1. Zweiter Anlauf - ernst gemeint ?

    Ich hatte vor zweieinhalb Jahren über eine Online-Partnerbörse (nicht EP) eine eigentlich ganz interessante Frau kennengelernt. Sie war damals 39 und hat(te) zwei Kinder von 5 und 7 Jahren (jetzt natürlich entsprechend älter). Wir hatten 2 Dates und beim zweiten Date haben wir im Restaurant, über den Tisch, "Händchen gehalten".

    Leider stellte sich dann heraus, dass sie nicht vor hatte, noch weitere Kinder, mit einem neuen Partner, haben zu wollen. Der Kontakt ist dann abgebrochen und sie verschwand kurze Zeit später aus der Börse. (Profil gelöscht)

    Samstag abend bekam ich eine SMS, ob ich Lust hätte, dass wir vielleicht nochmal miteinander telefonieren. Wir haben dann gestern (Sonntag) ungefähr 3 Stunden miteinander telefoniert.

    Kernaussage war, dass sie Beziehungen bzw. Beziehungsversuche gehabt habe und es sich herausgestellt hat, dass diese Männer kein Interesse an ihren Kindern gehabt hätten, bzw. dass ihnen die Kinder im Weg waren. Die letzte Beziehung hat sie beendet, weil der Mann irgendwann durchblicken ließ, dass er niemals einen gemeinsamen Haushalt mit den Kinder zusammen haben möchte; also kein Zusammenleben auf viele Jahre hinaus.

    Sie sagte, dass sie jetzt doch über weitere Kinder nachdenken würde, denn ihre Kinder wären noch so jung, dass nur ein Partner in Frage kommt, der wirklich das Familienleben mit Kindern will. Dass so ein Mann noch selber Kinder will, würde sie, nach den gemachten Erfahrungen, jetzt besser verstehen.

    Ich bin wirklich hin und her gerissen, ob es Sinn macht, den Kontakt wieder aufzunehmen...

    Auf der Haben Seite:

    - Sie ist hübsch, schlank, gebildet und gut situiert.

    Das große "aber":

    - Ich weiß nicht, ob sie es ernst meint, oder nur irgendwie meinen Kinderwunsch "aussitzen" will. Sie ist jetzt 41 und wird bald 42. Mit ein bischen Kennenlernphase wäre sie 43 oder 44, wenn wir "loslegen" würden. Ich habe ihr gesagt, dass ich in jedem Fall dann das Ausschöpfen der IVF Medizin, und evtl. sogar die Eizellsprende in Betracht ziehen würden. Sie hat das nicht verneint und weiß als Medizinerin sehr gut, was damit verbunden ist!

    - Ich kann mich selber nicht einschätzen, wie ich reagiere, wenn es trotz allem nicht klappt. Ich würde vermutlich immer denken, dass uns genau die 2,5 Jahre fehlen, die sie vergeudet hat.

    - Mich stören im Grunde auch die Beziehungsversuche von ihr, denn ich selber habe in der Zeit nicht "untauglich rumprobiert".

    Tja, was mache ich denn jetzt?

    V.m45
     
  2. Die Seite wird geladen...

  3. Du machst genau das, was Dein Bauchgefühl Dir sagt. Und nichts anderes denn dann machst du ja selbst das "Rumprobieren". Du kannst dich doch ein paar Mal mit ihr treffen, das ist keine Verpflichtung zu gar nichts. Ich würde ihr auch sagen, dass deine Gefühle selbstverständlich nicht so sind wie damals (was stellt sie sich eigentlich vor, einfach so da weitermachen, wo es damals aufgehört hat und du hast nur auf sie gewartet?). Du sollst nicht der Notnagel dafür sein, dass alle anderen untauglich für Ihre Zwecke waren. Du sollst dich um deiner selbst Willen geliebt fühlen und nicht weil du eine Funktion kurz vor Toresschluss erfüllen sollst.
    Triff dich mit ihr und dann wird sich von alleine herausstellen, was du möchtest und was nicht. Pass auf dich auf.
     
  4. Lieber Valmont, das wird so nichts, glaube ich. Deine Fixierung auf die Kinderfrage wird euch immer im Weg stehen. Du hast keinerlei Gefühle für sie, soweit ich lese, kennst sie kaum (2 Dates??) Sie ist nur rein rational die naheliegendste Lösung für dein Problem und du für ihres. Was, wenn sie nun keine Kinder mehr bekommt trotz aller Anstrengungen, die sie nur dir zuliebe unternehmen will? Das kann ohne weiteres passieren. Dann steht ihr vor einem riesigen Scherbenhaufen, und die zwei Kinder mittendrin. Wenn Du nicht die Geduld hast herauszufinden, ob sie die Richtige ist, und wenn du nicht ihre Kinder lieben kannst, als wärens deine (was du könntest, wenn du Kinder wirklich liebst und es dir nicht um die Eitelkeit der Weitergabe deiner Gene geht) und den Rest dem Schicksal überlassen kannst, sehe ich schwarz.
     
