• # 30
    • 06.06.2012
    • Gast
    Doch genau das hab ich in der letzten EP- Bekanntschaft kennengelernt, 3-4 Dates sehr zurückhaltend, Stundenlang redend, am Ende des 4ten Dates bei mir daheim wieder das gleiche, bis sie sagte das sie jetzt dann geht und ich sie mir endlich geschnappt, umarmt und geküsst habe.
    Beim nächsten Abend wars eine komplett andere Atmosphäre als vorher!

    Mann MUSS den Schritt machen, und wenns die Frau nicht schafft eindeutige Signale zu geben, muss man halt mutig sein.
    Glaub inzwischen das eine feste, innige Umarmung ein super erster Schritt ist, da ist dann schonmal körperliche Nähe da und die Möglichkeit zu nem Kuss sehr nah.

    Wenn man dann die Frau versucht Distanz zu gewinnen, wars halt nicht die Richtige.
     
    • # 31
    • 06.06.2012
    • Gast
    Ach FS das ist doch so wie in der Tierwelt.
    Die Frösche die am lautesten quaken finde die Froschweibchen am attraktivsten und bei den Menschen ist es auch so, dass oft die Damen auch von dem lauten Quaken der Männer
    erotisch angezogen fühlen. Leider bemerken dann aber viele erst viel später, dass hinter dem quaken nur heiße Luft ist.

    Jetzt stellt sich für dich nur die Frage : Willst du auch lieber nur laut quaken oder besser doch so bleiben wie du bist und darauf hoffen die passende Frau, die dass zu würdigen weiß,du irgendwann findest. w,45
     
    • # 32
    • 06.06.2012
    • Gast
    Wenn ich einen Mann kennen lerne, 5-6 Mal date und er keinerlei Annäherungsversuche macht dann denke ich dass ich nicht sein Typ bin oder er mich unattraktiv findet.
    Ich verstehe das tatsächlich als Desinteresse.
    Nach dem 3 - 4. Date sollte eine Annäherung (Umarmung, Kuss, Hände nehmen etc.) folgen.
    w, 41
     
    • # 33
    • 08.06.2012
    • Gast
    #29:
    Also ich habe mich jetzt doch dazu entschieden am Samstag mich als “Begleiter” zur Verfügung zu stellen. Nur meinte sie dann auch noch ich hätte und ein “großes Herz” und wäre ein absolut feiner Mann. Auch wieder so etwas was unterm Strich wieder nur bedeutet ich wäre zu anständig. Wir werden am Abend dann auch noch Essen gehen. Eventuell bin ich nur der einzige Mann der sich während der EM sich das Deutschlandspiel entgehen lässt. Für Fußball konnte ich mich noch nie begeistern.
    Wahrscheinlich auch nur so ein Indiz, dass ich für viele Frauen als unmännlich gelte.
    Der FS.
     
    • # 34
    • 08.06.2012
    • Gast
    Umarmung war schon beim seit dem 1.Date vorhanden, da ich sehr viele spanische und französische Freunde habe und dies zur ganz normalen Begrüßung mit Kuss links und rechts bei den Damen dazugehört.
    Der FS.
     
    • # 35
    • 08.06.2012
    • Gast
    Mann, diese wenig selbstbewussten Männer.... Wenn ich zu einem Mann sagen würde, dass er ein großes Herz hat und ein absolut feiner Mann wäre, dann wäre das aus meinem Mund, das größte Kompliment, was ich einem tollen! Mann je gemacht hätte. Ich hätte auch eher die Befürchtung, dass ich ihm nicht gut genug sein könnte.

    FS, merkst du was?

    Einem Mann, der mir zu "anständig" ist, würde ich überhaupt nichts sagen, würde mich mit ihm nicht treffen, ihn nicht sehen wollen, sondern versuchen, ihn schnellst möglich los zuwerden.

    FS, merkst du was?

    w 48
     
    • # 36
    • 13.06.2012
    • Gast
    FS,
    Ich rede nicht von einem Begrüssungsküsschen, das bekommt auch mein Opa und meine alte Tante. Ich rede von einem Kuss der mehr als eine „Floskel“ ist (habe selbst spanischen Hintergrund und dort ist es einfach üblich und sagt absolut gar nix aus).
    Sorry, du musst aktiver werden.
    Was wurde denn am Samstag?
    nochmals w, 41
     
    • # 37
    • 13.06.2012
    • Gast
    Genau, und aus diesem "nicht gut genug" Gefühl heraus - oder um Gewißheit zu erlangen - tust Du Dinge, die diesen armen Mann vollkommen irritieren, die er nicht oder noch nicht oder so nicht will - er versucht also, Dich vom Kopf wieder auf die Füße zu stellen, Dir etwas mehr Selbstbewußtsein einzuimpfen, was nun wiederum Dich zu der Schlußfolgerung verleitet, er sei ein Jasager, der sich Dir unterordnet ... warum nur kommt mir das alles so bekannt vor?
     
    • # 38
    • 13.06.2012
    • Gast
    Mich hat einer nach dem ersten Date umarmt, aber mich nichts gefragt. Wir haben uns zwar unterhalten, aber wirkliches Interesse an meiner Person hat er nicht gehabt.

    Also, Umarmungen sagen oft nicht viel, höchstens das er dich als Frau/Sex toll findet, aber nicht nichts ernstes will.

    w 48
     
    • # 39
    • 13.06.2012
    • Gast
    Ach, nee? So einfach geht das? Also, ich habe auch schon eine Frau umarmt, obwohl wir kaum miteinander gesprochen hatten, ganz einfach weil wir beide diese wundervoll harmonische Stille genossen hatten, da oben auf dem Aussichtspunkt, wo wir einander zum ersten Mal trafen. Deiner Interpretation zufolge wollte ich also nur Sex mit der Frau und nichts Ernstes.
     
