Mann erhebt sich zur Hochzeitsrede und spricht Tost aus

„Auf das glückliche Brautpaar!“ – Sechs Tipps für gelungene Hochzeitsreden

von: ElitePartner Redaktion , 29. März 2012

Der Bund fürs Leben wird gern auch verbal besiegelt. Hochzeitsreden gehören einfach zum feierlichen Rahmen! Nur wer sagt eigentlich wann was – und welche No Gos sollten Sie als Redner unbedingt vermeiden?

Kalte Füße bei der Hochzeit, obwohl Sie selbst gar nicht heiraten? Das kann nur an der Rede liegen, die Ihnen zum Beispiel als Trauzeuge bevorsteht. Mit unseren Tipps werden Sie Ihren großen Auftritt bravourös meistern!

1. Wer hält auf Hochzeiten eigentlich eine Rede?

Traditionell halten der Brautvater (als Erstredner), der Vater des Bräutigams und die Trauzeugen eine kleine Rede, in der sie einige Worte sowohl an das Brautpaar als auch an die Hochzeitsgesellschaft richten. Auch der Bräutigam ergreift danach kurz das Wort. Länger als fünf bis zehn Minuten sollten die jeweiligen Ansprachen jedoch nicht dauern – und von einem Zeremonienmeister, zum Beispiel vom Trauzeugen, koordiniert werden. Für das richtige Timing sollten Sie wissen: Hungrige Gäste erweisen sich als ungeduldige Zuhörer. Die Reden sollten daher erst nach dem Essen auf der Tagesordnung stehen.

2. Erwartungshaltungen klären!

Wenn Sie zum Kreis der Trauzeugen, engen Freunden oder Verwandten gehören, sollten Sie mit dem Brautpaar absprechen, ob diese sich eine Rede von Ihnen wünschen. Wenn Sie um keinen Preis das Wort vor den anderen Gästen erheben möchten, können Sie Ihre Bedenken äußern und dürfen sicher Verständnis erwarten. Wenn Sie eine Rede halten möchten, fragen Sie ruhig, welchen Tenor sich das Brautpaar wünscht, damit Sie sicher die richtigen Worte treffen. Fröhlich und erfrischend sollte Ihre Rede in jedem Fall sein – und von Herzen kommen.

3. Was soll ich bloß sagen?

Notieren Sie, was Sie mit dem Brautpaar verbindet, wie Sie die Beziehung bisher begleitet und seine Liebe erlebt haben und was Sie den frisch Vermählten für die Zukunft wünschen. Versuchen Sie, beim Niederschreiben Ihrer Gedanken Ihre eigenen Worte zu finden und möglichst lebendig, prägnant und bildhaft zu formulieren. Wählen Sie lieber kurze Sätze. Bitte keine Floskeln! Mit einem verbalen Augenzwinkern frischen Sie Ihren Text auf und entlocken den Gästen ein Schmunzeln.

4. No Gos bei der Hochzeitsrede

Als Redner sollten Sie sich beim vorherigen Sektempfang zurückhalten: Ein Glas reicht, um die Zunge zu lockern, mehr Alkohol könnte verhängnisvoll sein. Inhaltlich tabu: Bemerkungen über das Vorleben der Ehepartner, vermeintlich „lustige“ Beziehungsinterna oder altkluge Belehrungen. Übrigens, auch wenn Hollywood es anders propagiert: Es ist verpönt, mit einem Löffel ein Glas zum Klingen zu bringen, um sich Gehör zu verschaffen. Halten Sie Ihr Glas auch nicht in der Hand: Es wird erst zum Schluss der Rede erhoben. Und dann empfiehlt es sich nicht, ein unwürdiges „Prost“ in den Raum zu schmettern, sondern zum Beispiel einen Toast wie „Auf das glückliche Brautpaar“ auszusprechen.

5. Rhetorik: Übung macht den Meister!

Sobald Sie Ihre Rede zu Papier gebracht haben, sollten Sie den Vortrag üben. Am besten mit Publikum, das Ihnen Feedback gibt. Artikulieren Sie sich klar und deutlich, sprechen Sie langsam, statt den Text möglichst schnell runterzurattern. Legen Sie rhetorische Sprechpausen nach einer scherzhaften Bemerkung oder rührenden Anekdote, um sich die Reaktion vom Publikum „abzuholen“. Blicken Sie dabei in die Runde und nehmen Sie Kontakt zu Ihren Zuhörern auf. Setzen Sie dabei auch Mimik und Gestik ein. Dafür kann eine Generalprobe vor dem Spiegel nicht schaden!

6. Wenn es ernst wird…

Erheben Sie sich, um Ihre Rede zu beginnen. Sprechen Sie zuerst die Hauptpersonen des Abends an: „Liebes Brautpaar, liebe Eltern…“Bemühen Sie sich, frei zu sprechen. Um bei der Aufregung des großen Tages eine kleine Sicherheit in der Hand zu haben, können Sie sich wichtige Eckpunkte Ihrer Rede notieren. So finden Sie jederzeit den Faden wieder, kommen aber auch nicht in Versuchung, die Rede komplett abzulesen.

Jetzt kostenlos anmelden

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzhinweise. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich).