Frau denkt über Rache am Ex nach

Rache am Ex – eine wahre Genugtuung?

von Luisa Münch , 20. Jänner 2020

Für Sie war es die große Liebe, für Ihren Ex-Partner oder Ihre Ex-Partnerin augenscheinlich nicht – umso verletzter fühlen Sie sich nach einer Trennung. Verlassen zu werden schmerzt, und nicht selten verlockt es, Rache am Ex zu nehmen. Erfahren Sie, warum Sie Ihrem Racheimpuls jedoch besser nicht nachgeben sollten und welche Methoden es gibt, um die oder den Ex auf subtile Art und Weise viel erfolgreicher eifersüchtig zu machen.

Warum Rache am Ex den Schmerz meist nicht lindert

Eine Trennung zu verarbeiten, fällt den meisten Menschen sehr schwer, insbesondere dann, wenn die Beziehung nicht in beiderseitigem Einverständnis beendet wurde. Schnell entsteht bei dem verlassenen Part der Eindruck, die Gefühle des Partners seien nur eine Lüge gewesen. In solchen Situationen wünschen wir uns oft Gerechtigkeit und vermuten, es würde uns befriedigen, wenn der andere ebenso litt wie wir selbst. So verständlich diese Rachegefühle sind, sollten Sie sich von Ihren Racheideen für den Ex besser wieder verabschieden. Denn auch, wenn sich die Rache in Gedanken nach Genugtuung anfühlt – in der Realität hilft sie nur selten, und zwar aus folgenden Gründen.

Rache verlängert den Trennungsschmerz

Ein Beziehungsaus ist verletzend und oft dauert es Wochen oder Monate, über den Schmerz hinwegzukommen. Solange sich Ihre Gedanken hauptsächlich um Ihren Ex-Partner drehen, wird auch der Trennungsschmerz weiter fortbestehen und der schmerzhafte Prozess des Verarbeitens und Vergessens des Ex sehr viel länger dauern.

Die Wut auf den Ex nimmt immer weiter zu

Rachegefühle entstehen aus der Wut auf den Ex, die ein wichtiges Gefühl ist, um mit einer Partnerschaft abschließen zu können. Steigern Sie sich jedoch in diese Wut hinein, wird sie nicht abschwächen, sondern immer stärker werden, sodass ein ungesunder Kreislauf entsteht. Denn Rache schafft, wenn überhaupt, nur kurzzeitige Befriedigung, die Sie dann immer wieder mit neuen Racheplänen zu erreichen versuchen. Langfristig gesehen werden Sie Ihre Verletztheit aber nicht damit überwinden können, Ihren Ex-Partner ebenfalls zu verletzen.

Die negativen Emotionen wirken sich auf Ihre Gesundheit aus

Wer über einen langen Zeitraum nur negative Gefühle wie ebendiese Wut in sich trägt, wird das auch körperlich zu spüren bekommen. Ihr Stresslevel wird ansteigen und Sie werden sich angespannter und gereizter fühlen, was auf Dauer nicht gesund ist. Statt sich auf die Rache an Ihrem Ex-Geliebten zu fokussieren, konzentrieren Sie sich also lieber auf sich und darauf, was Ihnen guttut.

Auch andere leiden unter Ihren Racheaktionen

Ob Kinder oder ein gemeinsamer Freundeskreis – wenn Sie sich an Ihrem Ex rächen wollen, wird auch Ihr soziales Umfeld einiges davon mitbekommen. Sei es nur durch Ihre andauernden negativen Gefühle oder Ihre Gereiztheit. Im schlimmsten Fall kann es so weit kommen, dass Sie durch die Trennung nicht nur Ihren Ex-Partner verlieren, sondern auch die Beziehung zu gemeinsamen Freunden oder gar Familienmitgliedern aufs Spiel setzen.

7 Methoden, um den Ex eifersüchtig zu machen – auf niveauvolle Art

Mit fiesen Racheaktionen schaden Sie also nicht nur Ihrem Ex, sondern auch sich und vielleicht sogar Ihrem Umfeld. Um das zu vermeiden, sollten Sie sich lieber auf Ihr eigenes Wohl konzentrieren. Dennoch kann es natürlich schwerfallen, den Partner zu vergessen, insbesondere, wenn Sie noch immer in Kontakt mit Ihrem Ex stehen. Statt Ihren Rachegefühlen nachzugeben, können dezente Methoden in diesem Fall viel besser helfen, um Ihre Ex-Freundin oder Ihren Ex-Freund eifersüchtig zu machen.