  5. Wenn das alles ist, was für Dich auf der Haben-Seite steht, dann lass es sein. Wenn ich diese Frau wäre, würde ich mich fragen, ob Du lediglich die Mutter für Deine künftigen Kinder suchst oder eine Partnerin mit der Du eventuell auch noch Kinder haben kannst.
    Wie kann man bitte in einem TELEFONAT klären, welche Wege zur Kindeszeugung in Frage kommen, falls es auf natürlichem Weg nicht klappt, wenn man sich nicht mal sicher ist, ob man die Frau überhaupt möchte/liebt ????
    Sorry, aber so etwas habe ich echt noch nie gehört!
     
    • # 4
    • 29.06.2015
    • Gast
    Ihr hattet 2 Dates und ihr besprecht schon, dass und auf welchen Weg ihr Kinder haben wollt?
    Finde ich irgendwie schräg.
    Zumal, Du bist fast 50, nach Deiner Rechnung, wenn das Kind zur Welt kommt.
    Jeder wird Dich für den Großvater halten und Kinder können grausam sein.
    Warum musst Du in diesem stattlichen Alter noch eigene Kinder zeugen? Mit dieser Frau und den beiden Kindern hättest Du doch eine nette Familie.
    Davon abgesehen glaube ich nicht, dass sie aus Liebe und Verlangen, nach all dieser Zeit und den anderweitigen Beziehungsversuchen zu Deiner Handynummer griff lieber Valmont.

    Ehrlich gesagt, klingt das alles nicht nach einem vielversprechenden Start in eine nächste Runde.
     
    • # 5
    • 29.06.2015
    • Gast
    Sie ist dann 43 oder 44, und du 47 oder 48... Ich weiß nicht, bei wem von euch beiden mich das Alter mehr schockiert... ihr seid in einem Alter, in dem man eigentlich eher zu Großeltern wird... Du hast dich ja bestimmt bereits über die Risiken vom späten Vaterwerden informiert, oder?
    Sie hat es wenigstens probiert - du hingegen schimpfst sie untauglich und hast es selbst nicht auf die Reihe bekommen...
     
  6. Mach es nicht. Du bist ihr Notnagel. Ich würde wetten, sie hat nicht vor weitere Kinder zu kriegen. Sie wird vielleicht einen halbherzigen IVF-Versuch zum Schein durchführen und am Ende wird ihr "von den Tabletten schlecht, aber sie hätte sooo gerne noch eins gehabt". Talk is cheap.

    Und dann bist du auch 2 bis 3 Jahre älter.
    Eine Frau mit 41 (!) entscheidet sich nicht "plötzlich" noch mal um, um dann noch ein Kind in die Welt zu setzen.
    Auch wenn hier alle Frauen wieder das Gegenteil beteuern.
    Ausserdem sind die Chancen mit 43 noch mal schwanger zu werden, gering. Selbst mit künstlichem Nachhelfen.

    Ich habe den Eindruck, du sollst mittelfristig der Ersatzpapa werden und in bestehende Familenstrukturen eingewoben werden, weil sie gemerkt hat, dass sie die anderen wohl nicht halten kann.

    Such dir doch eine 35jährige Kinderlose, die ernsthaft noch Mutter werden möchte. Da habt ihr weniger Druck und viel bessere Chancen. Dein Familienglück von den paar fremden, warmen Worten abhängig zu machen? Nein.
     
  7. @Valmont
    die gute Nachricht, es scheint, als magst Du sie wirklich -das käme auf der Haben-Seite noch dazu - und, Du hast bei ihr einen bleibenden Eindruck hinterlassen - über Jahre hinweg, kann man aus diesem Blickwinkel auch sehr positiv werten

