1. Zwickmühle - geht weder Beziehung noch Freundschaft?

    Wir (ich 46, er 51) kennen uns seit 8 Jahren, hatten uns aber immer mal wieder durch versch. Umstände aus den Augen verloren. Vor ca. 1 Jahr haben wir überhaupt das erste Mal Sex gehabt, was allerdings ziemlich schief lief und er sich daraufhin zurückzog.
    Kürzlich rief er wieder an. Stand aktuell ist, dass wir ab und an telefonieren und uns ab und an treffen, aber "nur so".
    Ich schätze absolut unsere Vertrautheit, unseren Humor, das alles ist immer sofort wieder da, wenn wir uns sehen, auch wenn längere Zeit kein Kontakt da war. Ich bin ihm trotz früherer Verletzungen immernoch positiv gesonnen.
    Mein Problem ist, dass ich weiß, dass daraus keine langfristige Beziehung entstehen kann. Möchte das nicht genau ausführen. Aber ich merke auch, dass ich eine "nur-Freundschaft" auch nicht aushalten werde. Ich merke das immer mehr bei unseren Treffen.
    Eine reine Sexbeziehung jedoch kann ich mir eben auch nicht vorstellen. Er deutet regelmässig an, dass Sex für ihn durchaus in Frage kommt, drängt aber nie. Ich hab ihn so gern neben mir, aber ich bin in einer Zwickmühle.
    Meine Befürchtung ist, wenn wir Sex haben, wird es doch wieder schnell vorbei sein, und es wird wieder einen Kontaktabbruch geben. Aber ich hab ihn eben doch gern in meinem Leben...
     
  2. Die Seite wird geladen...

  3. Dein Beitrag (Frage?) liest sich ein wenig wirr:

    Ihr kennt Euch seit 8 Jahren, habt seit ca. 1 Jahr Sex (oder nur einmal?) , der nicht gut ist/war, und er möchte nach einer Zeit des Kontaktabbruches auf so eine Art Freundschaft + gehen...
    Du hast Angst, dass der Sex wieder "daneben" geht.... möchtest ihn aber offensichtlich als Freund gern behalten

    Woran lag es, dass es sexuell nicht so geklappt hat nach Deiner Sicht? Es liegt zwar nie an nur einem der Partner aber ich möchte nur wissen, aus Deiner Sicht, mochtest Du den Sex nicht oder er? Das geht nicht aus Deiner Frage hervor, ist aber denke ich recht entscheidend.

    Neben mir im Bett aber ohne Sex? Na ja, ich habe mehrere männliche gute Freunde. Wenn ich denen damit kommen würde, hey ich will nur Freundschaft aber hätte Dich trotzdem gern neben mir .... im Bett...auf der Couch?? Wie ist das denn gemeint? Wasch mich aber mach mich nicht nass?

    Schön wäre wenn Du zu diesen Denkanstößen noch etwas schreiben würdest.
    W51
     
  4. Für mich liest es sich wie folgt:
    Es gab Freundschaft, Sex und Verletzungen.
    Du möchtest nicht nur Freundschaft sondern auch Sex und Du kannst für Dich nicht die Hand ins Feuer legen, dass Du nicht dann auch eine Beziehung möchtest. Von der Dein Verstand aber weiss: feste Beziehung mit ihm geht nicht..
    Sollte ich das richtig verstanden haben, dann ist die Chance auf Seelenschmerz bei über 50%.
    Und somit steht meine Prognose auf:
    Du lässt dich ersteinmal nur auf Freundschaft ein..Für ihn, denn Dein Inneres weiß ja dass Du mehr willst.
    Dann kommt es zum knutschen und Sex, weil in der Situation der Verstand aussetzt.
    Du wirst ihm sagen, dass geht in Ordnung während in Dir Deine Seele einen Plan schmiedet, wie er sich doch verliebt und mit dir als Paar in den Sonnenuntergang reitet.
    Ich denke, nimm das Pferd und gib ihm die Sporen..schnell weg
     
  5. Liebe FS
    Eigentlich hast Du die Antwort schon selber gegeben. Du kannst Dir weder eine feste Beziehung, eine Sexbeziehung noch Freundschaft vorstellen. Da bleibt nur noch der totale Kontaktabbruch.
    Das ist zwar schmerzlich, aber leider kommt es immer wieder vor, dass zwei Menschen nicht miteinander können, obwohl sie sich sehr mögen. Deshalb sollte in solchen Situationen ein Schlussstrich gezogen werden, sonst leidest Du nur.
     
