Frauen ansprechen: So steigerst du im Alltag deine Chancen

von Saskia Balke , 17. Dezember 2018

Frauen ansprechen ist eine Disziplin für mutige Männer. Viele männliche Singles trauen sich im entscheidenden Moment nicht, die Initiative zu ergreifen. Warum das so ist, weiß ElitePartner-Expertin und Diplom-Psychologin Lisa Fischbach. Lass dich von deinen Bedenken nicht abhalten: Mit unseren Tipps und Beispielsätzen kommst du unkompliziert und ohne peinliche Anmachsprüche ins Gespräch. So steigerst du deine Chancen auf ein Kennenlernen zwischen Supermarktregalen und Parkbank.

Was Männer davon abhält, Frauen anzusprechen

Viele weibliche Singles wollen erobert werden und erwarten von Männern, dass sie die Frauen ansprechen. Doch nur 29 Prozent der Männer trauen sich1. Damit verpufft in Alltagssituationen jede Menge Kennenlernpotenzial. Warum nur etwa jeder dritte Mann seine Chance ergreift, obwohl er eine Frau interessant findet, kann unsere ElitePartner-Expertin und Single-Beraterin Lisa Fischbach beantworten. „Wer schüchtern ist oder kein ausgeprägtes Selbstbewusstsein hat, muss dafür seine Komfortzone verlassen. Aus meiner Praxis weiß ich, dass viele Männer befürchten, zurückgewiesen zu werden. Eine unangenehme Vorstellung, vor allem, wenn im Club gleich die Freunde danebenstehen. Einige fühlen sich auch aus der Übung und wissen schlichtweg nicht, wie sie die Situation souverän meistern sollen.“

Eine Frau ansprechen – was sagen?, fragen sich viele. Und wie lässt sich überhaupt erkennen, dass sie das will? Die folgenden Hilfestellungen eröffnen dir in vielen alltäglichen Situationen ganz neue Möglichkeiten.

3 Signale für die Flirtbereitschaft von Frauen

Die gute Nachricht zuerst: Als Mann brauchst du beim Kennenlernen glücklicherweise nicht immer auf volles Risiko zu gehen. Obwohl sich viele Frauen beim Kennenlernen passiv verhalten, vollziehen sie auf subtile Weise den ersten Schritt. Denn es gibt typische Flirtsignale bei Frauen, die ihre Flirtwilligkeit offenbaren. Also, bei der nächsten Gelegenheit einfach die Antennen auf Empfang stellen und erst auf Einladung Frauen ansprechen – Tipps wie die folgenden helfen, die Körpersprache der Frau richtig zu deuten:

  1. Augenkontakt und Blicke: Gefällst du einer Frau, sucht sie mehrfach Blickkontakt und kombiniert das Spiel mit den Augen mit einem Lächeln. Koste den Flirt auf Abstand ruhig so lange aus, bis du dir sicher bist, dass die Frau interessiert ist. Vorteil: Je bestärkter du dich fühlst, desto lockerer wirkst du.
  2. Zugewandte Haltung: Ein Tipp beim Flirten, den du nicht vernachlässigen solltest: Studiere die Körpersprache der Frau. Bevor du die Frau ansprichst, verrät eine zugewandte und offene Haltung, dass sie interessiert ist. Verschränkte Arme lassen hingegen auf Distanz schließen.
  3. Spiegeln der Körperhaltung: Spiegelt die Frau unbewusst deine Körpersprache, ist sie dir zugeneigt. Teste sie, indem du beispielsweise auf dem Barhocker die Beine übereinanderschlägst und deinen Kopf aufstützt. Führt sie ähnliche Bewegungen aus, stehen die Chancen gut.

Frauen ansprechen – Beispiele für den Alltag

Wenn du Frauen ansprechen lernen willst, macht Übung den Meister. Je öfter du über deinen Schatten springst und auch mal mit der älteren Nachbarin oder der Verkäuferin einen Small-Talk führst, umso gelassener bist du, wenn es darauf ankommt. Du brauchst nur noch Gesprächsthemen zu finden, die zur Situation passen, und kannst so auf unverfängliche Weise Frauen ansprechen. Tipps wie die folgenden machen es dir leichter! Unsere Beispielsätze veranschaulichen zudem, welche offenen Fragen eine Frau zum Antworten verleiten und wie du so ein ganzes Gespräch aufbauen kannst. Wichtig: Bleib immer bei der Wahrheit und passe die Beispiele an. Nur so wirkst du authentisch. Die Frage nach einem ersten Date solltest du übrigens nur dann platzieren, wenn du das Gefühl hast, dass sie dasselbe empfindet wie du – andernfalls riskierst du es einen Korb zu bekommen.

Im Fitnessstudio: Fingerspitzengefühl beim Training

Wenn du Frauen ansprechen willst, die neben dir trainieren, ist Fingerspitzengefühl gefragt. Auch, wenn du sie sexy findest: Verschwitzt und auf ihr Training konzentriert, sind viele Frauen nicht auf Kontaktaufnahme eingestellt. Sieh daher lieber von persönlichen Komplimenten ab. Frag beim Kennenlernen stattdessen etwas Unverfängliches, beispielsweise, ob sie schon mal ein Personal Training gebucht hat. Reagiert sie offen und freundlich, kannst du ihr anbieten, sich bei einem Eiweißshake näher darüber zu unterhalten.

