1. Zwischenbilanz der ersten Flirt-Saison

    Mit den wärmeren Temperaturen sind meine Hormone aus dem Winterschlaf erwacht, was mich zu einer erneuten Anmeldung auf einem Datingportal bewogen hat. Dabei haben sich für mich schnell ein paar interessante Kontakte ergeben.
    Im Moment stehe ich vor folgender Zwischenbilanz dieser Flirt-Saison:
    Mann A hat noch während des ersten Dates deutlich gemacht, dass er sich mit mir "mehr" vorstellen kann, während ich von ihm überhaupt nicht begeistert war. Mann B stört sich an meinem Kind und fängt Affäre mit anderer an, die ihn dann abblitzen lässt. Nun wollen wir uns doch mal treffen... Mann C, auf den ich richtig abfahre, gibt sich zurückhaltend und sucht munter weiter, obwohl er ein 2. Treffen in Aussicht gestellt hat. Ich warte und warte... Mann D beharrt auf Kennenlernen trotz großer Entfernung, um dann damit herauszurücken, es hätte sich überraschend ein sehr netter Kontakt um die Ecke ergeben.
    Ich weiß nicht, wie das alles enden wird.
    Mal wieder habe ich genug vom Online-Dating und ziehe mich zurück. Ich bin genervt und will mich auf Dinge konzentrieren, die mir Freude bereiten - ohne Mann!
    Früher habe ich den Mann gesehen, wir haben uns in die Augen geschaut, erkannt, gedatet und wurden ein Paar. Da gab es wenig Zweifeln oder Zaudern, wie ich es aktuell erlebe. Es flutschte einfach. Warum ist es heute so kompliziert?!?

    Wie viele Dates tut Ihr Euch an und wie lange wartet Ihr auf eine Antwort des Favoriten?

    Wie sehen Eure Bilanzen nach ein paar Monaten Online-Dating aus?
     
    • # 1
    • 05.05.2014
    • Gast
    Liebe FS,

    Du hast bereits 4 Personen kennengelernt? Ist doch gut!

    Meine Bilanz (in der Altersgruppe 25-30) ist eher so, dass ich 20 Frauen angeschrieben habe, bislang 2 abgesagt und 18 gar nicht geantwortet haben. In meiner Altersklasse wollen die Frauen scheinbar gar keinen Partner finden, sondern nur ihren Marktwert abschätzen und wenn nicht gerade der Traumprinz (mit dem dicken Portemonai) anklopft, lassen sie alle anderen abblitzen. Es geht nur um Status und Optik..

    Dagegen finde ich deine Bilanz sogar schon hinnehmbar und hält ja gewisse Optionen offen und lässt Mut und Motivation zu, sehr bald einen guten Partner zu finden..
     
  2. Weil wir alle an Jahren und Erfahrungen dazugewonnen haben. Daher geht man eben keine halbgaren Beziehungen mehr ein.

    Und dann machst Du es auch noch unnötig kompliziert:

    Das kannst Du Dir sparen! Damit bist Du nur der Trostpreis

    Das kommt halt vor. Wo ist das Problem?

    dito

    Was heisst das? einfach nur Paralellkontakte oder so richtig durch die Gegend P....

    Tschuldige liebe FS, aber Du gibst schon recht flott auf. Online musst Du halt ein bisschen mehr aussieben. Du datest auch Menschen die Du im RL nicht gedatet hättest. Einfach weil Du im RL die Person erst kennenlernst und erst dann ein Date ausmachst wenn Du Dich interessant findest.

    Wirklich gruselig ist da irgendwie nix. Ich denke halt Dass Du Dich möglicherweise einfach zu sehr auf diesen Mann C versteift hast.
     
    • # 3
    • 05.05.2014
    • Gast
    Um es mal ganz direkt und hart zu sagen. Es liegt womöglich an Dir, dass es nicht mehr so gerade wie früher läuft.

    Denn während jemand der, der Dir klar zu verstehen gibt, dass er Dich "will" (Mann A) sofort uninteressant für Dich ist, zerbrichst Du Dir über die diejenigen den Kopf, die Dich warmhalten (C-D).

    Ich vermute, dass Du über 30 bist. Das, was Du erlebst, ist nichts anderes, als was Männer in ihren 20ern zahlreich von Frauen erleben, solange diese äußerlich in Blüte stehen und es sich aussuchen können.
    Wenn Männer dann beruflich gut stehen, aber Frauen nicht mehr wie 23 aussehen, realisieren einige Männer, dass es nun sie sind, die die Wahl haben. Und einige nutzen das eben aus, wie die Damen in ihren 20ern.