  6. Du solltest Dir mal die Frage stellen, warum Du für so eine Sache überhaupt empfänglich bist. Genaugenommen ist das hier ziemlich dürftig, wenn nicht gar schädlich. Acht Jahre ist nichts dabei herausgekommen. Und warum sollte das nun anders werden? Warum denkst Du überhaupt darüber nach, Dich auf sowas einzulassen?

    Glaubst Du, das Leben hat Dir nichts anderes mehr zu bieten? Ist es ein Selbstwertproblem, der Gedanke, nichts besseres bekommen zu können, oder eine indirekte Bindungsvermeidung? Sich mit Männern einlassen, bei denen man sicher sein kann, dass es nicht gefährlich wird.
     
  7. Liebe FS
    Wenn ich an deiner Stelle wäre, würde ich überlegen: Was wäre mein persönliches Wunsch-Szenario?
    Und dies sehr unumwunden dem Mann erzählen und ihn fragen, ob er sich das vorstellen kann.
    Was ich herauslese ist: Du wärst neugierig, mit dem befreundeten Mann auch wieder mal Sex zu haben, vorausgesetzt er bricht dann nicht gleich den Kontakt ab, falls es schief geht. Ausserdem möchtest du parallel die Möglichkeit, einen Partner für eine langfristige Beziehung zu suchen, da es mit ihm nicht geht.
    Vielleicht möchte er das ja auch? Und sonst weisst du, woran du bist. Meine Erfahrung ist, dass Männer sehr gut auf ehrliche Ansagen reagieren - man kommt in einen Dialog und kann was klären.
     
  8. Mehr als eine Affäre ist aus praktischen Gründen - die du nicht nennen willst - nicht drin.

    Er bietet dir mehr oder weniger eine Affäre an, dies aber recht vorsichtig.

    Du willst aber keine Affäre, dir ist das zu wenig.

    Wie war noch mal die Frage?

    Das was du willst, ist nicht möglich, das was er will willst du nicht .

    Da bleibt eben nur der Verzicht auf alles.
     
  9. Danke für die bisherigen Antworten...
    Nein, ich habe sicher keine Bindungsängste. Ich habe lange Beziehungen hinter mir. Und "gern neben mir haben" heißt, dass ich gern mit ihm weggehe, mich gern unterhalte, ich mich neben ihm gut fühle etc. -
    Bei ihm ist es anders als mit anderen, mit denen ich zusammen war. Bei ihm freue ich mich immernoch, wenn er sich meldet und schmunzele auch vor mich hin, wenn ich an irgendwelche Situationen denke, die wir erlebt haben. Er ist unterhaltsam, ein guter Begleiter.
    Daher fällt es mir sehr schwer, alles hinter mir zu lassen und nicht zu reagieren.
     
    • # 8
    • 17.07.2017
    • void
    Aber die scheinen ja ganz schön tief gegangen zu sein, wenn Du das so formulierst.
    Hm, ihr kennt euch seit 8 Jahren und habt euch immer wieder aus den Augen verloren. Durch diesen zitierten Satz kriege ich den Eindruck, dass Du seit 8 Jahren scharf auf ihn bist, weil es so klingt, als hätte der Sex die ganze Zeit für Dich "im Raum" gestanden. Ihm ging es vermutlich nicht so, weil "aus den Augen verloren" bedeutet, dass er den Kontakt nicht aufrecht erhalten wollte?

    Der Rest liest sich so, als würdest Du den Sex in Erwägung ziehen, damit der Mann sich nicht zurückzieht, weißt aber, dass wenn du Sex gibst, er den Kontakt abbrechen wird, weil er dann hatte, was er wollte. Du selbst willst aber auch Sex und hast ihn gern in Deinem Leben.

    Also unterm Strich seh ich eine verliebte Frau, die einen Mann trifft, der sie nur für Sex will, also nicht mal für Freundschaft und "gern im eigenen Leben haben". Ich denke mal, er ist vergeben, aber es wäre auch egal, denn er zeigt sich generell an Dir nicht als Person interessiert. Ich würde den Kontakt abbrechen. Zumal der Sex ja sowieso ein Desaster gewesen zu sein scheint, also warum begehrst Du ihn?
     
