1. Zwischen 2 Männern und was soll ich tun?

    Hallo liebes Forum... ich habe ein großes Problem.

    Ich bin 34 Jahre alt.
    Ich hatte 3,5 jahre eine Freundschaft plus, aus der ich versuchte herauszukommen weil ich dachte, die Gefühle wären einseitig. Dann habe ich jemanden kennen gelernt, es hat ziemlich schnell gefunkt, und ich konnte mich aus der Freundschaft plus lösen. Nun stellte sich heraus, er hatte auch Gefühle für mich, und hat sie noch. die Trennung hat ihn völlig zerstört.. er ist bereit zu seinen Gefühlen zu stehen und eine richtige Beziehung zu führen.
    Ich habe mich dazu entschlossen, der neuen Liebe trotzdem eine Chance zu geben.. obwohl uns 400 km trennen und es eine Fernbeziehung ist, merke jetzt nach einigen Monaten allerdings wie sehr uns das beide zermürbt.
    Nun möchte mein Ex, dass ich zurück zu ihm komme und wir einen Neustart als richtige Beziehung wagen,
    und mein neuer Partner möchte, dass ich zu ihm ziehe und an meinem Wohnort alles aufgebe. Und ich sitze dazwischen und weiß nicht, was die richtige Entscheidung ist... Mit meinem Ex könnte ich zusammenziehen und könnte mein Leben und meinen Job behalten... und ein gemeinsames Leben aufbauen.
    Bei meinem Neuen müsste ich alles aufgeben, und da er zur zeit in einer schweren Phase ist, ist es unsicher, ob er überhaupt sein Haus halten kann da er hoch verschuldet ist... er kann aber definitiv nicht zu mir ziehen, da er durch sein Kind mit der Exfrau gebunden ist. Ihn jetzt zu verlassen, da er kurz davor ist seinen Job zu verlieren und alles was er hat, würde ihn komplett zerstören, und er ist eh schon labil...
    wie kann ich nur herausfinden, was die bessere Entscheidung ist?
     
  2. Die Seite wird geladen...

  3. Dieses ganze "Zerstören" hier ist vielleicht eine etwas übertriebene Darstellung...
    Überlege, mit wem es Dir insgesamt besser geht und nimm den dann. Für mich hört es sich nach dem "Ex" an.
     
  4. Die Antwort lautet wie immer in diesem Falle:
    Keiner von Beiden!
    Wenn Du ehrlich bist, hast Du für beide Männer keine richtigen intensiven Verliebtheitsgefühle. Hättest Du diese, würdest Du diese Frage gar nicht stellen. Beide sind eben so OK. das reicht aber nicht.

    Sortiere Dich und fokussiere Dich auf Dich erstmal selbst und lass die Männer Männer sein.
     
  5. Mit jemand Neuem aus der alten Beziehung raus zu kommen, ist für mich die schlechteste Option, die es gibt, da alles unverarbeitet in die neue Beziehung genommen wird, das kann nicht gut gehen!
    Eine Trennung sollte eine Trennung bleiben, da sich das alte und bekannte Verhaltensmuster in Kürze sogar noch verstärkt wiederholen wird.
    Du scheinst sehr verkopft zu sein und genau dorthin wanderst, wo es für dich gerade günstiger ist, das hat mit Liebe nichts zu tun!
    Würdest du wissen was Liebe ist, du würdest und könntest das so nicht schreiben, für meine Begriffe ist es keinen von Beiden!
    Das hat bereits nicht funktioniert und wird auch weiterhin nicht funktionieren, schau dich nach einem neuen Mann um, falls du Abstand hast und genügend Selbstreflektion gemacht hast!
    Vergiss ihn und den andern auch!
    Seine Baustelle ist nicht deine Baustelle, du hast genug eigene Baustellen, guter Tipp, arbeite an deinen Baustellen!
     
