Mann lächelt Frau an

Gesprächsthemen beim Date: So wird deine Konversation zum Erfolg

von Maren Jannen , 10. Jänner 2019

Das schlimmste Szenario: Vor Aufregung hat es dir die Sprache verschlagen und du findest keine Gesprächsthemen für das Date. Doch sei beruhigt: Du kannst dich schon im Vorfeld auf euer Treffen vorbereiten und dir Gesprächsthemen für das erste Date überlegen, die dir einen lockeren Einstieg in die Unterhaltung ermöglichen. Lies hier, welche Themenfelder am beliebtesten sind, mit welchen Fragen du punkten kannst und was du lieber vermeiden solltest.

Inhaltsverzeichnis:

Gesprächsthemen beim ersten Date: eine gute Vorbereitung entspannt

Vor dem ersten Treffen nervös zu sein, ist völlig normal und gehört dazu. Damit du jedoch Oberwasser behältst, kannst du dich auf das Gespräch mit folgenden Tipps vorbereiten:

1. Such nach spannenden Details im Dating-Profil

Wie tickt dein Gegenüber, wofür interessiert er/sie sich und was zeichnet ihn/sie aus? Das Profil deines Flirtpartners verrät dir einiges, was du als Gesprächsthema beim Date nutzen kannst. So bist du gleich doppelt erfolgreich: Zum einen zeigst du, dass du dich intensiv mit der anderen Person befasst hast. Zum anderen redest du über Themen, bei denen du dir sicher sein kannst, dass sie bei deinem Gegenüber auf Interesse stoßen. Du siehst zum Beispiel im Profil, dass er/sie auf Comics steht? Dann frag doch zum Beispiel, ob er/sie schon die neuste Marvel-Verfilmung im Kino gesehen hat und ob der Teil genauso gut umgesetzt worden ist wie die vorherigen.

2. Halte Anekdoten über dich selbst parat

Leg am besten nicht nur ein paar Fragen an dein Gegenüber zurecht, sondern überleg dir auch einige interessante Anekdoten als Gesprächsthema über dich selbst, die du beim Date gern teilen möchtest. So kannst du bereits im Vorfeld bestimmen, welches Bild du von dir vermitteln möchtest. Besonders gut kommt an, wenn du dich in den Geschichten selbst nicht zu ernst nimmst und Small-Talk-Themen über lustige Ereignisse anstößt, die deinen Date-Partner zum Schmunzeln bringen. Das lockert die Stimmung und zeichnet ein sympathisches Bild von euch.

3. Such Themen heraus, die dich wirklich interessieren

Versuche, vorrangig über Themen zu sprechen, die dich auch wirklich interessieren. Dein Gegenüber merkt relativ schnell, wenn du dich langweilst oder der Dialog erzwungen wirkt. Du willst schließlich nicht gekünstelt, sondern authentisch und ehrlich herüberkommen.

Das sind die beliebtesten Gesprächsthemen beim Date

Beruf, Träume, Ängste oder doch lieber Hobbys – sind neutrale Themen besser geeignet als persönliche und wie viel darf und soll man auf dem ersten Date von sich preisgeben? Laut unserem ElitePartner-Trendmonitor 2009 gibt es durchaus Themen für das erste Date, die beliebter sind als andere:

1. Anekdoten aus dem Alltag

Am besten kommen bei den befragten Singles kleine Anekdoten aus dem Leben ihres Gegenübers an. Sie sind nicht nur unterhaltsam, sondern bieten auch einen guten Einblick in den Alltag des anderen, sein Umfeld sowie seinen Charakter. Zudem kann der Zuhörer hier viele Details erfahren, die als Grundlage für weitere Gesprächsthemen auf dem Date dienen können.

2. Träume und Pläne

Wovon träumt er oder sie, was steht ganz oben auf der Bucketlist? 42 Prozent der Studienteilnehmer gaben an, sich besonders für die Träume und Pläne des Date-Partners zu interessieren. Schließlich ist es nicht unerheblich für eine mögliche Beziehung, ob beide ähnliche Ziele verfolgen oder diese zumindest miteinander kompatibel sein könnten.