  10. Damit Du eine vernünftige Antwort bekommen kannst, solltest Du vielleicht ausführen, was der Haken ist. Warum keine Beziehung, warum Kontaktabbruch nach Sex? Ist er anderweitig gebunden?

    Man kann Menschen in verzwickten Situationen auch aus dem Leben entlassen. Warum kannst Du Dich nicht Deinerseits zurückziehen, wenn die Situation nicht lösbar ist? Schmachtest Du heimlich etwas nach, was Du nicht bekommen kannst?
     
  11. Ich finde deine Unsicherheit in deinem Alter recht erschreckend!

    Gerade als Frau solltest du dich vor solchen Männern schützen! Sie nehmen den Sex mit und lassen dich dann fallen. Ihnen ist es egal, wie du denkst.
    Du schadest nur dir und deinen zukünftigen Beziehungen damit, wenn sowas raus kommt, dass du noch an solchen Kontakten hängst. Du bist emotional abhängig, noch ein Minuspunkt!

    Ein Mann, der dir zwar Sex anbietet, aber weder Beziehung noch Freundschaft, der nutzt dich aus! Und zwar immer wieder. Es gibt sogar Männer, die beklauen die Frau nach dem Sex. Ein Mann, der nicht mal Freund mit dir sein will, der ist potentiell eher dein Feind.

    Ich würde mich ganz schnell nach neuen interessanten Kontakten umsehen, aber nicht sowas.

    Es wird bei euch wahrscheinlich nicht mal zu einer gut funktionierenden, fairen Affäre reichen, denn auch dazu ist ein freundschaftliches Verhältnis notwendig.
    Es gibt aber sehr viele Männer wie er, die so kaltschnäuzig drauf sind.

    Ich rate dir, denke zuerst an deinen eigenen SChutz, er schützt dich nicht, er nimmt nur, was du ihm freiwillig anbietest und so lange du so unsicher bist, was du willst und KEINEN PLAN hat, wohin es gehen soll: Finger weg.
     
  12. nochmal dazu wer Sex will oder nicht: er macht schon Andeutungen, dass er sich das vorstellen kann. Es sind Andeutungen, kein Gedränge oder so. Aber ich merke, er würde. Aber eben nur um Sex zu haben, nicht dass daraus eine Beziehung entstehen sollte.
    Ich kann mir Sex vorstellen, aber eben nicht als "Sexbeziehung".
    Und eine dauerhafte Beziehung kann mit ihm nicht laufen, das weiß ich auch. Also einfach eine doofe Situation, weil ich ihn doch gern um mich habe
     
  13. Ich habe nicht gesagt, dass er keine Freundschaft mit mir will. Man sagt ja wohl kaum "Du, ich will ne Freundschaft mit dir" - sowas entwickelt sich erst. Momentan verhält er sich freundschaftlich mit manchmal eben gewissen Andeutungen auf humorvolle Art.
    Aber ich kann mir eine F deshalb schlecht vorstellen, weil ich ihn doch auf ne Art anziehend finde.
    Würde ich mich aber auf Sex einlassen, weiß ich, dass das für ihn kein Start einer festen Beziehung wäre. Also lass ich mich nicht ein.
    Ich weiß, dass ich ihn jederzeit anrufen könnte, wenn ich bei irgendwas Hilfe brauche.
     
  14. Ich seh hier eigentlich keine Zwickmühle.
    Du möchtest eine Beziehung mit ihm, aber eben das geht aus irgendwelchen Gründen nicht.
    Freundschaft oder nur-Sex-Affäre oder Freundschaft Plus kannst du emotional nicht aushalten.
    Ihn komplett aus deinem Leben zu streichen geht für dich auch nicht.

    Da bleibt eigentlich nur eins: dich innerlich von ihm zu distanzieren und zu lernen, mit dem zu leben, was du von ihm kriegen kannst.
    Das nennt man einen Traum begraben. Machen viele Menschen täglich tausendfach. Es ist eine bewusste Entscheidung, die man trifft. Wir können nicht immer alles haben, was wir wollen, und wir können damit auch umgehen.
    Einen Zauberstab wird niemand für dich schwingen können.