  6. Was ist das für ein Mann, der erst, wenn du weg bist, merkt, dass ihm das nicht recht ist, der vorher aber gern 3,5 Jahre lang einen bequemen Zwischenzustand mit dir genossen hat, ohne von sich aus Nägel mit Köpfen zu machen. Eher so einer vom Typ "mein Spielzeug soll kein anderer bekommen". Entschuldige, aber ihm spreche ich wirklich ernsthafte Absichten und eine tiefe Bindungsfähigkeit/-willigkeit ab.

    Der andere Mann klingt nicht so, dass es wie eine gute Idee klingt, direkt dort hinzuziehen. Ihr kennt euch ja auch erst sehr kurz, oder? Hoch verschuldet, mit der Exfrau verbunden, labil - das alles klingt für mich nicht nach guten Voraussetzungen für eine neue Beziehung.

    Manchmal gehen zwei Türen zu, weil sich eine dritte öffnen möchte.
    Denn übrigens gibt es mehr als diese zwei Männer auf der Welt :).

    Alles Gute!
    w56
     
  7. Spontan würde ich dir raten, keinen der beiden Männer als Partner zu wählen:
    Der eine hat sich bisher sehr vage dir gegenüber verhalten und erst jetzt, nachdem er merkt, dass du nicht mehr auf ihn wartest, scheint er seine Zuneigung zu dir zu entdecken. Mir würde das nicht reichen.

    Der zweite - den du kaum kennst - zeigt schon jetzt seine labile Seite. Du sollst ihn »retten«, einer, der meint, ohne deine Hilfe »komplett zerstört« (wie theatralisch!) zu werden, um den würde ich einen großen Bogen machen. Stell dir einfach mal vor, die erste Begeisterung lässt bei dir nach, dann hättest du alle Zelte hinter dir abgebrochen, Umfeld, Job ... du würdest rudern müssen, um selbst wieder auf die Beine zu kommen.

    Am Ende musst du alleine entscheiden, das kann dir hier niemand abnehmen, denn wir stecken alle nicht in deiner Haut. Nur eines ist sicher, und das können wir dir auch garantieren: es gibt noch andere, zuverlässigere Männer auf der Welt als diese beiden!
     
  8. Ja, da hast du Recht.. beide können sich relativ schnell wieder aufrappeln. Trotzdem plagt mich ein schlechtes gewissen.
    Mein Ex wartet ja auf eine Entscheidung, je länger ich ihn hinhalte umso mehr quäle ich ihn damit. Und irgendwie habe ich das Gefühl, dass ich ihn "brauche".. weil er mir Halt und Rat geben kann.. das war die letzten Jahre immer eine wichtige Stütze für mich. Der neue ist da naiver, und unreifer.. aber ich habe das Gefühl, er braucht mich... und ich finde ihn auch sehr attraktiv und es gibt eine starke anziehung..
     
  9. Was Deinen neuen Partner angeht: ihr kennt euch sehr kurz, er ist "labil", hat sein Leben nicht im Griff, aber erwartet, dass DU ihm Deine " Liebe " beweist, indem Du alles aufgibst was Dir vermutlich wichtig ist??!!!
    Was ein Egomane.
    Klar kannst Du Dich trennen.
    Er ist ein erwachsener Mann und wird es überleben.

    Was Dein Ex angeht: ich würde mich fragen, ob er dich jetzt nur will, weil Du einen anderen hast?
    Möglicherweise lässt er Dich wieder fallen.

    Was ich an Deiner Stelle machen würde: meine Wohnung behalten, meinen Job behalten, mich um mich kümmern.
    Nix aufgeben und opfern fuer labile und "zerstörte" Männer.
    Ggf kannst Du aus dieser Autonomie heraus deinem Ex eine Chance geben. Und dir vielleicht selbst ein Limit von einem halben Jahr setzen um zu schauen, ob er sich wirklich verbindlich verhält.