    Dennoch wägst Du gewohnt nüchtern ab, die Gefühle bringen Dich zwar ins Schwanken bei Deinen sonst so klaren Ansagen, aber sie machen Dich nicht kopflos - das ist -wenn ich es recht bedenke - auch keine schlechte Nachricht, eher scheint es, dass Du Dich trotz der Gefühle im Griff hast - dann geh Deinen Weg auch weiter und lass Dich nicht abbringen, denn, falls es nichts wird mit dem eigenen Kind und Du Deine Partnerin nicht mit Feuer und Flamme über alle Maßen liebst, dann werden Dich die Gedanken des "...aber" - langsam aber stetig vergiften - das solltest Du Euch nicht antun.
    Auch wenn Deine Berechnungen sehr unromantisch wirken - Du wirst sicher noch genug dazu in anderen Antworten "zu hören " bekommen - ja, man könnte wirklich auf solche Gedanken kommen, denke auch daran, dass Du ebenso alterst, quasi zweifaches Risiko - wenn Deine Sorgen nicht leiser werden, mach gleich einen Strich, ehe es richtig schwer wird ...
    Die andere Möglichkeit, trefft Euch, verliebt Euch und schießt alle Bedenken in den Wind, vielleicht seid Ihr füreinander bestimmt, und in vier Jahren habt Ihr zwei Kinder mehr und alles ist gut - wäre der romantische Weg :)
    in jedem Falle - viel Glück,
    Gruß, meta
     
  8. Das Wichtigste wäre jetzt absolute Ehrlichkeit.

    Will diese Frau wirklich noch weitere Kinder ?
    Oder nur notgedrungen, um wieder einen Partner zu haben ?
    (Aber eigentlich gegen ihren Willen ?)

    Mir scheint beim FS -Valmont- dass er einen Kinderwunsch hat, aber nur eigene, leibliche Kinder akzeptieren kann. Wenn ja, dann soll er besser eine kinderlose Frau mit Kinderwunsch suchen. Denn sonst gibt es immer Konflikte, wegen ihrer zwei Kinder.

    Wenn eine Frau bereits Kinder mitbringt, dann muß man diese Kinder vorbehaltlos akzeptieren und annehmen. Kinder sind Kinder, egal von wem.

    Man darf die eigenen Konflikte mit sich selber, nicht auf den Partner/in oder gar ihren Kindern belasten. Denn die Ursache ist man selber.
    Und nur an sich selber kann man dieses Problem lösen = psychologisch. Oder keine Beziehung mit Frauen m. Kindern eingehen.
     
  9. Was ist das denn für eine schräge Geschichte??? Ihr habt vor 2 Jahren 2 Dates gehabt, das 2. mit Händchenhalten über den Tisch. Soll das Liebe bedeuten? Jetzt nach 2 Jahren ruft sie an und will noch mehr Kinder und zwar von Dir?? Gehts noch? Ihr klärt schon mal alles am Telefon bzgl IVG usw..und sie ist Ärztin und weiß Bescheid...zeugt aber trotzdem nicht von Weitsicht, Intelligenz und Lebenserfahrung, sorry! So etwas habe ich noch nie gehört.Klingt wie ein Arrangement ein merkwürdiges. Du schreibst überhaupt nichts von Deinen Gefühlen, das lässt mich grübeln..
     
    • # 10
    • 30.06.2015
    • Gast
    Glückwunsch, Valmont!
    Du hast endlich eine Frau gefunden, die Deiner verstorbenen Frau ähnelt - hübsch, schlank, gebildet... Sind die Haare auch so lang? BMI um die 18? Leider keine Jungfrau...

    Ich bin mir nicht sicher, ob Du noch nach einem Ersatz für Deine Frau suchst oder Dich einfach frei verlieben kannst. Deine intelektuelle Funktionen sind stark ausgeprägt aber wie sieht es mit Deinen Instinkten aus? Du kennst Diese Frau nicht! Es dauert eine Zeit lang bis Ihr herausfindet ob es passt oder nicht - Charakter, Wertvorstellungen, Leidenschaften (Hobbies). Es gab hier im Forum eine Ärztin mit dem Aussehen von Heidi Klum und 2 Kindern, die, nachdem sie verlassen wurde, eine heiße Affäre mit einem weltoffenen Mann hatte (er wollte keine Familie, nicht mit ihr). Ob Du das anbieten kannst?

    Und dann würdet Ihr anfangen Kinderzukriegen... Wie hoch schätz die Medizinerin die Chancen für ein gesundes Baby?
     
  10. Deine Wunschkriterien bei einer Frau sind, dass sie hübsch, schlank, gebildet, gut situiert ist UND noch Kinder bekommen kann.
    Wenn du unbedingt in deinem Alter noch Vater werden willst, warum suchst du dir dann nicht eine Frau, die einige Jahre jünger ist und bei der die biologische Uhr nicht auf 5 Minuten vor 12 steht?
    Außerdem: Stört es dich denn überhaupt nicht oder kommt es dir nicht seltsam vor, dass sich jemand nach 2 1/2 Jahren plötzlich wieder meldet und für dich interessiert, weil andere Beziehungsversuche schief gelaufen sind?!
     