    Auf dem Weg dieser Entscheidung wirst du dann sehen, was übrig bleibt. Entweder eine wirklich gute Freundschaft, oder aber du wirst dein Interesse an ihm komplett verlieren. Beides nicht das Schlechteste.
     
  15. Mit Geduld geht Freundschaft immer.
    Geduld in der Form, dass Du das Ganze auch ruhen lassen kannst, bis die Dinge besser passen.
     
  16. Ihr seid also Bekannte und er meldet, telefoniert und trifft sich mit Dir, weil er den Hintergedanken hat, irgendwann bist Du weich gekocht und bereit für Sex 2.0.
    Da Du ihn sehr gern hast, ihn begehrst und in Deinem Leben haben willst, wirst Du leiden, wenn er später sporadisch, wegen Sex anklopft oder sich dann wieder nicht mehr meldet.
    Eigentlich habt ihr keine freundschaftlichen Treffen, sondern eher Dates, wo er sich bemüht Dich - noch ohne Druck - rumzukriegen, also nur mit Aussicht auf Sex. Solange, Du ihm den nicht gibst oder in eine Affäre einwilligst, telefoniert er und trifft sich mit Dir. Du versucht über das Telefonieren und Treffen im Vorfeld eine emotionale Bindung aufzubauen, für ihn wichtig zu werden, ihn von Deinen Qualitäten und Charakter zu überzeugen, dass er erkennt, was Du für eine tolle Frau bist und perfekte Partnerin für ihn wärst, oder gute Freundin.
    Zeitgleich hast Du berechtigte Zweifel, das es nicht funktioniert, da es vor 8 J nicht klappte und auch nicht seit dem vergangenen Jahr, nachdem ihr intim wart.
    Jemanden als Freund haben zu wollen, der keine Freundschaft will, sondern Dich nur irgendwie ins Bett zu bekommen, funktioniert nicht; gleichgültig wie gut und wie lange ihr Euch kennt. Wenn Du mit ihm Sex oder eine Affäre hast, bekommst Du auch keine Freundschaft, dafür ein paar schöne Treffen, zeitweise punktuelles Interesse und Sex. Wenn Du Dich verliebst, wirst Du leiden, in der Zeit der Funkstille zwischen den Treffen. Eine Beziehung mit Dir will er scheinbar nicht oder wird nicht langfristig möglich sein, weil ...? Er schon eine andere Frau hat? Viel unterwegs, beruflich eingespannt ist, mit wahnsinnig vielen privaten Verpflichtungen (Kinder, Freunde, Hobbies)? Ihr eine FB führen würdet? Er emotional distanzierter ist und Du mehr Nähe/Regelmäßigkeit brauchst? Du Deine Erfahrungen mit ihm gesammelt hast, weil er Dich in der Vergangenheit 2x bereits emotional auf Abstand gehalten und Dich damit verletzt hat?
    Wenn Du Dich weiter mit ihm nur "freundschaftlich" triffst, wird er bald die Lust verlieren, weil er nicht zum Zug kommt. Also verabschiedet er sich dann wieder aus Deinem Leben. Wenn Du mit ihm Sex hast, bist Du verletzlicher und lebst eine unbefriedigende Affäre oder Beziehung. Du hast die Wahl zwischen gar nicht und lauwarm.
    Für einen längerfristigen Kontakt, was einer Freundschaft nahe kommt, müsstest Du wiederum den Sex weglassen, sonst kommt viel Drama auf. Schwierig, wenn einer nur Freundschaft will und der andere Sex (und Dich deshalb mit Aufmerksamkeit überhäuft), wie auch, wenn später einer eine Affäre oder Beziehung nicht leben will, noch kann. Wenn Du selbst ein zuverlässiges Netzwerk und ein abwechslungsreiches Leben hast, dann gib Deinem Wunsch und Neigung nach, und schaue, wohin es Euch diesmal führt. Eine 4. Chance würde ich ihm jedoch, nicht mehr geben.
     