    Wenn das schief geht hast Du wenigstens nicht dein Leben zerstört für einen anspruchsvollen labilen halbfremden Mann.
    Und hast die Chance dir jemand zu suchen der verbindlich und stabil ist und nicht gerettet werden will :)
     
    • # 8
    • 12.11.2019
    • void
    Den FB-Mann kennst Du gar nicht richtig. Erstmal geht das ja erst ein paar Monate, und dann denke ich auch, dass in einer FB, in der noch Zusammenziehen gewollt wird, sich jeder bei den Besuchen zusammenreißt. Das ist so eine Art "Dauerumwerbung", weil da noch was kommen muss. Außerdem gibt es den größten Stress zwischen zwei Menschen, wenn sie zusammenleben, also sehr dicht aufeinander hocken und es nicht so leicht geht, dass der andere wieder auszieht.
    Mit dem F+-Mann ist das nun ähnlich, mit dem hast Du ja auch nie zusammengelebt. Aber - dicker Vorteil - den kennst Du. Außerdem stimmt das Drumrum für Dich, also alles behalten können. Sei bloß nicht so naiv und gib einen guten Job, in den Du nie zurückkehren können wirst, auf für eine mehrmonatige FB.
    Ein Mann, der sich auch noch in der Trennungsphase befindet. Davon würde ich sowieso immer abraten. Es muss nicht mal um die neue Frau - Dich - gehen, sondern nur darum, dass einer da ist, der das Leid mindert und die Einsamkeitsgefühle vertreibt.
    Nun bist Du aber auch keine Therapiekuschelpuppe, die keinen eigenen Willen hat. Seine Frau müsste viel eher solche Gedanken haben, weil sie ihm vielleicht Mitgefühl schuldet. Aber wenn ein neuer Mensch ins Leben tritt und sich dann, wenn er das Ausmaß des Schlamassels sieht, wieder entfernen will, finde ich das normal.

    Naja, vielleicht ist es, wie so oft, keiner von beiden. Der F+ merkt auf einmal, dass er doch verliebt ist? Finde ich auch seltsam. Er wollte Dich nie richtig. Vielleicht ist es auch bei ihm nur "Einsamkeitsgefühlevertreiben", weil er sieht, dass die ganze Zeit keine Frau über seinen Weg gelaufen ist, mit der er WIRKLICH eine Beziehung starten will mit Verliebtheit und allem. Und nun wird er von der Frau verlassen, die er die ganze Zeit nicht wollte und die nun das macht, was er sich für sich gewünscht hatte: Eine neue Beziehung mit Verliebtheit starten.
    Oder er wollte nie eine richtige Beziehung (also auch nicht mit neuer Wunderfrau), sondern immer nur F+ ohne Verpflichtung, und jetzt sitzt er allein da, weil er wegen eines anderen Mannes abserviert wurde - von einer Frau, die jetzt glücklich ist mit neuer Liebe, und er hat Kummer.

    Also wenndann sieht eher F+ nach einem Versuch aus, aber ehrlich gesagt, bei dem wäre ich misstrauisch, was seine wahre Motivation ist. Ich denke, der will nur nicht verlieren in dem Spiel. Wenn Du Deinen FB-Mann loslässt und mit F+ zusammenkommst, ist F+ nicht mehr in Gefahr und wird wieder unverbindlich, könnte ich mir vorstellen.
     
