1. Zwischen Kindern u. der Frau, die ich liebe, hin- u. hergerissen.

    Ich habe 3 Kinder und liebe sie alle über alles. Meine Frau dagegen nicht mehr. Ich habe vor einigen Jahren eine Frau getroffen, die ich beruflich immer wieder sehe. Ein, zwei Mal haben wir uns sehr nett unterhalten. Ich habe mich in sie verliebt. Mir geht es seit Jahren nicht gut und ich muss immer wieer an sie denken. Meine Frau und ich haben uns auseinadner gelebt. Aber ich will meine Kinder nicht verlieren und mit ihnen zusammenleben. wie bekommt man beides unter einen Hut? Meine Frau weis Bescheid und unabhängig von der anderen Frau fühle ich mich schlecht mit ihr zusammenzusein und immer an eine andere denken. Ich bin unglücklich und auch meine Kinder fragen mich immer warum ich immer so nachdenklich bin. Hat jeaman Erfahrung?
    M/ 46
     
  2. Die Seite wird geladen...

    • # 1
    • 21.04.2012
    • Gast
    Natürlich ist dies eine schwere Situation. Aber den Batzen und das Semmel gibt es nun mal meist nicht. Du suchst nun eine Möglichkeit alles unter einen Hut zu bringen und das wird dir nun mal nicht gelingen. Genausowenig wie es die Eierlegende Wollmilchsau gibt. Du kannst noch jahrelang so dahinleben oder eben mal einen Entscheid fällen. Wir Menschen neigen zur Bequemlichkeit und verlieren dabei wertvolle Zeit. Was wirklich richtig ist, kannst nur Du sagen, aber alles wirst du nie haben können.
     
    • # 2
    • 21.04.2012
    • Gast
    frage dich selbst, welche rolle soll die neue frau in deinem leben übernehmen, denn die hauptrolle besetzt ja weiterhin deine gesamte familie.

    benötigst du sie also nur egoistisch für deine fehelnden bedürfnisse, um dich gut zu fühlen und kraft zu tanken, dem "alten" unliebsamen familienleben noch lange standzuhalten?

    ordne erst dein leben, bevor du einer neuen frau gefühle vorgaukelst.
     
    • # 3
    • 21.04.2012
    • Gast
    Du bist seit Jahren in einer Situation die dir jetzt zwingend eine Entscheidung abnötigt. Man kann nicht alles gleichzeitig haben: eine Ehe, nach außen intakt, aufrechterhalten, während es seit Jahren gärt und es dir dabei schlecht ergeht und gleichzeitig danach trachten, eine neue Liebe nebenbei laufen zu lassen.

    Würdest du dies in die Tat umsetzen, wärest du ein schlechtes Vorbild für deine Kinder! Zudem hätte deine Frau auch die Chance eine neue Liebe in ihr Leben zu lassen, wenn ihr euch trennen würdet. Betrug, selbst wenn der Ehepartner davon in Kenntnis gesetzt würde, ist unwürdig für alle Beteiligten, einschliesslich der Kinder.

    Dusst dich entscheiden: Trennung und dann eine neue Liebe leben oder in einer gescheiterten Ehe weiter dahin vegetieren. Aber - die Nichtentschiedenheit ist ja auch eine Entscheidung!
     
    • # 4
    • 21.04.2012
    • Gast
    Was für eine komische Frage für einen erwachsenen Menschen!

    Deine Ehe funktioniert nicht mehr, Gefühle sind weg, Wiederherstellung ausgeschlossen - warum trennst Du Dich nicht sauber, reichst die Scheidung ein??

    Du hast die einmalige Chance, Deinen Kindern vorzuleben, wie erwachsene Menschen sich fair trennen.
    Stattdessen suchst Du hier eine Absolution, die Frau, in die Du Dich verguckt hast, zu Deiner Geliebten zu machen (welch unwürdige Rolle, wenn man für jemanden etwas empfindet!) .....
     
    • # 5
    • 21.04.2012
    • Gast
    Ihr habt Euch auseinander gelebt?

    Oder hast Du Dich verliebt und eminst jetzt, das Gras auf der anderen Seite des Flusses sei grüner? Ist es das wirklich (auf Dauer)?

    Ist Deine Ehe wirklich irreparabel zerstört?

    Sei vorsichtig!
    Ein Scherbenhaufen ist schnell angerichtet.
     
