Frau prüft im Spiegel ihre Attraktivität

Bin ich attraktiv? So steigerst du deine Anziehung

von Maren Jannen , 26. September 2019

Zu groß, zu klein, zu dick, zu alt? Zu schüchtern, zu dominant? Die Frage „Bin ich attraktiv?“ hat sich jeder schon einmal gestellt: Schließlich entscheidet vor allem beim Flirten oder Knüpfen neuer Kontakte der erste Eindruck schnell darüber, ob das Interesse geweckt wurde oder nicht. Doch worin liegt eigentlich das Geheimnis von Anziehung? Lies unsere Tipps, wie Singles ihre Attraktivität steigern können und erfahre im Selbsttest, wie attraktiv du auf andere Menschen wirkst.

Inhaltsverzeichnis:

Was bedeutet Attraktivität eigentlich?

Das Wort „Attraktivität“ stammt aus dem lateinischen „attrahere“ und bedeutet übersetzt „an sich ziehen“. Es gibt subjektive und objektive Kriterien die den Begriff prägen.

  1. Grundsätzlich versteht man darunter die Anziehungskraft, die ein Betrachter für ein Objekt empfindet: „Sowohl äußerliche Eigenschaften (Schönheit) als auch Wesenseigenschaften wie Charakter, Geist, Charisma und soziale Stellung, können Einfluss auf die Attraktivität haben“, erklärt ElitePartner-Expertin und Psychologin Lisa Fischbach. „Je angenehmer oder vorteilhafter etwas eingeschätzt wird, desto attraktiver wirkt es.“
  2. Mehr als gutaussehend: Schönheit strahlt aus! Dem bekannten Halo-Effekt zufolge wirken attraktive Menschen oft auch intelligenter, geselliger und entschlossener – kein Wunder also, dass sie als anziehender wahrgenommen werden1.
  3. Schönheit kommt (auch) von innen: Attraktive Menschen definieren sich nicht nur durch ihr Äußeres. So zeigt unsere ElitePartner-Studie, dass man(n) mit guten Manieren bei 88 Prozent der Frauen als potentieller Partner anziehend wirkt. Eine Frau, die sich treu und warmherzig zeigt, zieht neun von zehn Männern an. Daneben ist es sieben von zehn Männern wichtig, dass ihre Partnerin gut aussieht. Auch möchten Männer in einer Beziehung gemeinsam lachen können – 91 Prozent wünschen sich eine humorvolle Partnerin23.
  4. Attraktivitätsurteile werden von Emotionen geleitet: Bereits vorhandene Gefühle, die man gegenüber einer Person hat, fließen in die Beurteilung mit ein, wie attraktiv man jemanden findet.
  5. Die Relevanz von Attraktivität – anderes Alter andere Ansprüche: Das Aussehen als wesentliches Kriterium bei der Partnerwahl scheint sich mit zunehmendem Lebensalter nicht zu bewähren. So achten 65 Prozent der 30- bis 39-jährigen Frauen darauf, dass ihr potentieller Partner gut aussieht – bei den Frauen über 50 sind es nur noch 43 Prozent. Auch bei Männern verschieben sich die Prioritäten: 50- bis 59-Jährige (56 Prozent) legen bei der Partnersuche ab 50 weniger Wert auf das Äußere des Gegenübers Singles mit 30 (30 bis 39-Jährige; 61 Prozent)4.
  6. Die Attraktivität einer Frau oder eines Mannes ist von der Erwartungshaltung des Betrachters abhängig: Jemand, der beispielsweise nur eine Affäre sucht, stellt unter Umständen andere Partnerwahl-Kriterien als jemand, der sich eine langfristige Beziehung wünscht. Auch gelten bei der Partnersuche andere Kriterien als zum Beispiel bei Kollegen oder Bekannten.
  7. Erst das Zusammenspiel aus inneren Werten und äußerem Erscheinungsbild beantwortet die Frage Bin ich attraktiv?: Ein noch so schönes und makelloses Aussehen hilft langfristig auch nicht, wenn der Charakter und die Ausstrahlung nicht dazu passen.

Die Antwort auf die Frage „Wie attraktiv bin ich?“ ist also eine sehr komplexe und unterliegt in der Regel subjektiven Wahrnehmungen.

Bin ich attraktiv? 7 Praxistipps für Singles

Es gibt viele Möglichkeiten, wie du deine Attraktivität – zum Beispiel bei einem Date – bewusst verbessern kannst. Denn auch, wenn das Aussehen ein wichtiger Faktor für das erste Stimmungsbild ist, so kann durchaus auch vieles von dir positiv beeinflusst werden. Mit folgenden Flirttipps kannst du deine Attraktivität steigern:

