1. Zeitliche Abfolge Mailen-Telefonieren-Treffen

    Hallo zusammen,

    jetzt wollte ich mir doch mal ein Feedback holen: Habe ich es zu eilig, wenn ich mich so nach zwei Wochen mal mit meiner Mail-/Telefonpartnerin treffen möchte?

    LG,

    männlich, 49
     
  2. Die Seite wird geladen...

  3. Muss gestehen ich bin seit ich 18 war im internet unterweges aber telephoniert vor dem ersten treffen habe ich noch nie, maximal 2h vorher um kurz zu fragen ob die Zeit noch passt oder es sich verschiebt.
     
  4. Hallo FS,
    es gibt dafür doch keine festen Regeln,entweder wollen beide oder Du richtest Dich nach dem Wunsch der Frau,falls es ihr zu früh sein sollte.
    Aber umso eher man sich trifft,umso eher weiß man woran man ist.
    Das Mailen,Telefonieren kann herrliche Luftschlösser bauen,jedoch steht und fällt alles beim live Gegenüberstehen.
    Viel Glück!
    34/w
     
  5. Wie intensiv war der Kontakt bisher? Täglich? Welches Gefühl hast du? Normalerweise kann man herauslesen, ob jemand Anstalten macht, den anderen zu treffen... Bei täglichem Kontakt würde ich ruhig einmal ganz vorsichtig nachfragen, wie IHRE Vorstellungen vom weiteren Kontakt sind! Viel Glück...
     
  6. Hallo Gast,
    das ist wohl von den Aussagen in den Mails abhängig und von der Art der Beziehung, die sich jeder wünscht. Ich bin mit Treffen vorsichtiger geworden, nachdem ich mehrfach erleben mußte, daß die Herren weniger auf eine Beziehung sondern nur auf schnellen Sex aus waren. Sich so kennen zu lernen, daß ich mir eine dauerhafte Beziehung zu jemandem vorstellen kann, braucht Zeit.
     
    • # 5
    • 28.07.2011
    • Gast
    Nein, das finde ich überhaupt nicht. Zu viele emails verleiten einen dazu sich ein ganz eigenes und vielleicht falsches Bild vom gegenüber zu machen. Lieber schnell treffen, damit man nicht mehr als nötig enttäuscht wird.
     
    • # 6
    • 28.07.2011
    • Gast
    Nein, keineswegs. Ich (w) finde zwei Wochen eher zu lang.
    Ein erstes Treffen sollte nicht lange dauern (ein Kaffee, ein Eis, vielleicht ein kleiner
    Spaziergang) und ist ein völlig unverbindliches erstes Beschnuppern.

    Ich persönlich halte von langer Mailerei und Telefoniererei nichts, bei so einem virtuellen Kontakt bauen sich leicht völlig falsche Erwartungen auf. Nur persönlicher Kontakt entscheidet, ob mehr daraus werden könnte oder nicht.

    Lieber Fragesteller, mach der Dame doch einfach einen Vorschlag. Schlag ein Treffen am Nachmittag an einem belebten Ort vor, lade sie zu einem Getränk oder einem Eis ein. Wenn sie nein sagt, kannst du deine Einladung eine Woche später wiederholen; wenn sie dann noch immer ablehnt, kannst du dich fragen, ob sie die Richtige ist.
     
    • # 7
    • 28.07.2011
    • Gast
    Für mich wäre es völllig ok.
    Ich habe schon wochenlang hin und her geschrieben, und dann war es doch nicht der Richtige.

    Auch ich bin für ein relativ schnelles Treffen, vorher telefoniere ich allerdings.
    Und ! Ich lasse mich nicht mehr auf lange Treffen ein. Für mich reicht ein kurzes Treffen, dann weiss ich ob ich den Mann wiedersehen möchte.
    Wenn mich der Mann allerdings umhauen sollte, würde ich nach einer Stunde vielleicht nicht gehen.

    Schlage es vor, wenn die Dame allerdings etwas zögert setzte sie nicht unter Druck.
    Viel Glück!
    w/52
     
  7. Es gibt da keine allgemeingültige Regel, jeder hat sein eigenes Tempo. Beim Beziehungsanbahnungen sollte m.E. der langsamere das Tempo angeben. Drängeln ist nicht gut.

    Wenn tägliche gute Mails hin-und hergegagen sind und bereits mindestens einmal telefoniert wurde ist es sicherlich für die meisten auch nach zwei Wochen ok.

    Also lieber FS, da ist Einfühlungsvermögren gefragt. Ist Ihr Tempo so dass Sie schon bereit für ein Treffen ist oder nicht? Wenn Du Dir nicht sicher bist6, einfach mal nachfragen- aber halt nicht mit der Tür ins Haus fallen.
     
    • # 9
    • 28.07.2011
    • Gast
    2 Wochen sind vollkommen im Rahmen, nicht zu langsam und nicht zu schnelll!!! Ich selbst halte von der langen Telefoniererei und Mailerei überhaupt gar nichts, weil man da ggf. zuviel hineininterpretiert und beim Daten dann eher enttäuscht wird, als wenn man sich zügig trifft, beim ersten Date sollte man ohnehin gar nichts erwarten, wenns ein Reinfall war, abhaken und weitersuchen. Ich verstehe gar nicht, weshalb manche so verbissen und mit hohen Erwartungen an ein Date gehen, ist mir niemals passiert und ich wurde fündig.

    w
     
    • # 10
    • 28.07.2011
    • Gast
    Mir persönlich wäre das viel zu langsam. Fehlenden Ergeiz setzte ich bei der Suche mit = kein Interesse gleich. Zu dieser Regel gab es keine Ausnahme. Wer sich nicht meldet oder aktiv Treffen vorschlägt, hat nicht genügend Interesse und dann sollte man diesen Menschen lieber gleich gehen lassen und sich etwas richtiges suchen.
     
