Date-Verhalten heute: Klassisch-konservativ trifft modern

von: Beatrice Bartsch , 26. Oktober 2018

Moderne Rollenbilder hin oder her – beim Daten und Kennenlernen steht klassisches Verhalten für viele Singles noch immer hoch im Kurs, zeigt die ElitePartner-Studie. Auch in der Praxis sind es eher die Männer, die den ersten Schritt wagen. Wenn es aber um die Rückmeldung nach dem Date oder das Teilen der Rechnung geht, verhalten sich Frauen zunehmend emanzipiert – ein Mix, der Verwirrung stiftet.

Am Anfang konservativ: Zwei von drei Frauen mögen klassisches Verhalten beim Date

Die Rolle des Mannes in einer Partnerschaft hat sich gewandelt. Für neun von zehn Frauen gehört es heute zum Mann-Sein dazu, ein liebevoller Partner zu sein und Gefühle zuzulassen. Beim Kennenlernen und Daten zählt dennoch weiterhin Altbewährtes: Tür aufhalten, Mantel abnehmen, Blumen mitbringen. Zwei Drittel der Single-Frauen stehen auch im Jahr 2018 auf klassisches Verhalten beim Date (66 Prozent). Jüngere sogar mehr als Ältere: 69 Prozent der Single-Frauen unter 30 Jahren träumen in der Dating-Phase von einem Gentleman, bei den über 60-Jährigen sind es dagegen nur noch 51 Prozent. Das männliche Geschlecht scheint sich mit dieser Erwartung aber ganz wohl zu fühlen: 61 Prozent der Single-Männer geben an, dass sie klassisches Verhalten beim Date befürworten.

Jede fünfte Single-Frau spricht interessante Männer aktiv an

Knapp jede fünfte Frau (19 Prozent) ergreift beim Kennenlernen selbst die Initiative und spricht interessante Männer aktiv an. Umgekehrt geben sich 29 Prozent der Männer einen Ruck und gehen, zum Beispiel in einer Bar, auf eine interessante Frau zu. Ein Viertel der Single-Frauen und -Männer versucht zudem durch Blickkontakt einen Flirt zu initiieren. Das heißt aber auch: Der Großteil der Männer und Frauen lässt Gelegenheiten meist ungenutzt – und es kommt gar nicht erst zum Kennenlernen.

„Offensiv zu flirten und Interesse am anderen zu bekunden, geht auch immer mit dem Risiko einher, keine positive Resonanz zu erfahren“, erklärt Diplom-Psychologin Lisa Fischbach von ElitePartner.. „Daher ist das Einladen durch Blickkontakte für viele eine sichere Strategie. Dass Frauen häufiger ihr Gesicht wahren wollen und auf die Initiative des Mannes warten, liegt noch immer zu einem gewissen Teil an der gesellschaftlichen Bewertung und der damit verbundenen Sorge, den guten Ruf verlieren zu können. Bei der Partnersuche im Internet fühlen sich viele dagegen sicher und sind dementsprechend auch motiviert, den ersten Schritt zu machen.“

Berührt, verführt: Zärtlichkeiten gehen häufiger vom Mann aus

Klappt es doch mit dem Date, übernimmt auch im weiteren Verlauf häufiger der Mann die Initiative. Während 51 Prozent der Single-Männer ein Kompliment machen, wenn ihnen eine Frau gut gefällt, lassen sich nur 31 Prozent der Single-Frauen dazu hinreißen. Beim ersten Kuss sind die Rollen offenbar nicht eindeutig verteilt – im Vergleich liegt auch hier die Initiative etwas mehr bei den Männern: Jeder vierte Single-Mann findet, dass der erste Kuss „meist“ von ihm ausgeht. Frauen übernehmen nur zu acht Prozent diese Rolle. Auch beim Sex sind Männer häufiger die treibende Kraft als Frauen: 26 Prozent der Single-Männer und acht Prozent der Single-Frauen übernehmen meistens selbst den ersten Schritt in Richtung Sex. Und wenn es darum geht, dem Partner die Liebe zu gestehen, wartet jede vierte Single-Frau damit, bis der Partner zuerst „Ich liebe dich“ gesagt hat.