  10. Hallo Marlua,
    entscheiden kannst nur DU dich ganz allein für dich, Diese kann dir niemand abnehmen, egal wer dir hier was im Forum schreibt oder rät.
    Unabhängig davon solltest du dir überlegen ob du von einer Freundschaft+ zu einer festen Beziehung "übergehen" möchtest, da eine solche Konstellation oftmals mit parrallelen Kontakten einhergeht (meiner Meinung nach schwer) und sich die Frage stellt, ob plötzliche Monogamie -beidseitig- möglich ist.
    Aus dieser Freundschaft+ hast du dich "mithilfe" eines anderen Mannes heraus gelöst und plötzlich merkt er, wo er dich zu verlieren droht, das er eine Beziehung mit dir möchte und redet von "Liebe"...hmmm. D.h. du brauchtest jemand von "außen", wärst ev. in dieser Konstellation verharrt. Nun hast du dich in jemand verliebt der "verlangt" das du alles aufgeben müßstest um mit ihm zusammen zu sein. Wieder jemand von "außen"...hmmm.
    Unabhängig dieser 2 Männer würde ich mir an dieser Stelle überlegen, ob und unter welchen Umständen du eine Beziehung führen kannst. Aus Mitleid gegenüber dem zweiten Mann ist ganz sicher keine gute Basis...abgesehen von den sozialen und beruflichen Kontakten die dann sehr eingeschränkt sind. Mit dem Ersten jetzt fest zusammen zu kommen weil er dich "liebt", jetzt wo du ihn verlassen hast oder wenn es mit dem Zweiten nicht klappte...nun ja.
    Für mich käme die dritte Option in Frage, nämlich keiner von Beiden! Mach mal ne Pause und gehe in dich, reflektiere dich und dein Verhalten...und das der Männer. Wenn mir meine Partnerin sagen würde das sie einen anderen Mann liebt, kann sie auch gleich gehen, da sie offenbar nicht weiss was sie will. Respekt vor den Männern, die das können und abwarten wollen für wen du dich entscheidest. Er bleibt immer die 2. Wahl und dafür wäre ich mir zu schade. Das bringt dich in eine Bedürftigkeit und Männer merken das.
     
  11. Gerade heute kam das Thema wieder auf... er möchte dass ich meinen Job und meine Wohnung aufgebe um bei ihm zu sein, da ich ihm damit besser helfen kann in seiner schweren Phase. Allein fürchtet er keine Wohnung zu finden.. wenn ich sage, dass mich das unter Druck setzt, meint er, schon ok.. war ja nur so ne Idee. Macht mir dann auch ein schlechtes Gewissen, dass ich nicht da sein kann und ihm zur Zeit viel Geld koste, wegen der Fahrtkosten, Geld dass er zur Zeit eh nicht hat..
     
  12. Der F+ hatte Bindungsängste... er dachte immer, wenn er mir seine Gefühle gesteht, verjagt er mich vllt. und ich hatte diese Angst auch.. Ausserdem gefiel es mir, sämtliche Single-Freiheiten zu haben... naja. nicht ganz: sexuell gesehen waren wir beide Monogam.
     
  13. Oh je, das wird ja immer schlimmer: bist du seine Therapeutin, ist er nicht lebensfähig? Und du lässt dich erpressen - etwas anderes ist das nicht.

    Ich kann kaum glauben, dass du, als erwachsene und selbstbewusste Frau, dich hier so einwickeln lässt ... Hilf dir selbst, indem du den Kontakt radikal beendest! Rede mit Freunden vor Ort darüber, die kennen dich besser, als wir im Forum. Du bist weder für deinen früheren Freundschaft+ Mann noch für den labilen Jammerlappen in der Ferne verantwortlich. Nur für dich selbst!!
     
  14. Das,hat dieser Mann verstanden, dir das unter zu jubeln, befreie dich davon!
    Das kann ich nicht glauben, denn du versuchtest dich von ihm los zu kommen, indem du einen anderen Mann gebraucht hast, das zu schaffen und jetzt willst du wieder zu ihm zurück gehen!! Was soll das denn, wissen Beide, was du denkst und tust? Wie wäre das für dich, wenn das ein Mann umgekehrt mit dir machen würde?
    Für mich ist das alles unfair und unmenschlich was du betreibst, ich habe das Gefühl, du bist fähig zu jederzeit den Mann als Partner auszuwechseln, rennt dir nur ein Mann über den Weg, der dir besser gefällt!
     