    • # 11
    • 28.07.2011
    • Gast
    Nein, das Tempo ist vollkommen okay- keine Sorge.... Ich rate zügig zum realen Treffen, denn mailen kann man ja alles mögliche und die Stimme sagt auch noch nichts darüber aus, wie man sich live versteht.

    Es gibt hier aber auch Kandidaten, die eine Brieffreundschaft suchen. Meiner Erfahrung nach ist es so: wenn man nach 5-6 Mails nicht telefoniern mag, stimmt/ passt etwas nicht. Wenn man sich nach einem Telefonat nicht zeitnah treffen möchte, stimmt/ passt etwas nicht.

    Also, laß Dich nicht in die Warteschleife schieben!
    w/39
     
  8. @10
    Wer sich nicht meldet - ja, war auch meine Erfahrung hat nicht wirklich Interesse. Wer aber innerhalb von eine Tag immer zurückgeschrieben hatte, aber sich mit einem Treffen etwas mehr Zeit gelassen hatte war dennoch interessiert. Nur eben langsamer in seinem Tempo.

    Bei meiner Liebsten gabs das erste Treffen erst nach 6 Wochen, aber davor eben tägliche Mails und mehrere Telefonate. Das späte Treffen war auch dem vollen beiderseitigem vollem Terminkalender in dieser Jahreszeit geschuldet. Interesse hatten dennoch beide.
     
    • # 13
    • 28.07.2011
    • Gast
    Wenn ihr zwei Wochen lang intensiven Kontakt hattet - klar, dann ist es an der Zeit für ein Treffen. Zumindest den Wunsch sollten beide mal geäußert haben - ob ihr schnell einen gemeinsamen Termin findet, ist die andere Frage. Aber es sollte bei beiden kommuniziert sein, in welche Richtung es geht.

    Ich halte von zu langer Mailerei rein gar nichts. Ich habe das ein, zwei Mal mitgemacht, und jedes Mal war ich völlig aus der Bahn, weil die realen Treffen dann so ernüchternd waren. Männer, die das Sitzen am Rechner einem Live-Kontakt vorziehen und sich winden, sind mir eh total suspekt und werden relativ schnell abgehakt.

    w, 40
     
    • # 14
    • 29.07.2011
    • Gast

    So sehe ich es auch - wenn da herumgedruckst wird bzw. ein Treffen immer wieder verschoben bzw. gar nicht vorgeschlagen wird, trotz Nachfragen, dann schnell abhaken und sich gar nicht weiter aufhalten.

    w
     
    • # 15
    • 29.07.2011
    • Gast
    Hallo ihr Lieben,

    und danke für die Resonanz und das Feedback. Es handelt sich nicht um einen konkreten Fall - meine letzten Aktivitäten sind etwa zwei Jahre her. Diese zwei Wochen haben sich nur so als mein Tempo herauskristallisiert und ich wollte gerne wissen, wie Andere dies sehen/handhaben. Ich liege also im grünen Bereich, prima.

    @Aucheinmensch:

    Tja, da bringst Du ein Stichwort ... da haben die Damen mittlerweile gleichgezogen. Du würdest staunen, wie schnell diese Themen angesprochen werden. Ob frau sich damit attraktiver machen möchte? Jedenfalls habe ich erst vor kurzem (Dank diesem Forum hier) kapiert, um was es bei der Frage nach einem Saunabesuch eigentlich ging. Meine Antwort, das wäre mir zuviel nackiges Fleisch auf einmal, war da wohl kontraproduktiv und nicht ganz in Sinne der Fragestellerin ;-> ... die gleiche Dame erzählte mir auch, daß ihr Frauenarzt die Mammografie bei ihr kostenlos machen würde. Mir standen damals die Fragezeichen im Gesicht und ich weiß auch heute noch nicht, was ich mit dieser Information hätte anfangen sollen. Oh, was meinst Du, was ich schon alles geschrieben und erzählt bekommen habe. Und sicherlich habe ich in meiner sexuellen Naivität das Meiste wohl gar nicht bekommen.

    Also nochmals vielen Dank an alle!!!
     
    • # 16
    • 31.07.2011
    • Gast
    .... Ich stimme dem zu : nicht zu lange zu Chatten oder rumzutelefonieren ...

    lieber kurz schreiben - bei Sympatie - telefonieren und sich dann spontan treffen auf einen Cafe dies ist dann unverfälschter - man gewinnt eher die Erkenntnis obs nach dem ersten Treffen optisch und menschlisch gefunkt hat !

    Hab anfangs viel geschrieben und telefoniert und dann Lufterwartungen geschürt die beim ersten Treffen sofort geplatzt sind wie Seifenblasen weil die Erwartungen zu.... groß waren !

    Fazit : kurz anschreiben - ausführlich mal telefonieren - dann spontan Treffen : dies ist fair und spart auch Zeit
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)