1. Zu hoher Anspruch - Was soll ich tun?

    Ich hatte mich hier in diesem Forum vor einiger Zeit schon mal darüber "ausgelassen", dass die Damen meiner Zielgruppe anscheinend einen zu hohen Anspruch haben und nur den edlen Ritter suchen.

    Nach einem Gespräch mit einem guten Freund hielt er mir ähnliches vor..

    Denn ich suche: Eine Frau zwischen 25 und 30, die studiert hat/studiert, Nichtraucherin ist, Sport betreibt, gerne Action hat, aber auch mal ein ruhiges We auf dem Sofa möchte, Nähe möchte (Also nicht nur 1 Tag pro Woche sehen) und auch gerne diskutiert...

    Jetzt sagte er mir, dass diese Frauen meistens dann einen erfolgreichen Karriere-Mann oder jemanden mit Status suchen, was ich aktuell nicht bieten kann (vielleicht auch nicht will, da mit Geld nicht wichtig ist). Also sagte er mir, ich solle dann wohl eher eine Frau suchen, die "unter mir stehe", was wohl heißt: Nicht Akademikerin, jünger, eventuell auch nicht auf Karriere aus...

    Macht so etwas Sinn? Oder hatte ich einfach bislang kein Glück?

    (M31, Großstadt, Akademiker, aber noch keinen richtigen Job).
     
  2. Die Seite wird geladen...

    • # 1
    • 06.06.2014
    • Gast
    Mach es wie ein Wanderer:

    Schau dir die Orte (Frauen) in Ruhe an, lerne sie kennen und dort, wo du dich wohlfühlst ruh dich aus, oder lass dich nieder.

    Solange Mann allerdings den Garten Eden mit Großstadtgetümmel und Flughafenanschluß sucht, bleibt man blind für die ganzen wundervollen Orte auf der Welt.

    Und es hat was philosophisches...

    So long
    M33
     
    • # 2
    • 06.06.2014
    • Gast
    Das was du suchst trifft auf mich zu. Deine Ansprüche finde ich nicht wirklich zu hoch, wobei ich (w25) dich allein wegen deinem Alter nicht nehmen würde (meine Grenze ist 29) und nicht wegen dem Status oder der Karriere. Es gibt aber sicher genug die es würden (kann aber nicht ausschließen, dass das genau die sind, die auf Status & Co. achten und daher großzügiger mit dem Alter umgehen).
    Kenne genug Frauen (Studentinnen/Akademikerinnen) denen Geld und Status (beim Gegenüber) nahezu egal sind.
     
    • # 3
    • 06.06.2014
    • Gast
    Hallo FS,

    wenn Du hier mitliest, hast Du sicher gemerkt, dass die Ansprüche beiderseits "elitär" sind. Wer studiert hat, wird oft auch ordentlich Geld verdienen wollen, da bist Du eher die Ausnahme. Eine Frau, die studiert hat, wird vom studierten Partner eher ein entsprechendes Einkommen erwarten. Vielleicht suchst Du dann eher bei Frauen mit "normaler" Ausbildung oder Studium in Fächern, die eher nicht zum Geldverdienen geeignet sind? Deine "Traumfrau" ist auch sehr sachlich beschrieben, darauf passt wahrscheinlich jede zweite Frau...

    m
     
    • # 4
    • 06.06.2014
    • Gast
    Solange Mann nicht mal ein Großstadttiket sich leisten kann, sollte er liebe eine Frau suchen, die auch nur Fahrrad fahren mag/kann.

    Unabhängig davon, lieber Fs, solange du keinen richtigen Job hast, es geht hier nicht um viel Kohle, um der Frau was ordentliches zu bieten, sondern um dein Wertgefühl.

    Ein Mann, der halbwegsnormal verdient, reicht für die meisten Frauen, solltest du allerdings eine kluge, hübsche studierte Akademikerin wollen, die verdienen meist auch nicht schlecht, musst du auch ihr da auf Augenhöhe begegnen. Mit einer Friseusin, die nicht doll verdient, wirst du doch auf die Dauer nicht glücklich, oder?

    w 50
     
    • # 5
    • 06.06.2014
    • Gast
    Lieber FS,

    dein Freund hat ein sehr einseitiges Bild von Frauen. Deine Ansprüche sind nicht zu hoch, aber denke immer daran, du kannst, bzw. auch Frauen können nur das vom anderen Geschlecht erwarten, was man selber mitbringt.