    • # 6
    • 21.04.2012
    • Gast
    Ist Deine Frau berufstätig, so dass die Kinder evtl. bei Dir leben können? Vielleicht legt Deine Frau ja keinen Wert darauf, ausschließlich bzw. häufiger als Du mit den Kindern zusammen zu sein, dann könnten die Kinder ggf. bei Dir bleiben.

    w/50
     
    • # 7
    • 21.04.2012
    • Gast
    Nachtrag zu soeben: Ich ging selbstverständlich davon aus, dass Du Dich scheiden lässt und es darum geht, wie Ihr das mit den Kindern regelt. Tipps, wie man sich eine Geliebte hält, musst Du hier vermutlich nicht suchen.

    w/50
     
    • # 8
    • 21.04.2012
    • Gast
    Interessant, dass du ausgerechnet im Forum "single" schreibst...

    Mal Klartext: Wenn du diese Frau tatsächlich wie du schreibst "liebst" (sehr großes Wort für Jemanden, den man nur flüchtig kennt...), dann wirst du ihr den unglücklichen Zustand als "Affairenfrau" wohl kaum zumuten wollen.

    Also gibt es doch nur 2 Möglichkeiten - vergiß diese neue Frau und auch jede Andere, stattdessen füge dich dem, dass deine Ehefrau die letzte Frau in deinem Leben sein wird.

    Oder trenn' dich, unabhängig von neuen "Möglichkeiten" und schaue DANACH, wie dein Leben bezüglich anderer Frauen weiter geht.

    Deine Kinder bleiben IMMER deine Kinder, sind irgendwann erwachsen, gehen eigene Wege.
    Du bleibst der Vater. Wie euer Verhältnis sich nach einer Trennung entwickelt hängt auch davon ab, wie du diese vollziehst.
    Wenn du "warm wechselst", deine Frau damit besonders stark verletzt, dann verlierst du das "Wohlwollen" der Kinder mit Sicherheit eher, als wenn du die Ehe unabhängig von einer neuen Partnerin beendest.
    Was "danach" dann passiert ist eine andere Geschichte. Aber hüte dich davor so zu tun "als ob" du nicht Neues am Start hattest, während du mit der Neuen schon anbändelst. Beteiligte merken es IMMER, insbesondere die Ex-Frau, wenn schon länger was "im Busch" war!
    Und Lügen verschlimmern die Verletztheit auf der anderen Seite nur noch mehr.

    w(43)
     
    • # 9
    • 22.04.2012
    • Gast
    Deine Fau wird alles ruhig und schweigsam verdauen - sie hat zu viel angst, alleine zu bleiben. Nur wenn du dich für sie und nicht für deine geliebte entscheidest, wird sie dir ihr zorn richtig zeigen. Mit dieser Frau sind dir die Hände nicht mehr gebunden, du kannst machen in deinem Leben, was du willst. Ob du gehst oder immer wieder eine geliebte sich anlegst - deine Frau wird immer schweigen. Sie liebt dich bestimmt nicht, sonst hätte sie schon längst die scheidung eingereicht. Sie will nur nicht alleine bleiben - und die Kinder wird sie gegen dich abrichten - höchstens du triffst eine entscheidung und sprichst mit den Kindern über deine liebe, die zwar wahrscheinlich nicht richtig ist, aber dafür unüberwindbar . w38
     
    • # 10
    • 22.04.2012
    • Gast
    du bist seit Jahren unglücklich, schreibst du, und bist offensichtlich nur nch der Kinder wegen mit deiner Frau zusammen. Ist es nicht so, dass Kinder so etwas doch immer merken, zumindest unbewusst? Ist es nicht besser für klare Verhältnisse zu sorgen?

    Du schreibst dass du schon seit Jahren an die andere Frau denkst. Über so einen langen Zeitraum hinweg spricht das für mehr als nur oberflächliche Gefühle. Daher würde ich auch diese evtl. wertvolle Verbindung halten und zu gegebener Zeit vertiefen. Möglichst bevor die Frau sich anderweitig orientiert.

    Die Leute die hier immer über sogenanntes "warmwechseln" herziehen, verstehe ich nicht. Es ist doch klar dass sich oft ein "fließender Übergang" ergibt und auch viel besser verkraften lässt als ein harter Cut oder überstürzte Aktionen.