  15. liebe @Marlua
    lass bitte diese FB gehen. Der Mann wird Dir nie gut tun. Die Beziehung beginnt ja schon mittels emotionaler Erpressung, was wohl auch schon gut auf Dich wirkt. Tu dies bitte Dir zu liebe nicht. Auch das mit Deinem Ex ... auch das wirkt wie emotionale Erpressung. Oh nein, er liebt Dich plötzlich? Ja, Du hast ihm sein Spielzeug weggenommen, Dich. Dieser unverbindliche Mist mit Freundschaft Plus heutzutage. Die meisten Männer verhalten sich wesentlich unverbindlicher als wir Frauen, da wir doch oft den Gedanken hegen, dass da mehr draus wird. Das ist Unsinn. Das ist Quatsch. Da belügen wir uns selbst und machen uns zum Opfer. Lass diese Konstellationen die Dir nicht gut tun. Lass beide ziehen und finde Dich selbst. Keiner der beiden meint es gut mit Dir sondern letztlich nur mit sich selbst.
    Wünsche Dir viel Kraft für Deine Entscheidung. Ich weiß, dass Außenstehende sich mit einer Aussage hier schwer tun. Ich lasse mich auf nichts mehr ein, was mir nicht gut tut und was mich in eine gewisse emotionale Abhängigkeit bringt.
     
  16. Müssen tust du gar nichts! Zwingt er dich? Dann ist es ohnehin der falsche Partner, der dir was vorschreiben will!
    Sage doch einfach, du möchtest das so beibehalten. 400 Kilometer hättest du dir vorher überlegen müssen und dass das eben nicht so einfach für jeden Tag oder jede Woche ist. Auch teuer wird.
    Bei so einer Distanz ist es doch auch logisch, dass man nie heiraten wird. Das ist dir doch hoffentlich alles klar?
    Vielleicht seht ihr euch erstmal eine Weile nicht mehr, du besinnst dich, und dann überlegst du einen Schritt des Umziehens, wenn du merkst, deine Sehnsucht ist zu groß, aber jetzt so spontan ohne klar zu denken, würde ich rein gar nichts entscheiden und schon gar nicht, wenn du ohnehin zwischen zwei Männern stehst.

    Deinen Ex würde ich mal aufklären, dass du seit langem einen neuen Partner hast und eigentlich gerade in Aufbruchstimmung warst, um 400 km entfernt wegzuziehen. Damit er weiß, was in deinem Leben so los ist.

    Wie kommst du jetzt auf die Idee, mit deinem Ex zusammenzuziehen? Ich dachte, es ginge nur um eine Freundschaft plus oder den Versuch einer richtigen Partnerschaft zu versuchen? Von Zusammenziehen und gemeinsames Leben war nie die Rede.

    Ja sorry, einen verschuldenen Partner hat man einfach nicht, der auch noch so labil ist, dass er nicht alleine leben kann. Bitte trenne dich ganz schnell. Ich glaube sogar, er ist noch gar nicht von seiner Frau getrennt und du bist nur die Gespielin, deswegen hat er ja auch eine Fernbeziehung gesucht.

    Indem du beide Männer verlässt und dich mal auf dich besinnst!
    Den Ex kannst du sowieso abhaken! Erstens liebst du ihn nicht, sondern nur die potentielle Bequemlichkeit wegen Job und Wohnung, aber das wird alles mit ihm so nicht laufen, weil aus einer F+ kaum eine tolle Beziehung machbar ist. Ihr kennt euch auf Basis von Sex. Partnerschaft ist nochmal was ganz anderes und muss ohne Sex funktionieren.
     
  17. Wie NETT!
    Du sollst alles aufgeben um "ihm zu helfen"?
    Die Fahrerei kostet Geld?

    Tja, ich würde sagen da weiss jemand nicht was Liebe ist.
    Er kreist nur um sich, seine Interessen und Bedürfnisse.
    Du solltest Therapeutin, Coach, finanzielle Absicherung etc sein.
    Er waere nicht der erste Mann der Frauen nur benutzt und es als Liebe verkauft.