    Hat man wenig, sollte man den Bach flach halten, hat man mehr, kann man mehr erwarten. Das hat mit Geld an sich auch nichts zu tun, sondern es geht noch mehr, um Beziehungsfähigkeit, Charakter, Zeit usw.

    w
     
    • # 6
    • 06.06.2014
    • Gast
    Es gibt genug Akademikerinnen, die irgendeine brotlose Zunft studiert haben.schau dich da mal um, könnte dann passen.

    Denn die junge Juristin oder BWLerin.....die stehen sicher nicht auf sowas wie dich.
     
  3. Hallo FS,

    Tja, es geht nicht darum ob die Geld wichtig ist oder nicht. Aber einen Abschluss zu haben ohne richtigen Job (und den offenbar auch nicht anzustreben, Geld ist ja unwichtig) ist für diese Zielgruppe halt nicht sonderlich attraktiv. Sie sind selbst Zielstrebig und erwarten dass eben auch von einem Partner. Einer der nicht willens ist sein Studium auch umzusetzen hat da natürlich ein Problem.
    Ich kenne nicht eine solche die keine Ziele, keine Leidenschaften hat.

    Ich muss Dir das einfach ins Stammbuch schreiben: Wer aktiv, klug, Lebensoffen und studiert ist (in einem Fach dass ihm auch Leidenschaft ist) kommt um eine gewisse "Karriere" gar nicht herum. Muss ja nicht gleich in einen Vorstandsposten münden. Ein Arbeitsloser Geisteskünstler passt da einfach nicht.
    Eine "was mit Medien" oder Kunsthistorikerin geht leider auch nicht da diese ja dringend auf einen Kerl mit etwas Geld angewiesen ist...
     
  4. Mein Mann war jünger als ich, konnte mir nichts "bieten", aber er hatte Pepp und Dynamik und Ziele, wir haben tolle Dinge zusammen auf die Beine gestellt.

    Kann man das mit Dir auch oder hängst Du wie Schlaffi in der Ecke? Wohin willst Du im Leben? Kannst Du Menschen begeistern?

    Dann hast Du eine Chance auch ohne Geld. Ansonsten ......
     
    • # 9
    • 06.06.2014
    • Gast
    Es kommt auf die Menschen selber an und die Örtlichkeit. Im Internet wird viel zu schnell Wert auf die Ausblidung und den Beruf gelegt . Im realen Leben steht mehr der Mensch im Mittelpunkt.
    Ich weiblich hatte in diesem Alter einen Fahrschullehrer als Freund, einfach weil sein sonniger Charakter mich umgehauen hat. Der Rest deiner genannten Eckdaten trifft auf mich zu, bloss mittlerweile zu alt ;-). Ich halte es für ein Gerücht, dass jede Frau immer hochdatet. Wichtig ist für mich: mein Gefühl, sein Gefühle und das wir harmonieren. Eines gebe ich zu: achten tue ich darauf, dass man sich auch mal einen schönen Urlaub leisten kann und eine Familie auch finanziell gründen kann= beide arbeiten. So kann es für mich gerne auch ein toller Handwerker sein. Das hat so seine anderen Vorteile....

    w(33)
     
    • # 10
    • 06.06.2014
    • Gast
    Doch, kommt man herum. Es gibt ja nicht so viele Plätze wie es Leute mit Leidenschaften gibt ..
    Warum ist die auf einen Mann mit Geld "dringend angewiesen"? Ich bin so eine "mit Medien", verdiene nicht viel und würde deswegen noch lange kein Geld von einem Mann nehmen. Also nicht immer von sich auf andere schließen, was die Charaktermängel betrifft.

    Der Antwort von Gast 1 kann ich mich ansonsten nur anschließen. Besser kann man Partnersuche nicht beschreiben.
     
    • # 11
    • 06.06.2014
    • Gast
    Du hast Dich nicht geoutet, aber scheinst Geisteswissenschaftler zu sein oder hast vielleicht ein Massenfach studiert mit einer mäßigen Note. Dann ist es natürlich vermessen eine Frau mit diesen
    Attributen zu verlangen. Das passt nicht. Geld ist Dir nicht wichtig- also Statussymbole-, weil
    Du arbeitslos bist.
     
    • # 12
    • 06.06.2014
    • Gast
    Hallo lieber FS. Konzentrier dich erstmal auf deine Jobsuche. Wer eine Akademikerin bevorzugt, sollte selbst von der Bildung/Verdienst etwas auf dem Kasten haben, erst recht als Mann.