  11. Mir ist als erstes eingefallen, dich zu fragen, ob du überhaupt zeugungsfähig bist.? Du wünschst dir unbedingt ein eigenes Kind und kannst evtl. gar nicht Vater werden? Lass das unbedingt mal testen.
    Wäre es nicht überhaupt eine Überlegung wert, in erster Linie eine zukünftige Partnerin gewinnen zu wollen und falls diese, wie jetzt in deinem Fall, sogar schon 2 Kinder hat, dann denen ein guter Ersatzvater zu sein? Das hättest du schon vor 2 Jahren bedenken sollen.
    Lass es dir gesagt sein: man kann auch ohne eigene Kinder gut leben und Kinder sind nicht immer das wahre Vergnügen. Und du kannst dich noch so anstrengen und versuchen, deinen Kindern alles zu geben. Eine Garantie auf deren Zuneigung und lebenslangen Kontakt hast du damit auch nicht. Mit einer Partnerin lebst du viel länger zusammen, wenn du Glück hast, bis an dein Lebensende.
     
    • # 13
    • 30.06.2015
    • Gast
    Ich (w) sehe es wie bigger, du bist ihr Notnagel. Ähnliches im Umfeld erlebt, der Mann hat sich GsD gegen die Frau entschieden, die auch wieder ankam, nachdem sie merkte, dass sie mit kleinem Kind kaum jemand findet.

    Es gibt so viele Mit- und Enddreißiger, die sich wirklich aus vollem Herzen Kinder wünschen. Du verschwendest deine Zeit.
     
  12. Cher Valmont,
    wer schon länger im EP-Forum liest, erinnert sich an eine Geschichte mit einer jüngeren Kandidatin: War diese nicht auch schlank, hübsch, gebildet und sehr gut situiert? Es braucht mehr als diese Faktoren auf der Haben-Seite, da bin ich mir nach dem Lesen deiner Beiträge in den letzten 18 Monaten sehr sicher. Und zwar von Anfang an.

    Erspare dir das absehbare Feilschen um den richtigen Zeitpunkt für die Zeugung von Nachwuchs mit dieser Frau. Sie hat bereits 2 Kinder, die aus dem Gröbsten heraus sind, einen fordernden Beruf und wäre schon als verzweifelt zu bezeichnen, wenn sie ernsthaft in erster Linie IVF in Betracht zieht, um einen Mann an sich zu binden.

    Zusätzlich ist es in höchstem Maße irrational, nur auf die Absprache hin "In 2 Jahren wird Nachwuchs gezeugt, auf welchem Wege auch immer" in eine Annährung einzusteigen! Innerhalb der nächsten 2 Jahre können einscheidende persönliche Entwicklungen stattfinden, zurzeit von keinem absehbar. Die Frau und ihre Kinder musst du in erster Linie in deinem Leben haben wollen, Valmont. Und dafür stört dich bereits wieder zu viel, zumindest spricht dein Post Bände.

    Du suchst eine Frau, die deinem Optimum entspricht. Worin das besteht, hast du schon oft im Forum dargelegt. Ich habe in einem anderen Thread vor Monaten einen Mann beschrieben, der eine Liste von 10 Kriterien mit sich herumträgt, denen eine zukünftige Partnerin entsprechen muss. Er sucht seit 6 Jahren online, möchte keine 15 Jahre jüngere Partnerin und setzt ebenfalls auf die Hilfe von IVF, sollten die 10 Kriterien jemals erfüllt werden. Scherzend hat mir damals ein m44 zugestimmt, dass er sich mit diesem Mann identifizieren kann. Ob Valmont nun m44 ist oder nicht, diese Ärztin erfüllt deine Kriterien mal wieder nicht:
    Das Spiel ist bereits verloren, auch wenn ein Teil von dir noch abwägt. In diesem Fall könnte man sogar sagen: Es ist besser so.
    w
     
  13. Das macht ja durchaus Sinn, wenn man schon AE mit 2 Kindern ist, will man natürlich nicht AE mit 3 Kindern sein.
    Die meisten AE Frauen bevorzugen Männer ohne Kinder, weil die Beziehungsgestaltung mit ihnen natürlich einfacher wäre, man muss sie nicht zeitlich, finanziell und emotional mit den anderen Kindern und der Ex teilen.
    Problem ist nur das AE Frauen bei kinderlosen Singlemännern maximal als Affäre in Frage kommen, weil die meisten Männer keine Lust haben, Zeit, Geld und Nerven in fremde Kinder zu stecken, die sie nach der Regelbeziehungszeit (1-2 Jahre) sowieso nie wieder sehen.
    Ich geb da bigger ausnahmsweise recht, sie wird versuchen dich möglichst lange hinzuhalten, um das weitere Kind zu vermeiden und dich trotzdem zu binden.
    Abgesehen davon scheitert IVF meist an den finanzen, so ein versuch kostet um die 10.000€.
    Bis eine Schwangerschaft entsteht braucht es oft 6-10 Versuche.
    Ist das dein ernst?!?
    Ich an deiner Stelle würde aufgrund des Alters mal so langsam einen Haken hinter die Familienplanung setzten.
    Deine angesprochenen Punkte würden mich an der Stelle auch massiv stören, also höre auf dein Bauchgefühl.