    Wobei hilft er Dir?

    Beine in die Hand und weg!!
     
  18. Ja, rational gesehen sehe ich das genauso.
    Aber er wird sich in die Opferrolle werfen.. ich werde dann so dargestellt, als verlasse ich ihn in seiner dunkelsten Zeit und setze noch einen oben drauf. Er verliert sein Haus, findet keine neue Mietwohnung, weil er einen Hund hat.. etc..
    Auch hat er die Beziehung sehr schnell vorangetrieben. mich schon seinen Freunden vorgestellt, und seinem kleinen Sohn (der mag mich jetzt schon sehr und kuschelt gern mit mir.... jetzt hab ich auch noch deshalb ein schlechtes Gewissen, ihn zu verlassen) ich habe immer gesagt, mir geht das alles zu schnell, und er sagte jedesmal ja, natürlich, ich verstehe das, und will mich jetzt zu Hochzeiten mitnehmen und auf Feiern mit Freunden.. ich fühle mich überrumpelt damit. am liebsten hätte er es, dass ich direkt morgen einziehe. UND das obwohl er jederzeit sein Haus verlieren könnte.
     
  19. Ich schliesse mich meinen Vorschreiberinnen an und sage: keinen von beiden, denn beide wollen nur einen Vorteil aus der Beziehung mit Ihnen ziehen. Der F+ entdeckt ploetzlich seine Liebe fuer Sie, und der Neue braucht eine Troesterin, Finanzberaterin und Geliebte. Bei uns Frauen oeffnet sich dann oft der Mechanismus Rotkreuzschwester und schon haengen wir mit drin im Dickicht von Scheidung, Kindeswohl und Finanzen. Tun Sie sich das nicht an und lassen Sie sich von keinem der beiden unter Druck setzen. Das ist seelische Erpressung. Eine Entscheidung unter Druck bringt meistens das falsche Ergebnis. Maenner wissen instinktiv sehr wohl, wo sie den Hebel ansetzen muessen. Verlangen Sie, dass man Sie in Ruhe nachdenken laesst, zumal Sie ja von keinem der beiden hin und weg sind.
     
  20. Liebe @Marlua,

    Ich habe das Gefühl, du kommst vom Regen in die Traufe.

    In deiner F+ hast du dir sicher mehr Verbindlichkeit gewünscht, so wie du sie nun im Übermaß von der FB bekommst.

    So wie der F+ Mann nicht ganz "normal" ist, dass er erst gemerkt haben will, dass er dich liebt, nachdem du weg bist, erst dann zu seinen angeblichen Gefühlen stehen kann und will, genauso unnormal ist der andere Mann, der dich derartig unter Druck setzt, damit du ihn rettest.

    Ich denke, das ist genauwenig Liebe, sondern purer Egoismus, den er dir als Liebe verpacken will. Lass nicht seine Probleme zu deinen werden.

    Wenn er kein Geld für eine FB hat, kann er keine führen. Sein Problem. Aber er hat dich zuerst kontaktiert? Hätte er sich überlegen können.... hat er aber auch eiskalt kalkuliert, dass er weder umziehen, noch dauernd reisen will...

    Auch beim F+Mann glaube ich nicht, dass er sich plötzlich seiner Liebe bewusst wurde. Sondern dass er sich lediglich dazu herablässt, es nun Beziehung zu nennen und mal mit dir auch auszugehen, bevor er dich ganz verliert. Einen engagierten liebevollen Beziehungspartner wirst du in ihm nicht finden. Er wird nie mehr als unbedingt nötig geben. Du wirst emotional bei ihm verhungern.

    Mein Rat daher auch: nimm keinen von beiden, sei dir selbst mehr wert.

    Beide sind ein Extrem in der gegenüberliegenden Richtung. Schau auf dich, warum du darauf so ansprichst, warum du von der einen Abhängigkeit auf besten Weg in die nächste bist.