    Einige Frauen verpassen diesen Wandel meinem Eindruck nach, und sind dann ab Ende 30 oder schon zuvor frustriert, dass der Prinz einfach nicht mehr bleiben oder gar nicht erst auftauchen will.

    Und ein Typ der halbwegs aussieht und gut gestellt ist, findet zig AE Frauen, die ihn "wollen".

    Vielleicht musst Du Deine Vorstellungen einfach mehr Deiner Lebensrealität anpassen, um bei der Suche erfolgreich zu sein.
    Dazu gehört es meiner Meinung nach auch, sich nicht vier gleichzeitig an der Angel zu halten, sondern sich mal auf einen erreichbare Person zu konzentrieren.
    Und was Deine eigentliche Frage betrifft.
    Wenn ich so an das Dating herangehen würde, wie Du, hätte ich sicher auch keinen Erfolg, bei dem Versuch jemanden zu finden.


    m/35
     
    • # 4
    • 05.05.2014
    • Gast
    Dann kann man dir nur gratulieren, denn du hattest früher offensichtlich sehr viel Glück.

    Das was du jetzt erlebst ist auch für viele sehr interessante und attraktive Frauen die Realität: es passt nicht mit jedem.

    Wahrscheinlich muss auch jeder sein Medium finden. Online kam ich zu zwei wunderschönen Partnerschaften, die eine dauert gerade an ;-) Gleich jeweils beim 1. Date ein Volltreffer.
    Live hatte ich eher die typischen Probleme: Affärensucher, vielleicht - vielleicht auch nicht, Bindungsphobiker..... ja, angesprochen wurde ich oft, nur gepasst hat es selten.
     
    • # 5
    • 05.05.2014
    • Gast
    Liebe FS, hier können wir uns getrost die Hand geben: auch ich dachte, okay, Frühling, das wird’s !! Nach wenigen Wochen Online-Dating hatte ich auch genug. Meine Kandidaten könnten fast mit den deinen austauschbar sein, überall bei den Herren diese Zweifel, diese Vorstellungen, hinter dem nächsten Baum stünde DIE optimale(re) Kandidatin, die mal eben noch schnell auszuprobieren wäre … Will ich alles nicht. Verlorene Zeit, verlorene Moneten.

    Dann habe ich mal etwas tiefer in die Tasche gegriffen und bei einer angesehenen überregionalen Zeitung eine originelle Anzeige geschaltet. Die Resonanz war riesig (und alles innerhalb von zwei Wochen, also nicht monatelanges im Salat stochern), mir gefielen am Ende drei der Herren ziemlich gut, am Ende blieb einer übrig: toller Mann, viel passt, bis jetzt ist es fast unwirklich schön. Mal sehen, was draus wird. w
     
    • # 6
    • 05.05.2014
    • Gast
    Liebe FS

    ich flirte im Frühling im RL. Das genügt.
    Ich komme auf 10 Okkasionen pro Woche.
    Wozu sollte ich OL daten ?
     
    • # 7
    • 05.05.2014
    • Gast
    Liebe FS.

    Ich sehe das ähnlich wie meine Vorgänger. Bei mir ist es bspw. ähnlich wie bei #1.
    Ich schreibe und schreibe, ich versuche mich sehr höflich, fair und freundlich zu verhalten. Nicht zu viel Druck aufzubauen sondern einfach nur ins Gespräch zu kommen. Nicht mehr und nicht weniger.

    Aber was ich bekomme, wenn ich was bekomme sind diese tollen vorformulierten Absagen die bloß keinen Ärger bei mir provozieren sollen... Der Rest gibt nicht mal eine Antwort.

    So langsam frage ich mich, ob die Frauen das was die Frauen in Ihren Profilen und "Sie über sich" schreiben wirklich stimmt oder da irgendetwas anderes dahinter steckt?

    Und du als Frau meckerst wenn du 4 Männer zur Auswahl hast. Ich meine du musst es auch mal anders herum sehen. Auch Männer haben Ansprüche an Frauen. Und ehrlich gesagt, ist eine Frau mit einem Kind nicht immer die erste Wahl, denn auch Männer wollen Familien gründen. Das soll jetzt nicht böse klingen aber nicht unbedingt jeder möchte das Kind eines anderen groß ziehen? (Wie gesagt nur ehrlich gemeint).

    Ich denke wichtig ist, dass die gröbsten Dinge stimmen und der Rest ergibt sich. Da kann mehr dahinter stecken und wenn nichts dahinter steckt, dann kann man das nach dem 3., 4. oder 5. Date immer noch absagen.
     
    • # 8
    • 05.05.2014
    • Gast
    Auch wenn es politisch unkorrekt ist, aber das ist so!