    w 28
     
  14. Also das käme mir viel zu geschäftsmäßig daher. Lieber Valmont, du zählst auf, was dir an ihr gefällt - Sie ist hübsch, schlank, gebildet und gut situiert - (von Sympathie, möglicher Zuneigung oder so lese ich da nix). DAS würde mir für eine Beziehung nicht reichen, schon gar nicht in dieser Reihenfolge.
    Dann wägst du Eure Chancen, Eltern zu werden ab, erwähnst aber an keiner Stelle, dass du in ihren Kindern bereits die Chance hast, »Vater« zu sein. Wenn dir Kinder wirklich wichtig sind, solltest du nicht so ausschließlich auf »eigene« (selbst-gezeugte) pochen. Das wird ohnehin schwer in eurem Alter. Hier zählt das deine nicht weniger, als ihres.

    Noch dazu »verhandelst« du das mit dieser Frau am Telefon, nachdem ihr drei Jahre Sendepause nach nur zwei Dates hattet. Hier wärest du für mich schon gestorben. Du fragst das Forum, ob du sie noch einmal treffen solltest, statt einmal das Heft in die Hand zu nehmen, dich mit ihr zu verabreden, herauszufinden, ob ihr mehr als Sympathie füreinander entwickeln könnt oder nicht - UND DANN, also wirklich viel später, darüber nachdenken/diskutieren, ob ihr noch den Versuch machen solltet, ein weiteres Kind zu bekommen. Ich verspreche dir, dass künstliche Befruchtung kein Spaziergang ist. Um diese miteinander anzugehen, zu erleben und am Ende glücklich zu sein, bedarf es mehr, als einen oberflächlichen Blick (»sie ist hübsch, schlank …«).

    Und wozu, bitte, ist jemand bei einer SB-Börse angemeldet? Doch um eine Liebe zu finden - was uU »Beziehungsversuche« nach sich zieht. Sie wird ja nicht, wie du, in all diesen Begegnungen gleich über eine IVF geredet haben; brauchte also eine gewisse Zeit, um herauszufinden, wie der jeweilig Mann tickt.

    So wie du herangehst und mit deiner Einstellung - solltest du es lassen.

    P.S. Merkwürdig finde ich allerdings auch, dass »sie« von »keine weiteren Kinder« nun doch auf »vielleicht« umgeschaltet hat.
     
  15. Ich sehe die Situation kritisch:
    Was willst Du von der Frau genau? Möchtest Du nicht erst einemal einige Zeit mit schönen zweisamen Urlauben verbringen?
    Möchtest Du nicht auch mal spontan abends mal ausgehen?

    Mache Dir klar was es wirklich heisst, mit Kindern zusammenzuleben.

    Ich sehe das so:
    Wenn Du also ein absoluter Familienmensch bist, dem gerade das fehlt, dann kannst Du an der Front weitermachen. Egal obe iegne Kinder oder nicht.

    Ansonsten lass die Finger von der schönen Verpackung.....
     
    • # 18
    • 30.06.2015
    • frei
    Du willst irgendeine Frau, die dein Kind austrägt, egal welche, nicht diese persönlich.
    Sie will irgendeinen Mann, der ihre Kinder akzeptiert, egal welchen, nicht dich persönlich.

    Könnte man als Patt bezeichnen.
    Oder als sauberen Deal.

    Für mich wäre das nichts.
    Außerdem fürchte ich, dass Ihr beide nichts wirklich Existentes in die Waagschale werft.
    Du akzeptierst die Kinder offenbar nicht wirklich, sonst bräuchtest du ja kein leibliches.
    Sie kann nicht garantieren, dass sie wirklich schwanger wird, ich würde sagen, es ist eher unwahrscheinlich. Und ich würde auch jetzt boshafterweise annehmen, dass sie das weiß und dass sie gar nicht vorhat, nochmal anzufangen, da ihre Kinder bereits aus dem gröbsten raus sind.

    w 48
     
  16. ...noch nebenbei: nach ein paar Runden IVF (auch erfolglos) war keine Frau, die ich kenne, mehr schlank. Die hochdosierten Hormone sind sehr "belastend". Das sage ich nur, weil du auf Äußerlichkeiten soviel Wert legst. Natürlich ist es toll, wenn es klappt, aber eben - wenn...
     
