbe. Peeling, Fußpflege usw gönne ich mir am WE mit einem Bad und das geht eigentlich auch schnell.
    Ich denke, das viele Frauen täglich Stress haben, aber die achten nicht so sehr auf solch ein Schminkbramborium.
    w,35
     
    • # 3
    • 29.08.2012
    • Gast
    ich brauche morgens im Bad 15 min. Waschen, Zähne putzen, Haare richten, anziehen. Fertig.
    Ich lege mir allerdings am Abend schon meine Kleidung raus, die ich anziehe. Das Problem mit schminken habe ich nicht, schminke mich tagsüber nicht, höchstens Mal wenn ich Abends weggehe und das ist dann auch nicht mehr als Wimperntusche, Kajal und leichtes Make-Up.
    Nägel lackieren nach Bedarf und Pflege einmal die Woche (schneiden, pfeilen, Nagelhaut entfernen). Rasieren 1 - 2 die Woche, reicht völlig aus. Augenbraunzupfen einmal die Woche.
    Und ich bin eine Frau mit guten Haarwuchs und die Haare sind dazu noch dunkel. Und ich bin in einer Partnerschaft!

    In meinen Augen hast Du einen übertriebenen Körperkult, der für mich schon etwas krankhaft ist. Weniger ist mehr!

    Was natürliche eine Möglichkeit ist, das Du für Dich einfach ein, zwei Tage/Abende freihälst wo Du Dein Beautyprogramm durchziehst.

    Mach Dir selbst nicht so einen Stress, Nobody is perfect!
     
  2. Hm, Du versuchst zu gefallen, aber ich bin mir sicher, dass Du auch "normal" sehr ansprechend bist - wozu also dieser ganze Klimbim? Bleib doch einfach so, wie Du bist, statt Dich zu einem perfekten Püppchen machen zu wollen, was die meisten Männer sowieso nicht so gerne mögen.
    Sei Du selbst und bleib natürlich, Du musst doch nicht pausenlos an Dir herumpolieren, nur weil Du jetzt mal nicht solo bist? Wenn Du Dir selbst gefällst, dann gefällst Du auch anderen - einmal die Woche ein Beauty-Stündchen reicht doch völlig aus, und Dein Freund hat sich keine Barbie-Puppe bestellt, sondern ist mit einer menschlichen Frau zusammen. Je mehr Du für Perfektion aufwendest, umso schneller wird Dir - und bald auch Deiner Beziehung - die Puste ausgehen. Du erhältst etwas aufrecht, was Du gar nicht bist - und ein Mann merkt das recht schnell...
    Die beste Körperpflege lautet: Selbstbewußtsein - auch wenn mal eine Strähne ins Gesicht hängt :) Das morgendliche Duschen und einmal die Woche Peeling und Enthaaren und etwas Fußpflege reichen völlig aus!
     
    • # 5
    • 29.08.2012
    • Gast
    Ich bin gepflegt. Ich Dusche am Abend. Die Haare liegen am Morgen dann auch besser. Ich lasse meine Locken an der Luft trocknen. Augenbrauen zupfe ich bei Bedarf. Nägel mache ich mir am Abend vor dem Fernseher. Schminken kleines Programm. Wimperntusche, Lippenstift, Puder.
    Ich brauche am Morgen dafür nur 5 Min. Haare schütteln und gut ist. 90 Min. brache ich nicht einmal wenn ich zu einem Ball gehe. Was musst du verstecken? Jeden Tag volle Bemalung ist zuviel. Wichtig ist gute Kleidung. Ach so rasieren uner der Dusche. Täglich ! Hornhaut unter der Dusche wegrubbeln dann gut cremen reicht schon für gepflegte Füße.
     
    • # 6
    • 29.08.2012
    • Gast
    Laß einfach ein Stückchen Natur an dir,dann liegst du im Zeitplan und im Trend.Du scheinst dich sehr über deine Optik zu definieren,so die Richtung Modepüppchen mit Examen,kommt meist arrogant rüber.
    Im Tagesablauf sollte man Prioritäten setzen,was ist wichtig,was muß unbedingt terminlich sein und welche Dinge kann man verschieben.Jeden Morgen 90 min im Bad für das eigene Ritual,wäre mir zu lang,finde es auch übertrieben und trotzdem ist man gepflegt.Für mich wärst du keine Partnerin,ich wollte dich nicht haben, weil du größtenteils nur mit dir beschäftigt bist und deswegen geht dir auch in einer Partnerschaft die Zeit aus.Meist sind Frauen mit derartigen Ritualen,zeitlich nicht kompromissbereit und kommen oft nicht schöner,sondern nur künstlicher rüber.