    Bei AEs >35 Jahre habe ich nahezu eine 100% Antwortquote und wenn es bis zum Treffen kommt hinterher mindestens eine 3/4 Quote von Damen, die mich unbedingt wiedersehen wollen. (sogar, wenn das Treffen eigentlich auch von ihrer Seite her als "schlecht gelaufen" bewertet werden müsste)

    Liebe FS, das was Du im Eingangsposting beschreibst ist für eine Alleinerziehende gar nicht so schlecht! Da ist Potential!

    m44
     
    • # 9
    • 05.05.2014
    • Gast
    Danke für all Eure aufschlussreichen Kommentare... ich freue mich schon sehr auf weitere!

    Eines wollte ich definitiv nicht lostreten: eine Diskussion, ob man es mit Kind schwerer hat, einen Mann zu finden.
    Hier gilt aus meiner Sicht: ein Mann, für den mein Kind ein Problem darstellt, wäre auch ohne Kind für mich keine Option!
    Entweder will er mich und nur mich, dann managen wir die Situation, so dass alle glücklich werden, oder er kann es lassen. Sicher werde ich mich darauf einstellen und genug Freiräume für eine Beziehung schaffen, so dass eine neue Liebe gedeihen kann.


    Männer, denen ich nicht geantwortet habe, hatten entweder unvorteilhafte Fotos, Texte, Pseudonyme gewählt (ich wundere mich bisweilen, wie viele sich selbst untergraben!), langweilige, läppische bis frivole Nachrichten formuliert oder passten augenscheinlich von Lebensstil, Interessen, Äußerem nicht.
    Auch ich habe von Männern keine Antworten bekommen, nicht mal auf höflich Nachfrage! Das respektiere ich.
    Ich bin auch nicht jedermanns Typ und polarisiere. Man(n) mag mich oder nicht. Das kenne ich schon...
    Warmhalten lasse ich mich ungern. Mann B treffe ich aus rein platonischem Interesse, und er hat dem so zugestimmt.

    Ansonsten muss ich mich wohl gedulden und hoffen, dass bei dem zögerlichen Herrn C und der Warterei eine "gute Wahl" herauskommt, wenn es nicht ein Atemholen für einen neuen Anlauf ist!

    Die FS
     
    • # 10
    • 05.05.2014
    • Gast
    Hey Du Glückliche,

    ich (50) habe in den vergangenen 10 Monaten 1 Mann getroffen. Er war, was Optik angeht, vom Foto und RL so weit auseinander wir unsere übernächste Galaxie zur Milchstraße. Aber auch sein Gehabe und Gerede - das genaue Gegenteil vom Profil. Hm ....

    Die übrigen "Kontakte" bei EP kann man auch vergessen. Ich habe das zweifelhafte Glück zu min. 70% von den Alten (min. 12 - 30 Jahre älter) angeschrieben zu werden, die ja noch sooooo jung ausschauen. Wenn dann mal einer in meiner Altersgruppe ist (49-55), beantworte ich brav die Fragen, schalte mein Foto frei und was kommt? Nichts mehr. Also lösche ich dann nach ca. 2 Wochen das Profil.

    Aber im Netz ist es ja so wunderbar anonym. Da ist es ja mittlerweile normal geworden.

    Ne - das tue ich mir nicht mehr an. Ich habe daher beschlossen, das ich lieber Single bleibe. Wenn ich einen im wahren Leben treffen sollte - gut, wenn nicht - auch gut. Ich mach mir keinen Stress mehr.
     
    • # 11
    • 05.05.2014
    • Gast
    Ich bin 50 und habe oft über Onlinebörsen gedatet. Deine Erfahrungen sind schon die richtigen Empfindungen. Die Herren verhalten sich oft nicht nachvollziehbar.

    Viele wollten bei mir ein zweites Date, trotz Teenykind. Somit hat mein Vorschreiben in diesem Punkt unrecht. Ein Kind ist für eine Frau kein Makel.

    Es passt aber tatsächlich selten und das hat mir auch nie gefallen. Es frustriert ungemein. Vor allem, wenn diese Phase anhält. Ich habe mich nur einmal in immerhin 6 Jahren ernsthaft verliebt. Die Beziehungen (mind. 1 Jahr), die ich einging, entstanden ohne!!! erste Verliebtheit.

    Inzwischen habe ich im Bekanntenkreis gefunden, daher lief es gänzlich anders. Onlinedaten ist frustrierend aber leider die beste Möglichkeit. So viele Leute lerne ich nicht im sonstigen Leben kennen.

    Trotzdem empfehle ich weiter machen, irgendwo ist der Prinz, vielleicht nicht auf einem Ross und auch nicht mit Reitkünsten versehen, aber dennoch Jemand, der Dich glücklich machen könnte.

    Ich würde allerdings heute schneller von den Typen die Finger lassen, die sich unnahbar geben und für mich nicht offensichtlich was FESTES suchen, wo auch eine schnelle Entwicklung erkennbar ist. Lass Dich von diesen "Wartenden" nicht zu lange aufhalten!

    Aussehen ist uninteressant, aber er darf durchaus auch gutausssehend sein! :)
     
  3. Bei vier Kontakten ist noch nicht die gegenseitige große Liebe ausgebrochen: Das ist vollkommen normal!
    Hier haben schon viele Leute geschrieben, dass ein erstes Date allenfalls dazu dient, herauszufinden, ob beide Seiten Interesse an einem Kennenlernen haben. Allein die Tatsache, dass diese Männer genau wie Du auf Partnersuche sind, heißt doch nicht, dass sofort die Chemie stimmen muss.
    Als ich damals datete, hat mich ungefähr jeder zehnte Mann nach dem ersten Date näher interessiert. Umgekehrt war es ähnlich. Dann mussten die Interessenlagen nur noch zusammenpassen...
     
    • # 13
    • 05.05.2014
    • Gast
    Mal davon abgesehen, dass es ja auch von der Alterklasse der Suchenden und dem Alter der Kinder abhängt, je nach dem mit welcher Wahrscheinlichkeit auf beiden Seiten Kinder da sind. Was aber in den 30ern und davor mehr bei partnersuchenden Frauen als bei partnersuchenden Männern, so meine Beobachtung, der Fall ist. So passt man sein Suchraster der Gerechtigkeit und Vernunft halber später eben den Realitäten an.

    So haben mich Du und die FS aber offenbar missverstanden.
    Wer als Mann Frauen mit Kindern datet, gehört schon zur (meinem Umfeld nach sehr kleinen) Gruppe von Männern, die, - vorausgesetzt das Profil der Frau war wahrheitsgemäß, wenn nicht, wäre sie eh unten durch - sich eine Partnerschaft mit einer AE Mutter vorstellen können.
    Und da es sich dabei um eine vergleichweise kleine Gruppe handelt, und je jünger die Männer desto weniger sind das, es aber wesentlich mehr (junge) AE Mütter gibt. So kann es sich diese kleine Gruppe aussuchen, für welche Frau sie sich entscheidet.
    Und je mehr Anforderungen die Frauen an solch einen Mann stellen, desto größer sein Wert und umso mehr Frauen reißen sich um ihn, der mit vielleicht Anfang/Mitte 30 und ohne Kind nicht nur eine AE Mutter nehmen würde, sondern auch noch Status hat, vernünftig aussieht und ein anständiger Typ ist.

    Das weibliche Äquivalent dazu wäre ein 23jähriges Supermodel, das ihrem Durchschnittsmann treu, ehrlich und verlässlich ist, obwohl ihr nebenbei 50 Männer gleichzeitig den Hof machen.


    m/35
     
    • # 14
    • 05.05.2014
    • Gast
    Wenn man wirklich eine passende Person finden will, sollte es wohl so jeder 5. oder eher jeder 10. beim date sein.... und vorher fallen bereits 90% weg, wo es nicht mal zum date kommt.

    man kann sich dann ausrechnen, wieviele personen man anschreiben oder mit welchen man schreiben muss über wochen bis man vielleicht auf die richtige triffft... grob geschätzt sagen manche, dass es 6 monate dauert in SB, bis man ernsthaft jemanden trifft, der passen könnte..
     
    • # 15
    • 05.05.2014
    • Gast
    Im Frühling geht man raus! Vielleicht hier liegt Dein Problem?

    Du sollst es nicht kompliziert nehmen. Single-Frauen sind halt wählerischer als in jungen Jahren und denken vor allem langfristig. Sie haben höhere Ansprüche und sind weniger kompromissbereit, wenn es um die Liebe geht. Warum nicht, wenn man viel zu bieten hat ;-)?

    Man sollte die persönliche Reife und seinen Erfahrungsschatz als eine Bereicherung für eine Partnerschaft auf gleicher Augenhöhe sehen. Mit meinen 20 J. glaubte ich nicht daran, dass Frauen mit 30 oder 40 J. die schönsten Zeiten ihres Lebens erleben. Aber jetzt glaube ich es wirklich.

    Lass Dich von irgendwelchen 4 Männern nicht frustrieren und dazu noch über das Online-Kennenlernen. Das ist nicht der Rede wert. In Deinem Fall würde ich meine Kriterien neben den persönlichen Eigenschaften des Mannes auf einem AE-Vater mit einem Kind oder einem kinderlieben Mann setzen.
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)