    Ansonsten kann ich dir nur raten nicht zu sehr auf den Akademiker Status zu schauen. Ich kenne mehrere Frauen in deinem Alter, die anstatt eines Studiums lieber Ausbildung, Weiterbildung und Fernstudium bevorzugt haben und eine mind. 5-jährige Berufserfahrung aufweisen können. Diese Frauen sind von der Reife her meist viel weiter und können für sich selbst sorgen als eine ende 20 jährige, die aufgrund ihrer langen Studenzeit die Berufswelt immernoch nicht kennt.
     
    • # 13
    • 06.06.2014
    • Gast
    Deine Suchkriterien passen auf eine aktive, zielstrebige Frau. Deine Selbstbeschreibung hört sich passiv an. Du bist gebildet und wärest eigentlich der ideale Mann für eine Karrierefrau, die wg. Kids nicht zuhause bleiben will. So die Richtung Hausmann mit Arbeit von zuhause aus. Leider bist Du für diese Konstellation noch sehr jung, es sei denn, eine ca. 35jährige käme für Dich in Frage. Für Dich und Deine Ansprüche gibt es also sehr wohl einen Markt, wenn Du die Rollenbesetzung umdrehst. Warum nicht.
     
    • # 14
    • 06.06.2014
    • Gast
    Hier der FS,

    Nur zur weiteren Feinabstimmung:

    Ich habe einen überdurchschnittlichen Abschluss an einer Uni in einem der genannten Bereiche, arbeite nun für 2 Firmen als Freier Mitarbeiter in diesem Bereich mit Aufstiegschancen und bin dabei den nachfolgenden, notwendigen 2. Abschluss zu meistern (Der eine oder andere dürfte erraten, um was es geht). Auch wenn ich während des Studiums viel gearbeitet habe und hätte sogar meine eigene Firma gründen können, ging es mir nicht wirklich um das Geld, sondern um den Abschluss als solchen nebst Lebensfreude und Freiheit ("Work-Life-Balance" genannt)

    Mit anderen Worten: Ich studierte nicht, um einen Porsche zu fahren oder einen Dr-Titel zu tragen. Meine Meinung ist: Ich kann mir ein Porsche leisten, fahre aber lieber Rad in einer schönen Großstadt mit viel Wasser und Grünflächen - als einen Porsche zu fahren, während man sich in Wirklichkeit nur ein Rad leisten kann (Letzteres trifft so auf ca 50% der Absolventen zu von BWL/Jura...).

    Im Übrigen fliege ich ca 5x im Jahr in den Urlaub und war nach meinem Abschluss für 3 Monate in den USA.

    Nur ich möchte beim Dating und in der Singlebörse mich nicht mit Status und "Ich könnte sonst was machen" darstellen, weil das unwichtig ist in meinen Augen. Wenn mich eine tolle Frau umwirft, die selbst noch im 3. Semester Philosophie studiert oder eine Bankkauffraulehre gemacht hat, dann kann ich mich auch verlieben und mit ihr ein Haus im Grünen aufbauen.

    Aber scheinbar ist es doch wohl eine gewisse Divergenz: Man wird in eine Schublade gesteckt oder sucht aus Affekt in den Kreisen, wo die Leute etwas anderes verlangen als man selbst zu geben bereit ist...
     
    • # 15
    • 06.06.2014
    • Gast
    Lieber FS,
    die Frauen, Diendunsuchst, gibt es zuhauf - das Unternehmen, inndem ich arbeite ist voll davon, überwiegend Singles, weil es keine männlichen Pendants gibt. Um es klar zu sagen, wenn Du so eine Frau suchst, musst Du das selber mitbringen Ende der Durchsage.
    Mit 31 und abgeschlossenem Hochschulstudium solltest Du 6-7 Jahre Berufserfahrung haben. Warum hast Du es in der Zeit nicht zu einem gewissen Status gebracht? Das kann ich nicht nachvollziehen. Eine junge akademisch gebildete Frau hat, wenn sie nicht gerade Puddingwisenschaft studiert hat, im 2. Berufsjahr ein Jahreseinkommen von mindestens 50.000€ und möchte auch entsprechend leben, bevor sie sich für eine eigene Familie wieder einschränken muss. Wenn Du also selber nichts vergleichbares auf die Reihe bekomen hast,msolltest Du dem Rat Deines Freundes folgen und bitte, was ist schlimm an einer jungen Frau, die mit beiden Beinen am Boden steht und mit 25 bereits 7-8 Jahre im Job steht, beruflich erfahren und persönlich souverän ist.