    Es gibt auch normale Männer, die weder extrem abweisend, noch extrem klammernd sind.
     
  21. Der erste Partner jemand der selbst bekennend von Beziehungsangst dominiert wird und deswegen eine pseudounverbindliche F+ gespielt hat. Der zweite Partner eine verschuldete örtlich gebundene Fernbeziehung.

    Die Frage ist weniger für wen du dich entscheiden solltest als warum du überhaupt mit diesen Männern in Beziehung gekommen bist, denn dies blockiert die für jede gegenseitig achtsame respektvolle Beziehung.

    Ein möglicher Grund dafür ist, dass du selbst eine Beziehungsstörung hast. Konzentriere dich daher nicht auf solche Männer sondern auf dich selbst. Mach dazu eine längere Beziehungspause.
     
  22. Ich verrate Dir was liebe Marlua: alle drei habt Ihr Bindungsängste, sprich einen unsicheren Bindungsstil.

    Meiner Meinung nach ist es fast egal, welchen der beiden Du aussuchst: der Kandidat F+ sehnt sich gerade so sehr nach Dir, weil Du schlussgemacht hast. Aber wenn es fest und ernst werden sollte, da würde ich meine Hände nicht ins Feuer legen für diese Beziehung. Dann könnte er leicht zu denen gehören, denen es dann doch zuviel oder zu eng wird. Typisch für Bindungsängstler.

    Der Fernbeziehungskandidat: ganz typisch: klammert, lebt aber gerade in Trennung und sucht sich erst einmal eine Fernbeziehung. Alles in sich unlogisch und vor allem: völlig perspektivlos.

    Und jetzt frage Dich mal, warum Du nur solche Chaosbeziehungen zustande bringst, bzw. auf solche Typen abfährst. Könnte es sein, dass Du noch richtig an Dir und Deinem Bindungsstil arbeiten musst?

    "Gesunde" Menschen sind für solche Konstellationen nicht anfällig. Die sehen sie nicht einmal.
     
  23. Da kann ich nur zustimmen. Wie würdest du dich fühlen wenn man das mit dir machen würde. Der Mann hat parallel noch was mit einer anderen laufen. So geht man mit niemandem um.
     
  24. Na ja, er hat Dich dann auch ein paar Jahre hingehalten? Oder war es von beiden Seiten eine reine Affäre?
     
  25. @Marlua, ich befürchte, du siehst den Wald vor lauter Bäumen nicht. Es ist keiner der beiden Männer, die sind auch nicht das Problem. Das Problem liegt in dir. Du kannst nicht allein sein und "normale Männer" sind dir zu langweilig bzw. da fehlt die "starke Anziehung", das "Zerstörerische" etc., also das Drama.

    Die Lösung wäre: Sei eine Weile mit dir allein. Überlege, wer du bist, wo du hin möchtest, was dich zufrieden und glücklich macht. Bitte geh davon aus, dass kein Mensch in der Lage oder dafür verantwortlich ist, dich glücklich zu machen. Eine tragfähige Beziehung enthält auch unromantischen Alltag und Liebe kann ein verregneter Novembersonntag sein, an dem keiner so richtig Lust auf irgendwas hat.

    Der Freundschaft+Mann, der plötzlich seine wahren Gefühle entdeckt ist es ganz sicher genausowenig wie der Neue, der nicht nur 400 km weit weg wohnt, sondern neben Kind und Ex noch einen Berg Schulden hat und den du gar nicht kennst.

    Trau dich, einfach mal der Wahrheit ins Gesicht zu sehen und bewerte Menschen nicht nach warmen Worten, sondern Taten.
     