  17. Die Menschen machen seit tausenden Jahren Deals, wenn es um Nachwuchs und Ehen geht. Die Liebesheirat ist erst seit 50 Jahren en vogue.

    Wenn beide Partner einen Kinderwunsch haben, dann kann man sich doch "verabreden" um Kinder zu kriegen. Ist zwar nicht ideal, aber lieber ein Kind in Freundschaft zeugen, als eines in einer verkrachten Ehe großziehen.

    Aber den Deal kannst du auch mit einer 35jährigen abschliessen, die noch kinderlos ist. Ich bezweifle stark,
    dass Valmont Bekannte es ehrlich meint.

    Sie spielt mit seinem Kinderwunsch, um einen Ersatzpapa an Land zu ziehen. Ich kann mir kaum vorstellen, dass sie nach 2 Kindern, sich nochmal ein Kind ans Bein bindet.
    Mit 43?
     
  18. Hier der FS mit einigen Anmerkungen zu den bisherigen Postings:

    - Ich finde schon, dass man solche Dinge vorher sehr deutlich abklären sollte. Meiner Meinung nach liegt darin, dass man es "so laufen lässt, wie die Liebe will" einer der größten Gründe, warum Beziehungen irgendwann scheiter. Meine Familie ist 800 Jahre alt und ich würde sagen, dass über 90% der Paare in den vergangennen Jahrhunderten eher so etwas, wie die arrangierte Ehe hatten (mit vielen vorherigen Abklärungen!). Interessant ist, dass sie sich schlußendlich nicht weniger liebten; ich besitze hierzu aus den letzten 5-7 Generationen (Liebes)Briefe im Orginal!

    - Eine AE kommt für mich überhaupt nur in Frage, wenn man noch gemeinsame Kinder haben kann. Ich kenne natürlich einige Familien, wo der Mann nur Stiefkinder und keine gemeinsamen hat. Der Kontakt ist, insbesondere, wenn diese Kinder aus dem Haus sind, nur so la la ...nach einer Trennung sogar oft Null-Komma-Null. Sobald aber ein Halbgeschwisterchen vorhanden ist, gibt es dazu einen GALTISCHEN Unterschied. Die Halbgeschwister haben i.d.R. mehr Kontakt untereinander und man hat natürlich auch mit seinem eigenen Kind mehr Kontakt. (immer von normalen Verhältnissen ausgehend und nicht von kaputten Familienverhältnissen, wie sie leider hier häufig sind)

    - Außerdem sieht man in dem eigenen Kind Merkmale der eigenen Familie UND Merkmale, die es mit seinen Halbgeschwistern teilt. Das ist eine unglaublich mächtige Bindungskraft, denn plötzlich ist auch mit den Siefkindern eine mittelbare genetische Verbindung da. Blut ist eben dicker als Wasser!

    - Ich kenne ihre Kinder natürlich noch nicht, aber ich würde mich ganz bestimmt um die Stiefkinder bemühen. Ich gehe mit zu Elternabenden (nach ein paar Jahren auch alleine, wenn sie arbeiten z.B. muß), sehe mir Schulaufführugen an, etc. und möchte auch mit ihnen in einem Haushalt leben. Selbst wenn die Chemie nicht wirklich passt, kann man es zumindest versuchen. Das Wichtigste: Man muß LANGFRISTIG dranbleiben!

    Ihre vorhandenen Kinder sind irgendwie nicht das Problem, sondern die Ernsthaftigkeit, mit MIR wirklich eine Familien gründen zu wollen.

    V.m45
     
    • # 22
    • 30.06.2015
    • Gast
    Naja, sie ist wohl auch seiner. Die Ansichten und Auswahlkriterien sind schon recht schräg.

    Also ist "mach es nicht" schon richtig, im beiderseitigen Interesse.

    Naja, würde ich nicht so sehen. Allerdings kann es wirklich nicht klappen, zumal der Vater auch schon zwanzig Jahre über dem Optimum ist.

    Nee, den Eindruck habe ich gar nicht. Mein Eindruck aufgrund ihrer "Vorzüge" ist, dass sie seiner verstorbenen Frau so ähnelt, dass er das Programm, was er sich mit ihr gewünscht hat, mit einer anderen durchsetzen will.

    Lerne, Dich wirklich zu verlieben, statt irgendeiner Vergangenheit nachzuhängen. Das wäre fairer gegenüber der neuen Frau und würde Dich befreien von diesem Glaube, es gäbe nur eine perfekte Frau.
     
    • # 23
    • 30.06.2015
    • Gast
    Find ich toll, dass Du das nachvollziehen kannst. Ich denke, meine Familie (und Deine auch) ist noch älter, aber ich hab keine Nachweise.

    Jetzt kann ich Dich auch besser verstehen, warum Du so an Deiner perfekten verstorbenen Frau hängst. Das ist alles in großem Kontext zu sehen bei Dir.

    Besagt genau Null. Ich hab meinem Ex auch zig Liebesbriefe geschrieben, weil ich die Beziehung stabilisieren wollte und er das als Liebesbeweis ansah. Trotz aller Liebe habe ich ihn nie wirklich begehrt und das war viel wichtiger als die Liebe an sich, die ganz klar zwischen uns war.

    Wenn Du wirklich noch Familie bzw. KINDER haben willst, ist die Frau definitiv zu alt.
    Anscheinend ist für Dich schwer unter einen Hut zu bringen, dass die Frau auch anziehend für Dich ist und aber auch im richtigen Alter, einen Nachkommen zu zeugen.
    Du bist zwar alt für einen Vater, aber ich würde trotzdem die Suche nicht aufgeben, noch eine jüngere Frau zu finden. Vermutlich kannst Du Geld usw. bieten, also was willst Du mit einer Frau über 40, die als Nachwuchsgebärtante dienen soll und es am Ende vielleicht gar nicht tut?
    Es muss doch auch langhaarige, große, blonde, schlanke Frauen um die Ende 20 geben, die sich auf Dich einlassen. Wenn es sowieso Vernunftbeziehungen sein sollen, sieh Dich einfach um. Es gibt auch so viele Escordfrauen. Das fänd ich in Deinem Fall wesentlich passender als eine AE, die Dich als Notnagel sieht und wo gar kein Zeitfenster für Dich ist, ob Schwangerschaft klappt oder nicht.
     
  19. Sorry Valmont, dein neuestes Posting erschreckt mich noch mehr. Es scheint dir in erster Linie um die lückenlose Fortsetzung deiner Ahnentafel zu gehen, ts, ts. Hoffentlich merkt das die Auserwählte rechtzeitig.
    Ich bin jetzt zu faul, um das nachzulesen, doch genauso hörst du dich an! Überhaupt ist der beeberlin-Beitrag sehr gut; schau ihn dir noch einmal genauer an ...
     
  20. Guten Tag, Valmont,
    im letzten Satz scheint mir der Schlüssel zu finden zu sein:
    "Ihre vorhandenen Kinder sind irgendwie nicht das Problem, sondern die Ernsthaftigkeit, mit MIR wirklich eine Familien gründen zu wollen."
    Nach der Betonung durch die Großschreibung des Personalpronomens geht es vorrangig um die Frage nach der Austauschbarkeit, um die Versicherung, kein beliebiger Mann an ihrer Seite zu sein. Meines Erachtens würde ich bei ihr die Ernsthaftigkeit und die gezielte Wahl des Ehemannes durchaus bejahen. Denn niemand ist geläuterter als jemand, der ein paar Fehlversuche erleben musste. Dass sie sich nach dieser langen Zeit gemeldet hat, spricht aus meiner Sicht für eine bewusste Hinwendung zu Ihnen; Sie ist in den letzten Jahren durch die Fehlversuche demütig geworden und hat eine innere Wandlung vollzogen. (Der Romantiker unter den Foristen sehe sich nun "Pride & Prejudice" an, wo man solch einen Wandel bei beiden Protagonisten sehen kann. Auch das zu Grunde liegende Buch von J. Austen ist lesenswert.)
    Und nun ein weiterer Gedankenanstoß: Da Sie bei den arrangierten Ehen in Ihrer Familie anhand der Briefe gesehen haben, dass die Liebe später hinzugekommen ist, brauchen Sie sich auch keine Gedanken über die Frage der Beliebigkeit/ Austauschbarkeit zu machen. Bei der arrangierten Ehe steht die Liebe nicht an der chronologisch ersten Stelle, sie kommt später hinzu durch das weitere Kennenlernen und Bemühen um den Anderen.
    w, 34 Jahre (mit traditionsreicher Familie)
     
  21. Natürlich kann sie noch nicht ernsthaft entscheiden, ob sie mit dir eine Familie gründen will! Sie liebt dich noch nicht und kann Liebe auch nicht vorhersagen.
    Ich denke, sie hat nur erstmal ihre absolute Abneigung, noch mal eigene Kinder zu bekommen, abgelegt. Nicht mehr und nicht weniger. So würde mir es jedenfalls gehen.