    Wichtig ist den Kindern gegenüber so ehrlich wie möglich zu sein. Auch ihnen wird es am Herzen liegen dass ihre Eltern nicht über Jahre hin unglücklich sein müssen.

    w 39
     
    • # 11
    • 22.04.2012
    • Gast
    Versuche Deine Freuundin als Geliebte zu halten und bleibe bei der Familie. Für alles andere bist Du eh zu feige.
     
    • # 12
    • 23.04.2012
    • Gast
    Es ist natürlich ein Schritt, aber ich würde gerade meinen Kindern zuliebe diese Ehe auflösen. Man sollte gerade Kindern nicht eine falsche Form von Beziehung vorspielen, sondern offen damit umgehen, das es eben dazugehört sich zu trennen wenn man sich nicht mher liebt. Ich slbst habe als Junge sehr darunter gelitten und immer die nächtlichendiskussionen meiner eltern mitbekommen. Erst als ich 13 war und i die Pupertät kam waren sie der Meinung ioch würde es nun "verstehen", wenn sie sich trennen. Dann hat sich men Vater in eine ander Frau verliebt und von dem Zeitpunkt an war er nicht mher der Alte. er ist aufgeblüht und war unheimlich glücklich. Auch meine mutter fand einen neuen Partner. im nachhineien fand ich sie hätten sich viel eher trennen sollen. Ich selbst habe mich auch von meiner Frau getrennt, obwohl wir 2 Kinder zusammen haben, die es aber gut weggesteckt haben und eine gewisse Organistion akzeptieren. Ich wollte nicht das das sie eine falsche Auffassung von einer ehe kriegen und sich vielleciht davor fürchten Kinder in die Welt zu setzten, weil es sie dann für immer an den Partner "kettet". Solange du den kindern das Gefühl gibst das du immer für sie da bist und deine neue Frau kein Problem mit deinen Kindern hat ist doch alles wunderbar.
     
    • # 13
    • 23.04.2012
    • Gast
    Bin echt geschockt. Die "Neue" ist ein Hirngespinst. Du kennst sie nur oberflächlich. Sie gefällt Dir und Du lässt Deinen Emotionen freien Lauf. Deine Frau ist Mutter Deiner Kinder. Ihr seid eine Familie. Das alles willst Du zerstören für den Kick der Emotionen einer Illusion? Will Dich die "Neue" überhaupt? Eine Trennung bzw. Scheidung dauert Jahre und kostet sehr viel Geld - vor allem Dich. Denn die Kinder bleiben wie immer bei der Mutter. Du willst ja weg nicht sie.
     
    • # 14
    • 23.04.2012
    • Gast
    Hm... Wie wäre es mit diesem Erfahrungsbericht:
    gefunden hier: Gestern 19:56
    http://www.elitepartner.de/forum/bereut-jemand-sich-getrennt-zu-haben-oder-gibt-es-wirklich-nur-trennungs-erfolgsgeschichten-14500-2.html#post403485
     
    • # 15
    • 23.04.2012
    • Gast
    1. man sollte die frage richtig durchlesen bevor man antwortet
    2. wie schön, dass die welt so einfach ist und es nur schwarz oder weiß gibt
    3. am besten immer so negativ wie möglich, denn das hilft dem fragesteller natürlich am meisten
     
    • # 16
    • 23.04.2012
    • Gast
    Mein Rat an den FS: Liebe Deine Frau und Deine Kinder. Das sind Menschen die Dich lieben und Dich brauchen. Als Partner und als Vater. Hör auf mit diesen Emotionen für eine Frau, mit der Du Dich ein oder zweimal nett unterhalten hast. So labil wie Du Dich hier darstellst wirst Du eine Trennung mit drei Kindern sowieso nicht überstehen, weder finanziell noch emotional. Also lass es und kümmer Dich gefälligst um Deine Familie. Sorry, aber Du scheinst keine Freunde zu haben, die Dir das so deutlich sagen.
     
    • # 17
    • 24.04.2012
    • Gast
    ?? Ähm , entschuldigung..was wird denn hier von einer neuer Liebe und einer Entscheidung geschrieben??

    Der Fs hat geschrieben das es da eine Frau gibt die er "nett" findet und sich 2-3 mal gut unterhalten hat.. Von gegenseitiger verliebtheit steht da nix und von Liebe schon gar nicht. Warum sich deswegen trennen?

    Lieber FS

    Wenn es dich wirklich seit jahren nur deswegen so umhaut weil Du in eine Frau verliebt bist die deine verliebtheit noch nicht einmal erwidert hat, dann solltest du deine Ehe unabhängig davon prüfen und vielleicht versuchen mit deiner Frau eure Liebe neu zu entdecken..