    Ich suche übrigens das gleiche Modell wie Du, nur als Mann und Mittfuenfziger, bin aber selber so, wie ich suche. Gibt es auch nicht und ich bin auch ein wenig ungehalten, wenn die Lowperformer glauben, sie wären ein Gewinn für mein Leben.
    So wie eine junge Frau einen Mann auf ihrem Level für die Familiengründung sucht, suche ich einen für eine angenehme Lebensgestaltung im Alter.
    Schau Dich selber an und nicht, was Du Dir wünschst, sondern was Du selber in die Waagschale wirfst. Und such Dir dazu das passende. Ein unterdurchschnittlicher Akademiker, der den Berufsstart verpennt hat, ist für weibliche Highpotentials nicht der Hit, der muß etwas runter mit seinen Wünschen.
    w, 50
     
    • # 16
    • 06.06.2014
    • Gast
    Sollche und ähnliche Threads gab es hier schon mehrmals. Jetzt fängt Frau-Mann Bashing an...
    Lieber FS, das Leben ist kein Katalog. Eine Frau, die das alles mitbringt, wirst Du lange suchen. Deine Einstellung passt schwer zu solchen Frauen.

    w(29)
     
    • # 17
    • 06.06.2014
    • Gast
    Hallo,

    ich finde die Beschreibung deiner "Traumfrau" recht allgemein gehalten und denke nicht, dass deine Ansprüche zu hoch angesetzt sind.
    Allerdings ist mir beim Durchlesen einiger Fragen/Antworten hier im Forum aufgefallen, wie viel Wert scheinbar auf den "Status" einer Person gelegt wird. Ich kann das nicht wirklich nachvollziehen. Allerdings auch nicht, dass für viele Akademiker nur Akademikerinnen als Partnerin in Frage kommen. Es gibt auch genug Frauen, die nicht auf den Kopf gefallen sind und nach dem Abitur eine Ausbildung absolviert haben und sich nicht "bildungsfern" verhalten. Man muss dabei ja nicht unbedingt an das hier schon von jemandem angebrachte Klischee-Beispiel einer Halbtags-Friseurin ohne weitere Interessen denken.

    Deine Beschreibung würde auf mich (27J, Humanmedizinstudium, NR, sportlich) zutreffen. Für mich käme es u.A. darauf an, wie deine Einstellung bzgl deiner Zukunft ausschaut. Dass du nach dem Studium beruflich (noch) nicht Fuß gefasst hast, finde ich erstmal nicht schlimm. Was hast du denn studiert?
    Bzgl. des Geldes ist es mir zumindest wichtig, dass mein Partner damit gut umgehenden kann ;-), aber ich brauche nicht unbedingt einen "Ernährer" und schaue daher weniger darauf. Ein Schuldenberg würde mich allerdings abschrecken.
    Was den Status angeht, schrieb ich ja bereits, dass ich das nicht richtig nachvollziehen kann. Mein Freund (30J) promoviert derzeit in einem naturwissenschaftlichen Fach. Dabei kommt während der Promotion nicht viel Geld herum, aber viel Arbeit. Ist das nun ein guter Status, da bald ein Doktortitel dabei herausspringt?! Wenn dies so sein sollte, ist mir das auch nicht wichtig, denn ich würde ihn auch lieben, wenn er die Doktorarbeit abbrechen würde. Wichtiger ist mir, dass er verstehen kann, dass ich viel Zeit in meine Ausbildung stecke,dass er nicht antriebslos ist, dass wir gut miteinander reden können, freie Zeit schön & sinnvoll gestalten, wir gemeinsame Zukunftspläne entwickeln und die Liebe in seinem & meinem Verhalten spürbar ist. Unwichtig ist mir: sein genaues Gehalt, sein "Status" in der Gesellschaft, sein Alter war mir auch egal, aber das passt ja so ganz gut :).

    Alles in allem denke ich, dass du einfach kein Glück bisher hattest und du aufgeschlossen bleiben solltest, auch wenn eine Dame deine Kriterien nicht zu 100% erfüllt. Und gezielt nach jüngeren Frauen zu suchen macht, meiner Meinung nach, auch keinen Sinn, denn diese werden auch älter und ihre Ansprüche wachsen entsprechend (wenn man den Ausführungen deines Freundes glauben schenken mag) und du stehst anschließend vor dem gleichen Problem.
     