    Fragt sich eben, ob du die Gelassenheit hast, auch erstmal "auszuprobieren" :)
     
  22. Nochmals guten Tag, Valmont,
    wie ich in meinem vorherigen Post schon geschrieben habe, halte ich Ihre Bekannte für geläutert. Die Frage, die sich nun konsequenterweise anschließen muss, ist die nach Ihrer eigenen Läuterung. Sie schreiben, dass Sie ihr die zwei vergeudeten Jahre wahrscheinlich nachtragen, sollte es mit den Kindern dann nicht klappen. Auch wird aus Ihren vorherigen Beiträgen deutlich, dass Sie ihre Beziehungsversuche in der Zwischenzeit missbilligen.
    Ich denke, wenn Sie eine wahrhafte Beziehung möchten, dann müssen Sie Ihre Sichtweise zu den eben aufgeführten Punkten überdenken: Die zwei Jahre sind nicht "vergeudet", sondern haben ihre Bekannte innerlich reifen lassen und Sie auch. Ihre Bekannte ist durch Fehlversuche gereift, Sie durch "Nichtversuche". Sie sind beide soweit gereift, dass Sie die Vorteile klarer Absprachen und Arrangements vor Beginn einer Beziehung zu schätzen wissen.
    Falls Sie sich nicht sicher sind, ob Sie Ihre Sichtweise ändern können, dann würde ich Ihnen von einer Beziehung, arrangiert oder nicht, abraten.
    w, 34 Jahre
     
  23. Lieber FS,
    Du suchst das Haar in der Suppe, bist gleich mehrfach fündig geworden. Ich glaube, daß es dieses Mal nicht Deine Paranoia ist, sondern daß Du Recht hast.

    Mit 39 wollte sie keine Kinder mehr, weil ihre aus dem gröbsten raus sind und sie Job und Familie besser hinbekommt.
    Nachdem sie 2 Jahr lang vergeblich nach einem anderen Mann gesucht hat, bist Du ihr eingefallen und sie hat sich mit 41 überlegt, daß sie doch noch Kinder will. Mit Mitte 40 will sie das immer noch, mit allen dann zur Verfügung stehenden Mitteln und Risiken für ihr seelisches und körperliches Wohlbefinden, mit 2 Teenies die Richtung Pubertät marschieren und einem anspruchsvollen Beruf.
    So naiv und von Dir selber überzeugt kannst selbst Du nicht sein, um das zu glauben.

    Frauen haben mit Männern gleichgezogen und erzählen alles, was Du hören willst, um ihre Interessen durchzusetzen. Du willst hören, daß sie mit Dir noch Kinder will, dann bestätigt sie Dir das wunschgemäß.
    Wenn sie halbwegs bei Verstand ist, will sie das garnicht, sondern
    - ist froh, dass die Kinder älter und selbstständiger werden und sie für sich etwas mehr Freiheit bekommt
    - will zum Auftakt der Wechseljahre nicht ihre Gesundheit, ihre Schlankheit und ihr seelisches Wohlbefinden durch massive Hormongaben gefährden.
    - will nicht noch mal mit einem Baby anfangen, dass in der Pubertät ist, wenn ihr beide 60+ seid und wo die Kinder Betreuungsaufgaben für die Eltern übernehmen müssen, wenn sie kaum aus der Ausbildung raus sind.

    Als Ärztin weiß sie genau, was eine Hormontherapie für Körper und Seele bedeutet, daß sie vielleicht nichts nützt, sie aber ihren Job nicht mehr machen kann und ihre Kinder unter allem leiden. Sie hat schon 2 Kinder. Warum sollte sie sich die negativen Effekte einer Hormontherapie antun? So toll bist Du nicht. Sie will Dich austricksen und Du sollst der Vater ihrer Kinder werden, nachdem es mit anderen Männern ohne weitere Kinderwünsche nicht geklappt hat.
    Du bist doch der Erste, der sich davon macht, wenn sie 2 kg zunimmt. Was ist dann mit 20-30 kg nach der Hormontherapie, wenn sie dann noch Depressionen hat? Willst dann ausgerechnet Du Oberflächensurfer für sie und ihre Kinder da sein? So naiv ist sie nicht.
     
  24. Ihr fehlen die Jahre nicht und es war für sie keine vergeudete Zeit. Sie wollte einen Mann finden, der wie sie keinen Kinderwunsch hat, aber ihre vorhandenen Kinder annimmt.

    Ich finde Eure Herangehensweise sehr kalt und berechnend. Vor mehr als 2 Jahren 2 Dates, dann nichts mehr voneinander gehört. Anschließend werden nach einer sms ohne weiter persönliche Begegnung, ohne die Kinder zu kennen am Telefon die Konditionen einer Schwangerschaft ausgehandelt. Solchen Menschen kann man nicht vertrauen, die tun alles für ihre Interessen.

    Ich bin wirklich keine Romatikerin eher kühl und rational, aber das ist selbst mir zu kalt.
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)