Beispiel: „Hallo, ich bin neu hier im Studio und will mir noch einen Trainingsplan erstellen lassen. Kannst du mir einen Trainer empfehlen, der gut berät?“… „Ich finde den Barbereich ganz nett. Wollen wir dort später noch etwas zusammen trinken?“

Im Park oder in der S-Bahn: Die Aufhänger liegen auf der Straße

Ob an einem entspannten Sommertag im Park oder morgens in der S-Bahn: Wenn du unterwegs Frauen ansprechen möchtest, solltest du schnell die Situation erfassen und daraus die passenden Themen ableiten. Sie hört über Kopfhörer Musik? Zeig ihr mit Gesten, diese aus dem Ohr zu nehmen und frag, welche Musik sie gerade so glücklich aussehen lässt. Sie liest ein Buch? Dann hast du ebenfalls einen guten Aufhänger.

Beispiel: „Sorry, dass ich dich beim Lesen störe. Ich suche gerade nach einem Roman für meinen Urlaub. Würdest du das Buch empfehlen?“ … „Danke für den Tipp, ich fliege ja schon morgen nach Portugal. Warst du auch schon mal da?“ … „Ich würde mich freuen, wenn ich dich nach meiner Rückkehr zu einem Kaffee einladen darf. Gibst du mir deine Nummer?“

Im Supermarkt: Hilflos wirken hilft

Frauen ansprechen – was sagen, wenn du gerade im Supermarkt einkaufst? Eigentlich ist dieser alltägliche Ort gut dafür geeignet, wenn du flirten lernen willst. Der Blick in den Einkaufskorb verrät nämlich viel über den Beziehungsstatus. Bei Sushi von der Frischetheke, Bio-Obst, einem kleinen Vollkornbrot stehen die Chancen beispielsweise gut, dass sie keinen Freund hat. Eine Sorge weniger! Versuch dann verschiedene Strategien: Frag nach der Käsetheke, bitte um einen Tipp, wie du eine reife Mango erkennst oder lass die attraktive Frau an der Kassenschlange vor.

Beispiel: „Entschuldigung, ich suche nach Backmischungen.“… „Super, und da ist dann schon alles drin, oder?“… „Was ist dein Lieblingskuchen?“ … „Den haben die glaube ich auch im Café nebenan! Kennst du das?“ … „Vielleicht kann ich dich ja mal auf ein Stück Apfelkuchen einladen?“

„Ich bin schüchtern. Frauen ansprechen schön und gut – aber wie springe ich über meinen Schatten?“

Wenn du eine Frau ansprechen willst und dir beim Lesen der Beispiele Angstschweiß ausbricht, weil du ein schüchterner Mann bist, hast du zwei Möglichkeiten:

  1. Du stehst zu deiner Schüchternheit. Am besten thematisierst du deine Hemmungen ohne Umschweife. Da kann, wenn du Frauen ansprichst, der erste Satz lauten: „Ich bin eigentlich wahnsinnig zurückhaltend. Aber ich musste dich unbedingt ansprechen, auch wenn ich jetzt wahrscheinlich rot anlaufe.“ Das wirkt sympathisch und nimmt Druck aus der Situation.
  2. Du meldest dich bei einer Partnervermittlung wie ElitePartner Bei der Online-Partnersuche entfällt der erste Schritt, eine Frau anzusprechen, ohne etwas über sie oder ihren Beziehungsstatus zu wissen. Bei dem schreiben der ersten Nachricht sind die Hemmungen weniger ausgeprägt und beim ersten Date kennt ihr euch bereits über eure Profile und Nachrichten.

Fazit: Frauen ansprechen – mit unseren Tipps vergrößerst du deine Chancen

Wenn du schon öfter Frauen ansprechen wolltest, es dir im entscheidenden Moment aber die Sprache verschlagen hat, helfen dir unsere Tipps. Mit der folgenden Checkliste im Hinterkopf kannst du in verschiedenen Alltagssituationen auf unverkrampfte Weise ein Gespräch eröffnen. Es erwartet dich ein echtes Aha-Erlebnis: So einfach lassen sich Frauen ansprechen! Beispiele, wie du ohne Angst vor Zurückweisung den ersten Schritt machen kannst, findest du in diesen 6 Schritten noch einmal zusammengefasst:

  1. Du vermeidest einen Korb, wenn du auf Flirt-Einladungen wartest. Frauen nutzen Blickkontakt, zugewandte Haltung und das Spiegeln deiner Körperhaltung.
  2. Bevor du eine Frau ansprichst, analysier kurz die Situation und such einen passenden Gesprächsaufhänger
  3. Halte es simpel und authentisch, damit der Aufhänger nicht konstruiert wirkt
  4. Offene Fragen lassen ein kleines Gespräch entstehen
  5. Schließe eine Frage nach der Telefonnummer oder einem Kaffeetrinken an – aber nur, wenn du einen positiven Eindruck ihrerseits gewonnen hast
  6. Zurückhaltende Männer sprechen am besten offen darüber, dass dich die Kontaktaufnahme viel Überwindung kostet oder melde dich einfach bei einer Partnervermittlung wie ElitePartner an