    • # 40
    • 13.06.2012
    • Gast
    Ach Leute, ihr seid hier manchmal irgendwie viel zu "mechanisch", zu akademisch, zu elitär - obwohl ich oft zweifle, ob das hier wirklich elitär ist (keine Sorge, ich war/werde nie bei EP angemeldet sein).

    Es bedarf keines Kusses, keiner Umarmung, keiner Berührung... es gibt einfach Momente, wo pure Blicke - ohne jede Berührung - einen förmlich umhauen und extrem knisternd wirken. Natürlich fast nie, wenn man Dates ordentlich aufsummiert und die Wurzel daraus errechnet, sondern einfach so, SPONTAN.

    Das zu anständig, zu nett, zu brav sein, jaja, ich kenne es auch partiell ... Man ist in dem Moment nicht richtig man selbst (d.h. nicht authentisch) oder hat einfach das unpassende Gegenüber. Ich bilde mir ein, recht anständig zu sein und doch, so recht klappt es nur, wenn man einfach mal richtig loslässt und sich und seine Begierden offen zeigt. Bei der Richtigen funktionierte das bisher immer hervorragend.
     
    • # 41
    • 13.06.2012
    • Gast
    So ticken wohl einige Männer. Was wolltest du den von dieser Frau? Ist was mit euch geworden?

    Mein stiller Umarmer fragt mich nichts, redet von Gott und die Welt, viel von sich, aber interessiert sich nicht für mich. Zum Schluss verabschieden wir uns, er umarmt mich und das wars dann. Ist schon 2x so gelaufen. Er fragt nicht nach Handy-Nr. oder Mail-Adresse.

    Also, will er nichts.

    w
     
    • # 42
    • 14.06.2012
    • Gast
    Nur anständig sein ist ungefähr so wie nur "nett" sein..

    Hinterfrage dich mal selber ob Du jede Frau zur Partnerin nehmen würdest nur weil sie nett ist..

    M46
     
    • # 43
    • 14.06.2012
    • Gast
    Scheint sich um ein wandelndes Einbahnstraßenschild zu handeln. Nein, so jemanden meinte ich in der Tat nicht. Kommunikation kann auf vielen Ebenen stattfinden, die sprachliche ist zwar im Bezug auf das Kennenlernen sehr effizient, Gefühle entstehen aber anders, durch gemeinsames Genießen der Stille etwa. Ja, sie war in der Tat von mir begeistert ("endlich ein Mann, der nicht nach 5 Minuten wegrennt und sagt 'laß uns was anderes tun'").
     
  1. Habe die selbe Erfahrung wie Du (viele male), noch nie hat sich eine Frau für mich interessiert die ich "anständig" oder "respektvoll" behandelt habe.
    Das kannst Du Dir aufheben für nach(!) dem ersten innigen Körperkontakt, in der anderen Reihenfolge funktioniert es nicht. Sie erwarten beim 2 o. 3 Date geküsst zu werden oder zumindest den Versuch sonst hast Du eine gute Freundin.
    Da muss man seine "gute" Kinderstube einfach kurzfristig über Bord werfen, den auch wenn man immer gegenteiliges ließt und hört, die Realität sieht ganz anders aus.
     
  2. Dann hast Du einfach nur Pech gehabt. Natürlich setzen fast alle Frauen Respekt und Anstand voraus. Vielleicht definierst Du die Worte anders?

    Nein, das ist grundlegend verkehrt. Damit ziehst Du, wenn überhaupt, die völlig falschen Frauen an.
     
    • # 46
    • 14.06.2012
    • Gast
    Frederika ich würde eher JEIN dazu sagen.
    Ob man mit einer schlechten „guten Kinderstube“ nur die „falschen“ Damen anzieht sei dahin gestellt.
    Trotzdem sehe ich es so wie du, dass man immer authentisch bleiben soll und sich beim Rasieren oder „schminken“ wie man es nimmt, sich noch im Spiegel betrachten kann. Lieber bin ich alleine als das ich mich „verbiege“.
    Das ist dann nach m.E. auch der Hauptgrund, dass so viele Beziehungen zerbrechen.
    Mann oder Frau spielt nur etwas vor und nach einer gewissen Zeit kehrt der wahre Charakter ans Tageslicht und man beschwert sich, dass der andere sich ja so verändert hat.m,47
     
    • # 47
    • 14.06.2012
    • Gast
    Thomas hat recht. Anstand, Respekt und Umgangsformen äußern sich darin, gewisse Dinge nicht zu tun. Die interpretierende und schlußfolgernde Frau kann das zunächst aber nicht von negativen Eigenschaften wie Schüchternheit oder Unterwürfigkeit unterscheiden, und in unserer schnellebigen Zeit ist man dann, bevor man sich versieht, bereits schubladentechnisch abgeurteilt.

    Ich würde mich zum Beispiel niemals einer Frau in amouröser Absicht nähern, die ich für gebunden halte. Bei vielen Frauen hat man damit schon verloren, weil sie überhaupt nicht damit rechnen, daß ein Mann da einen konkreten Unterschied macht.
     
    • # 48
    • 15.06.2012
    • Gast
    Es war eigentlich ein schöner Tag inkl. Abend nur habe ich dann den nächsten Fehler gemacht, dass ich mich in ihren Augen zu intensiv mit einer anderen Dame unterhalten habe und mir schon fast eine Szene machte als wären wir verheiratet. Was mich nur dazu bringt, dass sich die Dame in Zukunft sich nach einem anderen Begleiter umschauen soll, da ich nicht mehr gewillt bin unter diesen Umständen diesen Part zu übernehmen.
    Der FS
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)