Alte Muster brechen langsam auf: Frauen legen Wert auf geteilte Rechnungen

Doch nicht in jeder Hinsicht ruhen sich Frauen auf traditionellen Dating-Rollen aus. Insbesondere wenn es darum geht, sich nach einem schönen gemeinsamen Abend zurückzumelden, gehen Single-Frauen genauso selbstbewusst den ersten Schritt (66 Prozent), wie Single-Männer (65 Prozent). Insbesondere jüngere Single-Frauen werden aktiv: Zwischen 30 und 39 Jahren melden sich sogar mehr Single-Frauen (74 Prozent) als Single-Männer (68 Prozent) nach einem guten Date zeitnah bei ihrem Gegenüber. Und auch beim Thema Rechnung zeigen sich Single-Frauen zunehmend emanzipiert: 45 Prozent befürworten eine geteilte Rechnung beim Date, nur noch jeder vierten Single-Frau ist es wichtig, eingeladen zu werden.

„Das ausgeprägte Bedürfnis von Frauen, die Rechnung beim Date zu teilen, ist als symbolischer Ausdruck emanzipierten Verhaltens zu verstehen“, so Diplom-Psychologin Lisa Fischbach von ElitePartner. „Frauen zeigen sich unabhängig, brechen bewusst Geschlechterstereotype auf. Zudem streifen sie die defensive Rolle der Wartenden ab und melden sich nach dem Date selbstbewusst zurück, gehen dafür auch ein Korbrisiko ein. Frauen zwischen 30 und 39 sind sogar initiativer als Männer, oft wissen sie, was sie wollen und zeigen das auch. Da jedoch in einigen Bereichen in vielen Frauen noch eine traditionelle Dating-Seele wohnt, kommt es schnell zu Unsicherheit und Missverständnissen zwischen den Geschlechtern. Deshalb gilt: Nicht vorschnell bestimmtes Verhalten als Zurückweisung interpretieren, sondern offen aufeinander zugehen.“

Keine Lust auf Überraschungen: Online-Recherche vor dem Date gehört für viele dazu

Ein weiterer Schritt in Richtung modernes Dating: Seinen Date-Partner online und in sozialen Netzwerken zu suchen und zu recherchieren ist für viele heute selbstverständlich. 42 Prozent der Singles unter 30 Jahren recherchieren vor dem Date im Internet ihr Gegenüber. Aber auch ältere Singles lassen sich immer seltener überraschen: Ein Viertel der Singles zwischen 50 und 59 Jahren sucht den Date-Partner vorher im Internet (24 Prozent) und auch bei den über 60-Jährigen sucht knapp jeder Fünfte (19 Prozent) online nach Informationen über den potenziellen Partner.

 

„Angenommen Sie sind gerade auf der Suche nach einem neuen Partner: Inwieweit treffen die folgenden Aussagen auf Sie persönlich zu?
  Gesamt Frauen Männer
Gefällt mir ein Date, melde ich mich zeitnah 66,2 64,5 67,9
Ich mag »klassisches« Verhalten beim Date (z.B. Tür aufhalten, in den Mantel helfen) 63,6 66,1 60,8
Ich finde es gut, wenn man beim Date die Rechnung teilt 42,1 44,9 38,9
Wenn mir jemand gut gefällt, mache ich ein Kompliment 40,4 31,4 50,6
Vor einem Date recherchiere ich online über mein Gegenüber 36,5 37,1 35,9
Ich lade beim Date meistens ein 25,7 6,4 47,2
Ich initiiere einen Flirt, in dem ich jemanden lange anblicke (z.B. in einer Bar) 24,8 24,9 24,5
Ich spreche jemanden an, wenn ich ihn interessant finde (z.B. in einer Bar) 24,0 19,4 29,1
Ich sage erst »Ich liebe dich«, wenn mein neuer Partner es gesagt hat 22,5 24,2 20,7
Ich lege Wert darauf, beim Date eingeladen zu werden 17,5 24,3 10,1
Beim ersten Sex ergreife ich meist die Initiative, mache den ersten Schritt 16,5 7,7 26,2
Meist geht der erste Kuss von mir aus 16,1 8,3 24,9
Befragt wurden 5.628 alleinstehende erwachsene deutsche Internetnutzer. Angaben in Prozent.

 

Jetzt kostenlos anmelden

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzhinweise. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich).