Steffen und Monika

Geschäftsführer, 50 und Ärztin, 44 aus Baden-Württemberg

Steffen und Monika

Geschäftsführer, 50 und Ärztin, 44 aus Baden-Württemberg

„Wir können uns stundenlang über Essen und Wein unterhalten“

Mehr Offenheit für den Wohnort des Partners kann zur großen Liebe führen: Diese Erfahrung machte Steffen, als er seinen Suchradius erweiterte und in Monika eine Gleichgesinnte fand. Eine Partnerin, die gute Küche und kulinarische Erlebnisse genauso schätzt wie er. Mit einer Liste an Date-Ideen für Genießer eroberte er ihr Herz. Vom ersten gemeinsamen Abend beim italienischen Dinner bis zur kulinarischen Bucket-List teilen Steffen und Monika nicht nur ihren guten Geschmack, sondern inzwischen auch ein Zuhause zu zweit.

„Wir hatten erwartet, dass wir länger suchen“

„Monika hatte nach sechs Jahren Studium endlich wieder den Kopf frei für die Liebe. Nach einem Osterfest allein zu Hause entschied sie spontan, sich bei ElitePartner anzumelden. Sie erwartete nicht unbedingt sofort die große Liebe, wollte vor allem erst einmal wieder mit dem Dating anfangen. Zur gleichen Zeit – 150 km weiter – suchte ich nach einer offenen, humorvollen und gutaussehenden Frau, die meine Interessen teilt. Am liebsten mit dunklen Locken! Wir beide stellten uns auf eine längere Suche ein. „Einem Menschen begegnen, dessen Herz für die gleichen Dinge schlägt – und das auf allen Ebenen. Ein unrealistischer Traum!“ Dachten wir zumindest bis zu dem Moment, als wir uns kennenlernten.

„Mit kulinarischen Dating-Ideen traf ich mitten in ihr Herz“

Fast wäre es bei dem Traum geblieben: Monika wollte nur im Umkreis von 50 km daten, ich zog den Kreis auch nur 100 km um mich. Aus einer Laune heraus, stellte ich aber einmal einen größeren Radius ein und stolperte dabei über Monikas dunkle Locken. Mit einer langen Liste an möglichen kulinarischen Datingideen und -locations traf ich mitten in ihr Herz. Trotz des Vorsatzes, nur in der näheren Umgebung jemanden zu suchen, ließ sie sich auf eine Verabredung mit mir ein. Denn die Versuchung – so Monika – auf einen Gleichgesinnten zu treffen, war zu groß.

„Der Aufregung geschuldet, redete ich ohne Punkt und Komma“

Wir starteten an einem Freitag mit einem Frühstück in ihrem Lieblings-Café. Vom ersten Moment an ahnten wir beide, dass das hier etwas Besonderes werden könnte. Wir stellten fest, dass Kochen, hochwertiges Essen und gute Weine für uns beide zum Lebensmantra dazugehören. Auch sind wir Menschen mit Ehrgeiz, Visionen und Träumen. Der Aufregung geschuldet, redete ich ohne Punkt und Komma. Drei Stunden, unzählige Tees und Kaffees später, spazierten wir durch die Innenstadt und hatten nur Augen füreinander. Wollten wir ein weiteres Date? Aber sicher!

„Die Zeit verging wie im Flug“

Ich arrangierte meine Geschäftstermine so, dass ich bereits am darauffolgenden Mittwoch wieder in ihrer Nähe war. Diesmal für ein Abendessen bei ihrem Lieblingsitaliener. Wieder verging die Zeit wie im Flug. Für den nächsten Tag hatte Monika geplant, mit Freunden ihren neuen Kleiderschrank aufzubauen. Da ich sie unbedingt wiedersehen wollte, bot ich ihr spontan meine Hilfe an. Monika ergänzt: „Es beeindruckte mich, als er tatsächlich vorbeikam und sofort mit anpackte. Ob er da schon geahnt hat, dass in diesem Kleiderschrank, kurze Zeit später seine ganze Kleidung hängen würde?“

„Die Idee zu einer gemeinsamen Gourmetliste wurde geboren“

Die Krönung der Woche bildete dann ein genussvolles Essen im „Merkles“ in Endingen. Es war unglaublich, wie wir uns stundenlang über Essen und Wein unterhalten konnten. An diesem Abend wurde die Idee zu einer gemeinsamen Gourmetliste geboren. Wir schrieben all die Lokale auf, die wir gerne einmal mit dem anderen teilen oder ausprobieren möchten. Ambitioniert – aber wir freuen uns jetzt schon auf die Umsetzung. Der Zauber des Abends führte unweigerlich zum ersten Kuss. Und von dem Moment an wussten wir, dass wir zusammengehören.

„Verrückt – aber auch unheimlich verliebt“

Was dann folgte, gleicht einer vorgespulten Beziehungsanbahnung: Zunächst der erste gemeinsame Urlaub am Wolfgangsee im legendären „Rössl“.  Beim Check-out haben wir gleich schon für das nächste Jahr gebucht. Dann zog ich, nachdem wir uns vier Wochen kannten, direkt zu Monika. Verrückt – aber auch unheimlich verliebt. Auch nach einem halben Jahr des Zusammenwohnens und zwei weiteren gemeinsamen Urlauben haben wir diese Entscheidung zu keiner Sekunde bereut und sind glücklich, dass wir uns haben. Und außerdem: Seit unserer ersten Begegnung habe ich 10 kg Gewicht verloren. Trotz all des vielen guten Essens und Weines.“

Jetzt kostenlos anmelden

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzhinweise. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich).