Familienglück ohne festen Partner? Fast jeder dritte Single in Österreich wünscht sich ein Kind

Single-Leben  |  29. März 2019

Das traditionelle Verständnis von Familie besteht in der Regel aus Vater, Mutter, Kind. Aber ist das schöne Familienidyll nur etwas für Menschen, die in einer erfüllenden Paarbeziehung sind? Fast ein Drittel der heimischen Singles wünscht sich mindestens (noch) ein Kind – doppelt so viele Männer wie Frauen. Mehr als die Hälfte würden aber lieber auf Kinder verzichten, als alleine eines zu bekommen. Mehr als jeder fünfte Alleinstehende kann sich das Babyglück auch ohne festen Partner vorstellen. Das ergab eine österreichweite Studie im Auftrag der Online-Partneragentur ElitePartner, die von marketagent.com durchgeführt wurde.

Oft steht bei Singles die Karriere oder die Weltreise an erster Stelle oder es ist einfach nicht der richtige Partner in Sicht, um eine Familie zu gründen. Aber irgendwann kommt im Leben vieler Singles der Wunsch nach einem Baby auf. Wie sieht es mit Österreichs Alleinstehenden aus – wie ausgeprägt ist der Wunsch nach eigenen Kindern? Und wünschen sie sich auch ohne Mr. Right oder Mrs. Perfect Nachwuchs?

Beziehungsstatus: Single, mit Kinderwunsch

Fast ein Drittel der heimischen Singles wünscht sich (noch) ein Kind. Der größte Teil davon – ein Viertel (24%) – hat noch gar keine Kinder. Mehr als die Hälfte (56%) der unter 30-jährigen hätte gerne Nachwuchs, danach sinkt der Kinderwunsch vor allem bei den Frauen rapide ab. Erstaunlich: Doppelt so viele Männer (39%) wie Frauen (19%) möchten Kinder – auch Männer, die schon Kinder haben, wünschen sich deutlich öfter noch weitere Kinder als Frauen.

Wenn Sie an die Zukunft denken, wünschen Sie sich künftig (noch) ein oder mehrere Kinder?

Kinderwunsch
Kein (weiterer) Kinderwunsch
Unentschlossen
n = 423 Österreicherinnen und Österreicher, Single, 18-69 Jahre

Männer haben größeren Kinderwunsch

„Der Kinderwunsch von Männern ist aufgrund biologischer Gründe weniger altersgebunden als bei den Frauen und daher oft jenseits der 40 ausgeprägter. Auch wenn bereits Kinder da sind, sind Männer aufgeschlossener, was weiteren Nachwuchs betrifft. Die Rolle als Vater steigert zudem bei Männern häufig die emotionale Verbundenheit zur Partnerin und zur Familie. Frauen sehen den Alltag mit Kindern oft realistischer, da sie die Kinderbetreuung von der Geburt bis ins Schulalter stressiger erleben als Männer. Neben dem Wiedereinstieg
ins Berufsleben bleiben sie häufig auch Hauptverantwortliche in der Haushaltorganisation, der Erziehung und täglichen Versorgung des Nachwuchses“, so Lisa Fischbach, Diplom-Psychologin bei ElitePartner.at.

Familie gründen ohne festen Partner?

Ein Leben mit Windelwechseln und anstrengenden Nächten? 18% der Alleinstehenden sind noch unentschlossen, ob sie überhaupt Kinder haben wollen. Genauso viele Singles (18%) schließen Kinder ganz aus und entscheiden sich bewusst dafür, auch ohne Kinder glücklich zu sein. Allerdings können sich 22 Prozent der Singles vorstellen, auch ohne Partner ein Kind zu bekommen. 60% schließen das kategorisch aus.

Alltagsorganisation: Mutter hat Kind auf dem Schoß während sie arbeitet. Das Kind isst dabei und die Mutter muss sich um zwei Dinge gleichzeitig kümmern, daher leidet sie unter einem hohen Mental Load

22%

22 Prozent der Singles können sich vorstellen, auch ohne Partner ein Kind zu bekommen

n = 423 Österreicherinnen und Österreicher, Single, 18-69 Jahre

Informationen zur Studie
  • Art der StudieBevölkerungsrepräsentativ
  • MethodeOnline Access Panel
  • Teilnehmer18-69 Jahre
  • Fallzahln=1.508
  • Erhebungszeitraum18.12.2018 – 03.01.2019
  • InstitutMarketagent
  • Region/Stadt/LandÖsterreich
  • SpracheDeutsch