    m49
     
  3. Körperpflege ist etwas was ich für mich mache. Es gab dabei nie den Unterschied ob ich in einer Beziehung war oder nicht. Wenn Beziehungen Dich so stressen verzichte doch drauf. Kein Mann möchte doch auch auf Dauer mit einer Frau zusammen sein für die Körperpflege schon Stree bedeutet. w51
     
    • # 8
    • 29.08.2012
    • Gast
    Ich bin jeden Morgen eine halbe Stunde im Bad, auch komplett mit Schminken, allerdings ohne Haareaufdrehen. Du solltest da ansetzen und Zeit einsparen. Eine Hand und Fußmaniküre alle 2 Tage halte ich für sehr übertrieben. Nagelhaut und mal kurz feilen, das geht schnell und kann quasi
    jederzeit mal kurz gemacht gemacht werden. Und die Lackierei ist wirklich sehr zeitraubend und ich unterlasse es daher ganz. Ich habe einen fast durchsichtigen Klarlack, der auf meine Fingernägel kommt, der nimmt es auch nicht übel, wenn mal etwas abblättert. Somit spare ich mir schon mal viel Zeit. Fußnägel werden nur im Sommer rot lackiert und das auch nur alle 2 Wochen.
    Außerdem kontrolliere ich alle 3 Tage meine Augenbrauen bevor ich die Augen schminke und das Nachzupfen ist dadurch ebenfalls nicht zeitaufwendig.
    Meine Frisur hat einen guten Schnitt, gewaschen und aufdreht wird 2 x pro Woche. Dann sitzen die Haare so gut, dass ich die nächsten Tage ohne Lockenwickler auskomme. Die Kosmetikerin spare ich mir völlig. Ich investiere das Geld lieber in eine hochwertige Pflegeserie.
    Körperhaare werden einmal pro Woche während des Duschens entfernt. Peeling geht ebenfalls während des Duschens, da nehme ich einfach statt Duschlotion eine Peelinglotion, also auch kein Mehraufwand.
     
  4. Oh je, Du machst Dir selbst ganz schön viel Stress. Glaub mir, wenn Du etwas weniger tun würdest, würde niemand (außer Dir selbst) etwas bemerken. Für mich klingt Dein Programm teilweise, als wäre das zwanghaft. Manche Leute haben einen Waschzwang oder rupfen sich zwanghaft die Haare vom Kopf, bei Dir ist es eben ein Schminkzwang.

    90 Minuten für die tägliche Körperpflege ist wirklich verdammt lange. Was tust Du denn da? Für Creme, Puder. Wimperntusche und Lippenstift brauche ich keine fünf Minuten. Und kunstvolle Dekorationen mit verschiedenen Lidschatten, angeklebten Wimpern etc. will doch im Büro sowieso niemand sehen. Duschen und Zähneputzen dauert doch keine 85 Minuten...

    Das Rasieren habe ich abgeschafft, ich gehe einmal im Monat zum Waxing. Bei starkem Haarwuchs könnte man das vielleicht auch alle 3 Wochen machen. Die Augenbrauen zupft meine Kosmetikerin einmal im Monat. Da korrigiere ich nur ganz selten zwischendurch etwas nach.

    Hand- und Fußpflege mache ich einmal pro Woche, inklusive Hornhaut, Lack etc. Der Nagellack ist bei mir farblos oder leicht rosa getönt, so dass es gepflegt aussieht, aber kleine Patzer und das Absplittern nach 3 Tagen überhaupt nicht auffallen. Bei dunklem Lack müsste man natürlich die Frequenz deutlich erhöhen.

    Und was die Haare angeht, da hat sicher Dein Friseur einen Tip für eine etwas pflegeleichtere Frisur (Wickler daheim? ich würde nur fluchen...). Da ich nicht färbe und keine kurzen Haare habe, gehe ich nur alle 8 Wochen zu meinem. Waschen und zur Frisur fönen (dauert insgesamt max. 30 Minuten) passiert alle 2 bis 3 Tage, dazwischen beherzige ich den Hinweis meines Friseurs und nehme Trockenshampoo - das gibt Volumen, frischt auf und sieht gepflegt aus - und mir erspart es das vorherige tägliche, die Kopfhaut strapazierende, Haarewaschen.
     
  5. 90 Minuten pro Tag ? Das sind fast 2 Tage im Monat die nur fürs anmalen und Co draufgehen ? =) Da müssen ja umfangreiche Renovierungsmassnahmen nötig sein damit man diese Zeit brauchen kann.. Ökonomisch ein Alptraum Versuch doch einfach mal ein bisschen mehr "Du" zu sein und weniger "malen nach Zahlen" ..?

    Was gefällt dir z.B. an -deiner- Haarfarbe nicht ? Warum müssen deine Nägel immer lackiert sein ? Ich hoffe dich mal nicht aus dem Fehlglauben heraus das Männer das überhaupt bemerken würden ?
     
    • # 11
    • 29.08.2012
    • Gast
    Die Körperhaarrituale lassen sich ganz vermeiden, wenn Du Dir diese Haare, geg. einschließlich der Dich störenden Augenbrauen, weglasern lässt. Das hab ich getan und bin heilfroh nicht nur über die Zeitersparnis, sondern auch über die Nebeneffekte des Laserns. Wenn Du, ähnlich wie ich, wegen alter Aknefolgen eine nicht gleichmäßig getönte Haut hast, kann ich Dein Schminkritual verstehen. Allerdings hilft auch da eine Laserbehandlung, und den Rest kaschiert eine Camouflage in 3 min.
    Hornhaut wegrubbeln sollte in der Dusche kein großer Zeitaufwand sein, tägliches morgendliches Haarewaschen ist auch für mich Programm, aber einschließlich Föhnen, Schminken und Anziehen brauche ich 30 min. 90 min sind definitiv so viel, dass Du damit weder Zeit für einen Partner noch gar jemals für Kinder hättest. Das geht schlicht kürzer! Lass Dich doch mal beraten, für welche Frisuren Du keine Wickler brauchst. Das sind eh die natürlicheren.
    Und: Entspann Dich etwas, soviel Perfektionismus kommt selten liebenswert rüber.
    w,41
     
    • # 12
    • 29.08.2012
    • Gast
    NA du hast Probleme!
    Was machst du denn dann, wenn du mal Kinder hast? *haha*
    Ich hab 2 Kinder, bin allein erziehend, zumindest unter der Woche und bin durchaus gepflegt und gestylt. Hab früher neben dem Studium gemodelt. Bin auch alles andere als mittellos.
    Ich wasch meine Haare nicht täglich, ok, aber muss man bei langen Haaren auch nur 2x/Woche.
    Ich rasier mich unter der Dusche alle 2 Tage morgens, 1x/Woche Badewanne, da mach ich dann nen Peeling oder Hornhaut-Fußpflege. Manchmal gönn ich mir die auch auswärts.
    Ansatz färben? Also das kann man ja auch nur alle 2 Monate machen, wenn man nicht einen ganz starken Farbunterschied hat.
    Augenbrauen zupfen reicht doch auch 1-2mal im Monat 5 min - das wächst doch alles nicht so schnell nach? Mach ich abends vor dem Zubettgehen.
    Haare auf Lockenwickler drehen täglich? Nein - dafür reicht die Zeit wahrlich nicht!
    Mein Tag beginnt um halb 7, dann die Kleinen anziehen, Brotdosen klarmachen, Frühstück machen, Küche aufräumen...
    Für mich bleiben ca. 10-15min morgens. In der Zeit kann ich duschen, Nägel evtl. lackieren, cremen, Grundpflege machen und mich schminken (Make-up, Concealer, Augen, Lippen, Puder, evtl. Rouge.... muss eben natürlich aussehen)
    Haare? Ich hab nen tollen Haarglätter ähnlich GHD, der auch schöne Wellen in die Haare macht, da seh ich morgens innerhalb von 5min top-gestylt aus.
    90min im Bad??
    Würde mein Zeitmanagment mal überprüfen! Das mach ich nur, wenn ich Zeit zum Entspannen habe. Sonst müsste ich ja um 5 aufstehen.
    Später, wenn du mal verheiratet bist, musst du in der Zeit neben deinem Styling den ganzen Haushalt machen, selbst wenn man eine Putzfrau hat und noch was kochen, nach der Arbeit einkaufen gehen, schwere Einkaufstüten schleppen, mit den Kids auf den Spielplatz, abends dem Manne frönen, ;-) usw.
    Ich sehe nie ungepflegt oder schlecht gestylt aus.
    Hab aber das Gefühl, dass dein Perfektionismus schon etwas übertrieben ist.
    Da scheint viel Fassade aufgebaut zu sein.
    Wie wärs denn zur Not mal mit etwas Improvisation?
    Beim Bad-Hair-Day die Haare hochstecken, Nägel nur mit Klarlack, usw.
    Übrigens wirken zu perfekt gestylte Leute meist sehr unnahbar.
    Ein Freund von mir meinte neulich über eine gute Freundin von mir:
    "Die mag ich nicht - die wirkt aseptisch und überpflegt!"
     
    • # 13
    • 29.08.2012
    • Gast
    Du bekommst bei alldem zu wenig Schlaf?

    Gönne Dir mehr davon, dann sparst Du einen Haufen Make-up.

    Schlaf ist das Schönheitsmittel Nr. 1.
     
  6. 90 Minuten im Bad? Ach du liebe Zeit.
    Duschen, fönen, eine wenig Schminke, Parfum, das wars und benötigt alles in allem 10 Minuten. Dazu kommen 1 bis 2 Mal die Woche Augenbrauen korrigieren, Nägel lackieren. Für mehr habe ich einfach keine Zeit.
    So, wie du es beschreibst, scheint mir das ganze etwas zwanghaft zu sein und so denke ich, daß du dir wirklich lieber keinen Partner suchen solltest, wenn dir deine Körperpflege eh wichtiger ist......
    Also, mit Kindern geht das definitiv nicht!
     
    • # 15
    • 29.08.2012
    • Gast
    Vorschlag 1: Spare eine Stunde Schminkbrimbamborium am Tag ein und verwende sie, um Dir was Gutes zu tun oder Deinem Partner. Du wirst an Attraktivität nicht verlieren, sondern gewinnen.

    Ach ja, und: Wenn es in deiner Firma auch nur halbwegs nach Leistung und nicht nach Beziehungen geht, dann kannst du in der gesparten Stunde auch einfach mehr arbeiten (wie das ja die Männer machen, weil sie im Bad nämlich immer nur 15 Minuten brauchen). Von dem durch den Karriereboost zusätzlich verdienten Geld machst du alle 3 Monate einen All-Inclusive-Wellnessurlaub :)
     
    • # 16
    • 29.08.2012
    • Gast
    ohhh jeeee, 90 Minuten im Bad morgens, dann müsste ich ja um 5 aufstehen!
    Ich brauche genau 30 minuten für duschen, Zähne putzen, Beine rasieren, Haare föhnen (lange Haare), schminken und anziehen. Dafür mache ich einmal in der Woche einen Wellness Abend zuhause (2 Stunden) mit Schaumbad, Fusspflege, Augenbrauen zupfen, Nägel lackieren etc.
     
    • # 17
    • 29.08.2012
    • Gast
    Im Bad brauche ich morgens eine halbe Stunde, geduscht wird allerdings abends. Rasiert wird höchstens alle 2 Tage unter der Dusche, gleich mit Duschgel. Gepeelt wird am Wochenende ebenso unter der Dusche. Tricks, eigentlich nur in dem Sinn, dass ich meine Füße täglich mit einem Bimsstein und Duschbad unter der Dusche kurz bearbeite, da spart man sich das aufwendigere "Hornhauthobeln" und sie sind porentief rein. Ach so, Fußcreme benutze ich komischerweise auch. Tagsüber schminke ich meine Augen nur mit Mascara - kein Lidstrich, keinen Lidschatten -,außerdem Make-up und Lippenstift - fertig. Finde ich völlig ausreichend und natürlich. Einmal im Monat zupft mir die Kosmetikerin die Augenbrauen, ich korrigiere eher selten nach.Maniküre einmal die Woche, tagsüber Klarlack. Pediküre alle zwei Wochen, nur die Nägel müssen öfter farbig lackiert werden. Da muss ich mir immer Zeit für abzwacken. Ich habe zwei Kinder, einen Volltagsjob und habe mein Schönheitsprogramm um einiges reduzieren müssen. Masken kommen eindeutig zu kurz, die Frisur wird auch nicht mehr so aufwendig frisiert. Hauptsache gepflegt. Daher alle 6 Wochen zum Frisör, vernünftige Farbe und Schnitt, Klatschzeitung in der Hand und genießen.
     
    • # 18
    • 29.08.2012
    • Gast
    Ich w,27 habe bis vor kurzem auch noch täglich ca. 90min im Bad gebraucht und das jahrelang, aber ich sage dir auf diesen Stress hatte ich einfach keine Lust mehr und ich habe mir überlegt wie ich schneller zum Ziel komme ohne auf etwas zu verzichten.

    Da ich ähnlich wie du denke und sehr viel für meine äußerliche Pflege tue, habe ich mir einfach sehr gute Kosmetik Artikel geholt, die wesentlich schneller und besser auf zu tragen sind. (zwar teurer, aber es lohnt sich!
    Früher habe ich für einen perfekten Eyeliner Lidstrich auf beiden Seiten über 30min gebraucht, heute nur max. 5-10min aufgrund der deutlich besseren Produkte. Seitdem ich meine Produkte geändert habe und auch bewusst nicht mehr so trödel, brauche ich nur noch 30min im Bad. Probiere es doch auch mal aus...
     
  7. Das was du machst ist weit ab von normaler Körperpflege die jeder erwartet. Ich rasiere und epilliere mich auch und gehe zum Frisör, und manchmal lackiere ich auch die nägel, worauf Männer im übrigen nur selten drauf stehen. Alles in allem brauche ich morgens 15 min und gut. Abends zum weggehen natürlich ein bisschen länger. Was du machst ist keine Pflege sondern Tgl. Grundsanierung. Männer die das mögen werden wohl auch darauf zu warten bereit sein.
     
    • # 20
    • 29.08.2012
    • Gast
    Mein Trick ist, dass mein Tag 24 Stunden hat.

    Du solltest dir einfach mal überlegen ob die 90 Minuten, die du morgens im Bad brauchst, nicht auch für rumgetrödel und unnötiges draufgehen. Du hast kein vernünftiges Zeitmanagement und scheinst dich eher für einen "Auftritt" zu stylen als für einen normalen Arbeitstag.

    Als erfolgreiche berufstätige Frau solltest du das 5-Minuten-Make-up beherrschen. Ebenso ist im Berufsleben eine eher schlichte, seriöse Frisur angebracht. Egal welche Haarlänge. Ein wirklich guter Friseur schneidet dein Haar so, dass es perfekt fällt. Dann ist das Styling ein Klacks.

    Ja, es kann eine Frau stressen jederzeit wie aus dem Ei gepellt auszusehen, wenn sie der Meinung ist, der Liebste darf von ihren Anstrengungen zur Verschönerung nichts mitbekommen.

    Du hast ja schon erkannt, dass du dich entscheiden musst. Viel Zeit für Körperpflege oder viel Zeit für den Liebsten. Jetzt ist es an dir mal die richtigen Prios zu setzen.
     
  8. Ich denke ja, dass diesen Thread ein Mann über seine völligst aus dem Ruder schießende Holde eröffnet hat...

    Falls nicht: Jeden zweiten Tag Hand- und Fußpflege inkl. Lack - lächerlich. Es sei denn, Du langst jeden Tag in hochlösungsmittelhaltige Chemikalien und stapfst zusätzlich barfuß darin rum. Dann würde ich aber auf Nagellack soundso verzichten und mir wirksame Arbeitsschutzklamotten zulegen.

    Morgens 90 min im Bad? Wenn schon so ein unsäglicher Zeitaufwand vor dem Verlassen des Hauses, dann splitte den auf 30 min im Bad verbringen und 60 min eine seriöse Tageszeitung lesen...

    Für wen genau machst Du diesen Extremst-Beauty-Terror? Hat Dir das irgendjemand eingeredet, der Dich wegen körperlicher Selbstvernachlässigung verlassen hat? Oder wie kommst Du darauf mit zarten 28?
     
    • # 22
    • 29.08.2012
    • Gast
    Liebe Fragestellerin,
    ich verstehe dich, allerdings habe ich andere Prioritäten in der Schönheitspflege. Und einen Partner, der über solche "Frauenleiden" geduldig lächelt.
    Wenn du also den entsprechenden Partner hast, kannst du dir Zeit nehmen, soviel du willst :)
     
    • # 23
    • 29.08.2012
    • Gast
    90 Minuten jeden Morgen? Das ist viel zu lange. Würde mich echt interessieren was du da alles machst. Braucht das Schminken so lange? Wenn ja, würde ich mal zu nem Profi gehen und mir ein paar Tricks zeigen lassen. Wenn man weiß wies geht, ist ein gutes Make-Up in 10 Minuten gemacht. Ich schminke mich zwar nur am Wochenende zum Ausgehen, aber selbst da brauche ich nur 15 Minuten- inkl. Augenschattierung mit 3-5 Farben. Sinds die Haare? Auch da geh bitte zu einem Profi und lass dir eine Hand voll schnelle Frisuren zeigen die dir gefallen. Ich kann, wenn ich will mit meinem Haaren auch ewig brauchen, aber man hat doch normalerweise seine 2-3 Alltagsfrisuren die schnell gehen und gut aussehen. Ich kann mir wirklich nicht vorstellen wie man 90 Minuten brauchen kann. Beschreib doch mal!
    Alle 2 Tage Fuß- und Handpflege ist auch viel zu viel. In der zeit kann der Körper doch gar nicht so viel nachproduzieren, dass sich das lohnen würde?! Einmal die Woche reicht da vollkommen aus. Und wie jemand schon gesagt hat- auf Qualitätsprodukte setzen! Lieber etwas mehr Geld ausgeben und dafür nicht rumärgern. Gutes Werkzeug macht sich bezahlt, da klappt der Lidstrich auch beim ersten mal.

    Wenn du genauere Tips haben willst dann beschreib mal was du so alles machst und wie lange das braucht. Ich kann mir bei dir nur vorstellen, dass du viele Leerlaufzeiten hast- nutze sie wo es nur geht.
     
  9. Offenbar fühlst du dich nicht ganz wohl mit deiner derzeitigen Aufteilung zwischen "Verpackung" und "Inhalt". Die Pflege der Verpackung ist dir zu viel Aufwand. Dabei treibst du für den "Inhalt" ebenso Aufwand, berufsbegleitendes Studium etc. Aber wo ist die Balance? Wo ist es an beiden Fronten zu viel? Wo sind die Kompromisse nötig, damit du dich bei all dem auch noch selber wohl fühlst? Wo sind deine Prioritäten? Was bedeutet dir wirklich etwas und wo verfolgst du hautsächlich deine "Pflicht"? Und ist ein toller Beruf nicht auch zum Teil nur Verpackung, um andere zu beeindrucken? Was also ist für dich der "Inhalt", das was dich selber ausmacht, deine Bedürfnisse, deine Wünsche, Ziele und Grenzen? Gibts du denen die ihnen zustehende Aufmerksamkeit? Wäre es vielleicht ganz aufschlußreich, wenn du deine Frage etwas umformuliertest: "Zeit für Körperpflege - wirklich wichtig?

    Fragen über Fragen, Antworten weiß ich als Mann, der morgens 5 Minuten duscht, zähne putzt, sich rasiert und gut is, auch keine. Aber als solcher kann ich sagen, Inhalt ist wichtiger als Verpackung!
     
    • # 25
    • 29.08.2012
    • Gast
    Wie schon erwähnt wäre Lasern eine gute Möglichkeit, um das lästige Rasieren zu vermeiden. Für das Lasern der Beinhaare sind nur wenige Sitzungen erforderlich, habe ich gehört.

    Bei Strähnchen, die sich vom Farbton der eigenen Haarfarbe nicht erheblich unterscheiden, müsste man den Ansatz nicht so oft nachfärben lassen, da fällt der Unterschied nicht so auf.

    Und mehr Schlaf ist sicherlich auch der Schönheit zuträglich.
     
    • # 26
    • 29.08.2012
    • Gast
    Als Mann kann ich das eh alles nicht nachvollziehen. Dusche, Rasieren, Zähneputzen, fertig. Nägel an Händen u. Füßen bei Bedarf.

    Was mich nur wundert ist, dass einige Damen hier von "bereits abends duschen" reden und angeblich dadurch morgens Zeit sparen. Das finde ich doch sehr befremdlich, da ist man doch morgens nicht frisch ...
     
    • # 27
    • 30.08.2012
    • Gast
    Ich kann dich verstehen, ich brauche eben so lang im Bad.
    Dass viele für die Morgentoilette nur 10 Minuten brauchen sieht und riecht man doch jeden Morgen in der U-Bahn.
     
    • # 28
    • 30.08.2012
    • Gast
    90 Minuten kommen mir nicht sehr viel vor, ungefähr soviel brauche ich auch. Das ist: Zähne putzen, Duschen, Beine etc. rasieren, Haare waschen und spülen, Make up, Puder, Kajal auftragen, Haare trocknen, Haarspitzenkur auftragen, Fönen, Haare scheiteln und glätten (mit dem Glätteisen).
    Für Nagellack, etc. bleibt da nichtmal Zeit.
     
    • # 29
    • 30.08.2012
    • Gast
    Das mache ich alles in genau 35 Minuten.
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)