  1. Achte auf ein gepflegtes Erscheinungsbild: Du musst optisch keinen Modelansprüchen gerecht werden. Doch essentiell ist eine gute Körperhygiene. Vor allem der Geruch ist oft entscheidend darüber, ob man jemanden „riechen“ kann oder nicht. Auch saubere Kleidung, gewaschene Haare und gepflegte Fingernägel erhöhen deinen Attraktivitätsfaktor und zeigen deinem Gegenüber, dass du auf dich achtest.
  2. Blicke deinem Gegenüber beim Gespräch in die Augen: Ein gerader, offener Blick spricht für Selbstbewusstsein und Interesse am Gegenüber. Versuche daher, sowohl wenn du sprichst als auch wenn du zuhörst, deinem Gesprächspartner direkt in die Augen zu schauen. Weichst dem Blickkontakt immer wieder nervös aus, erscheinst du unsicher oder im schlimmsten Fall desinteressiert, was sich negativ auf deine Attraktivität auswirkt.
  3. Achte auf eine freundliche Mimik: Wer mit einem verkniffenen Gesicht auf ein Date geht, braucht sich nicht wundern, wenn keine positive Stimmung aufkommt. Humorvolle Frauen und Männer kommen dagegen besonders gut an. Daher: Schenke deinem Gegenüber mit einer positiven Ausstrahlung ein Lächeln, damit kannst du deine Wirkung steigern und schaffst gleichzeitig Nähe.
  4. Trete selbstbewusst auf: Vor allem durch eine gerade und offene Körperhaltung kannst du Aufmerksamkeit auf dich ziehen, denn sie zeigt: Du fühlst dich wohl in deiner Haut. Ein gesundes, selbstbewusstes Körpergefühl ist zudem unerlässlich, um sexuelle Anziehungskraft zu erzeugen.
  5. Zeige Interesse: Wer nur von sich selbst erzählt, wirkt schnell wie eine dominante, bedürftige oder narzisstische Persönlichkeit. Achte daher auf ein ausgeglichenes Redeverhältnis zwischen dir und deinem Gesprächspartner. Stellst du Fragen zum Kennenlernen, kannst du dich annähern und deine Aufmerksamkeit für die andere Person unter Beweis stellen.
  6. Profitiere vom Halo-Effekt: Beim sogenannten Halo-Effekt wirkt ein einzelnes Merkmal einer Person so stark, dass andere Attribute in den Hintergrund rücken Außerdem wird ausgehend von diesem Merkmal auf weitere Eigenschaften geschlossen. Präsentiere dich also von deiner besten Seite, trage Kleidung, die dir schmeichelt, setze auf Accessoires, die deine Vorzüge betonen und wähle Farben, die zu deinem Typ passen.
  7. Auch beim Online-Dating zählt das Erscheinungsbild: Wecke mit einem schönen Profilbild zunächst das Interesse deines Betrachters. Anschließend hast du die Chance, auch mit deinen inneren Werten, deinem Humor und deinem Charakter zu überzeugen und somit als Gesamtpaket Attraktivität auszustrahlen.

Fazit: Beantworte dir die Frage „Bin ich attraktiv?“ im Selbsttest

Jeder Mensch empfindet etwas Anderes als attraktiv: Während die erfolgreiche Geschäftsfrau mit der schlanken Traumfigur noch immer nach einem geeigneten Partner sucht, kann sich die lässige Nachbarin, die ihre Kurven lediglich in Jeans und Tanktop in Szene setzt, vor Angeboten kaum retten. Es gibt viele verschiedene Facetten von Attraktivität und Schönheit.

Und wie sieht es bei dir aus? Legst du viel Wert auf dein äußeres Erscheinungsbild? Erhältst du oft Komplimente, wirst du manchmal von anderen angesprochen? Fühlst du dich wohl in deiner Haut? Mache unseren Selbsttest zum Thema „Bin ich attraktiv?“ und erfahre, wie du auf andere Menschen wirkst.

Und keine Angst: Du musst kein Adonis sein, um Singles erfolgreich kennenzulernen und am Ende einen Mann bzw. eine Frau zu finden. Denn erst der Mix aus einem gepflegten Äußeren, innerer Zufriedenheit und einer gesunden Selbstliebe macht dich zu dem attraktiven Menschen, der du bist.

Testen Sie Ihre Attraktivität

Wie attraktiv sind Sie? Sind Sie gesegnet mit einer Vielzahl äußerer Reize? Oder ist es eine Symbiose aus Optik, Charme und Individualität? Gibt es vielleicht Verbesserungspotenzial? Machen Sie unseren Test und finden Sie es heraus.

  1. [1/12] Können Sie spontan aufzählen, was an Ihnen besonders attraktiv ist?

  2. [2/12] Ihre Einstellung zum Altern:

  3. [3/12] Sie sind auf einer Party, auf der Sie niemanden außer dem Gastgeber kennen. Was tun Sie?

  4. [4/12] Sie müssen einen Vortrag vor großem Publikum halten. Kurz vorher ...

  5. [5/12] Im Café sehen Sie einen interessanten Mann. Wie leicht fällt es Ihnen, Blickkontakt herzustellen?

  6. [6/12] Welche Eigenschaft schätzen Ihre Freunde an Ihnen?

  7. [7/12] Legen Sie großen Wert auf Ihr Äußeres?

  8. [8/12] Im Freundeskreis ...

  9. [9/12] Sie übernehmen die Hauptrolle in einem Film. In welchem?

  10. [10/12] Können Sie andere Menschen von Ihren Ideen überzeugen?

  11. [11/12] Passiert es manchmal, dass Sie etwas tun und Raum und Zeit um sich herum vergessen?

  12. [12/12] Wenn Sie alte Fotos von sich ansehen ...