3. Reisen und Beruf als Gesprächsthema beim Date

Urlaub, Reisen und auch das Arbeitsleben gelten ebenfalls als sehr beliebte Gesprächsthemen von Männern und Frauen. Hier kann jeder etwas zur Konversation beisteuern – sei es, dass er oder sie von bestimmten Destinationen träumt, bereits einen aufregenden Ort bereist hat oder eine lustige Geschichte aus seinem Beruf zu berichten hat. Zudem sind vor allem Reisen ein positiv konnotiertes Themenfeld, das eine lockere Gesprächsatmosphäre schafft. Es bietet einen unverfänglichen Einstieg, Fragen zum Kennenlernen und offenbart ganz nebenbei viel über die erzählende Person (ist sie zum Beispiel abenteuerlustig und spontan oder eher ruhig und bodenständig?)

Mögliche Fragen beim ersten Date zu den Themen Reisen und Beruf wären zum Beispiel:

  • Was war bisher dein schönster Urlaub?
  • Wo möchtest du unbedingt noch einmal hinfahren?
  • Was war dein schlimmster Urlaubsmoment?
  • Was gefällt dir an deinem Beruf am besten?
  • Wenn du einen anderen Beruf wählen müsstest/dürftest, egal was, was wärst du dann gerne?

4. Das aktuelle Zeitgeschehen und philosophische Gedanken

Nicht ganz unkritisch, aber durchaus aufschlussreich sind Gespräche über das aktuelle Zeitgeschehen. Mehr als jeder vierte Single interessiert sich dafür, wie der Date-Partner das politische Geschehen oder aktuelle Ereignisse auf der Welt bewertet und einordnet. Doch Achtung: Vor allem Diskussionen über zum Beispiel Politik oder Religion, aber auch philosophische Gedanken bieten viel Spannungspotential und können bei kontroversen Ansichten die Stimmung negativ beeinflussen.

5. Interessante Bücher, Filme, Hobbys und Sport

Nicht umsonst heißt es „Sport verbindet“: Gespräche über Hobbys und Sport sind unverfänglich und können bei gefundenen Gemeinsamkeiten zu einer lockeren und vertrauten Stimmung zwischen dir und deinem Date-Partner führen. Auch Bücher und Filme, die du gelesen und gesehen hast, können das Eis brechen. Zwar sind diese Bereiche eher oberflächlicher Natur, doch sind sie zum Kennenlernen gut geeignet.

Gesprächsthemen beim ersten Date richtig einsetzen: Von seicht zu persönlich

Auch wenn einige Fragen beim ersten Date zweifellos spannender sind als andere: Beginne mit eher unverfänglichen Themen wie die Location, deine Anfahrt und die Umgebung. Dies bietet dir die Möglichkeit, erst einmal einschätzen zu können, wie sich die Interaktion mit deinem Gegenüber entwickelt und ob ihr euch sympathisch seid. Ziel des Dates ist schließlich, sich zu beschnuppern und einen ersten Eindruck zu gewinnen. Dies gelingt am besten mit lockeren Gesprächsthemen – auf die Begrüßung beim ersten Date sollte daher nicht unbedingt gleich die Frage nach dem Kinderwunsch folgen.

Bleib zunächst auf sicherem Terrain: Anzeichen auf ein gutes Date ergeben sich wenn man mit unverfängliche Fragen über generelle Interessen, Reisen und Beruf startet. Passend dazu können auch die Alltagsanekdoten eingestreut werden. Läuft es bis hierhin gut und die Chemie zwischen euch beiden stimmt, darf es nun gerne etwas persönlicher werden: Gespräche über Träume, Ziele und Pläne offenbaren euch etwas intimere Einblicke in dein Gegenüber (hier kannst du dann auch nach dem Kinderwunsch fragen). Besser vermeiden solltest du auf dem ersten Date eher negativ belegte Themen wie Krankheiten, Ex-Partner oder deine finanzielle Situation.

10 Fragen für ein interessantes Gespräch beim ersten Date

Fragen zu stellen ist notwendig, um den anderen kennen lernen zu können und Redepausen zu verhindern. Ein paar vorab überlegte Fragen sind also immer gut, um auf eventuell eintretendes Schweigen schnell und souverän reagieren zu können. Wichtig: Sieh diese jedoch nicht als gesprächsfüllend an, sondern lediglich als Vorlage für weitere Entwicklungen. Schließlich besteht ein gutes Gespräch nicht aus mehreren inhaltlich voneinander abgegrenzten Fragen, sondern entwickelt sich spontan von einem Thema zum nächsten. Gesprächsanregend sind zum Beispiel folgende Fragen beim ersten Date:

  1. Auf welche Eigenschaften legst du bei einem anderen Menschen besonders wert?
  2. Wo siehst du dich in zehn Jahren, was möchtest du bis dahin erreicht haben?
  3. Was ist deine Lieblingsjahreszeit und warum?
  4. Wenn du ein Tier wärst, welches wärst du dann?
  5. Welche Superkraft hättest du gerne und warum?
  6. Wenn du eine Millionen Euro gewinnen würdest, was würdest du damit als Erstes machen?
  7. Worüber hattest du den letzten Lachanfall?
  8. Was verstehst du unter romantisch?
  9. Bist du spontan oder planst du lieber?
  10. Was ist für dich ein perfekter Tag?

Vielleicht entdeckt ihr über diese Fragen bereits erste Gemeinsamkeiten oder Besonderheiten, die das Gespräch automatisch und ungezwungen in eine neue Richtung lenken.

Tipp: Überleg dir zu allen Fragen, die du stellen möchtest, auch deine persönlichen Antworten: Dein Gegenüber möchte dich schließlich auch kennenlernen und wird dir die Fragen sicherlich zurückstellen.

3 Notfall-Tipps für das erste Date

Doch was ist, wenn trotz guter Vorbereitung die Nerven blank liegen? Keine Panik: Eloquente Ergüsse während der ersten Begegnung erwartet niemand. Auch mit den simpelsten Gesprächsthemen kannst du das das Eis brechen und ein entspanntes Date verbringen:

Was sage ich nach der Begrüßung? Beginne zum Beispiel das Gespräch, in dem du deiner Verabredung nach der Begrüßung sagst, dass du dich freust, dass es mit dem Treffen geklappt hat. Das schafft gleich zu Beginn eine positive Atmosphäre und steigert das Selbstvertrauen deines Gegenübers. Auch kannst du fragen: Hast du gut hergefunden? Warst du schon mal hier? Schon ist dein Gegenüber am Zug und du kannst erst einmal kurz aufatmen.

Wie gehe ich mit Redepausen um? Redepausen sind völlig normal. Bleib entspannt und tröste dich mit dem Gedanken, dass dein Gegenüber sicher grade auch fieberhaft nach neuen Themen für das erste Date sucht. Lächle einfach, schau ihm/ihr offen ins Gesicht und stell eine vorab überlegte Frage. Zum Beispiel: Was mich wirklich interessieren würde: Wenn du eine Millionen Euro gewinnen würdest, was würdest du damit als Erstes machen?

Darf ich meine Aufregung zeigen? Wenn du sehr aufgeregt bist und sprichwörtlich ein Brett vor dem Kopf hast, dann gib das ruhig zu. Das wirkt offen und charmant und sicher kann dein Date diesen Zustand gut nachvollziehen.

Fazit: Gesprächsthemen für das Date – so klappt’s

Vorfreude ist die schönste Freude – und damit dir vor dem ersten Date die Nervosität und die Angst vor Stille keinen Strich durch die Rechnung macht, kannst du dir bereits im Vorfeld ein paar Gesprächsthemen zum Kennenlernen zurechtlegen. Hier die wichtigsten Tipps im Überblick:

  • Mach im Dating-Profil des anderen spannende Details ausfindig
  • Halte ein paar amüsante Anekdoten über dich selbst parat
  • Stell viele Fragen und hör aufmerksam zu
  • Beginne mit etwas seichteren, unverfänglichen Gesprächsthemen wie Hobbys, Interessen, Reisen und Beruf
  • Stimmt die Chemie zwischen euch, können die Themen auf dem ersten Date im Laufe des Gesprächs persönlicher werden
  • Vermeide negativ konnotierte Themenkomplexe wie Krankheiten oder Ex-Partner
  • Geh souverän mit Nervosität um

Eine gute Vorbereitung gibt dir Sicherheit und die Möglichkeit, bei Bedarf schnell zu reagieren. Und je entspannter du bist, desto spontaner wird sich das Gespräch entwickeln – und die Themen für das erste Date ergeben sich plötzlich von ganz allein.