    Eine Ehe muss nicht dem Anspruch gerecht werden sich über 50 jahre immer nur zu lieben..
    Es darf höhen und tiefen geben und er heisst "in guten und schlechten Zeiten zueinander stehen"..

    Mir scheint so als suchst Du dein vermeintliches Glück bei dieser anderen Frau die ja noch nichts anderes ist als ein "Schwarm" anstatt in dir selbst dannach zu suchen..

    m46
     
    • # 18
    • 24.04.2012
    • Gast
    Hey FS, wieso liebst Du Deine Frau nicht mehr? Sie ist die Mutter Deiner drei Kinder. Ihr seid eine starke Familie. Wegen einer illusionären Verliebtheit? Kann doch nicht sein! Oder?
     
    • # 19
    • 24.04.2012
    • Gast
    Warum geht es Dir nicht gut? Was plagt Dich genau? Ein neuer Partner ist kein Heilmittel. Liebe bedeutet Geben und nicht Nehmen. Also was hast Du Deiner neuen Geliebten zu Geben?
    Warum liebst Du Deine Frau nicht mehr? Liebe ist kein Gefühl sondern eine Haltung, ein Privileg noch dazu mit drei Kindern.
     
    • # 20
    • 24.04.2012
    • Gast
    Oh, wie interessant, das Verb "Liebe" im Imperativ! -- Also, würdest du bitte deine Frau wieder lieben? Hey, das ist doch allgemein bekannt, dass Liebe eine reine Willensentscheidung ist!

    Ich würde dem FS empfehlen, erstens mit allen Kindern unter vier Augen offen über die Probleme zu sprechen, zweitens sich sobald möglich von seiner Frau zu trennen.
    Und drittens, die Frau die ihn interessiert genauer kennen zu lernen, um auch da zu einer Entscheidung zu kommen. Vielleicht ist sie ja auch schon längst in ihn verliebt.
    Danach wird der FS sich wundern, wie schön das Leben wieder sein kann, nachdem er schon seit Jahren gelitten hat.
    W42
     
    • # 21
    • 24.04.2012
    • Gast
    Aus eigener Erfahrung als Kind kann ich nur empfehlen, sich zu trennen, wenn die Ehe - wirklich - zu Ende ist. Der Schaden des Kindes ist um ein Vielfaches größer wenn Paare nur der Kinder wegen zusammenbleiben. Denn selbst wenn ihr euch Mühe gebt, die Kindern merken dass was nicht stimmt und die Eltern eine lieblose Beziehung führen.

    Auf keinen Fall über die Probleme mit den Kindern sprechen wie hier jemand (offensichtlich kinderlos) empfohlen hat! Erst wenn man eine Trennung vereinbart hat, spricht man mit den Kindern und gibt nur die Begründung die notwendig ist damit die Kinder es verstehen und verarbeiten können.

    Ob du dich in eine andere Frau verliebt hast und ob diese deine Gefühle erwidert oder nicht, darf keine Rolle bei deiner Entscheidung dich zu trennen spielen. Hier geht es erstmal um dein Leben und wir sind in dieser Existenz um glücklich zu sein und nicht um zu leiden.

    Du schreibst nicht wie deine Frau zu dir steht. Wenn sie dich noch liebt und du denkst es besteht noch die kleinste Chance die Ehe zu retten, könntest du auch versuchen, eine offene Beziehung mit deiner Frau zu vereinbaren, d. h. du darfst (wie sie auch wenn sie will) andere Partner haben und ihr seid offen darüber. Es dürfte deinen Gefühlszustand erstmal verbessern und du bekommst mehr Klarheit. Möglicherweise hilft das zu erkennen warum ihr euch mal verliebt habt, was ihr aneinander habt und ob eure Beziehung nicht doch wichtiger für euch ist als es jetzt den Anschein hat.

    Du scheinst schon viel zu lange auf das Unglücklichsein mit deinem Leben fixiert zu sein. Aus dem Gedankentunnel musst du raus um eine Änderung deines bzw. euren Lebens herbeiführen zu können. Das Negative das du durch deine Gedanken ausstrahlst überträgt sich auch auf deine Frau. Als allerersten Schritt konzentrier dich auf das Positive das zu hast. Daraus wird sich das Weitere ergeben.
     