  17. Du hattest erstmals diesen Mann im Dezember 2015 hier erwähnt. Damals war er offenbar abgetaucht. Hat er sich erst jetzt wieder gemeldet, nach dieser langen Zeit? Du schriebst damals, er würde deine Worte ins Lächerliche gezogen haben und sei dann auf Tauchstation gegangen. Das hört sich wenig liebevoll an. Die anderen Foristen hier haben recht. Lass dich nicht mehr auf Sex mit ihm ein. Er ist schon einmal danach verschwunden und du warst deswegen verunsichert und traurig.
     
  18. Ich verstehe die Frage nicht.

    Du willst diesen Mann in Deinem Leben behalten
    Aber - Freundschaft geht nicht, mit Plus gar nicht, Beziehung geht nicht.
    Als was möchtest Du ihn dann ob Deinem Leben?
    Ab und zu als lockere Bekanntschaft? Mehr ist es nicht, und wird es nach Deinen Ausführungen nicht.

    Also, was willst Du?
    Wir können Dir nicht sagen, was Du willst.
    Und wenn Du alles nicht möchtest, bleibt nur Kontaktabbruch.
     
  19. ich finde die Antwort Nr. 15 von "Andere Frau" sehr analytisch und hilfreich. wir alle können zwar nur mutmaßen aufgrund Deiner wenigen und zum Teil auch widersprüchlichen Angaben aber trotzdem, dieser Beitrag trifft es meines Erachtens ganz gut

    Oh mein Gott, so lange geht das schon?

    W 51
     
    • # 19
    • 18.07.2017
    • void
    Hm. Das ist eine verzwickte Situation, weil Du einen Krümel vom Kuchen kriegen könntest, aber den ganzen Kuchen willst.

    Ich denke, Du verschwendest Deine Jahre mit einer Verliebtheit in einen Mann, mit dem Du Dich noch auf ewig einsam fühlen wirst, weil er das Entscheidende nicht geben wird.
    Wenn man sein Herz an Menschen hängt, die das umgekehrt nicht tun, geht man unterm Strich immer leer aus, auch wenn man sich vielleicht eine Weile was vormachen kann.
    Ich würde mich fragen, warum ich nicht loslassen kann. Also genau definieren: Was will ich (allgemein. Nicht die Frage mit "ihn" beantworten, sondern wie Du Dir eine Beziehung vorstellst, was Du für Dich brauchst an Eigenschaften, die der Mann haben sollte) und dann guck, was Du jetzt hast.

    Man besetzt sich selbst, seine Emotionen, seine Zeit, seine Gedanken schon mal mit Menschen, bei denen klar ist, dass man am Ende das alles verschenkt hat für nichts. Es kommt nicht das zurück, was man sich wünscht. Ich meine hier nicht das Aufrechnen, sondern dass man irgendwann erkennen sollte, ob man nicht ein "totes Pferd reitet". Du hast ja auch Bedürfnisse in einer Liebesbeziehung und bist keine komplett selbstlose Geberin von Emotionen, Zeit, Gedanken.

    Es ist Dein Leben. Es ist auch Dein Gefühlsleben. Ich bin mir sicher, dass ich unterschwellig immer unglücklich wäre, wenn ich wüsste, dass mein Glück mit einem Menschen nur für Stunden gilt und dieses Glück nie dazu führen wird, dass man darauf was aufbauen kann, das man eigentlich will.
    Ist man mit Krümeln zufrieden oder will man einen Kuchen? Das scheint mir hier die Frage zu sein, die ich in der Liebe immer mit "Kuchen" oder gar nichts beantworten würde. Um dauerhaftes Leiden zu vermeiden.
     
  20. Ich möchte nochmal klarstellen, dass das Ganze nicht schon Jahre dauert, wie man meinen möchte... Wir kennen uns 8 Jahre. Zwischendurch gab es Phasen in denen wir uns nicht gesehen haben. In den Jahren habe ich nicht nach ihm geschmachtet - im Gegenteil: ich hatte keine bzw neg Gedanken an ihn. Als er sich vor etwa einem Jahr wieder meldete, habe ich ihn ebenso abgelehnt. Damals und auch jetzt gab es aber einen bestimmten Moment wo das Ganze gekippt war. .. LEIDER!
    Ich wünscht, ich könnte es so locker sehen wie schon lange lange Phasen und würde es einfach auf mich zukommen lassen, was so passiert ohne Gedanken an ihn zu hängen.
     