  26. Nein, das haben einige wohl missverstanden. er ist bereits geschieden, er hatte direkt nach der Trennugn von seiner Frau eine mehr schlecht als recht laufende Kompensationsbeziehung mit einer Frau, die ihn liebte, und eine Zukunft mit ihm wollte, aber er wollte einfach nur nicht allein sein. (Sie wohnte auch nicht offiziell bei ihm, lebte aber 5 von 7 Tagen in seinem Haus)

    Als er mich dann kennenlernte und sich, wie er sagte, "auf den ersten Blick verliebte", warf er sie am selben Abend mit nur einem karton, in die sich ihre Sachen zusammenwerfen ließen, raus... So langsam denke ich, ich habe in meiner verblendung eine Menge Red Flags ignoriert.
     
  27. Warum immer diese Lügerei? Stimmt doch einfach nicht! Warum kann Frau nicht aufrichtig und authentisch sagen, kein Interesse mehr, Kontakt ist beendet! Ich mag keine Frauen (Menschen!), die lügen und glauben ständig lügen zu müssen, es sind schwache Menschen!
     
  28. Du spürst doch dass du das alles mit dem Neuen nicht willst, dann sag "Nein"! Wie willst du dein Leben leben? Wie willst Du es haben? Es gibt soviel zwischen Himmel und Erde? Woher sollst du dir eine Meinung bilden, wenn Du nicht weißt wie es sich anfühlt? Also ausprobieren - Du könntest in der FB bleiben so wie es dir gut tut, also nicht hinziehen, ihn seine Dinge auf die Reihe bringen lassen,ihn nicht öfter als es dein Budget erlaubt ihn zu treffen, schön langsam - und parallel könntest du dir vom "Ex" zeigen lassen, wie es ist wenn er von Beziehung spricht, soll er sich mal anstrengen, mit dem Zusammenziehen ist es nicht getan. Ihr müßt erneut daten, er soll um dich werben ohne Sex. Ich denke Männer machen das auch so, wie sollst du denn so eine Entscheidung treffen, beide sind ungewiss. Ich nehme an, die beiden wissen nicht von einander, würde ich auch so beibehalten, klingt pragmatisch, aber besser als Halsüberkopf.
     
  29. Das mag zwar und soll deinem Ego schmeicheln, aber was für ein Mensch tut sowas?

    Betrachte es mal aus Sicht dieser Frau: sie liebte ihn und glaubt, dass er sie auch liebt, auch dort hat er wahrscheinlich darauf gedrungen, dass sie zu ihm ins Haus zieht, (so wie du das nun sollst.)

    Sicher hat er ihr auch glaubwürdig vermittelt, dass sie die große Liebe für ihn sei und hat offenbar dabei gelogen (oder er lügt nun jetzt dich an).

    Und von einem Tag auf den anderen, sie weiß nicht wie ihr geschieht, wirft er sie plötzlich aus seinem Haus raus und sie steht auf der Straße. Der Mann, den sie liebte und von dem sie glaubte, dass er sie auch liebt. Von 100 % zu Null.

    Und warum? Weil er eine andere Frau kennengelernte. Nur kennenlernte !
    Ohne dich wirklich zu kennen. Total impulsgesteuert.

    Dazu passen auch Schulden. zB. Spontankäufe ohne nachzudenken.

    Ich glaube zwar nicht wirklich, dass es sich tatsächlich so ereignet hat, allerdings stellt er es vor dir so dar um dir zu imponieren, um dir ein gutes Gefühl zu geben, er verkennt dabei jedoch, welches Bild das von ihm selbst zeichnet.

    Du kannst dir sicher sein, dass es dir genauso ergehen würde, würdest du hinziehen und würde ihm eines Tages irgendeine Frau über den Weg laufen, die ihm besser gefällt.

    Sofern die Geschichte so überhaupt stimmt, macht es das Ganze jedoch nicht besser, weil er dich dann angelogen hat.
     
  30. Gut, dass Du es jetzt merkst, wo es noch nicht zu spät ist.

    Wie andere schon geschrieben haben, denke ich auch, dass es weder der eine, noch der andere ist, aber ganz besonders die FB sollte es nicht sein, das hört sich ja gruselig an!

    Gute Entscheidungen wünsch ich Dir
    w49
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)