  1. Trauen Sie sich, Ihren Typ zu verändern
    Eine Typveränderung ist ein wahrer Klassiker nach Trennungen. Bei Frauen äußert sie sich oft durch eine neue Frisur oder die Änderung des Kleidungsstils, Männer beginnen häufig, wieder mehr Sport zu treiben. Von dieser ersten Methode für einen Neuanfang profitieren Sie gleich zweierlei: Einerseits steigert ein neuer Look das eigene Selbstbewusstsein, andererseits wirken Sie so auf Ihr Umfeld und auch Ihren Ex attraktiver.
  2. Zeigen Sie ihm, wie selbstbewusst Sie sind
    Bestimmt verursacht es bei Ihnen gemischte Gefühl, wenn Sie sich vorstellen, Ihren Ex nach dem Beziehungsaus wiederzusehen. Ob ein zufälliges Treffen beim Einkaufen oder ein vorhersehbares Wiedersehen beim Geburtstag eines gemeinsamen Freundes – nutzen Sie solche Ereignisse für sich. Zum Beispiel, indem Sie offen auf Ihren Ex-Partner zugehen, im Gespräch Selbstsicherheit ausstrahlen und vermitteln, dass Sie sich wohlfühlen. Ihr Selbstbewusstsein wird ihm oder ihr sicherlich auffallen und die Frage hervorrufen, woher Ihre positive Ausstrahlung rührt.
  3. Nutzen Sie die sozialen Medien
    Nach einer Trennung mal kurz bei WhatsApp, Instagram und Co. schauen, wie es dem Ex ergeht? Die meisten Menschen reizt ein kurzer Profil-Check des Ex-Partners. Genau das können auch Sie sich zunutze machen, zum Beispiel mit positiven Kommentaren bei Facebook oder Bildern von Abenden mit Freunden bei Instagram. Auch mit einem glücklichen WhatsApp-Status können Sie eine Frau oder einen Mann durchaus eifersüchtig machen. Achten Sie jedoch darauf, nicht ständig Bilder mit neuen Bekanntschaften oder intime Fotos zu posten – das wirkt nicht selbstbewusst, sondern aufmerksamkeitssuchend.
  4. Sprechen Sie nicht mit allen Freunden über Ihren Trennungsschmerz
    Obwohl sie online ein anderes Bild von sich zeigen, leiden Sie noch immer sehr unter dem Beziehungsende? Wägen Sie ab, mit wem Sie Ihre Emotionen teilen. Denn gemeinsame Freunde könnten es durchaus an Ihren Ex herantragen, wenn Sie ihn oder sie noch immer sehr vermissen. Beziehen Sie also lieber zwei, drei enge Freunde Ihrerseits in Ihre Gefühlslage ein und vermitteln Sie an gemeinsame Bekannte, dass die Trennung natürlich geschmerzt hat, Sie die Zeit für sich und Ihre neuen Freiräume aber sehr genießen.
  5. Konzentrieren Sie sich auf andere Lebensbereiche
    In den letzten Jahren ist ein Hobby zu kurz gekommen oder die Treffen mit Freunden haben abgenommen? Widmen Sie sich jetzt den Lebensbereichen, die während der Beziehung wenig Beachtung erhalten haben. Das kann auch bedeuten, etwas Neues zu lernen oder beruflich einen Karrieresprung ins Visier zu nehmen. So zeigen Sie Ihrem Ex-Partner, dass Sie nicht auf ihn oder sie angewiesen sind und Ihr Leben auch allein genießen.
  6. Verabreden Sie sich auf ein Date
    Eine der häufigsten Ursachen für Eifersucht ist es, wenn einer der beiden Partner sich nach der Trennung neu verliebt – und das schneller als der andere. Vielleicht waren auch Sie schon einmal auf einen Ex eifersüchtig, weil dieser kurz nach Beziehungsende bereits eine neue Bekanntschaft hatte? Wenn Sie wieder offen für Neues sind und auf das ein oder andere Date gehen, sorgt das aber nicht nur für Eifersucht bei Ihrem Ex, sondern auch für Glücksgefühle bei Ihnen. Lassen Sie also neue Bekanntschaften zu und signalisieren Sie so, dass Sie die Trennung gut überwunden haben.
  7. Werden Sie selbst wieder richtig glücklich
    All die beschriebenen Methoden dienen dazu, dass Sie selbst wieder glücklich werden – ganz ohne Ihren Ex-Partner. Indem Sie auf sich selbst achten und genau die Dinge unternehmen, auf die Sie Lust haben, wird Ihnen das früher oder später gelingen. Eifersüchtige Männer und Frauen werden dieses Glück sicherlich hinterfragen und herausfinden wollen, woher Ihre Zufriedenheit stammt. Aber auch dann, wenn Ihr Ex bereits vollständig mit der Partnerschaft abgeschlossen hat und nicht eifersüchtig wird, haben Sie so die beste Ausgangssituation geschaffen, um selbst wieder offen nach vorne zu blicken.

Fazit: Achten Sie auf Ihr Wohl, statt Rache am Ex zu nehmen

So schmerzhaft eine Trennung auch ist, sich am Ex zu rächen, schafft maximal kurzzeitig Befriedigung und ist keine gute Idee. Denn damit werden Sie Ihren persönlichen Trennungsschmerz nur verlängern, sich in die Wut auf Ihren Ex-Partner hineinsteigern und schlimmstenfalls auch andere Personen unter Ihrem Beziehungsaus leiden lassen. Versuchen Sie stattdessen die Beziehung abzuschließen, indem Sie sich mehr Zeit für andere Lebensbereiche nehmen, Dates haben und Ihr eigenes Selbstbewusstsein stärken. Vielleicht gelingt es Ihnen damit, den Mann oder die Frau eifersüchtig zu machen, der oder die die letzten Monate oder Jahre an Ihrer Seite war. Das Gute ist jedoch, dass Sie dies gar nicht unbedingt müssen. Denn wenn Sie nach einer Trennung Ihr eigenes Glück zurückerlangen, können Sie sich ganz neu auf das einlassen, was Ihnen guttut. Gehen Sie also offen auf Partnersuche und finden Sie den Menschen, der zu Ihnen passt und Sie wirklich verdient hat.