  21. Hier werden Szenarien aufgestellt, die sein können aber letztendlich kann kein Mensch in die Zukunft schauen. Keine von uns hat die magische Glaskugel. Er sagt er möchte eine Affäre, Du möchtest eine Beziehung. Also Ihr habt erstmal unterschiedliche Ziele. Wenn Du dich auf sein Angebot (nur Sex) einlässt, wird es dich wahrscheinlich verletzten. Du möchtest doch mehr. Wenn du dich nicht darauf einlässt, ist auch sehr schwierig. So oder so wird dein Herz erstmal für lange Zeit besetzt sein. Ich weiß wirklich nicht, was besser ist, welche der beiden Szenarien (eine Affäre oder Trennung) günstiger für dich ist. Wichtig ist zu wissen, warum er keine Beziehung möchte. Ist er in dich verliebt aber hat viele Verpflichtungen? Oder will er dich nur ausnutzen und hat nebenbei auch viele andere Sexfreundinnen? Das solltest du irgendwie eruieren. Der Herr ist ja 51 und kein Teenager mehr!
     
  22. Liebe FS, ich habe nun deine letzte Post von 2015 auch gelesen. Meinst Du nicht, dass du vielleicht doch einfach nur auf seine Mädel Liste gelandet bist und er ab und zu nach Lust und Laune dich kontaktiert? Du schreibst von eurer Vertrautheit, eurem Humor etc. Denkst Du nicht, dass es einfach nur eine Vorstellung ist, die du in deinem Kopf über ihn hast? Ist wirklich alles real? Deine Geschichte ist sehr Klischeehaft, findest Du nicht?
     
  23. ... ich überlege ernsthaft ihm zu schreiben und zu sagen dass ich traurig über die Situation bin und er mich nicht mehr kontakten soll.... -

    einfach abwarten was passiert kann ich irgendwie nicht. er wird sich doch wieder melden, wann auch immer... morgen, am WE, in 3 Wochen???

    Ich kann nicht Freundschaft mit ihm. Wenn wir was unternehmen, haben wir so einen tollen Humor und lachen sehr viel und es ist schön ihn zu umarmen. Seine Meldungen zu "unüblichen" Zeiten gefallen mir, er ruft mal zwischendurch bei der Arbeit an (so z.b. auch heute) etc...

    Ich bin einfach zu traurig über alles...
     
  24. zu #22: die Vertrautheit ist da. Es ist nicht so, dass er sagt, er will ne Affäre.. Und gelacht hab ich noch mit keinem so viel wie mit ihm (und ich habe schon viel gelacht). Dass das nicht ausreicht, weiß ich auch.
    Momentaner Stand ist, dass wir uns ab und an sehen, er nicht drängelt, wir nur quatschen. Aber ich merke eben auch, dass mehr von ihm auch nicht kommt. Er schreibt zb keine sms, was er aber sonst (früher) viel tat. Ja, ich denke schon, er kennt natürlich andere Frauen. Das alles lässt mich ja total zögern und deshalb will ich am liebsten den Kontakt abbrechen
     
  25. Das kann ich verstehen und man liest es auch aus deinen Posts heraus.

    So ganz blicke ich aber dennoch nicht durch, es klingt schon ein bisschen mysteriös.

    Ich glaube trotzdem, der Mann hat etwas was dich in seinen Bann zieht, zB in dem er Dinge tut, die du selbst aus Beziehungen nicht gewöhnt bist (zB Tel auf der Arbeit) und er hat Charme und wickelt dich immer wieder um den Finger. Seiner Qualitäten ist er sich bewusst und deshalb lässt er gerade nicht locker. Sein Jagd Instinkt ist geweckt, solange bis er seine Beute erlegt hat.

    Du willst diesen Mann, weil er sich so besonders verhält, du willst Sex mit ihm, aber weißt genau, er wird wieder in der Versenkung verschwinden, wenn er hatte was er wollte, den Sex.

    In sofern kann ich dir auch nur raten, keinen Kontakt mehr zu zu lassen.
    Dein Gedanke ihm zu schreiben ist gut, aber die Art und Weise falsch.
    Wenn du schreibst es macht dich traurig, signalisierst du ihm noch immer "du kannst mich weich klopfen". Dann wird er nicht auf hören.
    Schreib ihm kurz und sachlich... Ohne Gefühle ein zu binden, auch wenn es dir schwer fällt, aber nur so kannst du dich schützen.
     