    • # 22
    • 24.04.2012
    • Gast
    Ich glaube da liegt das Problem vieler Ehen und Partnerschaften. Liebe ist eben doch primär Willens- und Entscheidungssache. Wer sich von Emotionen abhängig macht, ist doch nur zu bedauern. Und leider liest sich die Frage des FS auch so: jämmerlich.
    Die Kinder in diese Verirrung hineinzuziehen ist ja wohl grausam.
     
    • # 23
    • 25.04.2012
    • Gast
    Hallo Fs, ich glaube Dir kein Wort. Du sagst Du würdest Deine Kinder lieben aber gefährdest leichtfertig den Zusammenhalt Deiner Familie. Du fragst uns hier in der Rubrik Single obwohl Du Familie hast. Du sagst, Du bist verliebt, hast die Dame Deines Herzen aber nur ab und zu gesehen und Dich ein/zweimal nett mit ihr unterhalten. Was ist das für eine schräge Geschichte?
    Deine Illusion des Verliebtseins sind einfach nur sexuelle Wünsche oder emotionale Anhänglichkeit, das ist keine Liebe! Bei Dir hat sich das sogar zu einer zwanghaften und disharmonischen emotionalen Abhängigkeit von diesen schrägen Ideen entwickelt Mann Mann Mann, was kann Dir helfen?
     
    • # 24
    • 25.04.2012
    • Gast
    es würde sicher einen Weg geben, die Kinder auch nach einer Trennung oft zu sehen und es gäbe auch weiterhin die Chance, ein gutes Verhältnis zu ihnen zu haben. Warum denn nicht?

    Mit einer Partnerin zusammen zu bleiben die man nicht mehr liebt und die einem vielleicht sogar auf die Nerven geht, Tag für Tag, kann nicht die Lösung sein.

    Manchmal gibt es notwendige und richtige Entscheidungen im Leben, bei denen es sich nicht vermeiden lässt, eventuell andere menschen zu verletzen.
     
    • # 25
    • 07.05.2012
    • Gast
    @FS:

    hier sind die verschiedensten Antworten aufgetaucht. Was machst du nun, wie hast Du dich entschieden?
     
    • # 26
    • 17.07.2012
    • Gast
    wie kann man sich nach nur ein- zweimal nett unterhalten verlieben, geht das?

    Warum siehst du die alternative Kinder - neue Partnerin? das ist doch kein entweder-oder.
    es ist sicher problematisch, aber es kommt bestimmt sehr selten vor dass man nur wegen neuem partner/in seine Kinder verliert. irgendwnn verstehen die das auch.

    oder bleibst hatl solange bei deiner frau bis die kinder erwachsen u. aus dem haus sind. bis dahin bist du aber nicht mehr der jüngste schätze ich mal

    m/48
     
    • # 27
    • 18.07.2012
    • Gast
    Ich kann Gast 26 nur zustimmen. Noch bist Du jung genug, um Deinem Leben eine andere Richtung zu geben. Es lohnt ich. Ich habe viel zu lange in einer unglücklichen Ehe ausgehalten. Das kann ich keinem raten. Es wird nur schwerer, teurer und die Kräfte lassen mit dem Alter nach. Die meisten meiner Freunde und Bekannten (ich auch) haben sich aus einer unglücklichen Ehe gelöst. Das war für keinen einfach. Es hat aber auch keiner nachträglich bereut. Es ist, wie einen Berg zu besteigen. Wenn man oben ist, überkommt einen ein großes Glücksgefühl. Ich kenne keinen Mann, der durch eine Trennung seine Kinder verloren hat. Einige haben sie in ihrem Haushalt, andere sehen sie regelmäßig. Sprich mit ihnen - nachdem Du die grobe Richtung mit Deiner Frau besprochen hast.
     
    • # 28
    • 22.07.2012
    • Gast
    hallo lieber FS, in dieser Situation musst du auf dein herz hören und alles andere was die vernunft sagt oder irgendwleche Bedenken, muss hinten an stehen.

    alles gute
     
    • # 29
    • 24.07.2012
    • Gast
    ich, M, habe einen guten Freund, der in der gleichen Situation ist. Nur dass es zwei Kinder sind, beide noch in der schule. Er kann sich nicht durchringen und kann zusehen wie es ihm schlechter geht von Monat zu monat. Er sagt mit seiner frau ist es die Hölle aber kann sich nich vorstellen die kInder nicht mehr zusehen. Ratschläge nimmt er leide rnicht an.

    M/45
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)