  5. Grins, sorry ich dachte Medienschaffende erkennen Ironie.....

    Nein was ich damit ausdrücken wollte hat # 13 richtig erkannt
    Darum geht es.

    Und deshalb eben widerspreche ich da. Wer das was er macht mit Freunde und Leidenschaft macht wird in diesem Bereich auch gut sein. Das heisst nicht dass er Karriere im Sinne von GF oder Personalverantwortung macht aber dass er seinen Beruf gut und gernemacht.

    Ausnahme natürlich: Wenn Du etwas studiert hast was nur ein äusserst geringes Angebot an Arbeitsplätzen hat, aber viele studieren. Nur was bitte will eine Frau die aktiv. sportlich und studiert ist damit anfangen? Entweder hat sie selbst dasselbe studiert, dann muss man sich halt fragen wovon man eigentlich zu leben gedenkt, oder aber Sie ist auch im Beruf zielstrebig dann hat Sie aber so Ihr Problem mit so nem Künstlertypen.

    Nicht falsch verstehen, die muss es auch geben, nur müssen diese dann eben im selben Milieu suchen. Sonst prallen da Welten aufeinander.

    Ich fürchte halt dass der FS nicht gar so aktiv ist wie er es gerne wäre (sonst hätte er einen Job, und wenns Studienfremd ist).

    Die Frage geht an den FS: Von was lebst Du denn gerade wenn Du keinen Job hast? Papi oder wir (auch Staat genannt). Beide Alternativen sind für Deine Zielgruppe nicht sonderlich attraktiv, so einfach ist das.
     
    • # 19
    • 06.06.2014
    • Gast
    Wieso gehst Du nicht einfach aus und suchst eine Frau, die Du attraktiv findest und die lustig ist und gut ists.
    Es gibt doch tausende Frauen, die studiert haben. Wieso hast Du noch keinen Beruf?
    Mit Anfang 30 sollte ein nettes Restaurant ab und zu drin sein, aber es gibt genügend Frauen, die nicht gleich das Teuerste brauchen.
    Dein Anspruch ist eben im Verhältnis zu dem, was Du bieten kannst zu hoch. Du hast keinen Job und kein Geld und meckerst an den Frauen rum, du suchst eine Frau, die Dein Leben besser macht, anstatt ein tolles Leben zu haben, in dem eine Frau sich wohlfühlt.

    Bei Dir stelle ich mir jetzt einen relativen Durchschnittstypen ohne modische Highlights vor, der keine großen Ideen hat, kein Geld, keine besonders dolle Wohnung und auch keine besonderen Interessen, dazu noch keinen Job, sucht aber ne Frau, die am besten all das hat!

    Sei aufgeschlossen und hab nicht so viele NoGos.

    w,40
     
    • # 20
    • 06.06.2014
    • Gast
    Hallo FS,

    ich finde Deine Suchkriterien überhaupt nicht anspruchsvoll, sondern sehr allgemeingehalten und normalerweise - auch ohne großen Status - solltest Du schon längst so eine Partnerin gefunden haben - vor allem in einer Großstadt mit vielen Singles?! Ich bezweifle auch stark das "solche" Frauen gerade jemanden mit Status suchen. Das ist quatsch. Es gibt solche und solche und Du solltest Dich einfach an die halten, die dich interessant finden und für die du auch in Frage kommst.

    Den Altersunterschied finde ich auch in Ordnung jedoch ein wenig zu stark eingegrenzt (nur fünf Jahre). Öffne dich noch zwei bis drei Jahre nach unten oder nach oben, so hast du vielleicht mehr Chancen.

    Also, vielleicht liegt es ja auch nur an dir selbst und nicht an den Frauen.
     
    • # 21
    • 06.06.2014
    • Gast
    Du stehst in deinem Alter noch nicht fest im Leben aber Ansprüche haben. Das geht so nicht. Erst kriege dein leben auf die Reihe und dann kannst u auch von anderen was fordern.
    m, 35
     
    • # 22
    • 06.06.2014
    • Gast
    ...vielleicht sind deshalb so viele Singles erfolglos auf der Suche: Ich backe mir eine Frau/Mann, der/die muss dann irgendwann kommen...

    All diese Nogos sind immer dann angebracht, wenn das eigene Aussehen, die eigene Ausstrahlung so sind, dass solche Foren gar nicht erst besucht werden müssen. Dafür gibt es in der Prominenz einfach zu viele Raucher + kleines Alkoholproblem, denen die nichtrauchenden und fruchtsafttrinkenden Frauen buchstäblich hinterher laufen. Ich selbst habe in meinem Freundeskreis zwei solcher Männer. Einer wünscht sich lieber eine Sportlerin, die ihn von ungesunder Lebensweise abhält - etwas schräg, aber legitim, denn er hat im letzten halben Jahr zwei bildschöne Frauen abgelehnt, die ihm im RL Avancen machten...

    Dagegen kenne ich auch Leute, die sich das gar nicht erlauben können, irgendwelche Ansprüche derart zu stellen. Redegewandt, akademisch und vermögend, aber Glatze, leicht runder Bauch trotz Joggen.

    Lieber FS, ich unterstelle Dir Letzteres natürlich nicht, jedoch solltest Du vor lauter Nogo lieber mal sehen, wer im Leben denn ein reizvoller Mensch für Dich sein kann und nicht, wer Kriterien mitbringt, die fürs Festhalten reichen und die Weitersuche nicht verhindern. Ich habe mehrmals im Leben trotz meiner belastenden Laster voll bei einer gut aussehenden Frau gepunktet, zuletzt vor 8 Monaten, Affären sind immer noch besser als Selbstbefriedigung. Durchdenke Deine Mitbringsel, hinterfrage mal, warum eine solche Dame Dich noch nicht entdeckt hat oder suche doch am besten gleich ohne Katalogbewusstsein:) m, 43
     
  6. @all
    Die Ansprüche des FS sind doch total normal, da ist doch nix dabei. Zumindest, bei dem, was er da so schreibt.
    Im zweiten Post wird es etwas klarer. Er ist eher der zurückhaltende Selfmade Type, der als Freelancer genug Asche verdient und das eben nur nicht raushängen lassen will um nicht die Falschen anzulocken.

    Aber mal ehrlich FS, sind das deine einzigen Ansprüche? Baust du dir deine Antworten nicht nur, nach dem Motto, eigentlich willst du gar keine, ist keine hübsch genug für dich und du kaschierst es damit, das die anderen dein tolles ich nicht sehen, nur auf Geld aus sind?

    Nimms mir nicht übel, mir geht es genau so ;)
    Die Frau, die mir gefällt, für die ich mein komfortables und einfaches Single Leben aufgebe, muss erst noch gebacken werden. Bzw. die muss ich erst mal kennenlernen.

    Also, geh raus und guck dich um und lern Leute kennen. Die Masse machts und da, die Qualität, die du dabei am Ende herausziehen kannst!
     
    • # 24
    • 07.06.2014
    • Gast
    Hallo,
    ich finde Deine Ansprüche ok - wenn es Dir denn wichtig ist. Kompromisse sollte man nicht eingehen :)
    Lustigerweise wären meine Ansprüche völlig anders gelagert:
    Er sollte lustig sein, möglichst zwischen 35 und 45 Jahre ( +/- 2 Jahre) und sollte einen festen Job haben. Den Rest würden die Schmetterlinge machen *g* Entweder es gibt Funkenflug oder eben nicht.
    Mir persönlich wäre es egal, ob Mr. Right raucht oder nicht - aber wenn DIR das wichtig ist, dann ist das so. Warum sollte man seine Ansprüche runter schrauben. Man sucht halt länger - aber wenn man "sie" dann gefunden hat, dann ist es eben auch perfekt und kein fauler Kompromiss. Warum zweifelst Du?

    LG
     
    • # 25
    • 08.06.2014
    • Gast
    Frauen suchen sich Beziehungen fast niemals auf der selben Stufe - drunter schon gleich gar nicht.

    Also entweder bietest du dasselbe was die Frau bietet - was Deine Chancen aber nur minimal erhöht - oder Du suchst ne Stufe tiefer.

    Das lassen die Frauen zwar so nicht stehen - aber schau Dir doch die vielen Singlefrauen an - finden ewig keinen Partner und haben Ausschluss Kriterien dass einem schlecht wird.

    Einfach mal jemanden zu treffen, der auf den ersten Blick nicht zu passen scheint - kommt gar nicht erst in die Tüte !

    Von daher: Such ne Frau die unter Dir steht - je weiter desto grösser Deine Chance !
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)