  26. Ich habe männliche "Freunde" bei denen mir nie mehr in den Sinn kommen würde. Bei ihm ist es eben anders. Und parallel weiß ich, dass daraus nichts Gutes entstehen würde. Und ich hätte eben auch kein Vertrauen.
    Vorgestern haben wir zuletzt tel, allerdings nur kurz bei der Arbeit. Seither nichts. Ich weiß noch nicht genau, wie ich das ganze formulieren soll...
     
  27. Ich gebe hier zu bedenken, dass die FS beim erstmaligen, verunglücktem Sex dem Mann unverblümt gesteckt hat, dass sie noch nie so schlechten Sex hatte.
    Der Mann hat sich dann vielleicht aus Scham zurückgezogen.
    Da die FS nicht über anderweitiges Gebundensein des Mannes berichtet hat, kann man ihn doch gar nicht als Aufreißer und Fremdgänger bezeichnen.
     
  28. Ich habe ihm nie "gesteckt", es sei der schlechteste Sex gewesen... hab ich nie geschrieben.
    Er hat kein Problem, Frauen anzusprechen. Ich habe ihn in Zeiten, wo wir keinen Kontakt hatten, mit anderen Frauen gesehen
     
    Moderationsanmerkung: Bitte achten Sie künftig auf eine korrekte Rechtschreibung. Vielen Dank.
  29. Im Grunde hat man immer ein Bauchgefühl, wohin die Reise geht. Er ist nicht einer ihrer Kumpel, irgendwie besteht schon immer sexuelle Anziehung und Andeutungen zwischen ihnen.

    Wenn man sich schon 8 Jahre kennt und es in den Jahren immer mal wieder zur Annäherung kam, Sex angedeutet und nie ausgeschlossen wurde, aber sich daraus nie so richtig eine Freundschaft, Freundschaft+ oder eine Beziehung entwickelt hat, dann passt es nicht.

    Sie hatte ihm im letzten Jahr eine Chance zum wiederholten Kennenlernen gegeben, es wurde geflirtet und erzählt, es kam zum Sex... und danach wieder Funkstille und keine Klärung warum.

    Auch jetzt stolpert er plötzlich wieder in ihr Leben, trifft sich, ruft an, jedoch immer nur, wenn er denkt, man könnte es tun. Es gibt keine Regelmäßigkeit und Zuverlässigkeit in dieser Beziehung, deshalb schrieb die FSin...er meldet sich heute, morgen, zu Weihnachten oder nie. Sie hat keine Handhabe, er ist wie ein Fisch, der ihr durch die Hände glitscht. Er mag hochgradig interessant, charmant sein, doch verbindlich ist er nicht und er scheint sich auf nichts festlegen zu lassen oder zu wollen. Frei wie der Wind.

    Entweder man hält das aus oder nicht. Zumal es einen Menschen stark verunsichert, dass jederzeit ein Treffen, Anruf oder SMS das Letzte gewesen sein könnte, gleichgültig wie humorvoll, vertraut und harmonisch es verlief. Denn plötzlich verschwindet er in der Versenkung - ohne jeglichen Hinweis und Erklärung -, um irgendwann genauso plötzlich wieder aufzutauchen. Ich glaube, das meint die FSin mit seinen Verletzungen.

    Auch für eine Freundschaft braucht man ein Mindestmaß an Verbindlichkeit und Zuverlässigkeit.

    Sie kann das Thema gern beim nächsten Treffen ansprechen, dass sie zögert, weil dies und jenes in der Vergangenheit vorgefallen ist, er ihr kein Gefühl von Sicherheit gibt, sie nicht das Gefühl hat, die Einzige oder bedeutungsvoll für ihn zu sein.
    Bestenfalls erzählt er ehrlich seine Beweggründe und er bemüht sich, wenn sie ihm wichtig ist, um ein Entgegenkommen in seinem Verhalten.

    Auch verstehe ich nicht, warum ausgerechnet in diesem Jahr er es bei ihr zum dritten Mal versucht. Was war damals anders oder falsch an den ersten beiden Kontaktversuchen, welche beide jedoch mit Kontaktabbruch abrupt für lange Zeit geendet haben?
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)